Letzte Bearbeitung: Sonntag, 22. Mai 2016

TSV Langquaid      Wochenspielberichte 2015/116             JFG Laaber Kickers 06

    Wochenspielberichte 2014/15
Wochenspielberichte 2013/14 Wochenspielberichte 2012/13 Wochenspielberichte 2011/12
Wochenspielberichte 2010/11 Wochenspielberichte 2009/10 Wochenspielberichte 2008/09
Wochenspielberichte 2007/08 Wochenspielberichte 2006/07 Wochenspielberichte 2005/06
 

Woche vom 16.05. - 22.05.2016

Zweistelliger Sieg der A-Junioren zum Saisonabschluss

Einen krönenden 10:0-Sieg feierten die bereits als Meister der Kreisklasse Landshut feststehenden A-Junioren der JFG Laaber-Kickers am letzten Spieltag beim TV Geisenhausen. Obwohl man wegen privater Verpflichtungen auf die zwei Leistungsträger Ricco Schwarz und Noah Croitoru verzichten musste, zeigte die JFG gegen engagiert beginnende Gastgeber von Anfang an wer „Herr im Hause“ ist. Bereits in der fünften Minute eröffnete Thomas Blabl mit einem Volleyschuss aus 10 Metern nach Flanke von David Babic den Torreigen. Zehn Minuten später hatte Geisenhausen die Chance zum Ausgleich als man mit zwei Mann frei vor Christoph Wagner auftauchte, der Keeper der Laabertaler ging aber als Sieger aus diesem Duell heraus. Danach schlug wieder einmal Torjäger Florian Graml zu. Zwischen der 19. und 31. Minute gelang ihm ein lupenreiner Hattrick. Das 5:0 in der 39. Minute gelang dem wiedergenesenem Kapitän Bastian Halbritter mit einem verdeckten Schuss von der Strafraumgrenze. Die Treffer sechs und sieben in der 41. und 45. Minute erzielte Mittelfeldmotor David Babic. In der zweiten Hälfte schalteten die Laaber-Kickers einen Gang zurück, beherrschten aber jederzeit das Spiel. Mit seinen Treffern 38 bis 40 in der 50., 73. und 80. Minute, dem zweiten Hattrick dieses Spiels, krönte Florian Graml seine herausragende Saison nun auch noch mit der Torjägerkrone.

Nachdem man nur das erste Spiel beim SV Landshut Münchnerau verlor (Gillamoos-Samstag J), beenden die Laaber-Kickers diese herausragende Saison mit einer Torausbeute von 120:26 und 63 Punkten und steigen somit nach zweijähriger Abstinenz wieder in die Kreisliga auf.

Die beiden scheidenden Trainer Bosko Babic und Rainer Schuster bedanken sich hiermit bei allen Spielern die zu diesem Erfolg beigetragen haben 

Dies sind namentlich: David Babic, Thomas Blabl, Matthias Blümel, Christian Böckl, Noah Croitoru, Johannes Englbrecht, Dominik Geißler, Florian Graml, Bastian Halbritter, Florian Hauner, Kaan Hein, Maximilian Huber, Ismet Ihtimani, Stefan Kegel, Adrian Luzha, Ricco Schwarz und Stefan Steger

Besonders möchten wir uns bei den aushelfenden B-Junioren bedanken: Christoph Wagner, Kamil Muciek, Matthias Huber, Johannes Zierer, Samuel Roth, Thomas Steffel und Malikhan Gök

 

Woche vom 09.05. - 15.05.2016

 

Nach dem unerwartet hohen 10:0 gegen die (SG) FC Hohenthann – Torschützen: Polat Ötgün (4), Lukas Geisberger (2), Johannes Schweiger (2) , Korbinian Löschenbrand (1) und Fabian Rautenberg (1) - mussten die E1-Junioren des TSV Langquaid unter der Woche zum spielstarken Tabellenzweiten TV Geiselhöring. Die Schützlinge von Jens Dialler und Hans Roth kamen dabei zu einem verdienten 3:1-Auswärtssieg..

Beide Mannschaften wollten in dieser Begegnung den Sieg und so ging es vom Anpfiff an richtig zur Sache. Fabian Rautenberg war es, der in der 4. Minute das 0:1 erzielte. Passgeber war der fleißige Lukas Geisberger. Der Gastgeber drängte sofort auf den Ausgleich und erspielte sich einige Möglichkeiten, die aber in der Abwehr oder bei der Torfrau des TSV, Rebekka Roth – sie vertrat den erkrankten Maxim Dialler  - stecken blieben. Aber auch der TSV hatte seine Chancen, z. B. bei einem Pfostenschuss des wendigen Lukas Geisberger. Für mehr Sicherheit sorgte erneut Fabian Rautenberg in der 21. Minute, als er nach Polat Ötgüns Pass auf 0:2 erhöhte.

In der zweiten Halbzeit begünstigte ein Abwehrfehler des TV Geiselhöring den dritten Langquaider Treffer. Luca Koch besorgte in der 27. Minute nach einem Alleingang über das halbe Feld das 0:3. Anschließend waren noch weitere Torerfolge möglich: Luis Hübner verfehlte zweimal nur knapp das Ziel und der schussgewaltige Korbinian Löschenbrand hatte mit einem weiteren Pfostenschuss  Pech.

In der 37. Minute konnten die Geiselhöringer auf 1:3 verkürzen. Es blieb beim hochverdienten Sieg der Langquaider. Mit diesem Erfolg festigten sie bei sechs Punkten Vorsprung den ersten Tabellenplatz und dürfen weiter von der Meisterschaft träumen.

 

 

Woche vom 25.04. - 01.05.2016

Zweistelliger Sieg der A-Junioren

Nach zuletzt eher dürftigen Leistungen zeigten die A-Junioren der JFG Laaber-Kickers 06 nach ihrer Zwangspause vom vergangenen Samstag (die SG Mirskofen/Oberglaim trat nicht an) ihr wahres Gesicht und schoss die SG SpVgg Niederaichbach mit 10:1 ab.

Von der ersten Minute merkte man, dass die Babic-/Schuster-Elf total fokussiert in dieses Spiel ging und die Partie unbedingt gewinnen wollte. Nach einem Einwurf des agilen Florian Hauner setzte sich Kaan Hein auf Linksaußen durch, brachte die Flanke punktgenau von der Auslinie zurück auf Florian Graml, der den Ball mit der Brust annahm und volley zur Führung vollstreckte (12. Minute). Drei Minuten später schickte der extrem ballsichere Sechser Ricco Schwarz Florian Graml auf die Reise, der sich gegen seinen Gegner durchsetzte und das Leder nach innen spielte. Ein Verteidiger der Gastgeber versuchte noch zu klären, doch seinen abgegrätschten Ball drückte David Babic über die Linie. In der 30. Minute brachte wiederum Ricco Schwarz mit einem weiten Ball Florian Graml ins Spiel, dessen Schuss konnte der Keeper noch abwehren, gegen den Nachschuss von Adrian Luzha war er aber machtlos. Das 4:0 war dann wieder Torjäger Florian Graml vorbehalten, als er ein Missverständnis in der Niederaichbacher Abwehr ausnutzte und den Torhüter überhob. Zwei Minuten vor dem Halbzeitpfiff des souveränen Schiedsrichters Johannes Straßer musste man den Anschlusstreffer der Hausherren hinnehmen. Die ansonsten sehr sichere Innenverteidigung um Stefan Kegel und Matthias Blümel wollte auf Abseits spielen, doch Marcel Koberstein startete in der eigenen Hälfte und lief so auf das vom B-Junioren Malikhan Gök gehütete Tor zu, umspielte diesen und schob sicher ein.

Mit dem gleichen Elan wie in der ersten Hälfte ging das Team auch in den zweiten Abschnitt. Nach Vorlage des eingewechselten Maximilian Huber erzielte David Babic mit seinem linken Fuß aus 16 Metern in der 48. Minute das 5:1. In der 60. Minute wurde Florian Graml im Strafraum von den Beinen geholt, er selbst verwandelte den fälligen Elfmeter. Nur eine Minute später konnte Florian Graml ein Zuspiel aus der Defensive abfangen, hob den Ball aus knapp 30 Metern über seinen Gegenspieler und den Torhüter und David Babic drückte ihn schließlich über die Linie. Dem achten Treffer in der 72. Minute ging wieder eine Vorarbeit des überragenden Florian Graml voraus, Kapitän Bastian Halbritter durfte sich mit einem Schuss aus spitzem Winkel in die Torschützenliste eintragen. Und er erzielte in der 82. Minute auch das 9:1. Auf Zuspiel von Florian Hauner kam er aus 20 Metern frei zum Schuss und der Ball schlug rechts unten im Gehäuse ein. Den Schlusspunkt setzte in der 87. Minute Adrian Luzha, der im Strafraum-Gewühl an das Leder kam und aus sechs Metern vollstreckte – 10:1.

Da der TV Aiglsbach sein Auswärtsspiel bei den Vilstal-Kickers verloren hat,  kann am Samstag mit einem Sieg im Heimspiel gegen die SG Johannesbrunn-Binabiburg bereits vorzeitig die Meisterschaft sichergestellt werden. Spielbeginn ist bereits um 14.00 Uhr im Langquaider Waldstadion, da im Anschluss die erste Mannschaft des TSV Langquaid ihr Heimspiel gegen den SSV Eggenfelden austrägt.

 

C-Junioren - TV Aiglsbach  2:1 (2:0)

 
Die ersten drei Punkte nach der Winterpause fuhren die C-Junioren der JFG Laaber-Kickers 06 an diesem Wochenende ein. Nach einer fünfminütigen Abtastphase wurden die Hausherren mutiger und nutzten Ihre ersten Möglichkeit gleich zum 1:0. Philipp Paintner wurde mit einem Pass in die Tiefe auf die Reise geschickt und vernaschte den Gästekeeper zur Führung. In der Folgezeit waren die Hausherrn spielüberlegen ohne jedoch zu glänzen. Jason Goldschmidt war dann in der 17. Minute zur Stelle und schloss aus acht Metern nach einer Ecke von Thomas Zierer zum 2:0 ab. Kurz vor dem Halbzeitpfiff hielt Lukas Pernpeintner das 2:0 fest, als er einen Kopfball der Gäste glänzend parierte. Die zweite Hälfte begann wie die erste, nur dass die Tore für die Hausherren ausblieben. Die beste Möglichkeit, um das Ergebnis auszubauen, vergaben die Laaber-Kickers durch einen verschossenen Elfmeter. In der 48. Minute lud man dann den Gegner zum Tore schießen ein. Maximilian Obster nutze die erste Chance für den TV Aiglsbach zum 2:1 Anschlusstreffer. Das brachte  auch einen Bruch in das Spiel der Gastgeber und die Ordnung ging etwas verloren. Jedoch konnten die Gäste aus der Hallertau nur noch eine echte Torchance herausspielen. Die Entscheidung hatte dann zehn Minuten vor Schluss Noah Schroers auf dem Fuß, doch freistehend vor dem Tor konnte er den Torwart nicht überwinden. Insgesamt betrachtet war es ein verdienter Sieg der Laaber-Kickers.
 
Am Mittwoch empfangen C-Junioren die DJK-SV Altdorf in Herrngiersdorf.
 

 

FC Neufahrn - E1-Junioren 0:14
Mit einem hochverdienten 14:0 gegen den FC Neufahrn feiert die E1-Junioren des TSV Langquaid am Freitagabend einen hohen Auswärtssieg. Bester Mann auf dem Platz war der Torwart des FC Neufahrn , der immer wieder durch Glanzparaden weitere Tore verhinderte. Selbst der mitgereiste Anhang des TSV klatschte Beifall, wenn dieser wieder eine hundertprozentige Chance vereiteln konnte. Mit dem Spiel können die Trainer Jens Dialler und Hans Roth sehr zufrieden sein, es wurde (fast) alles umgesetzt,  was man im Training geübt und erprobt hatte.
Bester Spieler des TSV war Polat Ötgün mit drei Toren und vier Torvorlagen. In fünf Minuten schaffte Luca Koch einen Hattrick und in den beiden Schlussminuten noch zwei weitere Tore, Lucas Geisberger - seit Wochen in Topform - besorgte zwei 2 Tore, Korbinian Löschenbrand - sichere Stütze der Abwehr - gelangen zwei Tore, Luis Hübner markierte sein erstes Saisontor und Torhüter Maxim Dialler war schließlich per Strafstoß für den TSV Langquaid erfolgreich. In Topform zeigten sich auch die weiteren Spieler Johannes Schweiger, David Gerstl und Rebekka Roth, die in erster Linie dafür sorgten, dass kein Gegentor kassiert werden musste.

Dem fehlenden Fabian Rautenberg wünschen Mitspieler und Trainer gute Besserung und hoffen, dass die Verletzung vom Mittwoch-Training schnell verheilt.

Das nächste Spiel ist am Samstag, den 07.05.16, um 11:00 Uhr im Waldstadion. Als Gegner erscheint der FC Hohenthann, gegen den man eine ähnlich gute und konzentrierte Leistung wie in Neufahrn abliefern möchte. 
 

 

 

Woche vom 18.04. - 24.04.2016

C-Junioren - TV Schierling  1:1 (0:0)


Es war ein hart umkämpftes Derby zwischen den C-Junioren der JFG Laaber-Kickers 06 und des TV Schierling, in dem der Schiedsrichter nicht immer einen souveränen Eindruck hinterließ. Die erste Halbzeit war geprägt von Zweikämpfen und vielen Unkonzentriertheiten beiderseits. Trotzdem erspielten sich die Schierlinger etwas mehr Spielanteile, ohne sich jedoch klare Torchancen herauszuspielen. Sicher merkte man natürlich auch das kurzfristige Fehlen von Philipp Paintner dem Spiel der Laaber Kickers an. In der zweiten Spielhälfte kamen dann die Hausherren immer besser ins Spiel. Erst hatte Lucas Ottl - freistehend vorm Gästekeeper - eine klare Einschussmöglichkeit und zwei Minuten später war dann Thomas Zierer einen Schritt zu spät. In der 48. Spielminute war es schließlich Maxi Hofbauer, der einen Abpraller aus elf Metern sicher einlochte und das verdiente 1:0 erzielte. Im weiteren Verlauf nahm der TV Schierling das Heft wieder in die Hand, doch die Defensive der Laaber Kickers stand sicher. In der Schlussphase, in die auch ein rüdes Foul an Lucas Ottl fiel, gelang den Gästen noch der Ausgleich. Drei Minuten vor Schluss zeigte sich Richard Aumeier nach einem Abpraller für das 1:1 verantwortlich.
 
Am Samstag fahren die C-Junioren zur ersten Mannschaft des FC Ergolding.
 

FC Ergolding I – C-Junioren  2:0 (1:0)

Von Beginn an spielte der FC Ergolding feldüberlegen und zeigte den Laaber-Kickers klar ihre Grenzen auf. Dennoch wurden die taktischen Vorgaben des Trainers Gerhard Sixt sehr gut umgesetzt, so dass sich die Landshuter Vorstädter immer wieder in der gut gestaffelten Deckung der Laaber Kickers festliefen. Für das 1:0 zeigte sich dann Miran Kurtulus verantwortlich, der ein Missverständnis in der Deckung der Laaber-Kickers eiskalt nutzte. Zwei Minuten vor dem Halbzeitpfiff war der Schiedsrichter unglücklicherweise nicht ganz auf Ballhöhe. Er pfiff ein reguläres Tor durch Maxi Hofbauer wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung zurück. In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild, Ergolding hatte Feldvorteile und die Laaber-Kickers verteidigten geschickt. In der 54. Minute schloss dann Lukas Wölfl eine schöne Kombination zum Endstand von 2:0 ab.

Am Samstag empfangen die Laaber-Kickers den TV Aiglsbach in Herrngiersdorf.

 

 

E1-Junioren mit 5:0-Erfolg gegen den VfR Laberweinting

 

Nur die Torverwertung stimmte nicht bei diesem Spiel auf ein Tor. In 50 Minuten wurde der Torhüter des TSV Langquaid nur einmal geprüft. Bei den
Möglichkeiten im Minutentakt standen entweder der Pfosten, der Torwart des VfR Laberweinting oder der eigene Spieler im Wege und verhinderten so weitere Tore.
Zum 1:0 durch Fabian Rautenberg in der 9. Minute war ein schnell ausgeführter Einwurf durch Korbinian Löschenbrand genau in den Lauf vorausgegangen . Danach erspielte man sich sehr gute 100%ige Möglichkeiten, die aber nicht genutzt wurden.
Nach der Halbzeit platzte der Knoten und so konnte Korbinian Löschenbrand mit einem gezielten Weitschuss aus 18 Metern in der 30 Minute auf 2:0 erhöhen. In der 35. Spielminute nutzte Polat Ötgün eine Unordnung der Abwehr des jetzt überforderten Gegners zum 3:0. So erspielte man sich jetzt zahlreiche Möglichkeiten, wobei der starke Fabian Rautenberg nach klugem Pass von Polat Ötgün das 4:0 erzielte. Spielminute 48: Lukas Geisberger der sich wiederholt durch seine kämpferische Leistung auszeichnete, schlug eine genaue Flanke in den Strafraum des VfR, Rebekka Roth setzte sich gegen zwei Gegenspieler durch und netzte per Kopf zum Endstand von 5:0 ein.
Gute Arbeit leisteten auch die beiden Außenverteidiger David Gerstl und Johannes Schweiger, die durch ihre Laufbereitschaft zum Sieg beitrugen. Hoffentlich sind die
Verletzungen von Luis Hübner und Luca Koch nicht so schlimm, dass sie eine Trainingspause einlegen müssen. Die nächste Partie der E1-Junioren findet am Freitag beim FC Neufahrn statt.
 
 
 

 

 

Woche vom 11.04. - 17.04.2016

Ersatzgeschwächte E1-Junioren setzten sich in Wallkofen durch


Am Samstag spielten die E1-Junioren des TSV beim SV Wacker Wallkofen. Es war das erwartet schwere Auswärtsspiel, was sich vor allem zu Anfang des Spieles zeigte. Durch lange Bälle über die Abwehr erspielte sich die Wacker-Mannschaft Möglichkeiten, die aber durch den Keeper des TSV zunichte gemacht wurden. Mitte der 1. Halbzeit - bedingt  durch eine Umstellung im Mittelfeld - gewann man immer mehr die Oberhand und setzte über den starken Polat Ötgün auf links immer wieder Nadelstiche. Bei einem der Angriffe kam ein Abpraller zu Fabian Rautenberg, der den Ball aufs Tor schoss. Abgefälscht und unhaltbar landete dieser zur glücklichen 0:1-Halbzeitführung im Tor.
Im 2. Durchgang erzielte Lukas Geisberger mit einem unhaltbaren Schuss ein Traumtor, 0:2. Das 3:0 besorgte Luca Koch nach einem Konter überlegt ins kurze Eck. Ebenfalls nach einem Konter erhöhte Polat Ötgün auf 4:0 für den TSV. Beide Tore hatte der Passgeber Korbinian Löschenbrand eingeleitet. Die beiden Gegentore kassierte man zu Schluss der Partie, als die Kräfte der ersatzgeschwächten Mannschaft immer mehr schwanden. Mit dieser sehr guten Leistung waren nicht nur die Trainer zufrieden, sondern auch die mitgereisten Eltern. Außer den bereits Genannten trugen auch David Gerstl, Rebekka Roth und Maxim Dialler ihr Scherflein zum Auswärtserfolg bei.
Am nächsten Freitag um 18.00 Uhr erwarten die E1-Junioren des TSV Langquaid den Nachwuchs des VfR Laberweinting zum fälligen Heimspiel.

 

Woche vom 04.04. - 10.04.2016

Knapper Auswärtssieg der A-Junioren

Die A-Junioren gastierten am 18. Spieltag der Kreisklasse Landshut bei der DJK-SV Altdorf. Dabei musste man kurzfristig auf den grippeerkrankten Kapitän Bastian Halbritter verzichten.

Die erste halbe Stunde lag klar im Zeichen der Hausherren, die Laaber-Kickers kamen mit dem aggressiven Pressing der Landshuter Vorstädter anfangs überhaupt nicht klar. Nennenswerte Gelegenheiten gab es aber auf beiden Seiten kaum. Der Führungstreffer der Altdorfer in der 27. Minute fiel unglücklich, war aber nicht unverdient. Florian Hauner sprang der Ball nach einem Eckstoß an die Hand und den fälligen Elfmeter verwandelte Maxim Pantschenko sicher. Die JFG konnte sich danach mehr befreien und auch offensiv Akzente setzen, wurde aber in ihrem Tatendrang durch zwei klare Fehlentscheidungen des schwachen Schiedsrichters Günther Wagner gebremst. Ein Foulspiel am durchgebro-chenen Florian Graml wurde ebenso nicht gegeben wie ein Vergehen an David Babic im Strafraum. Auf der Gegenseite rettete der sehr starke Christoph Wagner nach einem Konter gegen einen allein auf ihn zulaufenden Altdorfer Stürmer.

Mit wesentlich mehr Elan kamen die Laaber-Kickers aus der Halbzeitpause, wobei die DJK nicht mehr an ihre starke erste Hälfte anknüpfen konnte. Bereits in der 50. Minute war die Möglichkeit zum Ausgleich vorhanden. David Babic tankte sich auf halblinks durch und legte auf den frei im Zentrum postierten Florian Graml, der aber auf den Ball trat. Fünf Minuten später durften die Laabertaler dann doch jubeln, wenn auch der Treffer kurios fiel. Der Keeper der Altdorfer fing einen Eckball von Florian Hauner sicher und wurde vom eigenen Verteidiger samt Ball ins Tor gedrückt. Nur eine Minute später legte Florian Graml auf David Babic, sein Schuss aus 15 Metern strich aber am rechten Pfosten vorbei. Nach einer Rückgabe auf den Torhüter erhielt die JFG einen Freistoß, den Florian Graml schnell ausführte und zu David Babic legte, der den Ball ins leere Tor schob. Für den Referee ging dies aber anscheinend zu schnell und er ließ den Freistoß wiederholen. Bei der zweiten Ausführung landete der Schuss von David Babic am Außenpfosten. Innerhalb einer Minute konnte sich dann Christoph Wagner dreimal auszeichnen und verhinderte einen drohenden Rückstand. Der aufgerückte Johannes Englbrecht brachte in der 68. Minute die JFG auf die Siegerstraße, als sein wuchtiger Kopfball im Anschluss an eine Hauner-Ecke unhaltbar im Netz landete. Zehn Minuten vor Spielende hatte der angeschlagene Goalgetter der Laaber-Kickers, Florian Graml, Pech, als sein Linksschuss aus zehn Metern am rechten Pfosten landete. Im Gästelager musste man noch zweimal bei Angriffen der Altdorfer zittern, aber einmal konnte Christoph Wagner abwehren und den letzte Großchance der Gastgeber klärte Matthias Blümel auf der Torlinie.

Letztendlich blieb es bei dem knappen, aber aufgrund der Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit nicht unverdienten Erfolg der Laaber-Kickers, die damit ihrem Ziel Meisterschaft wieder ein kleines Stückchen näher gerückt sind.

Das eigentlich für Dienstag angesetzte Heimspiel gegen die SG Ergoldsbach/Ettenkofen findet nicht statt, da der Gegner seine Mannschaft vergangene Woche zurückgezogen hat. Kommenden Samstag muss man beim Tabellenschlusslicht in Kronwinkl  antreten.

 

TSV Abensberg – C-Junioren  7:2 (3:1)

Die C-Junioren der jFG Laaber-Kickers 06 hatten sich für dieses Spiel viel vorgenommen und wurden bereits nach zwei Spielminuten auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Armir Morina wurde schön freigespielt und zog aus spitzem Winkel zum 1:0 ab. Nach dem Schock kamen auch die Laaber-Kickers zu ihrer ersten Chance im Spiel. Lucas Ottl setzte sich über die rechte Seite durch und lupfte den Ball zum freistehenden Jason Goldschmidt in der Mitte, dessen Volleyabnahme entschärfte der Torhüter mit einer Glanztat. In der 11. Minute war es dann wieder einmal Vincent Campe, der zum 2:0 einschob. Einen Freistoß von der halblinken Seite verlängerte dann Jason Goldschmidt zum 2:1 Anschlusstreffer. Das Spiel hätte sich zu diesem Zeitpunkt drehen können, doch Lucas Ottl, Philipp Paintner und Thomas Zierer nutzten ihre Chancen aus aussichtsreicher Position nicht. Somit war es dann wieder Vincent Campe, der die 3. Torchance für die Abensberger zum 3:1 verwertete.

Nach dem Seitenwechsel zeigte sich der quirlige Lucas Ottl zur Stelle und ließ beim 3:2-Anschlusstreffer dem Torhüter keine Abwehrchance. Doch die Abensberger, insbesondere Vincent Campe, waren an diesem Tag vor dem Tor eiskalt. Ein Doppelschlag in der 46. und 48. Spielminute brachte die endgültige Entscheidung im Spiel. In der restlichen Spielzeit wurde es gar noch ein Kantersieg für den TSV Abensberg. Trotz der herben Niederlage ist die Entwicklung der Mannschaft gut und es darf zuversichtlich auf die nächsten Partien geschaut werden.  

Am Samstag empfangen die Laaber-Kickers den TV Schierling zum Nachbarschaftsduell in Herrngiersdorf.

 

 

C-Junioren - SpVgg Landshut II  2:4 (2:1)


Die C-Junioren der JFG Laaber-Kickers 06 um Kapitän Lukas Perpeintner wollten sich für die Hinrundenniederlage revanchieren. So legte die Mannschaft von Beginn an ein hohes Tempo vor, konnte aber zunächst noch kein Kapital aus den Chancen schlagen. Bitter war dann der Elfmeterpfiff in der 9. Spielminute durch den umsichtig leitenden Schiedsrichter Brunner. Eiskalt verwandelte Rocco Schmidleitner zum 0:1. Der Schock war jedoch schnell verdaut und die JFGler nahmen wieder das Heft in die Hand. In der 29. Minute war es dann soweit und Lucas Ottl schloss eine schöne Kombination zum 1:1 ab. Vier Minuten später war es wieder Lucas Ottl, der einen langen Abschlag von Lukas Pernpeintner mit einen Heber aus 22 Meter zum 2:1 abschloss. Somit ging die Elf leistungsgerecht mit 2:1 in die Halbzeitpause. Dass im Laufe der 1. Halbzeit noch zahlreiche Chancen liegen gelassen wurden, war zu diesem Zeitpunkt fast noch Nebensache, das sollte sich aber rächen.
Die 2. Halbzeit begann gleich mit einem Paukenschlag. Einen Freistoß an der Strafraumkante zirkelten die Landshuter geschickt über die Mauer, so dass Lukas Pernpeintner den Ball gerade noch an die Latte lenken konnte, den Abstauber nutzte Karim El Amassy zum 2:2-Ausgleich in der 38. Spielminute. Das brachte einen Bruch ins Spiel der Laaber- Kickers und die "Spiele" übernahm das Kommando. Trotzdem blieben die Laaber-Kickers durch schnelle Konterangriffe gefährlich. So hatten Thomas Zierer, Philipp Paintner und Lucas Ottl den Führungstreffer auf dem Fuß, aber die Abschlüsse waren meist zu hektisch. In der 61. Minute war es Landshuts Toptorjäger Altin Avdyli, der sich gegen vier Spieler durchwühlte und zum 2:3 einnetzte. Die JFG-Jungs probierten in den restlichen zehn Minuten nochmals alles, konnten aber keinen Treffer mehr erzielen. Das 2:4 durch Alexander Sarnoch in der 70. Minute hatte nur noch statistischen Wert.
 
 

E1-Junioren starten mit Heimsieg

Nichts für schwache Nerven war der 3:2-Heimsieg der E1 Junioren des TSV gegen den TV Geiselhöring. Lukas Geisberger brachte den TSV nach sehr schöner Vorlage von Polat Ötgün in der 1. Minute in Führung. Im weiteren Spielverlauf erarbeitete man sich jede Menge Möglichkeiten, aber der Ball wollte nicht ins Tor. Dank Torhüter Maxim Dialler ging es mit dem Ergebnis in die Halbzeit: Ein Rückpass von Rebekka Roth war vorher schiefgegangen und ein Stürmer des TV Geiselhöring stand alleine vor dem Langquaider Keeper, der sich jedoch nicht bezwingen ließ. In der Pause wurde noch gewarnt, aber es wurde wohl nicht zugehört, denn auf einmal stand es 1:2 für den TV Geiselhöring. Die Mannschaft fand zum Spiel zurück und erarbeitete sich Möglichkeiten. Ein Pfiff vom guten Schiedsrichter bedeutete Strafstoß für den Gastgeber. Korbinian Löschenbrand legte sich den Ball zurecht, aber er setzte die Kugel neben das Gehäuse.
So war es Polat Ötgün, der nach schöner Einzelleistung das 2:2 erzielte. Dann war es doch Korbinian Löschenbrand, der nach einer von Luka Koch gebrachten Ecke den Ball aus dem Getümmel zum viel umjubelten 3:2 in die Maschen drückte. Im Großen und Ganzen kann man mit der Leistung zufrieden sein, nur die Tormöglichkeiten müssen genutzt werden. Beim nächsten Mal reicht es dann vielleicht nicht mehr zum Sieg.

Nachdem einer der beiden bisherigen Trainer, Roland Glier, aus beruflichen Gründen seine verdienstvolle Tätigkeit beendet hat, übernimmt Hans Roth dessen Aufgaben an der Seite von Jens Dialler.

 

 

Woche vom 28.03. - 03.04.2016

A-Junioren erkämpfen sich Auswärtspunkt

Der 16. Spieltag der Kreisklasse Landshut hatte das Duell des Tabellenzweiten SC Buch am Erlbach gegen den Spitzenreiter JFG Laaber-Kickers auf dem Programm. Und es wurde von Beginn an ein enges und nervenaufreibendes Duell auf Augenhöhe.  

Die JFG erwischte den perfekten Start und ging nach eineinhalb Minuten in Führung. Kaan Hein hatte mit schönem Vertikalpass Sturmspitze Florian Graml in Position gebracht, der seinen Gegenspieler vernaschte, auch den Torhüter ausspielte und sicher einschob. Mit einem Doppelschlag kamen die Hausherren ins Spiel zurück. Dem Ausgleich in der fünften Minute lag allerdings eine nicht gegebene Abseitsposition zu Grunde. Beim zweiten Treffer patzte dann die JFG-Defensive. Johannes Englbrecht legte sich den Ball zu weit vor und konnte sich nur noch mit einem Foul helfen. Den anschließenden Freistoß ließ der ansonsten stark haltende Christoph Wagner abprallen und die Bucher bedankten sich mit dem Führungstreffer. Im weiteren Spielverlauf brachten die schnellen Hausherren mit ihrem schnellen Spiel in die Spitze die Laabertaler immer wieder in Bedrängnis, während die Gäste zu umständlich und zu sehr mit hohen Bällen agierten. Die Folge war das 3:1 in der 18. Minute, als ein Bucher Stürmer bis zur Grundlinie durchdrang, den Ball zurücklegte und sein Partner aus zehn Metern einschieben konnte. Und es kam noch schlimmer für die JFG, als der Bucher Torjäger Marius Heilmeier in der 34. Minute durchgebrochen war und auch Christoph Wagner ausspielen konnte. Die Laaber-Kickers gaben sich aber nicht geschlagen und Kapitän Bastian Halbritter konnte mit einem strammen Schuss aus 20 Metern nach Ablage von Adrian Luzha verkürzen. Mit dem Pausenpfiff hatte David Babic sogar die Gelegenheit zum nächsten Treffer, schoss aber knapp vorbei.  

Die Babic-/Schuster-Elf kam mit dem Willen aus der Halbzeitpause auch dieses Spiel zu drehen, biss sich aber anfangs an der nun sehr massiert stehenden Bucher Abwehrformation die Zähne aus. Auf der Gegenseite musste man natürlich bei den Kontern der Gastgeber auf der Hut sein, denn ein weiterer Treffer wäre wohl die Entscheidung gewesen. In der Schlussviertelstunde stellte man auf Dreierkette um, um so die Erlbacher noch mehr unter Druck zu setzen und die Entscheidung trug Früchte. David Babic erzielte in der 80. Minute mit einem Schuss von der Strafraumgrenze den Anschlusstreffer und nur vier Minuten später gelang Kaan Hein per direktem Freistoß – David Babic war gefoult worden – der umjubelte Ausgleich. In der Nachspielzeit wäre sogar beinahe noch der Siegtreffer für die JFG gefallen. David Babic legte von der Auslinie zurück, aber weder Florian Graml noch Ricco Schwarz brachten den Ball im Tor unter.  

So blieb es beim letztendlich gerechten 4:4-Endstand, was den Laaber-Kickers natürlich mehr hilft, da es bei dem doch komfortablen Neun-Punkte-Vorsprung auf Buch bleibt.

 

B-Junioren beziehen vermeidbare Niederlage

Mit einer unnötigen 3:2-Niederlage kehrten die B-Junioren der JFG Laaber-Kickers 06 aus Mainburg zurück. Das 15 Spieler starke Team der Laabertaler ging nach 13 Minute mit 0:1 in Führung, als Thomas Steffel das Leder im Anschluss an einen Eckball volley ins Gehäuse der Hallertauer drosch. Die antwort der Hallertauer ließ freilich nicht lange auf sich warten und die Hausherren lagen nach einem Doppelschlag durch Valmir Ademi und Cristian-Leonhard Voinea in der 19. und 21. Minute mit 2:1 vorne. Danach hatte der Abwehrverbund der Gäste um den starken Samuel Roth wieder die Kontrolle und ließ nur noch eine Großchance zu, wobei Schlussmann Christoph Wagner im 1:1-Duell rettete. Feldvorteile hatten die JFGler, bei denen Julius Schreiber nach langer Verletzungspause wieder mitwirkte, ohne sich aber vor dem Tor durchsetzen zu können. Nach 74 Minuten sorgte Cristian-Leonhard Voinea durch das 3:1 für die Vorentscheidung. Die nimmermüden Laaber-Kickers, angetrieben durch Julian Karl und Daniel Dauerer, steckten zu keiner Phase auf und kamen kurz vor Schluss durch einen sehenswerten Schuss in den Winkel von Johannes Zierer noch zum 3:2. Trainer Steffen Schreiber zeigte sich von der kämpferischen Leistung seiner Mannschaft, die dank ihrer größeren Aktivität einen Punkt auch verdient gehabt hätte, durchaus angetan. Eine einwandfreie Leistung bot Schiedsrichter Johannes Schneeberger (TSV Offenstetten).

JFG Laaber-Kickers 06: Christoph Wagner - Julius Schreiber, Matthias Huber, Samuel Roth, Daniel Dauerer, Johannes Neumair, Johannes Zierer, Julian Karl, Kamil Muciek, Thomas Steffel, Mehmet-Bugra Yenil; Luca Scheuerer, Patrick Hofstetter, Malikhan Gök, Manuel Roithmeier

 

Woche vom 14.03. - 20.03.2016

A-Junioren gewinnen beim Tabellendritten TSV Aiglsbach 3:2

Tore: 1:0 (39.) Sebastian Schaubeck, 2:0 (55.) Florian Frankl, 2:1 (67.) Ricco Schwarz, 2:2 (72.) Bastian Halbritter, 2:3 (80.) Florian Graml

 

Woche vom 07.03. - 13.03.2016

Perfekter Rückrundenstart der A-Junioren

Am ersten Spieltag der Rückrunde hatten die Laaber-Kickers gleich im Spitzenspiel den Tabellendritten SV Landshut-Münchnerau zu Gast, gegen den es in der Vorrunde die einzige Niederlage setzte. Dementsprechend motiviert gingen die Babic-/Schuster-Schützlinge in die Begegnung, brauchten aber einige Minuten, um sich auf den Gegner und den doch etwas holprigen Platz im Langquaider Waldstadion einzustellen. So hatten auch die Gäste die erste kleine Torchance, doch Stefan Kegel konnte klären. Von der 10. bis zur 23. Minute folgte dann die Show des Florian Graml, ihm gelang ein lupenreiner Hattrick. Nach einem tollen Pass in die Tiefe von David Babic setzte er geschickt seinen Körper ein und schob aus 10 Metern am Gästekeeper vorbei zum 1:0. Fast eine Kopie war der zweite Treffer, wieder ging ein Zuspiel von David Babic voraus. Das 3:0 fiel nach schönem Zuspiel von Florian Hauner durch die Schnittstelle der Gästeabwehr, Florian Graml lief frei auf den Torhüter zu, umkurvte diesen und setzte den Ball ins Netz. Anschließend kontrollierte die JFG die Begegnung bis zur Halbzeit und hatte auch noch einige Gelegenheiten um das Ergebnis zu erhöhen. Florian Graml tauchte nochmals alleine vor dem Torhüter auf, der allerdings gut parieren konnte, und auch bei zwei gefährlichen Abschlüssen von David Babic zeigte er sein Können. Bastian Halbritter setzte einen Kopfball im Anschluss an eine Ecke nur um Zentimeter am Gehäuse vorbei, dies war in der 38. Minute die letzte Chance vor dem Seitenwechsel.

Der zweite Abschnitt begann etwas unkonzentriert von den Laabertalern, die Landshuter Vorstädter konnten allerdings aus dieser kurzen Schwächephase kein Kapital schlagen. Als man sich wieder gefangen hatte, fiel prompt das 4:0. Bastian Halbritter setzte Florian Graml in Szene, dieser tankte sich über die halblinke Position durch und legte auf  David Babic quer, der aus acht Metern einschieben konnte. Den fünften Treffer durfte dann wieder Goalgetter Florian Graml selbst erzielen, die Vorarbeit kam von Christian Böckl. In der 83. Minute folgte der Schlusspunkt zum 6:0-Endstand. Einen Schuss von David Babic konnte der Keeper abwehren, der Ball landete bei Florian Graml, der diesen aufnahm und über den liegenden Torwart einschoss.

Nun folgen zwei schwere Auswärtsbegegnungen für die Laaber-Kickers. Kommenden Samstag tritt man um 15.30 Uhr beim neuen Tabellendritten TV Aiglsbach an und am Ostermontag gastiert man beim Zweiten SC Buch am Erlbach.

 

 

Die A-Junioren gewannen auch ihr viertes und letztes Testspiel bei der SG Pattendorf/Rottenburg/Oberhatzkofen mit 5:1. David Babic brachte die Laaber-Kickers nach einer Viertelstunde mit einem strammen Linksschuss aus spitzem Winkel in Führung. Nach einem Abstimmungsproblem im Abwehrverbund kassierte man fünf Minuten später den Ausgleich. Florian Graml brachte die JFG aus drei Metern nach Zuspiel von Ricco Schwarz in der 22. Minute wieder in Führung. Nach einem Schuss von Florian Graml nutzte David Babic den Abpraller in der 52. Minute zum 3:1. Die letzten beiden Treffer erzielte schließlich Maxi Huber in der 65. und 80. Minute.  

Am Samstag um 15.30 Uhr erfolgt der Auftakt zur Rückrunde gegen den SV Landshut-Münchnerau, gegen den man ja nach der 2:1-Vorrundenniederlage noch einiges gutzumachen hat. Das Spiel findet im Langquaider Waldstadion statt.

 

 

Woche vom 29.02. - 06.03.2016

Die A-Junioren gewannen auch ihr drittes Vorbereitungsspiel gegen einen Kreisligisten. Gegen den TSV Abensberg, das Spiel wurde kurzfristig gedreht und fand am sehr holprigen Langquaider Schulsportplatz statt, errang die JFG einen 3:2-Erfolg. Nach der Führung der Gäste durch einen Foulelfmeter in der 20. Minute gelang Florian Graml nach feinem Pass von Ricco Schwarz in der 28. Minute der Ausgleich. Dies war auch der Halbzeitstand.

In der zweiten Hälfte gingen wiederum die Babonen in Front (53. Minute), doch Spielführer Bastian Halbritter auf Vorlage von Maxi Huber in der 68. und Florian Graml vier Minuten vor Spielende konnten das Ergebnis noch zu Gunsten der Laaber-Kickers drehen.

 

 

Woche vom 01.02. - 07.02.2016

F2-Junioren gewinnen Hallenfußball-Kreismeistertitel

An ihr erfolgreiches letztes Spieljahr - damals als G1-Junioren - knüpften die F2-Junioren des TSV Langquaid nahtlos an. Sie gewannen nämlich das Endturnier des Fußballkreises, das in der Spardabank-Sporthalle in Landshut mit sechs Teams ausgetragen wurde und ließen dabei Mannschaften wie den ATSV Kelheim und die SpVgg Landshut hinter sich zurück.

Dabei hatte das Turnier aus Langquaider Sicht gar nicht so gut begonnen, denn gegen den SC Landshut-Berg verloren die nervösen Kirmeier-/Pfennig-/Stummer-Schützlinge etwas unglücklich mit 0:1. Doch die Laabertaler Jungs steigerten sich, vertrauten auf eine gute Abwehr und kombinierten auch nach vorne immer gefälliger. So wurden mit großem Kampfgeist und dem nötigen Quäntchen Glück die folgenden vier Begegnungen gewonnen, was den umjubelten ersten Rang zur Folge hatte.

Die einzelnen Resultate: TSV Langquaid - TSV Haarbach 1:0, TSV Langquaid - DJK SV Altdorf 2:0, TSV Langquaid - ATSV Kelheim 2:1, TSV Langquaid - SpVgg Landshut 1:0.

Mit dabei waren die Spieler Fabian Birkmeier, Sebastian Colotto, Fabian Kirmeier, Oliver Meyer (Torwart), Pascal Pfennig, Julian Reichl, Luca Reithofer, Maximilian Stummer, Filip Wozniak 

 

 

Woche vom 18.01. - 24.01.2016

A-Junioren gewinnen Hallenturnier in Wörth

Die A-Junioren der JFG gewannen das private Hallenturnier des SV Wörth/Isar mit fünf Mannschaften souverän mit drei Siegen und einem Unentschieden. Im ersten Spiel gegen die B-Junioren der DJK Altdorf setzte man sich mit 2:0 durch, Torschützen waren Florian Graml und Ricco Schwarz. Gegen die SG Postau/Bayerbach siegte man nach einem Treffer von Ricco Schwarz mit 1:0. Das stärkste Spiel lieferte man gegen den Kreisligisten DJK-SV Adlkofen ab, hier gewann man nach drei Treffern von Kaan Hein und einem von Maximilian Huber mit 4:2. Gegen den Gastgeber, die SG Wörth/Niederviehbach/Weng, reichte schließlich ein Unentschieden zum Turniersieg. Genau dieses Ergebnis erzielte man, den Treffer für die Laaber-Kickers markierte Florian Graml.  

Zum Einsatz kamen: Bastian Halbritter, Stefan Kegel, David Babic, Noah Croitoru, Ricco Schwarz, Kaan Hein, Florian Graml, Maximilian Huber, Florian Hauner und Adrian Luzha.

 

Woche vom 04.01. - 10.01.2016

Rasanter Kick bei den Langquaider Hallenfußballtagen

TSV Langquaid, SV Saal, TSV Bad Gögging und SV Pattendorf siegen am zweiten Turniertag

Vier verschiedene Sieger sahen die Zuschauer am zweiten Tag der 17. Langquaider Hallenfußballtage. Für einen reibungslosen Ablauf sorgte das engagierte Team um Jugendleiter Helmut Scheuerer, so dass auch heuer die einzelnen Turniere zu einem vollen Erfolg wurden. Von den Siegerehrungen, die u. a. von Sponsor Hermann Pritsch und TSV-Chef Florian Rautenberg vorgenommen wurden, konnte jeder aktive Spieler einen kleinen Pokal mit nach Hause nehmen. 

Den Auftakt machte der Wettbewerb der G1-Junioren, den die favorisierten Langquaider für sich entscheiden konnten. Lediglich der TSV Abensberg konnte den Gastgebern ein torloses Remis abtrotzen. Da den Babonenstädtern auch gegen den TSV Herrngiersdorf und den FC Teugn kein Dreier gelang, reihten sie sich hinter dem FC Teugn nur auf dem dritten Rang ein.

Die Ergebnisse der G1-Junioren: TSV Langquaid – TSV Herrngiersdorf 2:0, FC Teugn – SV Lengfeld 1:0, TSV Herrngiersdorf – TSV Abensberg 0:0, SV Lengfeld – TSV Langquaid 0:3, TSV Abensberg – FC Teugn 2:2, TSV Herrngiersdorf – SV Lengfeld 1:3, TSV Abensberg – TSV Langquaid 0:0, FC Teugn – TSV Herrngiersdorf 3:0, SV Lengfeld – TSV Abensberg 0:1, TSV Langquaid – FC Teugn 1:0

Die Tabelle der G1-Junioren: 1. TSV Langquaid 10 Punkte, 8:0 Tore; 2. FC Teugn 7 Punkte, 6:2 Tore; 3. TSV Abensberg 6 Punkte, 3:3 Tore; 4. SV Lengfeld 3 Punkte, 1:6 Tore; 5. TSV Herrngiersdorf 0 Punkte, 1:8 Tore

Im folgenden Turnier der F3-Junioren, wobei fast alle Teams „zweite“ Mannschaften darstellten, schlugen sich die Hausherren recht achtbar, mussten aber dem torhungrigen SV Saal und dem SV Pattendorf den Vortritt lassen.

Die Ergebnisse der F3-Junioren: TSV Langquaid 3 – TV Aiglsbach 2 2:0, FC Mötzing – SV Saal 2 1:3, TV Aiglsbach 2 – SV Pattendorf 2 0:1, SV Saal 2 – TSV Langquaid 3 4:0, SV Pattendorf 2 – FC Mötzing 1:0, TV Aiglsbach 2 – SV Saal 2 1:5, SV Pattendorf 2 – TSV Langquaid 3 2:2, FC Mötzing – TV Aiglsbach 2 1:0, SV Saal 2 – SV Pattendorf 2 1:1, TSV Langquaid 3, - FC Mötzing 0:0

Die Tabelle der F3-Junioren: 1. SV Saal 2 10 Punkte, 13:3 Tore; 2. SV Pattendorf 2 8 Punkte, 5:3 Tore; 3. TSV Langquaid 3 5 Punkte, 4:6 Tore; 4. FC Mötzing 4 Punkte, 2:4 Tore; 5. TV Aiglsbach 2 0 Punkte, 1:9 Tore

Eine klare Rangfolge gab es bei den F2-Junioren, bei denen sich der TSV Bad Gögging mit vier gegentorlosen Siegen durchsetzte. Den zweiten Platz belegte der TSV Offenstetten dank eines 1:0-Auftakterfolges gegen den Gastgeber.

Die Ergebnisse der F2-Junioren: TSV Langquaid 2 – TSV Offenstetten 2 0:1, TSV Bad Abbach 2 – TSV Bad Gögging 0:2, TSV Offenstetten 2 – FC Teugn 1:0, TSV Bad Gögging 2 – TSV Langquaid 2 2:0, FC Teugn – TSV Bad Abbach 2 1:0, TSV Offenstetten 2 – TSV Bad Gögging 2 0:1, FC  Teugn – TSV Langquaid 2 0:2, TSV Bad Abbach 2 – TSV Offenstetten 2 1:4, TSV Bad Gögging 2 – FC Teugn 3:0, TSV Langquaid 2 – TSV Bad Abbach 2 1:0

Die Tabelle der F2-Junioren: 1. TSV Bad Gögging 2 12 Punkte, 8:0 Tore; 2. TSV Offenstetten 2 9 Punkte, 6:2 Tore; 3. TSV Langquaid 6 Punkte, 3:3 Tore; 4. FC Teugn 3 Punkte, 1:6 Tore; 5. TSV Bad Abbach 2 0 Punkte, 1:8 Tore

Den Höhepunkt des ersten Turniertages bildete der sportliche Vergleich der fünf E1-Junioren-Mannschaften. Hier behauptete sich der spielstarke Geheimfavorit SV Pattendorf äußerst knapp vor dem TSV Abensberg, während die Langquaider mit dem „Bronzeplatz“ vorliebnehmen mussten.

Die Ergebnisse der E1-Junioren: TSV Langquaid – TSV Abensberg 0:1, SV Pattendorf – TSV Herrngiersdorf 4:0, TSV Abensberg – FC Teugn 3:0, TSV Herrngiersdorf – TSV Langquaid 0:1, FC Teugn – SV Pattendorf 1:2, TSV Abensberg – TSV Herrngiersdorf 2:0, FC Teugn – TSV Langquaid 0:1, SV Pattendorf – TSV Abensberg 1:1, TSV Herrngiersdorf – FC Teugn 1:5, TSV Langquaid – SV Pattendorf 1:3

Die Tabelle der E1-Junioren: 1. SV Pattendorf  10 Punkte, 10:3 Tore; 2. TSV Abensberg 10 Punkte, 7:1 Tore; 3. TSV Langquaid 6 Punkte, 3:4 Tore; 4. FC Teugn 3 Punkte, 6:7 Tore; 5. TSV Herrngiersdorf 0 Punkte, 1:12 Tore

 

SC Regensburg stellt bestes Damenteam

TSV Abensberg, FC Ergolding und TSV Langquaid gewinnen weitere Turniere

Langquaid. Einen guten Zuschauerzuspruch und ansprechendes Niveau kennzeichneten die 17. Hallenfußballtage des TSV Langquaid auch am dritten Turniertag. In den 40 Partien fielen 93 Tore, so dass sich die Teams etwas treffsicherer als am Vortag zeigten. In den vier Wettbewerben stellten dann durchwegs die Favoriten die Siegermannschaften, auch wenn es diesen die Kontrahenten nicht leicht machten.

Der erste Pfiff galt den G2-Junioren, bei denen sich der TSV Abensberg mit vier knappen Erfolgen die Maximalpunktzahl sicherte. Um den zweiten Rang duellierten sich der FC Teugn und der TSV Langquaid 2, die sich torlos trennten, so dass die Gäste hinter den Abensbergern einkamen. Mit insgesamt 13 erzielten Treffern zeigten sich die „Bambini“ als sehr torgeizig.

Die Ergebnisse der G2-Junioren: TSV Langquaid 3 – TSV Abensberg 0:1, TSV Offenstetten – TSV Langquaid 2 0:1, TSV Abensberg – FC Teugn 1:0, TSV Langquaid 2 – TSV Langquaid 3 1:1, FC Teugn – TSV Offenstetten 2:0, TSV Abensberg – TSV Langquaid 2 2:0, FC Teugn – TSV Langquaid 3 3:0, TSV Offenstetten – TSV Abensberg 0:1, TSV Langquaid 2 – FC Teugn 0:0, TSV Langquaid 3 – TSV Offenstetten 0:

Die Tabelle der G2-Junioren: 1. TSV Abensberg 12 Punkte, 5:0 Tore; 2. FC Teugn 7 Punkte, 5:1 Tore; 3. TSV Langquaid 2 5 Punkte, 2:3 Tore; 4. TSV Langquaid 3 2 Punkte, 1:5 Tore; 5. TSV Offenstetten 1 Punkt, 0:4 Tore

Hochkarätig besetzt war das Turnier der E1-Junioren, wobei die vier erstplatzierten Teams an diesem Tag nicht weit auseinander lagen. Schließlich gewann der FC Ergolding trotz einer Auftaktniederlage gegen den am Ende unbezwungenen Zweiten TSV Offenstetten. Aber auch die auf den Folgeplätzen einkommenden TSV Bad Abbach und TSV Langquaid wussten in ihren Begegnungen zu gefallen.

Die Ergebnisse der F1-Junioren: TSV Langquaid – TSV Bad Abbach 0:2, TSV Offenstetten – FC Ergolding 2:1, TSV Bad Abbach – SV Saal 2:1, FC Ergolding – TSV Langquaid 2:1, SV Saal – TSV Offenstetten 0:3, TSV Bad Abbach – FC Ergolding 0:3, SV Saal – TSV Langquaid 0:5, TSV Offenstetten – TSV Bad Abbach 1:1, FC Ergolding – SV Saal 3:1, TSV Langquaid – TSV Offenstetten 1:1

Die Tabelle der F1-Junioren: 1. FC Ergolding 9 Punkte, 9:4 Tore; 2. TSV Offenstetten 8 Punkte, 7:3 Tore; 3. TSV Bad Abbach, 5:5 Tore; 4. TSV Langquaid, 4 Punkte, 7:5 Tore; 5. SV Saal 0 Punkte, 2:13 Tore 

Den zweiten Turniersieg des Ausrichters gab es bei den E2-Junioren. Souverän marschierten die Langquaider durch den Wettbewerb und verwiesen die punktgleichen TSV Bad Abbach und FC Teugn auf die Plätze.

Die Ergebnisse der E2-Junioren: TSV Langquaid – TSV Bad Abbach 2:1, TSV Offenstetten – FC Teugn 1:2, TSV Bad Abbach – SV Adlhausen 1:0, FC Teugn – TSV Langquaid 1:3, SV Adlhausen – TSV Offenstetten 3:1, TSV Bad Abbach – FC Teugn 0:0, SV Adlhausen – TSV Langquaid 0:1, TSV Offenstetten – TSV Bad Abbach 0:3, FC Teugn – SV Adlhausen 2:1, TSV Langquaid – TSV Offenstetten 5: 

Die Tabelle der E2-Junioren: 1. TSV Langquaid 12 Punkte, 11:2 Tore; 2. TSV Bad Abbach 7 Punkte, 5:2 Tore; 3. FC Teugn 7 Punkte, 5:5 Tore; 4. SV Adlhausen 3 Punkte, 4:5 Tore; 5. TSV Offenstetten 0 Punkte, 2:13 Tore

Nicht ganz gereicht hat es für die Damen des Langquaid, die dem SC Regensburg mit einem Remis in der direkten Auseinandersetzung selbst den Turniersieg hätten erringen können. So blieb der zweite Rang vor den erstaunlich starken Damen der SG Silbersee 0:8, die dem Sieger ein Unentschieden abtrotzen konnten.

 Die Ergebnisse der Damen: TSV Langquaid – TSV Herrngiersdorf 4:0, TSV Bayerbach – SC Regensburg 1:5, SG Silbersee 08 – TSV Langquaid 0:2, TSV Herrngiersdorf – TSV Bayerbach 1:0, SC Regensburg – SG Silbersee 08 1:1, TSV Langquaid – TSV Bayerbach 0:1, TSV Herrngiersdorf – SC Regensburg 0:4, TSV Bayerbach – SG Silbersee 08 0:1, SC Regensburg – TSV Langquaid 2:0, SG Silbersee 08 – TSV Herrngiersdorf 2:0

Die Tabelle der Damen: 1. SC Regensburg 10 Punkte, 10:2 Tore; 2. TSV Langquaid 9 Punkte, 7:2 Tore; 3. SG Silbersee 08 7 Punkte, 4:3 Tore; 4. TSV Herrngiersdorf 3 Punkte, 1:10 Tore; 5. TSV Bayerbach 0 Punkte, 1:6 Tore

 

Woche vom 30.11. - 06.12.2015

A-Junioren erreichen Zwischenrunde der Hallenkreismeisterschaften

In einer starken Vorrundengruppe mit einem BOL-Teilnehmer (TV Schierling) und zwei Kreisligateams (TSV Abensberg und SG Gündlkofen) mussten die A-Junioren in Bad Abbach antreten.

Im Auftaktspiel der Gruppe trat man gegen den TSV Abensberg an. Die frühe Führung der Babonen konnte Kaan Hein ausgleichen, abermals gingen die Abensberger in Front, doch Thomas Blabl drückte zum 2:2-Endstand ein. Man war in diesem Spiel zwar die überlegene Mannschaft, konnte aber einige gute Chancen nicht verwerten.

Gegen den SV Puttenhausen gewann man die Partie mit 3:0 und ließ während der 12 Spielminuten nicht eine Möglichkeit zu. Torschützen waren hier: 1:0 Kaan Hein, 2:0 Ismet Ihtimani und das 3:0 erzielte Johannes Englbrecht per Zehnmeter.

Nächster Gegner war die JFG Abenstal. Auch diese Begegnung bestimmte man von der ersten Minute und gewann sie souverän mit 4:1. Den ersten Treffer erzielte Ismet Ihtimani, kurz darauf legte Thomas Blabl nach einer Ecke das 2:0 nach. Der Anschlusstreffer der Abenstaler resultierte ebenfalls aus einem Eckball. Florian Graml erhöhte auf 3:1 und Kaan Hein besorgte den Endstand.

Gegen die SG Gündlkofen konnte Florian Graml das 1:0 erzielen, anschließend konnte sich der gegnerische Torhüter auszeichnen, der drei Hochkaräter der Laaber-Kickers entschärfte. Durch eine kurze Unaufmerksamkeit fing man sich zwei Minuten vor Spielende noch den Ausgleich ein.

Das letzte Gruppenspiel war zugleich das Derby gegen den TV Schierling. Die frühe Führung durch Kaan Hein konnten die Schierlinger ausgleichen. Nach kumulierten vier Fouls gab es für die JFG Zehnmeter, den sich Johannes Englbrecht nicht entgehen ließ. Durch einen zweifelhaften Zehnmeter gelang dem TV das 2:2. In den letzten Spielsekunden kochten dann die Gemüter über. Nach einem abermaligen Foul der Schierlinger gab es erneut Zehnmeter, was einen TV-Spieler so gegen den Schiedsrichter aufbrachte, dass er mit Rot das Feld verlassen musste. Stefan Kegel konnte diesen Strafstoß aber nicht nutzen.

Überraschend wurde der SV Puttenhausen Gruppensieger, die Laaber-Kickers Zweiter. Im Duell um den dritten Platz, der ebenfalls zum Weiterkommen reichte, setzte sich der TSV Abensberg nach direktem Vergleich gegen den TV Schierling durch.

Die Laaber-Kickers treten nun kommenden Sonntag in der Zwischenrunde ab 16.00 Uhr in der Mehrzweckhalle in Schierling an.

Der Kader der JFG: Geißler Dominik, Englbrecht Johannes, Kegel Stefan, Blabl Thomas, Croitoru Noah, Ihtimani Ismet, Hein Kaan, Schwarz Ricco und Graml Florian

 

B-Junioren ziehen souverän in die Zwischenrunde ein

Nichts anbrennen ließen die B-Junioren der JFG Laaber-Kickers 06 bei ihrem ersten Hallenauftritt in der Pfaffenberger Gymnasium-Sporthalle. In der Auftaktbegegnung gegen die JFG Vilstal-Kicker gewannen die Schreiber-/Schmidt-Schützlinge überzeugend mit 3:0, wobei für ein homogenes Team Kamil Muciek sich als zweifacher und Johannes Zierer als einfacher Torschütze auszeichnen konnten. Gegen den späteren Gruppenzweiten (SG) TV Mallersdorf taten sich Samuel Roth & Co. schwerer, konnten sich aber nach einem Tor von Johannes Neumeir trotzdem knapp, aber verdient mit 1:0 durchsetzen. Damit war die halbe Miete bereits eingefahren und nach dem 5:2-Erfolg über den TSV Offenstetten standen die Laaber-Kickers in der Zwischenrunde. Gegen die Abensberger Vorstädter erzielten Kamil Muciek (3), Samuel Roth und Johannes Zierer die Treffer. Die SG Essing / Riedenburg / Painten war der unangenehmste Gegner für die Jungs um den fehlerlosen Christoph Wagner, so dass der 1:0-Sieg etwas glücklich zustandekam. Für das entscheidende Tor sorgte Johannes Neumeir. Die Trainer Steffen Schreiber und Thomas Schmidt waren recht zufrieden mit Leistung und Spielfreude ihrer Mannschaft und freuen sich auf eine ähnlich engagierte Vorstellung in der Zwischenrunde am Samstag, 16. Januar 2016 in der Sparda-Sporthalle des ETSV 09 Landshut.

 

Woche vom 09.11. - 15.11.2015

A-Junioren holen Herbstmeisterschaft

Am vorletzten Spieltag der Vorrunde mussten die Laaber-Kickers im Spitzenspiel beim Tabellendritten, der JFG Vilstal Kicker, in Wendelskirchen antreten. Nach vorsichtigem Abtasten beider Teams in der Anfangsviertelstunde übernahm die Babic-/Schuster-Elf die Spielkontrolle, konnte sich aber zunächst gegen aggressive und tief verteidigende Gastgeber nur wenige Chancen herausspielen. Mitte des ersten Abschnitts hatte David Babic die erste Großchance, als er allein vor dem Torhüter auftauchte, sein Heber ging aber über das Tor und war die falsche Wahl. Kurz darauf setzte sich Ricco Schwarz auf der linken Außenbahn durch, seine scharfe Hereingabe konnte Florian Graml jedoch nicht verwerten. In der 28. Minute gingen die Laaber-Kickers mit ihrer dritten Möglichkeit dann in Führung. David Babic legte den Ball aus zentraler Position auf Kapitän Bastian Halbritter durch, der aus 15 Metern abgeklärt ins lange Eck einschoss. Anschließend mussten die Gäste fünf Minuten in Unterzahl überstehen, als Thomas Blabl nach einer rüden Attacke im Mittelfeld Glück hatte, dass er nur eine Zeitstrafe erhielt. In Überzahl hatten die Hausherren die einzige nennenswerte Tormöglichkeit, als ein Spieler frei vor Dominik Geissler auftauchte, den Ball aber um zwanzig Zentimeter am rechten Pfosten vorbeischob.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit erhöhten die Laabertaler ihre Angriffsbemühungen und wollten die Entscheidung. Die wurde ihnen in der 52. Minute freilich von den Vilstal-Kickers auf dem Silbertablett serviert. Florian Graml erlief einen zu kurzen Rückpass auf den Torwart, umspielte diesen und schob eiskalt ein. David Babic vergab kurz darauf aus spitzem Winkel, ein Rückpass wäre hier die bessere Lösung gewesen. In der 62. Minute musste man die zweite Dezimierung verkraften, als sich Johannes Englbrecht nach einem Schubser für fünf Minuten das Geschehen von draußen ansehen durfte. Bastian Halbritter übernahm für ihn die Position in der Innenverteidung und man ließ keine zwingenden Aktionen der Hausherren zu. Der Schlusspunkt war Torjäger Florian Graml vergönnt, der nach Zuspiel von Ricco Schwarz in seiner unnachahmlichen Art seinen Gegenspieler im Sechzehner aussteigen ließ und zum 3:0 einnetzte.

Zum Vorrundenabschluss empfängt man kommenden Samstag um 14.30 Uhr den TV Geisenhausen im heimischen Waldstadion.

 

TSV Vilsbiburg - C-Junioren 1:0 (1:0)

Am Samstag waren die C-Junioren der Laaber-Kickers zu Gast in Vilsbiburg. Wieder gelang eine gute Leistung gegen einen Gegner der Spitzengruppe, aber es konnte wieder nichts  Zählbares mit nach Hause gebracht werden. In der ersten Halbzeit war das Spiel von Seiten der Laabertaler etwas zu passiv und zwangsweise spielte der verlustpunktfreie Tabellenführer auch feldüberlegen. Etwas unglücklich fiel dann das 1:0 in der 14. Minute, als man im Mittelfeld nicht energisch genug in den Zweikampf ging und sich dann auch noch der Stürmer gegen drei Abwehrspieler durchwurschtelte und zum 1:0 einschoss. Die Jungs nahmen sich für die zweite Halbzeit viel vor, um das Spiel nochmal zu drehen. Das gelang auch. Man gewann mehr Zweikämpfe, machte die Räume eng und attackierte die Vilsbiburger in deren Hälfte energisch. Aber wie auch schon in den letzten Spielen fehlte der letzte Pass und der nötige Zug zum Tor. Somit bleibt wieder mal nur zu resümieren, dass man mit jedem Gegner mithalten kann, aber im Angriff die nötige Durchschlagskraft fehlt.
Am kommenden Samstag gibt der Tabellenvorletzte seine Visitenkarte in Herrngiersdorf ab. Hier sollte es wieder etwas Zählbares geben, sonst rutscht man auch noch auf die Abstiegsplätze ab.

 

 

 

Woche vom 02.11. - 08.11.2015

Derbysieg der A-Junioren

Mit dem neunten Sieg in Folge festigten die A-Junioren der JFG Laaber-Kickers ihre Tabellenführung und konnten mit der JFG Hallertau auch einen unliebsamen Verfolger auf Distanz halten.  

Die Mannschaft um Dominik Geissler begann dieses Derby sehr nervös und hatte in der Anfangsviertelstunde einige unnötige Ballverluste, die aber der Gegner nicht zu nutzen vermochte. Dennoch glückte in der 10. Minute das 1:0, als Florian Graml nach einem „Stanglpass“ von David Babic aus spitzem Winkel einschieben konnte. Nur zwei Minuten später konnte die JFG erhöhen. Einen langen Ball nahm Florian Graml mustergültig an, überlief einen Gegenspieler, passte flach nach innen und Ricco Schwarz stand goldrichtig und schob zum 2:0 ein. Nach dieser befreienden Führung bekamen die Laabertaler auch mehr Ballsicherheit und hatten zweimal durch Florian Graml die Möglichkeit um zu erhöhen. Dies geschah in der 32. Minute. Eine scharfe Flanke von Florian Hauner konnte der Keeper nur nach vorne abklatschen lassen und Kapitän Bastian Halbritter bedankte sich mit dem dritten Treffer. Fünf Minuten vor dem Halbzeitpfiff des sicheren Schiedsrichters Edmund Hapfelmeier (SV Oberlindhart) vergaben die Hallertauer eine Großchance. Tobias Fraunholz tankte sich von der Auslinie durch, umspielte fünf Laaber-Kickers, wurde aber im letzten Moment durch eine Grätsche von Johannes Englbrecht gestoppt.

Mit einem Doppelschlag der Heimelf begann der zweite Durchgang. Eine hohe Vorlage von Florian Graml nahm David Babic zwanzig Meter vor dem gegnerischen Gehäuse an, ließ einen Gegner ins Leere laufen und schob sicher ein. Das 5:0 in der 50. Minute resultierte aus einem zu kurzen Ball in der Verteidigung der JFG Hallertau, Ricco Schwarz erkannte die Situation blitzschnell und passte auf Florian Graml, der aus fünf Metern vollenden konnte. Anschließend schonten die Hausherren ihre Kräfte und spielten die Zeit herunter, hatten aber bei zwei Leichtsinnsfehlern Glück, dass die Hallertauer nicht mehr herankamen. In der 88. Minute fiel schließlich der letzte Treffer für die Babic-/Schuster-Elf. Florian Hauner passte an der rechten Außenlinie zwanzig Meter vor dem Tor quer zu David Babic, dieser zog nach innen und schob überlegt von der Strafraumgrenze ein.

Kommenden Samstag findet das vorletzte Vorrundenspiel um 14.30 Uhr bei der SG Vilstal Kicker in Loiching statt.

 

B-Junioren bleiben ohne Torchance

Der Tabellendritte SC Landshut-Berg war für die B-Junioren der JFG Laaber-Kickers 06 zumindest eine Nummer zu groß, auch wenn die 3:0-Niederlage noch glimpflich ausfiel. Dem permanenten Druck der Martinstürmler hielt die JFG-Abwehr nicht allzu lange stand, obwohl sich einige Spieler wie Daniel Dauerer, Matthias Huber, Johannes Zierer und auch C-Junior Thomas Zierer mit aller Macht dagegenstemmten. So war gegen die überzeugenden Bergler kein Kraut gewachsen und die B-Junioren mussten ohne Punkte die Heimreise antreten.

 

 

Woche vom 26.10. - 01.11.2015

Auswärtserfolg der A-Junioren

Die Schuster-/Babic-Elf hatte am vergangenen Samstag bei der SG Johannesbrunn-Binabiburg anzutreten. Da der eingeteilte Schiedsrichter nicht erschienen war, erklärte sich ein Betreuer der Gastgeber bereit das Spiel zu leiten, und er machte seine Sache sehr gut. Die Laaber-Kickers ließen sich davon aber nicht aus der Ruhe bringen und begannen gegen einen extrem defensiven Gegner konzentriert. Nach zehn Minuten hatte man bereits den ersten Treffer vor Augen, aber erst wurde ein Kopfball von David Babic gehalten und der Nachschuss von Bastian Halbritter ging knapp daneben. Zwei Minuten später dann doch das 1:0, als Florian Graml nach einem Babic-Freistoß mit dem Kopf zur Stelle war. In der 15. Minute vollendete Florian Graml einen mustergültigen Angriff, der von David Babic über Ricco Schwarz gelaufen war, per Kopfball. Florian Hauner nutzte eine Unaufmerksamkeit in der Abwehr, erlief einen ungenauen Pass, ließ noch drei Gegenspieler stehen und schob sicher zum 3:0 nach 19 Minuten ein. Kurz vor der Pause musste man nach einem Konter den Anschlusstreffer hinnehmen. Das 4:1 gelang wieder Florian Hauner in der 51. Minute, als er eine flache Hereingabe von Ricco Schwarz aus drei Metern ins Tor bugsierte. Der letzte Treffer der Laabertaler wurde von David Babic eingeleitet, der den aufgerückten Noah Croitoru auf Rechtsaußen bediente. Dieser überlief seinen Gegenspieler und legte fast von der Auslinie auf den lauernden David Babic zurück, der sich die Chance zum 5:1 nicht entgehen ließ.

Am Samstag treffen die Laaber-Kickers nun im Spitzenspiel um 14.30 Uhr im Waldstadion auf die JFG Hallertau.

 

B-Junioren - FC Bonbruck-Bodenkirchen 0:2

Ein Punktgewinn gegen den Nachwuchs des FC Bonbruck/Bodenkirchen wäre für die B-Junioren der JFG Laaber-Kickers 06 durchaus möglich gewesen. Vor allem im ersten Durchgang hätten die Gastgeber bei Möglichkeiten durch Kamil Muciek in Führung gehen können. Nach dem Wechsel gelangen die Tore freilich den Gästen, wobei das zweite entscheidende Tor erst zwei Minuten vor Schluss fiel. Somit wurde eine gute Gelegenheit vertan, sich aus der direkten Abstiegszone herauszuarbeiten.

 

TSV Kronwinkl - C-Junioren 0:0
 
Am Freitag waren die C-Junioren der Laaber Kickers zu Gast in Kronwinkl. In der ausgeglichenen Partie hatten die Gastgeber in der ersten Halbzeit mehr vom Spiel, ohne jedoch eine nennenswerte Torchance herauszuspielen. Im zweiten Durchgang bekam die Laabertaler die Hausherren besser unter Kontrolle und konnten den einen oder anderen Angriff fahren, aber etwas Zählbares sprang dabei nicht heraus. In der Schlussphase zeigte sich Keeper Lukas Pernpeintner zur Stelle, als er die einzige 100%ige Torchance im Spiel entschärfte. Im Großen und Ganzen eine gerechte Punkteteilung zweier gleichwertiger Mannschaften.

 

Woche vom 19.10. - 25.10.2015

A-Junioren siegen zweistellig 

Gegen eine Neunzig Minuten total überforderten und ersatzgeschwächten Gast der SG Niederaichbach gewann die Babic-/Schuster-Truppe mit sage und schreibe 13:0 (5:0). Neben einer geschlossen starken Mannschaftsleistung ragten die beiden Vierfachtorschützen Bastian Halbritter und Florian Graml, der somit  bereits 16 Saisontore bei neun Spielen vorweisen kann, heraus. Bereits in der ersten Minute eröffnete Ricco Schwarz nach schönem Zuspiel von Thomas Blabl den Torreigen. Die weiteren Treffer: 13. Minute Florian Graml, Vorlage Thomas Blabl; 31. David Babic Vorlage wiederum Thomas Blabl; 35. Bastian Halbritter Vorlage Ismet Ihtimani; 43. Florian Graml Vorlage Johannes Englbrecht; 48. David Babic Vorlage Bastian Halbritter; 52. Bastian Halbritter Vorlage David Babic; 61. Bastian Halbritter Vorlage David Babic; 62. Florian Graml Vorlage Noah Croitoru; 64. Bastian Halbritter Vorlage Ismet Ihtimani; 75. Florian Graml Vorlage David Babic; 81. Maximilian Huber Vorlage Graml Florian; 87. Adrian Luzha Vorlage Bastian Halbritter.

Einziger Wermutstropfen ist die neuerliche Verletzung David Babics kurz vor Spielende, die hoffentlich nicht zu schwerwiegend ist. Die Laaber-Kickers konnten somit die Tabellenführung weiter behaupten und weisen nach neun Spieltagen 22 Punkte und die beeindruckende Torbilanz von 55:14 Treffern auf. Kommenden Samstag reist man zum Tabellenachten SG Johannesbrunn-Binabiburg.

A-Junioren in Torlaune

Nicht zu bremsen sind derzeit die A-Junioren der JFG Laaber-Kickers 06, die mit der (SG) SpVgg Niederaichbach kurzen Prozess machten und sie mit 13:0 zurück an die Isar reisen ließen. Mit diesem siebten Sieg in Folge konnte die Tabellenführung in der Kreisklasse Landshut verteidigt werden.

Torfolge: 1:0 (1. Minute) Ricco Schwarz, 2:0 (13. Minute) Florian Graml, 3:0 (31. Minute) David Babic, 4:0 (35. Minute) Bastian Halbritter, 5:0 (43. Minute) Florian Graml, 6:0 (48. Minute) David Babic, 7:0 (52. Minute) Bastian Halbritter, 8:0 (61. Minute) Bastian Halbritter, 9:0 (62. Minute) Florian Graml, 10:0 (64. Minute) Bastian Halbritter, 11:0 (75. Minute) Florian Graml, 12:0 (81. Minute) Maximilian Huber, 13:0 (87. Minute) Adrian Luzha

Das Team: Dominik Geissler - Florian Graml, Johannes Englbrecht, Stefan Kegel, Thomas Blabl, Bastian Halbritter, Ricco Schwarz, Ismet Ihtimani, David Babic, Christian Böckl, Adrian Luzha, Maximilian Huber, Matthias Blümel

 

B-Junioren verlieren unglücklich

Dreimal holten die B-Junioren der JFG Laaber-Kickers einen Rückstand gegen die JFG Gäubodenkickers auf der Sünchinger Sportanlage auf, um dann doch noch in der vorletzten Spielminute den Treffer zur 4:3-Niederlage hinnehmen zu müssen. Zweimal Kamil Muciek und einmal Thomas Steffel hatten für die Laaber-Kickers, die nach wie vor ohne die verletzten Julian Fuchs und Julius Schreiber antreten mussten, ausgleichen können.

Die Torfolge: 1:0 (5. Minute) Manuel Brieden, 1:1 (6. Minute) Kamil Miuciek, 2:1 (38. Minute) Manuel Brieden, 2:2 (70. Minute) Thomas Steffel, 3:2 (72. Minute) Lukas Grauham, 3:3 (78. Minute) Kamil Muciek, 4:3 (79. Minute) Michael Müller

Das Team der Laaber-Kickers 06: Christoph Wagner - Daniel Dauerer, Samuel Roth, Matthias Huber, Julian Karl, Johannes Zierer, Thomas Steffel, Johannes Neumair, Kamil Muciek, Dominik Stempfhuber, Mehmet-Bugra Yenil, Luca Scheuerer, Malikhan Gök, Manuel Roithmeier, Patrick Hofstetter

Mit 5:3 setzten sich die B-Junioren in der zweiten Runde des BFV-Pokals bei der SG Weihmichl auf dem Platz in Unterneuhausen durch. Im Vergleich zum vergangenen Meisterschaftsspiel steigerte sich das Team vor allem in kämpferischer Hinsicht und behielt trotz zweimaligen Rückstands am Schluss die Oberhand. Dank eines Eigentors in der ersten Minute lagen die Laabertaler schnell vorne, nach sechs Minuten und zwei Gegentreffern aber schon 2:1 zurück. Johannes Neumair stellte kurz nach dem Wechsel den 2:2-Ausgleich her, ehe die Gastgeber das 3:2 markierten. Drei Treffer in der 56., 61. und 72. Minute durch Thomas Steffel, Kamil Muciek und Mehmet Burgra-Yenil stellten den Erfolg der Gäste in einer ausgeglichenen Begegnung sicher.

 

C-Junioren - SC Landshut-Berg  0:2 (0:1)
 
Am Samstag war der verlustpunktefreie Tabellenführer zu Gast in Herrngiersdorf. Die Gäste legten von Beginn an ein hohes Tempo vor und machten gleich mächtig Druck, liefen sich aber immer wieder in der gut stehenden Defensive der Hausherren fest. Nach zehn Minuten ergaben sich dann aber auch die ersten Chancen für die Laaber-Kickers, die aber ungenutzt blieben. Als sich alle schon auf die Halbzeitpause einstellten, nutzten die Bergler einen Stellungsfehler und markierten das 0:1. In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Der SC Landshut-Berg spielte überlegen, aber 20 Meter vor dem Tor der Laaber-Kickers war meistens Schluss oder sichere Beute des herausragenden Schlussmanns Lukas Pernpeintner. Die Mannschaft um Libero Jonathan Rott und dem Sturmduo Ottl/Paintner blieb aber immer gefährlich und versuchte gezielte Nadelstiche zu setzten, aber an diesem Tag konnte man nichts Zählbares herausholen. In der 55. Spielminute war es aber dann doch soweit und der Tabellenführer erzielte das 0:2 und somit auch die Entscheidung in diesem Spiel. Die C-Junioren spielten gegen den sehr starken Gast aus Landshut dennoch eine sehr ordentlich Partie und mit etwas mehr Glück hätte man auch in Führung bzw. den Ausgleich erzielen können.

 

 

Woche vom 12.10. - 18.10.2015

Siegesserie der A-Junioren hält an

Am achten Spieltag musste die U19 der Laaber-Kickers bei der SG Mirskofen/Oberglaim auf der Oberglaimer Alm antreten. Nach anfänglichem Abtasten beider Teams konnte sich die JFG nach zehn Minuten leichte Feldvorteile sichern. Im Anschluss an ein Foul an David Babic verwandelte Ismet Ihtimani den folgenden Freistoß aus 20 Metern – allerdings unter gütiger Mithilfe des Torhüters – in der 14. Minute zur Gästeführung. Doch auch die Gastgeber hielten dagegen, konnten sich aber bei der an diesem Tag sehr gut gestaffelten Defensive der Laabertaler kaum durchsetzen. Nachdem ein Schuss von Florian Graml knapp neben dem linken Pfosten vorbeigestrichen war, folgte bei der nächsten Aktion in der 26. Minute das 2:0. David Babic ging einem Rückpass auf den Torwart nach, der ihn beim Abschlag angeschossen hatte, von dort prallte der Ball an die Latte und zurück ins Feld und wiederum David Babic verwandelte diesen. Die nächste Gelegenheit hatte  Bastian Halbritter, als er nach schönem Diagonalball von Ismet Ihtimani und anschließender Flanke von Noah Croitoru am Sechzehner zum Abschluss kam, aber nicht genügend Druck hinter den Ball brachte. Auf der Gegenseite konnte Stefan Kegel im Sechzehner einen gefährlichen Schuss gerade noch abblocken.  Nun waren wieder die Laaber-Kickers an der Reihe. Bastian Halbritter rutschte um Haaresbreite an einer Flanke von Florian Graml vorbei und Johannes Englbrechts Kopfball im Anschluss an einen Schwarz-Freistoß ging neben den linken Pfosten. Zwei Minuten vor dem Halbzeitpfiff des sehr guten Schiedsrichters Gerhard Schellin (SV Essenbach) bugsierte sich der Keeper der Gastgeber eine kurz getretene Ecke von Ricco Schwarz selbst ins Gehäuse – 3:0. Durch die einzige Unaufmerksamkeit holte man die Gastgeber wieder ins Spiel zurück, als man den Mittelfeldmotor der SG, Thomas Hartung, nicht energisch genug attackierte, dieser sich gegen fünf JFG-Spieler durchsetzen konnte und Dominik Geißler keine Abwehrchance ließ. Anschließend war Halbzeit.  

Kurz nach der Pause musste man fünf Minuten in Unterzahl auskommen, Johannes Englbrecht wurde für ein taktisches Foul bestraft. Doch auch hier zeigte sich die Defensive der JFG sehr souverän und ließ keine größere Torgefahr aufkommen. Kaum war man wieder vollzählig hatte Goalgetter Florian Graml eine Riesenchance, als er nach Querpass von Ricco Schwarz frei vor dem Torwart stand, ihn aber in zwei Versuchen nicht bezwingen konnte. Der eingewechselte Adrian Luzha hatte in der 70. Minute die Möglichkeit das Ergebnis zu erhöhen, sein Schuss im Anschluss an einen abgewehrten Ball von David Babic ging aber knapp übers Tor. In der 72. Minute fiel die Entscheidung, als Ricco Schwarz auf halbrechter Position Bastian Halbritter durchlegte und dieser aus 10 Metern klug ins lange Eck schob. In der 80. Minute setzte sich Ricco Schwarz durch, sein Schuss wurde aber auf der Torlinie geklärt. Den letzten Treffer zum 5:1 markierte in der 87. Minute David Babic, als er nach Doppelpass mit Bastian Halbritter aus 10 Metern einnetzte.  

Gegen starke Hausherren konnte die Babic-/Schuster-Truppe ihren sechsten Saisonsieg in Folge feiern und die Führung der allerdings unvollständigen Tabelle der Kreisklasse Landshut behaupten. Absolut positiv zu erwähnen ist, dass man nun seit vier Spielen mit dem kompletten Kader antreten kann. Kommenden Samstag erwartet man um 15.30 Uhr die SG SpVgg Niederaichbach im Langquaider Waldstadion.

 

B-Junioren chancenlos in Neufraunhofen

Durchaus mit Hoffnungen auf einen Punktgewinn reisten die B-Junioren zur Spielgemeinschaft nach Neufraunhofen, denn die Gastgeber waren nach fünf Spieltagen noch ohne Dreier geblieben. Aber die Hoffnungen zerstoben sehr schnell, denn die Hausherren waren weitaus aggressiver und lauffreudiger, so dass es für die Laabertaler, die nach wie vor ohne Julian Fuchs und Julius Schreiber auskommen mussten, eine deutliche Klatsche setzte. Da sich die Offensive der JFG kaum entfalten konnte, blieb dem Team um Thomas Steffel bei der 6:0-Schlappe sogar der Ehrentreffer verwehrt.

 

C-Junioren - SG Grafentraubach  2:1 (1:0)

 
Den zweiten Saisonsieg errangen die C-Junioren der JFG Laaber-Kickers am Samstag im Heimspiel gegen die SG Grafentraubach. In der ersten Spielhälfte sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel mit einem kleinen Chancenplus auf Seiten der Laaber-Kickers. Die erste Chance hatte Lucas Ottl, der sich toll auf der rechten Seite durchsetzte, sein satter Schuss traf jedoch nur den Pfosten. Die zweite Chance nutzte man dann wieder in alter Manier. Eine von Lucas Ottl getretene Ecke nickte Philipp Paintner zum 1:0 ein. Im weiteren Spielverlauf kamen dann die Gäste immer mehr auf und folgerichtig auch zum 1:1-Ausgleichstreffer. Zu diesem Zeitpunkt war dieser keinesfalls unverdient. Beim 2:1, zehn Minuten vor Schluss, half dann der gegnerische Torhüter ordentlich mit. Eine Bogenlampe von Philipp Paitner aus gut 25 Metern senkte sich hinter dem Torhüter ins Netz und so konnten die C-Junioren einen glücklichen Sieg feiern.
Wo die Mannschaft steht, wird man am Samstag gegen den verlustpunktfreien Tabellenführer, den SC Landshut-Berg, sehen. Um hier zu bestehen muss eine ordentliche Leistungssteigerung her.
 

 

Woche vom 05.10. - 11.10.2015

A-Junioren fegen Gegner vom Platz

Die A-Junioren der JFG Laaber-Kickers 06 konnte die Erfolgsserie der letzten Wochen fortsetzen und fertigte die SG Kronwinkl/Ast/Tiefenbach im Waldstadion mit 9:2 ab. Die Babic-/Schuster-Truppe ließ von Anfang an keinen Zweifel am späteren Sieger aufkommen und lag bereits nach sechs Minuten durch Tore von David Babic und Florian Graml mit 2:0 in Front. Bastian Halbritter stellte mit einem lupenreinen Hattrick bis zur Pause auf 5:0. Adrian Luzha erhöhte kurz nach dem Wechsel auf 6:0, ehe Bastian Halbritter, Florian Graml und David Babic auf 9:0 erhöhten. Erst dann Schlichen sich Konzentrationsschwächen in das Spiel der Mannschaft um Stefan Kegel und Thomas Blabl ein, so dass die Gäste durch zwei Treffer von Lucas Zehntner noch Ergebniskosmetik betreiben konnten.

Das Team: Dominik Geissler - Florian Graml, Johannes Englbrecht, Stefan Kegel, Thomas Blabl, Bastian Halbritter, Ricco Schwarz, Ismet Ihtimani, Dvid Babic, Florian Hauner, Noah Croitoru, Christian Böckl, Adrian Luzha, Matthias Blümel, Maximilian Huber

Die Tore: 1:0 (3. Minute) David Babic, 2:0 (6. Minute) Florian Graml, 3:0 (10. Minute) Bastian Halbritter, 4:0 (25. Minute) Bastian Halbritter, 5:0 (42. Minute) Bastian Halbritter, 6:0 (48. Minute) Adrian Luzha, 7:0 (53. Minute) Bastian Halbritter, 8:0 (74. Minute) Florian Graml, 9:0 (75. Minute) David Babic, 9:1 (79. Minute) Lucas Zehntner, 9:2 (90. Minute) Lucas Zehntner

 

B-Junioren bezwingen auch den FC Ergolding II

Auf den Geschmack gekommen sind offensichtlich die B-Junioren, denn sie holten nach zuletzt vier Punkten gegen den FC Ergolding II einen nicht unbedingt erwarteten Dreier. Der Schütze des goldenen Tores war Dominik Stempfhuber in der 49. Spielminute.

 

C-Junioren holen ersten Saisonsieg - 3:0-Erfolg in Aiglsbach

Am Samstag erspielten sich die C-Junioren einen verdienten Sieg beim TV Aiglsbach. Nach einer zerfahrenen Anfangsphase nutzten die Laaber-Kickers ihre erste Chance eiskalt. Philipp Paintner wurde mustergültig freigespielt und zog aus 20 m unhaltbar zum 0:1 ab. Die Führung brachte Sicherheit ins Spiel der JFGler und so legte man sechs Minuten später das 0:2 nach. Wieder ein über drei Stationen hervorragend angelegter Spielzug, den Lucas Ottl aus zehn Metern abschloss. In gleicher Weise spielten die C-Junioren weiter und hätten bei besserer Chancenauswertung das Halbzeitergebnis noch nach oben schrauben können. Auch in der 2. Hälfte ließen die Mannen um das Sturmtrio Ottl, Paintner und Goldschmidt keinen Zweifel daran, wer an diesem Tag als Sieger vom Platz geht. Den Schlusspunkt setzte dann nochmal Lucas Ottl, der einen 20 Meter-Freistoß einnetzte. Alles in allem ein verdienter Sieg der Laaber Kickers, der bei besserer Chancenauswertung auch ruhig drei bis vier Tore höher ausfallen hätte können.
 

Doppelerfolg der D1-Junioren - 3:1 gegen TV Aiglsbach / 6:1 beim TSV Ergoldsbach

D2-Junioren unterliegen in Volkenschwand mit 5:1

 

Woche vom 28.09. - 04.10.2015

Kantersieg der A-Junioren

Mit einem 7:1-Kantersieg kehrte die U19 der JFG von der SG Ergoldsbach/Ettenkofen zurück und konnte so die vorläufige Tabellenführung der Kreisklasse Landshut verteidigen. Dabei sah es zur Halbzeitpause nicht nach diesem eindeutigen Ergebnis aus. Trotz eindringlicher Warnung des Trainergespanns schien man die Gastgeber, die man bereits vor vier Wochen im Pokal mit 7:1 bezwingen konnte, zu unterschätzen. Man kam nicht in die Zweikämpfe, hatte viele unnötige Ballverluste und baute so den Gegner auf. Dennoch hätte man in der 5. Minute durch David Babic in Führung gehen können, als er alleine auf den Torhüter zulief allerdings an diesem scheiterte. Nach elf Minuten die Führung für die Hausherren, als der ansonsten fehlerfreie Keeper Dominik Geissler einen Freistoß nach vorne abprallen ließ und er dann im Nachschuss geschlagen war. Die Laaber-Kickers brauchten anschließend zehn Minuten um diesen Rückstand zu verdauen. Ein schnell ausgeführter Freistoß von Stefan Kegel brachte in der 23. Minute den Ausgleich. Er bediente Noah Croitoru, der auf rechts außen seinen Gegenspieler überlaufen konnte und seine präzise Hereingabe verwandelte Bastian Halbritter per abgefälschtem Schuss aus 15 Metern. Der schönste Spielzug der ersten Halbzeit brachte die Führung für die JFG. Kapitän Bastian Halbritter überlupfte seinen Gegenspieler, der Ball erreichte Florian Graml, der ebenfalls per Heber von der Strafraumgrenze den Torhüter überwinden konnte.

Nach einer intensiven Halbzeitansprache kamen die Spieler um Johannes Englbrecht wie verwandelt aus der Kabine und hatten in den anschließenden zwanzig Minuten die stärkste Phase des Spiels, in der man auch die Entscheidung herbeiführen konnte. Keine Minute war gespielt, als ein Drehschuss von Florian Graml am Pfosten landete. David Babic erzielte in der 49. Minute das 3:1, als er sich im Strafraum gegen zwei Gegenspieler durchsetzen konnte und mit links aus der Drehung einnetzte. Ein Traumtor gelang anschließend Ricco Schwarz, er ließ an der Strafraumgrenze drei Gegenspieler stehen und verwandelte mit links in den rechten Winkel. In der 78. Minute erhöhte Bastian Halbritter nach klugem Querpass von David Babic aus sieben Metern zum 5:1. Zwei Minuten später vollendete Florian Graml einen Konter über Bastian Halbritter zum 6:1. Den Endstand besorgten dann die Gastgeber selbst, wobei ein Abwehrspieler nach einem Torschuss von Adrian Luzha ins eigene Netz verlängerte.

Am kommenden Hellringsamstag trifft man im heimischen Waldstadion um 15.30 Uhr auf die SG Kronwinkl/Ast/Tiefenbach.

 

Einen überzeugenden Auftritt lieferten die A-Junioren der JFG Laaber-Kickers 06 bei der SG Ergoldsbach in Ettenkofen ab. Zwar musste das Team um Torhüter Dominik Geissler in der 11. Minute einen frühen Rückstand durch Markus Meindl hinnehmen, ließ sich davon aber nicht allzusehr beeindrucken und stellte in der 22. Minute den Ausgleich durch Bastian Halbritter her. Florian Graml besorgte in der 31. Minute die erstmalige Führung, die auch zur Pause so noch Bestand hatte. Nach dem Wechsel wurden die Gastgeber durch zwei schnelle Tore von David Babic (49. Minute) und Ricco Schwarz (54. Minute) aller Hoffnungen beraubt. In der Schlussphase brach es dann noch knüppeldick über die Ergoldsbacher-Ettenkofener Spielgemeinschaft herein, denn durch Bastian Halbritter (79. Minute), Florian Graml (80. Minute) und ein Eigentor wuchs das Endergebnis noch auf 1:7 an. Damit bleibt das Team um Kapitän Thomas Blabl weiterhin an der Spitze und hat den vierten Dreier in Folge eingefahren.

Das Team: Dominik Geissler - Florian Graml, Johannes Englbrecht, Stefan Kegel, Thomas Blabl, Bastian Halbritter, Ricco Schwarz, Ismet Ihtimani, David Babic, Florian Hauner, Noah Croitoru, Christian Böckl, Adrian Luzha, Maximilian Huber; Bosko Babic / Rainer Schuster (Trainer)

 

B-Junioren überraschen in Johannesbrunn

Nachdem die B-Junioren bisher eher durchwachsene Leistungen zeigten, überraschten und überzeugten sie bei der SG Johannesbrunn-Binabiburg. Wer hatte ihnen dort schon einen 4:0-Erfolg zugetraut? Mit zu diesem Erfolg hat sicherlich auch beigetragen, dass die Laabertaler bereits in der 1. Minute durch Thomas Steffel in Führung gehen konnten. Das war zugleich der Pausenstand. Nach dem Wechsel drehte das Schreiber-/Schmidt-Team auf und erzielte noch drei weitere Treffer durch Johannes Zierer in der 45. Minute, durch Daniel Dauer in der 59. Minute und durch Kamil Muciek in der 69. Minute. Die Gastgeber kamen dank einer guten Abwehrarbeit zu keiner nennenswerten Torchance. Mit diesem Sieg, der sogar noch höher hätte ausfallen können, konnten sich die JFGler vom Tabellenende absetzen und in das Tabellenmittelfeld springen.

Das Team: Lukas Pernpaintner - Daniel Dauerer, Matthias Huber, Julian Karl, Patrick Hofstetter, Kamil Muciek, Thomas Steffel, Johannes Zierer, Dominik Stempfhuber, Malikhan Gök, Mika Röhrl, Luca Scheuerer, Manuel Roithmeier; Steffen Schreiber / Thomas Schmidt (Trainer)

 

C-Junioren - FC Ergolding I  1:2 (0:1)
 
Am Samstag empfingen die C-Junioren die 1. Mannschaft des FC Ergolding. Die Sixt-/Greis-Schützlinge erwischten einen Start nach Maß, Lucas Ottl zeigte sich für 1:0 in der 5. Minute verantwortlich, nachdem er ein 40-Metersolo über die rechte Seite erfolgreich angeschlossen hatte. Im weiteren Spielverlauf spielten die Ergoldinger feldüberlegen, ohne jedoch dabei klare Torchancen herauszuspielen. Die massive Deckung der JFGler war immer Herr der Lage und so konnte auch der eine oder andere Konter gefahren werden. Im Großen und Ganzen war die Halbzeitführung nicht unverdient. In der 2. Halbzeit legten die Gäste nochmal an Tempo zu und wurden dann auch für ihre Bemühungen belohnt. Das 1:1 fiel etwas unglücklich aus dem Gedränge vor dem von Lukas Pernpeintner gut gehüteten Tor. In der Folgezeit verloren die Mannen im Libero Jonathan Rott etwas die Zuordnung und das nutzten die Gäste in der 53. Spielminute eiskalt zum 1:2. Die Schlussphase gehörte dann wieder den Laaber-Kickers, aber eine klare Torchance sprang dabei nicht mehr heraus. Mit etwas Glück hätte man an diesem Tag sicherlich einen Punkt gegen den Aufstiegsfavoriten holen können. Wie aber schon eine Woche zuvor war das den aufopferungsvoll kämpfenden C-Junioren nicht vergönnt.
 
 

D1-Junioren mit Auswärtspunkt

 
Beim bislang verlustpunktfreien Gegner JFG Donau-Abens mussten die Wagner-/Littel-/Trohorsch-Schützlinge in Bad Gögging antreten. Nach der Niederlage im letzten Spiel zuhause gegen den SV Pattendorf (0:2) waren die Laaber-Kickers auf Wiedergutmachung aus. So konnte man nach wenigen Minuten bereits durch Simon Scheuerer auf 1:0 stellen. Bis dahin war es ein überlegener Auftritt der Laaber Kickers. Nach der Führung allerdings, so hatte man das Gefühl, schlich sich ein wenig Zufriedenheit ein, sodass der Gegner besser ins Spiel kam. Folgerichtig fiel auch das 1:1 Mitte der ersten Halbzeit. Bis zum Wechsel veränderte sich am Spielstand nichts mehr.
Nach der Halbzeit waren wieder die Gäste anfangs die bessere Mannschaft, so konnten sie durch zwei schöne Spielzüge zweimal durch Haktan Zambak einnetzen, 3:1. Die Gegner antworteten jetzt mit wütenden Angriffen und konnten mit ihren gefährlichen Offensivkräften ein ums andere Mal Druck vor dem Kasten der Laaber-Kickers aufbauen. Auch die Heimmannschaft konnte in der zweiten Halbzeit noch zwei Angriffe erfolgreich zu Ende spielen und somit zum 3:3-Endstand ausgleichen.
Ein, wenn man bedenkt, dass das Spiel von vielen Chancen geprägt war, hüben wie drüben, sowie einer guten Leistung von Gäste-Keeperin Lena Lugauer, gerechtes Unentschieden.

 

 

Woche vom 21.09. - 27.09.2015

Souveräner Heimsieg der A-Junioren

Mit einem 6:0 gegen die DJK-SV Altdorf haben die A-Junioren der JFG die Tabellenspitze der Kreisklasse Landshut erklommen. In einem sehr einseitigen Spiel stand der Sieg bereits zur Halbzeitpause fest. In der zweiten Minute eröffnete Florian Graml mit einem trockenen Flachschuss aus 18 Metern, David Babic hatte die Vorarbeit geleistet, den Torreigen. Das 2:0 war wieder eine Co-Produktion der beiden, Florian Gramls Schuss konnte der Gästekeeper noch abwehren, gegen den Nachschuss von David Babic aus acht Metern war er dann aber machtlos. Den dritten Treffer nach 21 Minuten durfte dann wieder David Babic vorlegen, Florian Graml vollstreckte mit links aus 12 Metern ins lange Eck. Aus einem Eckball resultierte das 4:0 für die Laaber-Kickers, Maxi Huber scheiterte zweimal am Torhüter, den dritten Nachschuss konnte Kapitän Bastian Halbritter verwandeln. In der 41. Minute erhöhte Ricco Schwarz nach einem Abpraller des Torwarts auf 5:0, und nur eine Minute später sorgte David Babic mit einem abgefälschten Schuss aus gut 30 Metern für das 6:0. Die zweite Hälfte verflachte dann zusehends, auch durch einige Wechsel auf Seiten der Laaber-Kickers bedingt. Auch spielte der Hausherr aufgrund der Höhe des Halbzeitstandes nicht mehr so konzentriert und ließ die Gäste zu einigen Möglichkeiten kommen, die sie aber gegen den aufmerksamen Dominik Geissler nicht zu nutzen vermochten. So blieb es letztlich beim verdienten 6:0-Erfolg für die Schuster-/Babic-Truppe, die erstmals den gesamten Kader zur Verfügung hatte.

 

 

TV Schierling I - C-Junioren  2:1 (1:1)
 
In einem intensiven Derby erwischten die Laaber-Kickers den besseren Start. Die ersten 20 Minuten spielte die C-Jugend überlegen und ging auch verdient mit 1:0 in Führung. Philipp Paintner verwandelte einen an Lucas Ottl verursachten Foulelfmeter souverän. Dann verloren die JFG-Jungs jedoch etwas den Faden und der TV Schierling kam besser ins Spiel. Der Ausgleich fiel jedoch aus stark abseitsverdächtiger Position. In der zweiten Hälfte entwickelte sich ein sehr intensives Derby mit einem Chancenplus jedoch auf Seiten der Schierlinger. Die Entscheidung viel dann in der hitzigen Schlussphase. Erst hatten die Laaber-Kickers die große Möglichkeit auf den Siegtreffer, jedoch vergab man zweimal freistehend vor dem Tor der Schierlinger. Durch einen Abwehrfehler der JFGler fiel dann das Siegtor für den TV Schierling. Dennis Wieczorek nutzte einen Querschläger eiskalt und Netzte zum 2:1 für die Gastgeber ein.
 

 

 

Woche vom 14.09. - 20.09.2015

Erster Dreier der A-Junioren

Die A-Junioren holten sich am gestrigen Dienstag gegen den SC Buch am Erlbach hochverdient mit 3:2 (1:2) ihren ersten Saisonsieg. Das Ergebnis hätte für die Laaber-Kickers um einiges höher ausfallen müssen, man wollte aber anscheinend den Zuschauern die Spannung nicht nehmen.

In den ersten 30 Spielminuten erarbeitete sich das Team um Thomas Blabl Chancen im Fünf-Minuten-Takt. Doch entweder scheiterte man am herausragenden Gästekeeper oder zielte zu ungenau oder hatte Pech wie Florian Graml, dessen Schlenzer aus 16 Metern vom rechten Innenpfosten ins Feld zurücksprang. Johannes Engelbrecht schien in der 23. Minute aber doch den Bann zu brechen. Nach einer kurz ausgeführten Ecke brachte Christian Böckl den Ball flach nach innen und Johannes Engelbrecht musste aus drei Metern nur noch den Fuß hinhalten. Die mangelhafte Chancenverwertung sollte sich bis zur Halbzeitpause wieder einmal rächen, denn die Gäste gingen mit einem Doppelschlag in Führung. In der 39. Minute erzielten sie per Kopfball nach einem Freistoß den Ausgleich. Mit dem Pausenpfiff des guten Schiedsrichters Matthias Zellner (Pfatter) fiel dann das 1:2, als ein berechtigter, aber vollkommen unnötiger Foulelfmeter verwandelt wurde.

Die zweite Hälfte verlief ähnlich wie die erste. Die JFG war drückend überlegen, allerdings hatte man nun die Gäste defensiv noch besser im Griff und ließ keine nennenswerten Chancen mehr zu. In der 56. Minute konnte der Gästetorhüter einen strammen Schuss von David Babic nur zur Seite abprallen lassen und Florian Graml vollstreckte aus spitzem Winkel. Zehn Minuten später sorgte „Matchwinner“ Florian Graml für die Entscheidung, als er nach einem langen Pass vor dem gegnerischen Torhüter an den Ball kam und diesen zum 3:2 überlupfen konnte. Danach hatte man noch etliche Gelegenheiten das Ergebnis auszubauen, scheiterte aber wie schon in der ersten Hälfte am Keeper oder, wenn dieser bereits geschlagen war, kam noch ein Abwehrspieler an den Ball.

Dies war trotzdem die beste Saisonleistung des Teams, das sich bis jetzt in jedem Spiel steigern konnte. Kommenden Samstag tritt man bei der SG Baierbach/Neufraunhofen an und am Dienstag bestreitet man um 19.00 Uhr im Langquaider Waldstadion das Viertelfinale im Verbandspokal gegen das BOL-Team des FC Ergolding I.

 

B-Junioren kämpferisch, aber chancenlos bei der JFG Befreiungshalle Kelheim

Wohl keine einfache Saison haben die B-Junioren vor sich, denn auch im zweiten Spiel gab es eine klare Niederlage gegen ein allerdings sehr starkes Kelheimer Team. Das Trainergespann Steffen Schreiber / Thomas Schmidt zeigte sich allerdings mit der kämpferischen Vorstellung seiner Mannschaft durchaus zufrieden, doch gegen die Kreisstädter mit zwei überragenden Akteuren war kein Kraut gewachsen. So kehrten die Laabertaler mit einer 6:0-Niederlage von der Donau zurück und hoffen, dass einige fehlende Stützen wie Julian Fuchs und Dominik Stempfhuber bald wieder zur Verfügung stehen und ihr Können in den Dienst der Mannschaft stellen,


 
C-Junioren - TSV Abensberg I  1:6 (0:5)
 
Ein sehr deutliches Ergebnis, dass jedoch nicht ganz den Spielverlauf widerspiegelt. Mann des Tages war die Nummer 7 der Abensberger, Vincent Campe. Er erzielte schon in der ersten Halbzeit fünf Tore. Dem gegenüber stehen drei Aluminiumtreffer der Laaber-Kickers sowie ein verschossener Elfmeter. Vor allem spielerisch und läuferisch war man den Abensbergern überlegen. Torschütze für die Laaber-Kickers: Philipp Paintner
 

SpVgg Landshut II - C-Junioren  7:1 (2:1)

 
Im Spiel gegen die U14 der SpVgg Landshut machte sich die fehlende Abstimmung in der Mannschaft bemerkbar. Grund hierfür ist, dass einige Stammspieler die letzten 3-4 Wochen urlaubsbedingt fehlten. In der ersten Halbzeit war das Spiel noch ausgeglichen und die Laaber-Kickers konnten noch gut dagegen halten. In der zweiten Hälfte war man dann gegen die sehr spielstarken Landshuter jedoch klar unterlegen.
Torschütze für die Laaber-Kickers: Philipp Paintner

 

 

Woche vom 07.09. - 13.09.2015

Erster Punkt für die A-Junioren

Nach dem verpatzten Saisonauftakt beim SV Landshut-Münchnerau (1:2) hatten es die Babic-/Schuster-Schützlinge am zweiten Spieltag mit Aufsteiger TV Aiglsbach zu tun, der mit einem 5:0 beeindruckend in die Spielzeit gestartet war. Und die sehr junge Truppe der Hallertauer bereitete auch den Laaber-Kickers einige Probleme.

Die Heimelf konnte erstmals seit längerer Zeit wieder auf David Babic zurückgreifen, musste aber wieder  einmal ohne gelernten Torhüter auskommen, Christian Böckl stellte sich in der ersten Halbzeit zwischen die Pfosten.

Die JFG begann fulminant und hätte bereits in der ersten Minute in Führung gehen können, jedoch wurde der Torschuss von Florian Graml im letzten Moment abgeblockt. Und man setzte den Gegner weiter unter Druck, offenbarte aber in der Defensive einige Unsicherheiten. Eine davon nutzten die Aiglsbacher in der 15. Minute. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld lief TV-Angreifer Markus Schmidt alleine auf Christian Böckl zu und vollstreckte sicher zum 0:1. Doch die Elf um Stefan Kegel zeigte sich unbeeindruckt, spielte weiter nach vorne und ging mit einem Doppelschlag in der 25. und 27. Minute in Führung. Nach Zuspiel aus dem Mittelfeld von Noah Croitoru umkurvte Florian Graml drei Gegenspieler und vollstreckte mit links trocken ins kurze rechte Toreck. Der Führungstreffer war eine Parallele zum Ausgleich, wieder konnte Florian Graml ins kurze Eck verwandeln. Doch nur eine Minute später der Ausgleich, als ein Freistoß aus 18 Metern an Freund und Feind vorbei im JFG-Netz landete. Ein umstrittener Freistoß von der linken Seite brachte dann die Aiglsbacher in der 36. Minute wieder in Führung, doch Kapitän Bastian Halbritter konnte drei Minuten vor der Halbzeitpause mit einem Heber über den Torwart wieder den Ausgleich herstellen.

Zehn Sekunden nach Beginn der zweiten Hälfte ergab sich die nächste Chance für die Laabertaler, doch Florian Hauner brachte eine Flanke von Bastian Halbritter nicht im Gehäuse unter. Man erspielte sich in der Folgezeit weitere Chancen zur Führung, scheiterte aber entweder am starken Gästekeeper oder der finale Pass fand nicht den Mitspieler. Kurios fiel die Führung für die Aiglsbacher. Der in der Pause ins Tor gewechselte Dominik Geißler konnte einen Freistoß dreimal abwehren aber jedesmal fiel der Ball wieder den Gästen vor die Füße und beim vierten Versuch landete er dann auch im Tornetz. Comebacker David Babic war es vorbehalten für den Endstand zu sorgen. Nach einer verunglückten Kopfballabwehr der Gäste konnte er ebenfalls per Kopfball den Keeper überwinden. Die große Chance zum Siegtreffer hatte sieben Minuten vor Spielende Johannes Englbrecht, er scheiterte aber im Anschluss an eine Ecke am Torhüter. So blieb es letztlich beim 4:4-Remis, was für die Laaber-Kickers aufgrund der Spielanteile und Torchancen eigentlich zu wenig ist, allerdings zeigte man sich gegenüber der Niederlage in Münchnerau in jeder Hinsicht stark verbessert.

Bereits am Dienstag folgt das nächste Heimspiel, zu Gast ist um 19.00 Uhr im Waldstadion der SC Buch am Erlbach.

 

Nur 20 Minuten lang konnten die B-Junioren gegen den FC Mainburg überzeugen. Nach einer Viertelstunde war Johannes Neumair der Führungstreffer gelungen und die Laabertaler durften sich durchaus Hoffnungen auf einen Punktgewinn machen. Kurz vor dem Wechsel fiel dann der Ausgleich für die Hallertauer, die im zweiten Durchgang einen Zahn zulegten und den Einheimischen letztlich keine Chance mehr ließen. Bei den Gastgebern fehlten zwar einige Leistungsträger, dennoch ist das vorhandene Personal in der Lage, einen deutlich besseren Fußball zu zeigen. Lichtblock in einem unter ihren Möglichkeiten bleibenden Team war Defensivmann Johannes Zierer, der sich gegen die 1:4-Niederlage, die auch noch höher hätte ausfallen können, sträubte.

 

 

Woche vom 31.08 - 06.09.2015

Souveräner Pokalsieg der A-Junioren

Gegen die (SG) TSV Ergoldsbach/SV Ettenkofen mussten die A-Junioren die zweite Runde im Verbandspokal bestreiten und sie setzten sich im heimischen Waldstadion ganz klar mit 7:1 (4:0) durch. In der zwölften Minute eröffnete Ricco Schwarz den Torreigen, als er nach Vorlage von Thomas Blabl aus sechs Metern mit links abzog . Nur zwei Minuten später erhöhte Kapitän Bastian Halbritter durch einen abgefälschten Kopfball nach Ecke von Kaan Hein. Bis zur 30. Minute hatte man dann noch einige gute Möglichkeiten durch Kaan Hein, Maxi Huber und Adrian Luzha, versäumte es aber bereits hier den Sack zuzumachen. Dies war dann wiederum Bastian Halbritter vergönnt, der mit einem fulminanten Schuss aus 30 Metern ins Toreck zum 3:0 einnetzte. In der 41. Minute gelang Kaan Hein mit einem Treffer aus spitzem Winkel der 4:0-Pausenstand.

Nach der Halbzeitpause kamen die Laaber-Kickers etwas schläfrig ins Spiel zurück und mussten im Anschluss an einen Eckball den Ehrentreffer für die Gäste hinnehmen, doch Maximilian Huber stellte in der 65. Minute auf Zuspiel von Noah Croitoru den alten Abstand wieder her. Mit einem schönen Volley-Aufsetzer aus gut 25 Metern erzielte Ricco Schwarz nur drei Minute später das 6:1, und wiederum Ricco Schwarz besorgte mit seinem dritten Treffer in der 75. Minute per Abstauber nach Freistoß von Stefan Kegel den 7:1-Endstand.

Die Babic-/Schuster-Schützlinge scheinen somit gut gerüstet in die am Samstag beginnende Saison mit dem ersten Spiel beim SV Landshut-Münchnerau zu gehen.

 

Woche vom 24.08 - 30.08.2015

5:3-Pokalsieg der A-Junioren

Da im Verbandspokal der U19 eine ungerade Anzahl von Mannschaften gemeldet hatten, mussten zwei Teams ein Qualifikationsspiel zum Viertelfinale des Verbandspokals austragen. Das „Losglück“ hatten hier der SV Landshut-Münchnerau und unsere A-Junioren. Der kleine 13-Mann-Kader des Trainergespanns Bosko Babic/Rainer Schuster wurde dabei dankenswerterweise unterstützt von den B-Junioren Thomas Steffel und Torwart Christoph Wagner. Bei hochsommerlichen Temperaturen fand man gegen den Angstgegner – aus den letzten vier Spielen holte man nur einen Punkt – sehr schwer ins Spiel und musste folgerichtig in der 19. Minute im Anschluss an einen Eckball den ersten Gegentreffer hinnehmen.  Doch das Team um Spielführer Bastian Halbritter konnte dagegen halten und das Spiel noch vor der Halbzeitpause drehen. Florian Hauner gelang in der 38. Minute per Linksschuss aus acht Metern der Ausgleich und Ismet Ihtimani erzielte in der 44. Minute nach Vorlage von Ricco Schwarz die Führung für die Laabertaler.

Noch keine zwei Minuten waren in der zweiten Hälfte gespielt, als Florian Graml nach schönem Zuspiel von Ismet Ihtimani den Torhüter umkurvte und zum 3:1 einschob. Wiederum Florian Graml erhöhte in der 55. Minute zum 4:1 - er hatte aus 16 Metern abgezogen und sein Schuss war dem gegnerischen Torhüter durch die Beine gerutscht. Anschließend wollte man das Ergebnis verwalten und ging nicht mehr so konsequent in die Zweikämpfe. Die Gastgeber nutzten diese Schwächephase der Laaber-Kickers zum 2:4 und hatten noch einige Möglichkeiten um zu verkürzen. Doch nach der Trinkpause folgte die Entscheidung zugunsten der JFG, als Maxi Huber einen Steilpass von Thomas Steffel aufnahm und aus 16 Metern trocken per Flachschuss verwandelte. Kurz vor dem Schlusspfiff des hervorragenden Schiedsrichters Stefan Berchtold aus Essenbach musste man nach einer Unaufmerksamkeit den dritten Gegentreffer hinnehmen.

Torfolge: 1:0 (19.) Lukas Grimm, 1:1 (39.) Florian Hauner, 1:2 (45.) Ismet Ihtimani, 1:3 (47.) Florian Graml, 1:4 (56.) Florian Graml, 2:4 (59.) Moritz Kripper, 2:5 (70.) Maximilian Huber, 3:5 (90.) Fabian Lipp

JFG Laaber-Kickers 06: Christoph Wagner - Christian Böckl, Florian Graml, Johannes Engelbrecht, Noah Croitoru, Thomas Blabl, Bastian Halbritter (C), Ismet Ihtimani, Dominik Geissler, Maximilian Huber, Adrian Luzha, Ricco Schwarz, Florian Hauner, Thomas Steffel

Kommenden Dienstag (01.09.15) trifft man nun um 19.00 Uhr im Langquaider Waldstadion im Viertelfinale auf die SG Ergoldsbach/Ettenkofen und am Gillamoos-Samstag findet das erste Ligaspiel wiederum beim SV Landshut-Münchnerau statt.