Letzte Bearbeitung: Donnerstag, 25. Juni 2015

TSV Langquaid      Wochenspielberichte 2014/15             JFG Laaber Kickers 06

Wochenspielberichte 2013/14 Wochenspielberichte 2012/13 Wochenspielberichte 2011/12
Wochenspielberichte 2010/11 Wochenspielberichte 2009/10 Wochenspielberichte 2008/09
Wochenspielberichte 2007/08 Wochenspielberichte 2006/07 Wochenspielberichte 2005/06
 

Montag, 3. August - Mittwoch, 5. August 2015: Hans-Dorfner-Fußballschule im Waldstadion (6 - 12 Jahre) +++++++ Anmeldung der einheimischen Spieler bei Martin Zeilhofer!

Woche vom 22.06 - 28.06.2015

Im letzten Spiel der Saison sicherten sich die E2-Junioren des TSV Langquaid den 3 . Platz in der Tabelle, vor dem TSV Ergoldsbach II, den man mit 4:2 im letzten Spiel besiegte. Mit dieser Leistung kann das Trainer-Duo Glier / Dialler zufrieden sein, denn die beiden Führenden in der Tabelle, die SG SC Postau - Glückwunsch zur Meisterschaft -, aber auch der 2. SG SV Wörth/Isar sind E1-Mannschaften gegen die man gut spielte, auch wenn das Ergebnis etwas anderes besagt .

Gegen die E2-Mannschaften hatte man bis auf das Spiel in Ergoldsbach, wo die Möglichkeiten nicht genutzt wurden, keine größeren Probleme. Mannschaft und Trainer freuen sich jetzt auf hoffentlich spannende Sommerturniere und das Trainingslager im September in Sandharlanden, wo sich die Mannschaft auf die neue Saison vorbereiten wird. Ein ganz großes Dankeschön geht an alle Eltern, die große Unterstützung geleistet haben (Wäsche waschen, Fahren, Trösten, Jubeln usw.  - Danke !!!!)

Spieler der E2 Junioren des TSV Langquaid in der Saison 2014/15: Tor: Maxim Dialler (spielte auch mal im Feld) - Abwehr : David Gerstl, Korbinian Löschenbrand, Johannes Schweiger (auch ETW) - Rebekka Roth (kann alles spielen) - Zentrales Mittelfeld: Luca Koch , Luis Hübner - Rechtsaußen: Polat Ötgün - Linksaußen: Lukas Geisberger - Sturm: Fabian Rautenberg , Erol Özkaraca

 

 

Woche vom 15.06 - 21.06.2015

Ausgerechnet in diesem Entscheidungsspiel mussten die A1-Junioren der Laaber-Kickers auf ihre beiden besten Torschützen, Basti Halbritter und Florian Graml, aufgrund einer Schulfahrt nach Zypern und Kapitän Stefan Kegel verzichten. Eine Spielverlegung wurde vom Gegner JFG Rossbach-Oberes Vilstal abgelehnt. Trotzdem kam die Laabertaler Mannschaft super ins Spiel und hatte bereits in der 3. Minute einen Pfostenschuss durch David Babic. In der 5. Minute fiel dann das 1:0. Nach gut getimten Steilpass von Kaan Hein ließ David Babic seinen Gegner aussteigen und lupfte den Ball über den gegnerischen Torhüter. Und die Laaber-Kickers machten weiter Druck. Rossbach hatte zweimal Glück, in der zehnten Minute foulte der Keeper David Babic außerhalb des Strafraums, er wäre sonst durch gewesen und hätte den Ball nur noch ins Tor schieben müssen, und sah nur Gelb. Ebenso fünf Minuten später, als sich wiederum David Babic den Ball am Gegner vorbeilegte und der sich nur noch mit einem Handspiel helfen konnte, auch hier gab es nur Gelb. Doch nach gut 20 Minuten hörte die JFG plötzlich zum Fußballspielen auf, der Gegner kam besser ins Spiel, ohne sich aber nennenswerte Möglichkeiten erspielen zu können. Trotzdem musste man noch vor der Halbzeit den Ausgleich hinnehmen. Kilian Blümel grätschte im Strafraum fast an der Auslinie und im Liegen wurde er vom Gegner an der Hand angeschossen – Elfmeter, 1:1.  

Nach dem Wechsel war das Spiel ziemlich ausgeglichen und fand größtenteils im Mittelfeld statt. Dementsprechend fielen auch die beiden Treffer nach Freistößen. Rossbach ging in der 60. Minute durch einen abgefälschten Freistoß in Führung, aber nur fünf Minuten später konnte David Babic ebenfalls per Freistoß ausgleichen. In der 85. Minute musste dann Tobias Dallmayr nach einem Foul kurz vor dem Sechzehner für fünf Minuten vom Feld, danach hatte aber die JFG zu Zehnt noch ihre besten Chancen. Einen Schuss von Johannes Pernpeintner konnte der gegnerische Keeper gerade noch so am Pfosten vorbei lenken, und ein Kopfball von Alex Baumer ging knapp am Tor vorbei. So gab es Verlängerung.

In der ersten Hälfte der Verlängerung passierte vor beiden Toren herzlich wenig, bei beiden Teams merkte man den Kräfteverschleiß und die drei Wochen Pause zwischen Saisonende und dem Entscheidungsspiel. In der 115. Minute tankte sich plötzlich Stefan Steger von der Mittellinie aus durch, ließ drei Gegner stehen und wurde im Sechzehner per Foul gestoppt. Den fälligen Strafstoß verwandelte David Babic bombensicher. Aber drei Minuten später dann die kalte Dusche für die Laaber-Kickers. Nach einem Eckball für Rossbach beförderte der „Unglücksrabe“ des Spiels, Kilian Blümel, den Ball per Kopf ins eigene Netz. Jetzt musste das Elfmeterschießen entscheiden.

Die ersten zwei Elfer wurden von beiden Mannschaften verwandelt, für die JFG trafen Raphael Schwarz und Alex Baumer. Rossbach versenkte auch den dritten, während Thomas Blabl neben das Tor zielte. Den vierten Rossbacher Elfer konnte dann Florian Massinger parieren. Nun war David Babic an der Reihe, sein Elfer sprang von der Unterkante der Latte dem Torhüter auf die Schulter und ins Feld zurück. Als der nächste Rossbacher seinen Elfmeter verwandelte, war das Spiel entschieden.

 

Im letzten Spiel der laufenden Saison gelang den D2-Junioren der Laaber-Kickers gegen die SG SV Grafentraubach II ein magerer 1:0 Heimsieg. In einem schwachen Spiel beiderseits gelang Konrad Kusiak in der 27. Minute das einzige Tor in diesem Spiel. Zwar hatten die Hausherren noch einige dicke Chancen, doch entweder fing der gegnerische Torwart den Ball ab oder der Pfosten verhinderte ein höheres Ergebnis. Mit diesem Sieg verteidigten die Müller-/Miedl-Schützlinge den zweiten Platz in ihrer Gruppe und wurden Vizemeister der Gruppe Pfaffenberg. Mit 35 Punkten und 66:17 Toren geht eine erfolgreiche Saison zu Ende. 10 Siege, 5 Unentschieden und nur eine Niederlage bescheinigen
dem Trainer-Duo, dass ihre Arbeit Früchte getragen hat. Für die beiden Trainer war dies der letzte "Arbeitstag" in ihrem Traineramt. Ein herzliches Dankeschön an alle Spieler, Eltern, Verantwortlichen der JFG Laaber-Kickers 06 und des TSV Langquaid für die Unterstützung.

 

Woche vom 09.06 - 14.06.2015

B-Junioren gewinnen verdient mit 4:2 gegen den FC Bonbruck-Bodenkirchen

Die Laaber-Kickers waren von Anfang an das bessere Team, nur durch viele Fehlpässe ließ man den Gegner immer wieder ins Spiel kommen. Erschwerend kam noch hinzu, dass die Bonbrucker viele Entscheidungen reklamierten und so der Spielfluss unterbrochen wurde. Es dauerte bis zur 34. Minute, ehe Ismet Ihtimani das 1:0 markieren konnte. Aber in der 36. Minute wurde ein gegnerischer Spieler nicht konsequent angegriffen, dieser zog aus 16 Metern zum 1:1 ab, dies war auch der Halbzeitstand.

Die 2. Hälfte gingen die Laabertaler etwas konzentrierter an und es entwickelten sich zahlreiche Torchancen. Durch einen schönen Spielzug konnte der sehr lauffreudige Ricco Schwarz in der 52. Minute das 2:1 erzielen. Die Bonbrucker wollten durch Kampf wieder ins Spiel zurückkommen, aber die Mannschaft um Kapitän Noah Croitoru hielt gut dagegen. In der 58. Minute war es wieder Ismet Ihtimani, der die Führung auf 3:1 ausbauen konnte. Der inzwischen eingewechselte Maxi Huber spielte in der 64. Minute seine Schnelligkeit aus, und schraubte das Ergebnis auf 4:1 hoch. In der 76. Minute war es ein Freistoßtor für Bonbruck, das den 4:2- Endstand bedeutete. Alles in allem ein hochverdienter Sieg für die Greis-/Roth-Schützlinge.

 

Mit 4:1 bezwangen die C-Junioren die JFG Donau-Abens und wahrten somit die Chancen auf den Klassenerhalt. Die Schreiber-Schmid-Jungs lagen nach zehn Minuten zwar 0:1 zurück, egalisierten diesen Rückstand postwendend durch einen Treffer Kamil Mucieks. Durch zwei Tore von Philip Lindinger und Daniel Eichenseer lagen die Laabertaler zur Pause schon in Front. Als Kamil Muciek nach 58 Minuten sogar auf 4:1 erhöhen konnte, war der Erfolg in trockenen Tüchern.
 

2:2 der D2-Junioren beim Meister

Im vorletzten Spiel der laufenden Saison waren die Müller-/Miedl-Schützlinge beim VfR Laberweinting zu Gast. Der Gastgeber stand als Meister in der Gruppe Pfaffenberg schon fest, was dem Spiel aber keine Spannung nehmen sollte. Von Anfang an bestimmte die Mannschaft der Laaber-Kickers das Spielgeschehen, blieb aber immer wieder in der
Abwehrreihe des VfR hängen. Der erste Angriff der Laberweintinger führte gleich zum Erfolg, als Torhüterin Lena Lugauer einen Schuss nur abprallen ließ und der Gegner nur noch abzustauben brauchte (11. Minute). Konrad Kusiak erzielte sieben Minuten später nach einer schönen Kombination über Marc-André Miedl und Leon Rautenberg den hochverdienten Ausgleich. Ein direkt verwandelter Freistoß der Gastgeber kurz vor der Pause brachte diese wieder in Führung. Nach der Pause erhöhte die Mannschaft um Kapitän Johannes Riembauer weiter den Druck und kam immer zu mehr Torchancen, die jedoch nichts Zählbares brachten. Nach einem Foul an Konrad Kusiak verwandelte Marc-André Miedl den fälligen Freistoß aus 20 m unhaltbar ins linke Kreuzeck zum 2:2-Endstand. Zum Einsatz kamen: Lena Lugauer (TW), Johannes Riembauer (K), Johannes Ilg, Leon Rautenberg,
Konrad Kusiak, Marc-André Miedl, Thomas Kriegler, Simon Scheuerer, Jonas Fischer, Simon Krausenecker, Raphael Niedermeier und Florian Steger 
  

 

 

Woche vom 25.05. - 01.06.2015

 

DJK SV Adlkofen - A1-Junioren 3:2 (2:1)

Die entscheidende Begegnung um die Meisterschaft in der Kreisklasse Landshut ging an die Landshuter Vorstädter. Die Babic-/Schuster-Elf zeigte zwar eine tolle Moral, holte einen 2:0-Rückstand auf, versuchte selbst den Siegtreffer zu markieren, musste sich auf der Ziellinie aber dann doch 3:2 geschlagen bekennen.

Tore: 1:0 (7.) Johannes Schandl, 2:0 (44.) Stefan Wackerbauer, 2:1 (45.) Bastian Halbritter, 2:2 (74.) Bastian Halbritter, 3:2 (88.) Julian Zettl

       

 A1-Junioren - JFG Mittleres Isartal 8:3 (4:1)

Trotz der Niederlage in Adlkofen, die die Meisterschaftsträume platzen ließ, und trotz des Fehlens der beiden Stammkräfte Alexander Baumer und Johannes Pernpeintner - sie weilten beim Euro-League-Finale in Warschau -  spielten die Laabertaler offensivfreudig auf und schickten die Gäste mit einer klaren Niederlage nach Hause.

Tore: 0:1 (12.) Dominik Putz, 1:1 (16.) Johannes Engelbrecht, 2:1 (19.) Florian Graml, 3:1 (37.) Florian Graml, 4:1 (42.) Florian Hauner, 4:2 (47.) Robert Moritz, 5:2 (49.) Raphael Schwarz, 6:2 (58.) Florian Hauner, 7:2 (63.) Thomas Steffel, 7:3 (73.) Robert Moritz, 8:3 (89.) Bastian Halbritter

 

 

Woche vom 18.05. - 24.05.2015

Souveräner Heimsieg der A1-Junioren

Zum vorletzten Heimspiel der A1-Junioren war der Tabellenvierte TV Geisenhausen Gast im Langquaider Waldstadion. Da kein Schiedsrichter eingeteilt war, erklärte sich Thomas Wenninger bereit diese Partie zu pfeifen. Vom Anstoß weg zeigten die Laaber-Kickers, wer Herr im Hause ist. Bereits in der zweiten Minute hatte Florian Hauner die erste Möglichkeit, scheiterte aber am Gästekeeper. In der fünften Minute erzielte Florian Graml dann die Führung, als er nach weitem Zuspiel von Stefan Kegel den Ball am Torhüter vorbei ins Netz schob. Das 2:0 erzielte Bastian Halbritter per Kopfball nach Ecke von Kaan Hein – dies war schon sein zehntes Kopfballtor in der Saison. Und die Laabertaler hatten weitere Möglichkeiten das Ergebnis zu erhöhen. Kaan Hein traf die Latte, Johannes Pernpeintner scheiterte am Pfosten und Florian Graml am gegnerischen Torhüter. Nach einem schönen Chip-Ball von Bastian Halbritter tauchte Florian Graml frei vor dem Tor auf, umspielte den Keeper und schob zum 3:0 in der 31. Minute ein. Danach ließ es die Babic-/Schuster-Elf gemächlicher angehen, das Spiel verflachte zusehends, was auch durch zahlreiche Wechsel bedingt war. Es dauerte bis zur 80. Minute, bis der erstmals in der Rückrunde wieder als Feldspieler eingesetzte David Babic nach Pass von Alex Baumer auf 4:0 erhöhte. Danach trugen sich noch die Schwarz-Brüder in die Torschützenliste ein. Ricco Schwarz gelang in der 85. Minute das 5:0 und Raphael Schwarz erzielte zwei Minute vor Abpfiff den 6:0-Endstand auf Vorlage von David Babic.

Am Pfingstmontag kommt es nun zum meisterschaftsvorentscheidenden Duell gegen den Tabellenzweiten DJK-SV Adlkofen. Anpfiff ist um 16.00 Uhr in Adlkofen.

 

C-Junioren ziehen zweimal den Kürzeren

Den nicht gänzlich unerwarteten Dämpfer erhielten die C-Junioren in den beiden Wochentagsspielen. In der Montagsbegegnung beim starken TSV Vilsbiburg sahen die Zuschauer einen in allen Belangen überlegenen Gastgeber, der durch je zwei Tore in den Halbzeiten einen klaren 4:0-Sieg herausschoss. Bereits in der 1. Minute gelang Bekay Köroglu die frühe Führung, die Thomas Breuer nach 20 Minuten auf 2:0 ausbaute. Der Einbahnstraßenfußball wurde auch im zweiten Durchgang fortgesetzt, so dass zwei weitere Treffer in der 61. Minute durch Thomas Breuer und in der 69. Minute durch Emre Fidaner das Resultat auf 4:0 hochschraubten. Torhüter Lukas Pernpaintner, der beim ersten Tor noch etwas unglücklich agierte, verhinderte durch eine gute Partie eine höhere Niederlage.

Besser zogen sich die Schreiber-/Schmid-Schützlinge beim Nachbarn TV Schierling aus der Affaire, auch wenn es letztlich am 2:0-Erfolg nichts auszusetzen gab. Das frühe 1:0 durch Johannes Ulbrich aus der 11. Minute gab den Gastgebern die gewünschte Sicherheit. Die Gäste sträubten sich aber mit einer guten kämpferischen Leistung und einer kompakten Abwehrarbeit lange gegen einen höheren Rückstand. Kurz vor Schluss sorgte Max Salzberger für das alle Hoffnungen beendende 2:0.

 

 

Woche vom 11.05. - 17.05.2015

A1-Junioren wahren Meisterchance

Zum Spitzenspiel gegen den Tabellenführer JFG Rossbach-Oberes Vilstal mussten die A1-Junioren in Kumhausen-Grammelkam antreten. Dabei hatten sie endlich fast alle Mann an Bord, nur Sebastian Soukenik und Torwart Florian Massinger fehlten verletzungsbedingt. Für den Führenden der Torschützenliste, Anton Listl (24 Tore), wurde auf „altmodische“ Weise Stefan Steger als Manndecker abgestellt, und um es vorwegzunehmen, er machte seine Sache hervorragend und ließ den Spielgestalter der Hausherren über 90 Minuten nie zur Entfaltung kommen.

Die Laaber-Kickers fanden überraschend gut ins Spiel und ließen von Anpfiff weg Ball und Gegner laufen. Probleme bereitete anfangs nur der böige Gegenwind, der einige Bälle nicht dort ankommen ließ, wo sie gedacht waren. Mit der ersten nennenswerten Möglichkeit konnten die Laabertaler nach 20 Minuten in Führung gehen. Raphael Schwarz bediente Florian Graml, der auf Höhe des gegnerischen Fünferecks auf einen aussichtsreichen Mitspieler wartete. Als sich keiner fand, probierte er es selbst, der erste Schussversuch wurde noch abgeblockt, der zweite landete dann unhaltbar in den Maschen der Hausherren. Nur zwei Minuten später konnte Spielführer Johannes Pernpeintner auf 2:0 erhöhen. Florian Graml bediente ihn und sein platzierter Flachschuss mit rechts ging knapp neben dem Pfosten ins Tor. Bis zur Halbzeitpause hatte die Babic-/Schuster-Elf noch weitere Gelegenheiten das Ergebnis auszubauen. Ein Kopfball von Bastian Halbritter wurde auf der Linie geklärt und Florian Graml wurde im letzten Moment noch abgeblockt. Einzige Torchance des Tabellenführers war ein Freistoß, der knapp über das von David Babic gehütete Tor ging.

Auch nach der Pause konnten sich die Gäste sich wieder die ersten Chancen erspielen. Florian Hauner scheiterte zweimal in aussichtsreicher Position, und abermals wurde ein Kopfball nach einer Ecke von der Torlinie bugsiert. In der 63. Minute fiel dann die Vorentscheidung nach einem Traumangriff. Raphael Schwarz spielte auf Florian Graml auf Linksaußen-Position und dessen Flanke wuchtete Johannes Pernpeintner per Seitfallzieher ins Tor. Fünf Minuten später hatten die Rossbacher die Möglichkeit den Rückstand zu verkürzen, aber ein Freistoß sprang vom Lattenkreuz ins Feld zurück und wurde anschließend von Kilian Blümel geklärt. Den Endstand besorgte schließlich Bastian Halbritter in der 75. Minute, als er eine Direktvorlage von Florian Graml über den Hausherrenkeeper hob. Das sehr faire Spiel – auf beiden Seiten jeweils nur eine gelbe Karte – stand unter der souveränen Leistung des erst 16-jährigen Schiedsrichters Paul Bittner aus Landshut.

Für die Laaber-Kickers bedeutet dieser Sieg, dass das anvisierte Ziel Meisterschaft noch aus eigener Kraft erreicht werden kann, da nun auch im direkten Vergleich gegen Rossbach der Vorteil auf ihrer Seite liegt. Hierzu müssen aber voraussichtlich in den verbleibenden vier Spielen vier Siege geschafft werden. Am Pfingstsamstag gilt es um 15.45 Uhr im heimischen Waldstadion den Tabellenvierten TV Geisenhausen zu bezwingen.

 

SG Kronwinkl / Ast – A1-Junioren 2:4                                                                                                                                                                                                                                                                        Tore: 0:1 (16.) Bastian Halbritter, 1:1 (40.) Lukas Staudinger, 1:2 (46.) Raphael Schwarz, 1:3 (60.) Raphael Schwarz, 2:3 (70.) Lukas Wehnser, 2:4 (81.) Kaan Hein

JFG-Team: David Babic – Tobias Dallmayr, Johannes Engelbrecht, Kilian Blümel, Kaan Hein, Johannes Pernpeintner, Bastian Halbritter, Raphael Schwarz, Alexander Baumer, Florian Graml, Stefan Steger, Florian Hauner, Dominik Geissler, Stefan Kegel; Trainer: Bosko Babic, Rainer Schuster

 

B-Junioren verlieren Derby in Schierling mit 2:0

Von Anfang an zeigten die Laaberkickers, dass man die Hausherren nicht unterschätzt hatte und begannen konzentriert und aggressiv. Die schnellen Außenstürmer der Schierlinger - gepaart mit technisch starken Mittelfeldspielern - forderten aber immer wieder die Abwehr um Noah Croitoru. In der 20. Minute konnte Luca Kunze ein Laufduell gewinnen und brachte den Ball scharf in die Mitte, wo Hieu Nguyen zum 1:0 vollstrecken konnte. Die Laabertaler ließen sich aber nicht aus der Ruhe bringen und konnten sich auch einige Chancen erarbeiten. So ging man mit dem knappen Rückstand in die Pause.

In der zweiten Halbzeit wollten die Nachbarn gleich den Sack zumachen, aber die Mannschaft um Kapitän Thomas Blabl hielt sehr gut dagegen. Nur durch eine kleine Unaufmerksamkeit fiel dann das 2:0, wo man Johannes Pernpaintner völlig alleine ließ und er nur noch einschieben musste! Aber auch das 2. Tor konnte die Laaberkickers nicht erschüttern, ganz im Gegenteil, mit viel Mannschaftsgeist und Selbstbewusstsein gaben sich die Roth-/Greis-Schützlinge nie auf. Trotz einiger Chancen blieb es am Ende beim 2:0-Sieg für Schierling!

 

C-Junioren bezwingen TV Aiglsbach mit 3:1

Den Kampf um den Klassenerhalt haben die C-Junioren der JFG Laaber-Kickers 06 noch nicht aufgegeben. Gegen den TV Aiglsbach gelang ein verdienter 3:1-Erfolg. Julian Kral und Kamil Muciek sorgten durch ihre Treffer in der 9. und 29. Minute für eine beruhigende 2:0-Halbzeitführung. Nach dem Wechsel sorgte Mika Röhrl mit einem Freistoß in der 52. Minute für die endgültige Entscheidung, nachdem die Gäste in der 41. Minute durch Stefan Caspar zwischenzeitlich auf 2:1 verkürzt hatten.

 

 

Woche vom 04.05. - 10.05.2015

Mit der besten Leistung in der Rückrunde konnten die A1-Junioren ihr Heimspiel gegen die SG DJK SV Mirskofen mit 3:1 gewinnen. Vom Anpfiff weg setzte man den Gegner unter Druck und konnte sich in der ersten Viertelstunde gute Möglichkeiten durch Bastian Halbritter und Johannes Pernpeintner erarbeiten. Nach kurzer Spielunterbrechung wegen eines Gewitters konnte Spielführer Johannes Pernpeintner die Heimelf in Führung bringen. Nach schönem Zuspiel von Florian Hauner scheiterte er im ersten Versuch am Gästekeeper, konnte aber den abprallenden Ball per Heber versenken. In der 37. Minute erhöhte wiederum Johannes Pernpeintner aus spitzem Winkel und mit dem Halbzeitpfiff gelang Bastian Halbritter per Kopf nach Ecke von Kaan Hein das 3:0.                                                                                                                                                                                         Auch in der zweiten Hälfte konnte sich die Babic-/Schuster-Elf einige hochkarätige Torchancen erspielen - unter anderem hätte es einen klaren Elfmeter nach Foul an Florian Graml geben müssen - aber hier agierte man teilweise nicht zielstrebig genug. Die Abwehrreihe um Stefan Steger stand aber gegen die zweitbeste Ligaoffensive sicher und ließ nur den Ehrentreffer kurz vor Spielende zu.

Mit einem 3:1-Erfolg über der SG DJK Mirskofen bleiben die A1-Junioren weiterhin auf Tuchfühlung mit der Tabellenspitze. Bereits zur Halbzeit war die Begegnung im Waldstadion entschieden, denn die Babic-/Schuster-Mannen lagen schon mit 3:0 in Front. Kapitän Johannes Pernpeintner zeichnete sich als zweifacher Torschütze in der 21. und 35. Minute aus, während Torjäger Bastian Halbritter unmittelbar vor dem Wechsel den Treffer zum 3:0 erzielte. Im zweiten Durchgang gelang den Gästen in der 89. Minute noch das Ehrentor durch Tobias Gschwendner. Das Meisterschaftsspiel wurde von Schiedsrichter Edmund Hapfelmeier (SV Oberlindhart) ohne große Probleme über die Bühne gebracht.

 

Die A2-Junioren gewannen bei der JFG Abenstal I während der Woche mit 3:1. Dominik Offereins sorgte noch während der ersten Halbzeit (40. Minute) für die Führung der Laabertaler, die die Hausherren nach einer Stunde durch Leander Huber ausglichen. Der agile Alexander Heim markierte in der 70. und 84. Minute noch zwei Treffer zum 3:1-Auswärtserfolg. Durch diesen Dreier beim Tabellenvierten sprangen die Kickers auf den sechsten Tabellenrang.

Zwei Tore vor der Halbzeit (2. und 9. Minute), zwei Tore nach der Halbzeit (43. und 65. Minute) sorgten für eine unerwartet klare 4:0-Niederlage der C-Junioren in Mainburg. Trotz einer guten Aufstellung hatten die Schreiber-/Schmidt-Schützlinge in der Hopfenmetropole mit 4:0 das klare Nachsehen.

Immer besser in Tritt kommen die D1-Junioren, die mit einem 0:1-Erfolg beim Mitabstiegskandidaten TV Geisenhausen einen Dreier entführten. Der Treffer der Sixt-Schützlinge fiel Mitte der zweiten Hälfte und lässt wieder Hoffnungen auf den Klassenerhalt aufkommen.

Nichts zu bestellen hatten die D3-Junioren beim TSV Abensberg II und mussten bei der 8:0-Niederlage die Überlegenheit der "Platzherren" anerkennen.

In einem beiderseits schwachen Spiel gewannen die D2-Junioren der Laaber-Kickers bei der SG Neuhausen mit 3:2. Mehr Spielanteile hatte zwar die Mannschaft um Kapitän Johannes Riembauer, doch vor allem in den ersten zwanzig Minuten wurde nichts Brauchbares herausgespielt. In der 23. Minute verwertete Konrad Kusiak eine Ecke zur verdienten 0:1-Führung. Nach der Pause spielten die Jungs aus dem Laabertal konzentrierter und erarbeiteten sich mehrere Torchancen. In Spielminute 47 erzielte Marc-André Miedl mit einem direkt verwandelten Freistoß das 0:2. Nur drei Minuten später, derselbe Ausgangspunkt und dieselbe Entfernung wie der Freistoß in Minute 47, nochmals Freistoß, den Marc-André Miedl zuerst in die Mauer jagte, den Abpraller dann jedoch unhaltbar in den Tormaschen der Gastgeber zum 0:3 versenkte. Die Anschlusstreffer der Gastgeber fielen in der 53. und 59. Spielminute, änderten aber nichts mehr am verdienten Dreier der Gäste.

 

 

Woche vom 27.04. - 03.05.2015

Ausgefallen ist das Spitzenspiel der A1-Junioren beim Tabellenführer DJK SV Adlkofen.

Ein dramatisches Spiel boten die A2-Junioren gegen die SG SV Pattendorf I. In der Schlussphase kämpften sich die Röhrl-Schützlinge nach einem 3:5-Rückstand durch Tore von Dominik Offereins (84. Minute) und Timo Niebauer (87. Minute) auf auf ein torreiches 5:5 heran, ehe Pattendorfs auch häufig in der ersten Mannschaft eingesetzter Goalgetter Michael Mühlhofer mit seinem vierten Treffer die 5:6-Heimniederlage besiegelte. Die Torfolge vorher: 1:0 (10.) Philipp Appoltshauser, 1:1 (12.) Michael Mühlhofer, 1:2 (21.) Michael Mühlhofer, 2:2 (36.) Kevin Baumann, 3:2 (47.) Timo Niebauer, 3:3 (51.) Robin Scheubeck, 3:4 (54.) Michael Mühlhofer, 3:5 (65.)

Torhungrig zeigten sich die B-Junioren in Sünching in der Begegnung mit der JFG Gäubodenkickers. Ismet Ihtimani sorgte für eine schnelle 0:1-Führung nach vier Minuten, die jedoch die Gastgeber bis zur 26. Minute in ein 2:1 umgewandelt hatten. Bugra Yenil erzielte noch im ersten Durchgang den Gleichstand. Nach dem Wechsel zogen die Greis-/Roth-Schützlinge durch Treffer von Ismet Ihtimani und Ricco Schwarz auf 2:4 davon, bevor die Gäubodenkickers auf 3:4 herankamen. Zwei weitere Tore durch Ismet Ihtimani und Ricco Schwarz stellten das Endergebnis auf 3:6, womit die Laaber-Kickers weiterhin als Tabellenfünfter im Spitzenfeld der Kreisliga Landshut verbleiben.

B-Junioren erkämpfen sich ein 6:3 gegen die JFG Gäubodenkickers

Schon in der 4. Minute konnte Ismet Ihtimani den Torwart mit einem Freistoß in die kurze Ecke überlisten. Die Gäubodenkickers fanden aber mit vielen gewonnenen Zweikämpfen wieder ins Spiel und konnten in der 21. Minute zum 1:1 ausgleichen. Auch weiter blieben die Hausherren am Drücker und gingen durch einen verwandelten Elfmeter mit 2:1 in Führung.  Jetzt waren auch die Laabertaler etwas aggressiver und wurden dafür mit dem 2:2 in der 34. Minute durch Bugra Yenil belohnt. So auch der Halbzeitstand.

Die zweite Hälfte ging die Mannschaft um Kapitän Noah Croitoru etwas konzentrierter an, so entwickelten sich einige sehr gute Tormöglichkeiten. In der 55. Minute war es zuerst Ismet Ihtimani und drei Minuten später Ricco Schwarz, die das Ergebnis auf 4:2 hochschraubten. Die Kickers aus dem Gäuboden blieben aber weiter gefährlich und konnten durch eine Ecke in der 62. Minute auf 4:3 verkürzen! Jetzt zeigte die ganze Mannschaft noch einmal vollen Einsatz und setzte zur Schlussoffensive an. Dabei konnten Ismet Ihtimani und Ricco Schwarz in der 73. und 80. Minute die Tore zum 6:3-Endergebnis besorgen.

 

Aufhorchen ließen die C-Junioren mit einem klaren 4:1-Erfolg über die JFG Rossbach-Oberes Vilstal. Die Schreiber-/Schmid-Jungs zeigten sich in der Offensive von ihrer besten Seite und lagen nach einem Eigentor (9. Minute) und nach Treffern von Johannes Neumair in der 40. Minute und Philiipp Paintner in der 50. Minute und 55. Minute schon 4:0 in Front, ehe den Gästen nach einer Stunde der Anschlusstreffer zum 4:1 gelang. Vor dem Ehrentreffer hatte Schlussmann Lukas Pernpeintner einen Elfmeter unschädlich gemacht und Philipp Paintner hatte mit einem Pfostenschuss noch Pech. Eine gute Leistung der Laabertaler, die Mut macht für die noch ausstehenden Partien!

Die D1-Junioren überraschten gegen den TSV-Landshut-Auloh und holten sich mit dem knappsten aller möglichen Siege einen Dreier. Den goldenen Treffer erzielte Jason Goldschmitdt in der 45. Minute für die Sixt-Schützlinge.

Am heutigen Spieltag waren die D2-Junioren der JFG Laaber-Kickers bei der JFG Gäubodenkickers III zu Gast. Ohne Auswechselspieler musste die Mannschaft nach Geiselhöring reisen. Bei strömendem Regen entwickelte sich ein sehr schnelles Spiel mit gutem Ausgang für die Müller-/Miedl-Schützlinge. Nach zwei vergebenen Großchancen erzielte Simon Krausenecker in der 13. Minute das 0:1. Nach dem Seitenwechsel lag der Ausgleich für die Gastgeber förmlich in der Luft. Torhüterin Lena Lugauer jedoch hielt ihren Kasten mit zwei Glanzparaden sauber. Nach 54 Minuten erlöste Konrad Kusiak die Langquaider mit dem 0:2. Dieser Treffer gab noch einmal Auftrieb und es ging eigentlich nur noch auf das Tor der Gastgeber. Hinten hielten Kapitän Johannes Riembauer, Thomas Kriegler und Raphael Niedermeier dicht und verteilten die Bälle ins Mittelfeld, wo die kämpferisch und läuferisch starken Leon Rautenberg und Marc-André Miedl die Angriffe vorbereiteten. Die beiden Torschützen außen sowie Florian Steger in der Mitte brachten die Gästeabwehr noch gehörig ins Schwitzen, konnten aber keinen weiteren Treffer mehr erzielen. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung, wobei jeder Spieler bis zum Abpfiff kämpfte, ging der Dreier völlig in Ordnung.

Für die D3-Junioren gab es einen Punktgewinn bei der JFG Abenstal II. Nach einem 1:0-Rückstand gingen die Laabertaler sogar mit 2:1 in Führung, mussten aber dann doch den Ausgleichstreffer zum 2:2 zulassen.

Die E2-Junioren des TSV Langquaid unterlagen im Spitzenspiel gegen den sehr starken Tabellenführer SC Postau I nach einer durchaus guten Leistung mit 0:3.
 

 

Woche vom 20.04. - 26.04.2015

B-Junioren gewinnen überlegen mit 7:1 gegen den SC Landshut Berg

Die Laaber-Kickers zeigten von Anfang an, wer in diesem Spiel Hausherr im Stadion ist. Mit aggressivem Zweikampfverhalten und spielerischer Klasse stand es schon nach zehn Minuten 3:0. Das erste Tor konnte Bugra Yenil mit einer schönen Einzelleistung erzielen, das 2:0 gelang Ricco Schwarz und das 3:0 Thomas Steffel. Die Mannschaft um Kapitän Thomas Blabl erspielte sich weiter hochkarätige Chancen: So konnte in der 21. Minute Ismet Ihtimani das 4:0 markieren. Ricco Schwarz machte kurz vor der Pause mit den Toren 5 und 6 seinen "Hattrick" perfekt.

In den ersten zehn Minuten der 2. Hälfte gelang es den Landshutern sich aus der Umklammerung zu befreien und die Abwehr um Noah Croitoru wurde jetzt mehr gefordert. Nur aus einem Fehler heraus konnten die Gäste den Ehrentreffer erzielen. Dann aber wieder das gewohnte Bild: Die Greis-/Roth-Schützlinge weiter im Vorwärtsgang, erspielten sich Chance um Chance. In der 66. Minute war es dann wieder Ismet Ihtimani, der seine gute Leistung mit dem 7:1 belohnte. Da am Ende noch einige Hochkaräter liegen gelassen wurden, blieb es auch bei diesem Ergebnis.

Mit 2:0 unterlagen die C-Junioren beim Nachbarn TSV Abensberg. Bereits zur Halbzeit stand das Ergebnis fest, wobei die Laabertaler in diesem Durchgang in der Offensive keine Akzente setzten konnte. Etwas besser wurde es nach dem Wechsel, denn der herausragende Schlussmann Lukas Pernpeintner war dann nicht mehr zu überwinden. Die Gäste intensivierten zwar ihre Angriffsbemühungen, aber zu einem Treffer reichte es nicht mehr. Mehr als die Niederlage schmerzt das verletzungsbedingte Fehlen der Stützen Philipp Paintner und Julian Karl. so dass Julian Fuchs, Julius Schreiber & Co noch mehr gefordert werden.

 

Im dritten Spiel der Rückrunde war bei den D2-Junioren die SG SV Oberglaim zu Gast in Langquaid. Wurde der Gast in der Vorrunde noch mit aller Leichtigkeit 16:0 geschlagen, taten sich die Jungs um Torhüterin Lena Lugauer (blieb nahezu beschäftigungslos) dieses Mal sehr schwer die Abwehr bzw. den gegnerischen Torwart zu bezwingen. In der fünften Spielminute erzielte Leon Rautenberg das 1:0, das auch den Pausenstand markierte. Zwei Minuten nach Wiederanpfiff verwandelte Marc-André Miedl einen Handelfmeter zum 2:0-Endergebnis. Die Müller-/Miedl-Schützlinge setzten den Gegner zwar in deren Hälfte fest, doch ein weiteres Tor wollte nicht mehr gelingen.

 

Woche vom 13.04. - 19.04.2015

B-Junioren gewinnen 3:1 gegen die JFG Donau-Kickers-Saal

Die Laaber-Kickers begannen druckvoll, aber auch mit einigen Fehlern, so dass auch der Gegner zu guten Einschussmöglichkeiten kam. In der 17. Minute konnte sich Noah Croitoru schön durchsetzen und erzielte das verdiente 1:0. Jetzt hatten die Laabertaler das Spiel besser unter Kontrolle, weitere Chancen konnten aber nicht verwertet werden. In der 40. Minute nahm sich Kapitän Thomas Blabl ein Herz und zog aus 20 Metern ab, der Schuss ging unhaltbar für den Torwart in den Winkel zur 2:0-Halbzeitführung.

Die Überlegenheit war aber ab der 10. Minute der 2. Halbzeit dahin. Hier setzte der Spielmacher der Gäste zu einem schönen Alleingang an und erzielte das 2:1. Dann kam auch noch eine Fehlentscheidung des Schiedsrichters dazu, der einen normalen Zweikampf als Foul im Sechzehner wertete. Den fälligen Elfmeter setzte der Schütze aber an die Latte. Die stark abstiegsbedrohten Donau-Kickers witterten jetzt ihre Chance, Punkte aus Langquaid mitnehmen zu können und erhöhten sogar noch den Druck. So erarbeiteten sich die Gäste Chance um Chance, aber der glänzend aufgelegte Torwart Christoph Wagner zeigte sein ganzes Können und verhinderte so ein weiteres Gegentor! Kurz vor Schluss konnte sich schließlich Ismet Ihtimani geschickt durchsetzen und erhöhte zum erlösenden 3:1.

Eine 3:0-Niederlage kassiertem die C-Junioren beim FC Ergolding II. Der Gastgeber stellte zwar die bessere Elf, bekam aber vom jungen, an diesem Tag überforderten Schiedsrichter tatkräftige Unterstützung. So wurde den Gästen vor dem 1:0 der Ergoldinger ein glasklarer Elfmeter nach einem Foul an Philipp Paintner verweigert, ebenso in der zweiten Hälfte nach einem Handspiel im Ergoldinger Strafraum. Zwei weitere Tore im zweiten Durchgang zum 3:0 ließen die Laabertaler ein weiteres Mal leer ausgehen, so dass sich die Elf im Abstiegsstrudel befindet.

Unter der Woche waren die C-Junioren bei der enorm starken JFG Befreiungshalle zu Gast. Bereits bis zur Halbzeit lagen die Gäste mit 7:0 zurück und durften froh sein, dass die Kelheimer Kicker nach dem Wechsel wohl etwas zurückschraubten und es blieb beim 7:0 blieb.

Zum Rückrundenauftakt gelang den D2-Junioren der JFG Laaber-Kickers 06 ein 10:0-Auswärtssieg beim TSV Pfaffenberg. In der 20. Minute erzielte Konrad Kusiak das 0:1. Nur zwei Minuten später erhöhte Marc-André Miedl auf 0:2. Den Pausenstand zum 0:3 markierte Kapitän Johannes Riembauer. In Halbzeit zwei dauerte es zehn Minuten, bis sich die Müller-/Miedl-Schützlinge eine nennenswerte Chance erspielten, die Johannes Ilg zum 0:4 nutzte. Ab diesem Zeitpunkt wurde nur noch auf ein Tor gespielt und Simon Krausenecker (48.), Haktan Zambak (54.) sowie Marc-André Miedl (44., 50., 55., 59.) schraubten das Ergebnis in die Höhe. Erwähnt werden muss auch die fehlerfrei spielende Torhüterin Lena Lugauer, die mit einigen Glanzparaden mögliche Gegentore verhinderte. Außer den genannten trugen auch Thomas Kriegler, Jonas Fischer, Raphael Niedermeier, Felix Wolf und Florian Steger zu diesem hervorragenden Start bei.
 

Im zweiten Spiel der Rückrunde war der TSV Ergoldsbach bei den D2-Junioren im Waldstadion zu Gast. In einer temporeichen Partie gingen die Hausherren nach fünf Minuten durch Marc-André Miedl in Führung. In Spielminute 10 erhöhte Leon Rautenberg auf 2:0. Es ergaben sich durchaus noch Chancen für die Mannschaft um Kapitän Johannes Riembauer, die jedoch nicht verwertet wurden. Sieben Minuten nach Wiederanpfiff fiel das 3:0 durch Ilg Johannes. Die Gäste erzielten den 1:3-Anschlusstreffer in der 40. Minute per Handelfmeter. Temporeich und mit vielen Chancen für die Heimmannschaft endete das Spiel unter der Leitung von Florian Rautenberg 3:1. Zum Einsatz kamen: Lena Lugauer, Johannes Riembauer, Johannes Ilg, Leon Rautenberg, Konrad Kusiak, Marc-André Miedl, Thomas Kriegler, Haktan Zambak, Jonas Fischer, Simon Krausenecker, Raphael Niedermeier, Felix Wolf und Florian Steger.
 

 

Woche vom 23.03. - 29.03.2015

Die A1-Junioren der JFG Laaber-Kickers 06 bleiben weiter auf Tuchfühlung mit der Tabellenspitze der Kreisklasse Landshut. Mit einem 4:1-Sieg gegen die SG Johannesbrunn-Binabiburg behaupteten die Babic-/Schuster-Schützlinge den dritten Rang. Der Erfolg kam vor allem aufgrund einer guten ersten Hälfte im Waldstadion zustande, in der Goalgetter Florian Graml einen lupenreinen Hattrick erzielte. Nach dem Wechsel verflachte die Partie zusehends, Florian Graml gelang jedoch noch ein weiterer Treffer, ehe die nie aufsteckenden Gäste auf 4:1 verkürzen konnten.

Bei der spielerisch starken SpVgg Landshut II hatten es die C-Junioren der JFG Laaber-Kickers 06 schwer, zu Punkten zu kommen. Zwei Standards nutzten die Gastgeber im Hammerbachstadion in der 15. und 33. Minute zu zwei Treffern, wobei die Entstehung durch eine schläfrige JFG-Abwehr begünstigt wurde. Nach dem Wechsel hatten sich die Laabertaler gefangen, boten mehr Widerstand und kamen nach einer Stunde durch Johannes Neumayer - Maxi Hofbauer hatte gute Vorarbeit geleistet - zum 2:1-Anschlusstreffer. Als die Landshuter sieben Minuten vor Schluss einen Torhüter-Abschlag eroberten, war das dritte Tor zum 3:1-Endstand fällig. Wie Trainer Steffen Schreiber nach der Begegnung meinte, wehrte sich sein Team erst nach dem Pausentee so richtig gegen die drohende Niederlage, musste aber die Überlegenheit des Spiele-Nachwuchses anerkennen. Trotz einer dünnen Personaldecke werden Trainer und Mannschaft nicht aufstecken, um das nicht leicht zu erreichende Saisonziel "Klassenerhalt" in die Wirklichkeit umzusetzen.

Im 1. Vorbereitungsspiel auf die Sommerrunde trafen die E2-Junioren auf die SG Wildenberg / Kirchdorf / Rohr / Biburg II. Bei schlechtem Wetter mit viel Wind und Regen war es nicht leicht zu spielen, aber man wollte da weiter machen, wo man in der Vorrunde aufgehört hatte. Man setzte den Gegner unter Druck und erarbeitete sich viele Möglichkeiten, doch der Ball wollte nicht ins Tor. So war man überrascht, dass man nach zwölf Minuten mit 0:1 in Rückstand geriet. Kurz vor der Pause bekam Luis Hübner - er war erstmals für die E2-Junioren aktiv - den Ball vor die Füße, er drehte sich und schoss, 1:1. Nach der Halbzeit gelang dem fleißigen Lukas Geisberger in der 26 Minute  die 2:1-Führung. Johannes Schweiger erzielte dann in der 30. Minute sein erstes Tor überhaupt, weshalb die Freude des  linken Verteidigers riesig war. Den 4:1-Endstand für den TSV Langquaid erzielte "Laufwunder" Polat Ötgün in der 37. Minute. Das Trainergespann war mit der Leistung seines Teams im ersten Testspiel durchaus zufrieden. Um noch einiges verbessern zu können, hofft es auf fleißigen Trainingsbesuch.
In diesem Testspiel waren noch im Einsatz: Torhüter Maxim Dialler und die Feldspieler David Gerstl, Rebekka Roth, Korbinian Löschenbrand, Luca Koch

 

Woche vom 16.03. - 22.03.2015

Erfolgreicher Rückrundenauftakt der A1-Junioren

Mit einem 2:1-Auswärtserfolg bei der DJK-SV Altdorf bleiben die A1-Junioren weiter im Aufstiegsrennen. Der Sieg der Schuster-/Babic-Schützlinge gewinnt um so mehr an Bedeutung, wenn man sieht, dass alleine sechs Spieler des Kaders verletzungs- oder krankheitsbedingt fehlten, und man unter Zuhilfenahme des A2-Spielers Dominik Offereins gerade man elf Spieler zusammenbrachte.

Die erste halbe Stunde der Partie war kaum von Höhepunkten geprägt. Beide Mannschaften neutralisierten sich im Mittelfeld, so dass sich fast keine Tormöglichkeiten ergaben. Die Landshuter Vorstädter hatten nach einer Unaufmerksamkeit der Laabertaler Hintermannschaft eine Schussmöglichkeit, die aber Winterneuzugang Florian Massinger im Tor entschärfen konnte. Auf der Gegenseite ging ein Hauner-Schuss knapp am Gehäuse vorbei. Die größte Möglichkeit für die JFG vergab nach einer halben Stunde Bastian Halbritter. Nach einem Foul an Kapitän Johannes Pernpeintner im Sechzehner zeigte der sehr gut leitende Schiedsrichter Dominik Kernstein auf den ominösen Punkt. Der Keeper konnte den nicht schlecht getretenen Ball aber an den Innenpfosten lenken, von wo aus er ins Feld zurücksprang.

Nach der Pause drängten die Laaber-Kickers mehr aufs gegnerische Tor, ohne sich aber großartige Möglichkeiten erspielen zu können. Bei einer Hauner-Flanke kam Florian Graml einen Schritt zu spät und eine Direktabnahme von Kaan Hein wurde von einem Abwehrspieler abgeblockt. So kam es fast wie es kommen musste. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld der Laaber-Kickers setzten die Gastgeber einen Konter, drei Abwehrspieler waren sich uneinig und so konnte der Torjäger der Hausherren, Clemente Vaccaro, zur Führung einschieben. Doch bereits im Gegenzug fiel der Ausgleich. Eine weite Ecke von Kaan Hein nahm Dominik Geißler an und seine präzise Flanke konnte Bastian Halbritter unhaltbar einköpfen. Die Altdorfer rückten nun etwas weiter auf. Dies wurde durch die JFG in der 83. Minute eiskalt ausgenutzt. Nach einem Traum-Zuspiel von Florian Hauner lief Kaan Hein allein aufs Tor zu und schob überlegt zur Führung ein. Aufregung gab es nochmals in der Schlussminute. Nach einem ungenauen Rückpass konnte sich der „letzte Mann“ Johannes Englbrecht nur noch mit einem Foul helfen und hatte Glück, dass er nur mit Gelb verwarnt wurde. Der fällige Freistoß blieb in der Mauer hängen und so konnte man letztendlich diesen hart erkämpften Erfolg einfahren.

 

B-Junioren verlieren Spitzenspiel gegen SpVgg Landshut mit 0:2

Hochmotiviert gingen die Laaber-Kickers in das Spiel gegen den Spitzenreiter SpVgg Landshut. Beide Kontrahenten präsentierten sich spielerisch auf gutem Niveau und legten gleich ein gutes Tempo vor. Um die 20. Minute übernahmen die Laabertaler mit druckvollem Spiel und mit mehr Spielanteilen die Oberhand. Aus einem eher harmlosen Angriff der Landshuter entwickelte sich eine Großchance, die nur mit vereinten Kräften verhindert werden konnte. Der daraus folgende Eckstoß bracht dann aber das überraschende 1:0 für die Gäste in der 39. Minute. So ging man auch in die Pause.

Für die 2. Hälfte hatten sich die Greis-/Roth-Schützlinge noch einiges vorgenommen und ließen anfangs den Gegner überhaupt nicht ins Spiel kommen. Durch ein Foul an Florian Shilova in der 63. Minute musste man kurzzeitig mit einem Mann weniger auskommen. So wurde der Spielfluss unterbrochen und von da ab kippte das Spiel ein wenig. Die darauf folgenden Minuten gehörten den Landshutern, die jetzt ihre Chance sahen den Spielstand zu erhöhen. Schließlich gab es einen Freistoß in der 66. Minute für die Gäste, der unhaltbar zum 2:0 verwandelt wurde. Die Laaber-Kickers steckten aber trotzdem nicht auf und versuchten noch einmal alles. Es blieb aber bis zum Schluss beim 2:0-Sieg der Landshuter, die somit weiter die Tabelle anführen.

Die Laabertaler können aber mit ihrer Leistung zufrieden sein, denn über weite Strecken kontrollierten sie das Spiel, hatten beim Torabschluss etwas Pech und der Gegner das notwendige Glück!

 

 

Woche vom 02.03. - 08.03.2015

Die A1-Junioren der JFG Laaber-Kickers 06 gewannen ihr zweites Vorbereitungsspiel gegen den TV Aiglsbach mit 8:0. Die ersten zwanzig Minuten verliefen ausgeglichen, nach dem 1:0 war es eine einseitige Partie und es hätte auch zweistellig enden können. Tore:  1:0 Hein Kaan, 2:0 Pernpeintner Johannes, 3:0 Graml Florian, 4:0 Hauner Florian, 5:0 Heim Alexander, 6:0 Schwarz Raphael, 7:0 Geißler Dominik, 8:0 Babic David.

 

 

Woche vom 02.02. - 08.02.2015

B-Junioren gewinnen Hallenturnier in Abensberg

Die Laaberkickers waren in der Gruppe mit dem TSV Abensberg 1, SG Sandharlanden/Weltenburg und der JFG Donau-Kickers-Saal. Wie immer war es das ominöse erte Spiel, in dem sich die Mannschaft um Kapitän Noah Croitoru etwas schwer tat. Aber nach einem 0:1-Rückstand konnte man die Begegnung gegen die Donau-Kickers noch mit 2:1 gewinnen. Das zweite Spiel gegen die überforderte SG Sandharlanden/Weltenburg wurde sicher mit 6:1 gewonnen.  Im dritten Spiel traf man auf die auch schon fürs Halbfinale qualifizierten Abensberger. So spielte keine Mannschaft auf Ergebnisverwaltung und es gab Tore wie am laufenden Band. Am Ende hieß es 6:4 für die Laaber-Kickers, somit war man ungeschlagen Gruppenerster.

Im Halbfinale gegen die JFG Befreiungshalle Kelheim wurde es wieder ernst, und dieses Spiel sollte es in sich haben! Mit viel Laufbereitschaft und geschickten Positionswechseln erspielte man sich schnell gute Chancen. Durch Tore von Samuel Roth und Maxi Huber stand es drei Minuten vor Schluss 2:0 für die Laabertaler. Aber die Kelheimer steckten nie auf und es gelang ihnen der 2:1-Anschlusstreffer. Es waren noch 30 Sekunden auf der Uhr und mit mächtig Druck und einer Portion Glück fiel noch der 2:2-Ausgleich. Da sich die Mannschaft schon als sicherer Sieger sah, ging man etwas geschockt ins Neunmeterschießen. Aber auch hier bewies die Mannschaft Stärke und konnte alle fünf Neunmeter sicher verwandeln, einen konnte Torwart Christoph Wagner halten und so stand man hochverdient im Finale.

Das Finale hieß JFG Laaber-Kickers gegen die JFG Donau-Abens, die sich gegen den TSV Abensberg durchsetzen konnte. Läuferisch und kämpferisch zeigten sich hier die B-Junioren in guter Verfassung und bekamen schnell die Oberhand. Noah Croitoru, der sich immer wieder gut in die Angriffe mit einschaltete, erzielte nach fünf Minuten das beruhigende 1:0.

Die Abwehr stand weiter sehr sicher, so konnten die Angriffsbemühungen der Gegner verhindert werden. Zwei Minuten vor dem Ende erzielte der flinke Maxi Huber das 2:0 und alles schien gelaufen. Aber postwendend konnte die JFG Donau-Abens auf 2:1 verkürzen. Die letzten 60 Sekunden spielten die Roth-/Wagner-Schützlinge aggressiv und hochkonzentriert. So hieß der Turniersieger JFG Laaber-Kickers 06 und man konnte sich über einen großen Pokal freuen!

Die erfolgreiche Mannschaft: Christoph Wagner, Samuel Roth, Christian Schmidt, Noah Croitoru, Thomas Steffel, Christian Böckl, Bugra Yenil, Maxi Huber, Ricco Schwarz, Ismet Ihtimani. Die Torschützen: 7x Noah Croitoru, 3x Ismet Ihtimani, 3x Ricco Schwarz, 2x Bugra Yenil, 2x Maxi Huber, 1x Samuel Roth

 

 

Woche vom 05.01. - 11.01.2015

 

B-Junioren belegen hervorragenden 2. Platz beim Hallenturnier in Gilching

Eine weite Reise hatten die Laaber-Kickers zum Hallenturnier in Gilching-Argelsried (Landkreis Starnberg), aber die sollte sich lohnen. Das erste Gruppenspiel bestritt man gegen den SC 04 Schwabach, nach einem Abwehrfehler lag man 1:0 hinten, aber die Laaber-Kickers fanden wieder schnell zu ihrem Spiel und konnten durch ein Tor von Thomas Blabl, zum 1:1 ausgleichen. Das zweite Spiel ging gegen den Gastgeber TSV Gilching-Argelsried. Gegen den Bezirksoberligisten spielte man gut mit und hatte auch einige Möglichkeiten. Aber wieder durch einen Abwehrfehler kassierte man eine 0:1-Niederlage. Jetzt musste das letzte Gruppenspiel gegen den FC Hertha München mit mindestens 2 Toren Unterschied gewonnen werden, um noch die Finalrunde zu erreichen. Hier zeigten die Greis-/Roth-Schützlinge ihr ganzes Können, lagen schnell mit 2:0 in Front und am Ende hieß es 4:0 für die Laaber-Kickers durch drei Tore von Florian Shillova und einem Treffer von Bugra Yenil.

Im Halbfinale traf man auf den MTV München: Schnell erspielte man sich hochkarätige Chancen, aber der Gegner stand geschickt und konnte sich gegen die Angriffe der Laaber-Kickers wehren. Erst zehn Sekunden vor Schluss nutzte Ismet Ihtimani eine kleine Unaufmerksamkeit der Münchner und konnte den Ball zum 1:0 einschießen.

So hieß das Finale TSV Gilching-Argelsried I gegen die JFG Laaber-Kickers. In einem fairen und hochklassigen Finale hatten beide Kontrahenten ihre Möglichkeiten, gerade als man etwas die Oberhand zu gewinnen schien, wurden die Laaber-Kickers mustergültig ausgekontert und man lag mit 0:1 hinten. Jetzt setzte die Mannschaft um Kapitän Thomas Blabl alles auf eine Karte und erhöhte den Druck. Dies machte sich dann auch bezahlt durch ein Tor von Noah Croitoru. So stand es am Ende 1:1 und ein Neun-Meter-Schießen musste die Entscheidung bringen. Am Ende hatten die Gilchinger etwas mehr Glück und konnten das Turnier mit 5:4 gewinnen.

Aber die Laabertaler konnten mit ihrer Leistung zufrieden sein und freuten sich über den 2. Platz. Für die B-Junioren war es ein schönes Erlebnis auch mal im oberbayerischen Kreis zu spielen. Am Ende bedankten sich die Verantwortlichen des TSV Gilching-Argelsried bei den Laaber-Kickers und man erhielt noch eine Einladung für ein Sommerturnier im Juli!

 

Ausgezeichneter zweiter Rang für die C-Junioren in Burglengenfeld

Beim Hallenfußballturnier des ASV Burglengenfeld schnitten die Schreiber-/Schmid-Jungs mit einem äußerst beachtlichen zweiten Platz ab. Nach der 2:0-Auftaktniederlage in der Vorrundengruppe gegen den Gastgeber und Turnierfavoriten ASV Burglengenfeld I wurde zunächst der TSV Nittenau mit 3:1 (Tore: Kamil Muciek 2, Malikhan Gök) bezwungen. Nach einem knappen 1:0-Erfolg (Tor: Julius Schreiber) über Die SG Ettmannsdorf/Haselbach standen die Laabertaler im Halbfinale und trafen dabei auf die SG Oberviechtach/Teuntz. Zwei Tore durch Julian Karl und Luca Scheuerer reichten zu einem 2:1 und somit zum Vordringen ins Endspiel. Ohne die beiden vorher verletzten Kamil Muciek und Johannes Neumeier konnten die JFGler dem starken ASV Burglengenfeld I nur zweitweise Paroli bieten und mussten eine 1:5-Niederlage hinnehmen. Den Ehrentreffer besorgte Julius Schreiber. Dennoch durften sich die Laaber-Kickers über ihre guten Vorstellungen und das Resultat in der Burglengenfeldener Halle freuen, auch wenn die beiden Verletzungen die gute Stimmung trübten. Den beiden wünschen wir baldige Genesung!

 

Woche vom 29.12. - 04.01.2015

B-Junioren gewinnen Hallenfußballturnier beim ETSV 09 Landshut

Im ersten Gruppenspiel trafen die Laaber-Kickers auf den SSV Pfeffenhausen - und schon nach drei Sekunden der erste Paukenschlag: Florian Shillova zog direkt nach dem Anstoß ab und es stand 1:0. Auch im weiteren Spielverlauf ließ man dem Gegner kaum eine Chance. Einen weiteren Treffer zum 2:0 konnte noch Johannes Zierer erzielen. Das nächste Spiel gegen den TSV Baierbach gewann man mit 1:0 und gegen den überforderten ETSV 09 Landshut konnte noch ein ungefährdeter 4:0-Erfolg eingefahren werden. Somit war man schon vorzeitig für das Halbfinale qualifiziert. Das letzte Gruppenspiel bestritt man gegen die stark aufspielende SG Obersüßbach. Das sehr faire Spiel wurde schließlich mit 1:0 gewonnen.

Das Halbfinale ging gegen die DJK SV Altdorf, die sich in der anderen Vorrundengruppe eindrucksvoll den zweiten Platz nach dem FC Ergolding erkämpften. Die zahlreichen Zuschauer waren gespannt auf die Laaber-Kickers, die in der Vorrunde durch schöne Kombinationen und technische Feinheiten beeindruckten. Mit einer konzentrierten Leistung in Abwehr und Angriff konnte die Mannschaft um Kapitän Thomas Blabl das Halbfinale sicher mit 3:0 gewinnen.

Der FC Ergolding setzte sich im 2. Halbfinale gegen die SG Obersüßbach mit 2:1 durch, so hieß das erwartete Finale JFG Laaber-Kickers gegen FC Ergolding. Die ersten Minuten gehörten wieder den Laaber-Kickers, die stark auftretenden Ismet Ihtimani und Florian Shillova konnten einige gute Chancen aber nicht verwerten. Zwischenzeitlich bekamen auch die spielstarken Ergoldinger einige Möglichkeiten, aber durch eine hervorragende Abwehrleistung und dem sicher agierenden Torwart Christoph Wagner konnte ein Tor verhindert werden. So stand es am Ende 0:0 und ein Siebenmeter-Schießen sollte die Entscheidung bringen. Aber auch hier war man absolut ausgeglichen und bei einem Stand von 10:10 einigte man sich auf zwei erste Plätze, denn inzwischen war es jenseits von 23.00 Uhr, und es war kein Ende in Sicht!

Die Torschützen für die JFG Laaber-Kickers 06: Ismet Ihtimani 3, Florian Shillova 3, Johannes Zierer 2, Bugra Yenil 2, Samuel Roth 1

 

G1-Junioren des TSV Langquaid gewinnen Futsal-Hallenkreismeisterschaft

Schon vor einem Jahr belegten die G-Junioren des TSV Langquaid einen ausgezeichneten zweiten Platz in der Futsal-Hallenmeisterschaft des Kreises Landshut. Damals verwehrte die DJK SV Altdorf den Bambinis aus dem Laabertal den vollen Erfolg. Diesmal sorgten die jüngsten TSV-Kicker durch eine niederlagenlose Endrunde in Rottenburg für den Paukenschlag. Vier 1:0-Siege und ein torloses Remis gegen den Titelverteidiger DJK SV Altdorf ergaben den ersten Rang vor den starken Teams aus Offenstetten und Bad Gögging. Wie ausgeglichen, aber auch wie torarm das Turnier ablief, zeigt die Tatsache, dass drei Mannschaften mit je drei Punkten und einem Torverhältnis von 0:2 gemeinsam auf dem vierten Rang einkamen.

Die Ergebnisse: TSV Offenstetten - SV Saal 0:0, TSV Bad Gögging - TSV Abensberg 0:0, DJK SV Altdorf - TSV Langquaid 0:0, TSV Bad Gögging - TSV Offenstetten 1:4, TSV Langquaid - SV Saal 1:0, TSV Abensberg - DJK SV Altdorf 0:0, TSV Offenstetten - TSV Langquaid 0:1, DJK SV Altdorf - TSV Bad Gögging 0:1, SV Saal - TSV Abensberg 0:0, DJK SV Altdorf - TSV Offenstetten 0:1, TSV Abensberg - TSV Langquaid 0:1, TSV Bad Gögging - SV Saal 1:0, TSV Abensberg - TSV Offenstetten 0:1, SV Saal - DJK SV Altdorf 0:0, TSV Langquaid - TSV Bad Gögging 1:0

Die Tabelle: 1. TSV Langquaid 13 Punkte, 4:0 Tore; 2. TSV Offenstetten 10 Punkte, 6:2 Tore; 3. TSV Bad Gögging 7 Punkte, 3:5 Tore; 4. TSV Abensberg 3 Punkte, 0:2 Tore; 4. DJK SV Altdorf 3 Punkte, 0:2 Tore; 4. SV Saal 3 Punkte, 0:2 Tore

 

 

 

 

Woche vom 15.12. - 21.12.2014

A1-Junioren erreichen Endrunde bei den Hallenkreismeisterschaften.

Mit wiederum starken Auftritten konnten die A1-Junioren der Laaber-Kickers bei der Zwischenrunde in Abensberg Platz zwei in ihrer Gruppe belegen und ziehen somit in die Endrunde der Futsal-Hallenkreismeisterschaften ein. Im ersten Gruppenspiel besiegte man durch eine couragierte und sehr disziplinierte Leistung den vermeintlichen Gruppenfavoriten JFG Donautal Bad Abbach mit 2:0. In die Torschützenliste durften sich David Babic und Kaan Hein eintragen. Auch in der zweiten Begegnung gegen den ETSV Landshut 09 begann man stark und lag durch Treffer von David Babic und Kaan Hein schnell mit 2:0 in Führung. Im Gefühl des sicheren Sieges ließ man anschließend die Zügel etwas schleifen, so dass die Eisenbahner durch zwei vermeidbare Tore ausgleichen konnten. Aber wiederum David Babic und Bastian Halbritter konnten in der letzten Spielminute die Weichen auf Sieg stellen. Im letzten Spiel ging es nun gegen den SC Landshut-Berg um den Gruppensieg. Hier konnte man zahlreiche Hochkaräter nicht nutzen (unter anderem wurde ein Strafstoß vergeben) und musste durch zwei Kontertore eine 0:2-Niederlage hinnehmen. Im Endturnier, welches am Sonntag, 18. Januar 2015 in Rottenburg ausgetragen wird, trifft man nun in der Gruppe auf den FC Ergolding, die JFG Gäubodenkickers und den FC Mainburg.

 

Woche vom 01.12. - 07.12.2014

Hervorragender Hallenauftakt der A1-Junioren

Die A1-Junioren setzten sich in der Vorrunde der Hallenkreismeisterschaft in ihrer starken Gruppe überraschend als verlustpunktfreier Tabellenführer durch. Erstmals kam hier der zu Wochenbeginn vom TV Schierling gewechselte Torhüter Florian Massinger zum Einsatz und er war zusammen mit einer sehr starken Teamleistung ein Garant für das Weiterkommen.  

Im ersten Gruppenspiel wurde der Kreisligist JFG Hallertau klar mit 4:0 bezwungen. In die Torschützenliste durften sich Kapitän Johannes Pernpeintner, David Babic (2) und Kaan Hein eintragen. Die SG Pfeffenhausen wurde anschließend mit 6:0 abgeschossen, Torschützen waren hier Kaan Hein (2), Stefan Kegel, Florian Hauner, Raphael Schwarz und Johannes Pernpeintner. Einziger Wermutstropfen in diesem Spiel war, dass sich David Babic verletzte und anschließend nur noch sporadisch zum Einsatz kommen konnte.

Nun ging es im Derby gegen den Gruppenfavoriten TV Schierling. Bereits nach zehn Sekunden stellten die Laaber-Kickers die Weichen auf Sieg, als nach einem traumhaften Angriff über Raphael Schwarz und Kaan Hein Florian Graml zur Führung einschieben konnte. Kaan Hein und Johannes Pernpeintner erhöhten anschließend auf 3:0. Als schlechte Verlierer zeigten sich die Gastgeber, als sich ein Schierlinger Akteur bei einer Unterbrechung zu einer Tätlichkeit gegen Johannes Pernpeintner hinreißen ließ, was auch folgerichtig die Rote Karte nach sich zog. In Unterzahl konnte Schierling nochmals auf 1:3 verkürzen, den Rest der Zeit spielte die JFG aber souverän herunter.

Im abschließenden bedeutungslosen Spiel gegen den TSV Abensberg – man stand bereits als Gruppensieger fest – ging man durch Florian Hauner in Führung. Die Babonen drehten aber das Spiel und gingen ihrerseits mit 1:2 in Front. Raphael Schwarz konnte ausgleichen, doch man musste noch ein Gegentor hinnehmen. Johannes Pernpeintner und der an diesem Tag stärkste Spieler des Turniers, Kaan Hein, konnten aber in der Schlussminute die Laabertaler  noch auf die Siegesstraße bringen.

In der Zwischenrunde, die am Samstag, 20.12.14 ab 13.30 Uhr in Abensberg ausgetragen wird, trifft man nun auf die JFG Donautal Bad Abbach, den ETSV 09 Landshut und Landshut-Berg.

 

 

Woche vom 24.11. - 30.11.2014

G-Junioren qualifizieren sich als Gruppenerster für die Endrunde der Futsal-Kreismeisterschften

In der Vorrundengruppe 1 - alle Spiele der drei Gruppen wurden in der Langquaider Schulsporthalle ausgetragen - setzte sich der Gastgeber TSV Langquaid knapp vor dem in der letzten Begegnung bezwungenen TSV Bad Gögging durch.

Die Ergebnisse des TSV Langquaid: TSV Langquaid - ATSV Kelheim 1:1 / TSV Bad Abbach - TSV Langquaid 0:2 / TSV Langquaid - SSV Pfeffenhausen 1:1 / TSV Bad Gögging - TSV Langquaid 2:3

Die Abschlusstabelle: 1. TSV Langquaid 7:4 Tore 8 Punkte; 2. TSV Bad Gögging 8:4 Tore 7 Punkte; 3. ATSV Kelheim 3:1 Tore 6 Punkte; 4. TSV Bad Abbach 3:3 Tore 4 Punkte; 5. SSV Pfeffenhausen 2:11 Tore 1 Punkt

 

 

Woche vom 10.11. - 16.11.2014

Kantersieg der A1-Junioren

Gegen das Schlusslicht SG Weltenburg/Sandharlanden zeigten sich die A1-Junioren von ihrer Schokoladenseite und schickten die Gäste mit 9:1 nach Hause. Für das Team um Torhüter Simon Fischer, der in der 75. Minute den einzigen Gegentreffer durch Michael Boiger hinnehmen musste, schissen die Tore: 1:0 (2. Minute) David Babic, 2:0 (7. Minute) Bastian Halbritter, 3:0 (24. Minute) Raphael Schwarz, 4:0 (34. Minute) Bastian Halbritter, 5:0 (40. Minute) Kaan Hein, 6:0 (48. Minute) Bastian Halbritter, 7:0 (63. Minute) David Babic, 8:0 (68. Minute) Bastian Halbritter, 9:0 (69. Minute (David Babic). Damit belegen die Babic-/Schuster-Mannen nach Beendigung der Vorrunde den dritten Tabellenplatz und haben vier Punkte Rückstand auf den Spitzenreiter DJK SV Adlkofen.

B-Junioren entführen Punkt aus Kelheim

Die Zeichen standen nicht so gut für die Laaber-Kickers, angeschlagen gingen Samuel Roth und Johannes Zierer in die Partie, dann zwickte es beim Aufwärmen auch noch bei Ismet Ihtimani! Trotzdem spielte das Team um Kapitän Thomas Blabl einen aggressiven, aber auch kontrollierten Fußball. In der 7. Minute gab es einen Freistoß für die Kelheimer, der Schiedsrichter schien die Mauer auszumessen, im selben Augenblick zog die Nummer 10, Jonas Haas, einfach ab und der Ball landete im Tor der Laaber-Kickers. Der Schiedsrichter gab das Tor und es stand etwas überraschend 1:0 für die Hausherren, ein sehr fragwürdiger Treffer. Mit viel Ärger im Bauch befreite man sich aus der Defensive und fand wieder schnell zum Spiel, aber die guten Vorstöße konnten noch nicht verwertet werden und man ging mit dem Rückstand in die Pause.  

In der 2. Hälfte merkte man den Roth-/Stempfhuber–Schützlingen sofort an, dass sie noch lange nicht am Ende waren - so begann man mit einem sehr druckvollen Spiel. In der 45. Minute, als alle auf das Ausgleichstor warteten, konnte die Befreiungshalle den Ball erkämpfen, überbrückte schnell das Mittelfeld und  konterte die Laabertaler mustergültig zum 2:0 aus. Jetzt war das Selbstbewusstsein und der Zusammenhalt der Mannschaft gefordert, um noch das Unmögliche zu erreichen. Im weiteren Spielverlauf hatten die Laaber-Kickers weiterhin mehr Spielanteile und ließen sich trotz des Rückstandes nicht aus der Ruhe bringen. In der 55. Minute war es dann soweit: Florian Shillova konnte mit  einem schönen Schuss aus 20 Metern zum 2:1 verkürzen. Und weiter ging's nur in eine Richtung, nämlich auf das Tor der Kelheimer, die sichtlich etwas überfordert waren mit der kämpferischen Einstellung und der offensiven wie auch defensiven Qualität der Laaber-Kickers. In der 58. Minute konnte sich Ismet Ihtimani für seine sehr gute Leistung in der gesamten Vorrunde mit dem 2:2 belohnen. In der letzten Minute wurde es noch einmal gefährlich vor dem Tor von Christoph Wagner, aber mit absolutem Einsatz und auch etwas Glück konnte ein dritter Treffer der Kelheimer verhindert werden. Am Ende ein mehr als verdientes Unentschieden, in einem Spiel, in dem man mehr Spielanteile und Chancen hatte.

Mit einem 2:2 beim Tabellenvierten JFG Befreiungshalle konnten die B-Junioren der JFG Laaber-Kickers 06 ihren dritten Rang in der Kreisliga Landshut verteidigen. Allerdings mussten sie sich auf dem SC-Platz nach einem 2:0-Rückstand mächtig strecken, um mit einem Remis die Heimreise antreten zu können. Die Gastgeber, die nach Treffern von Jonas Haas (7. Minute) und Julian Schmidt (48. Minute) schon auf Siegeskurs lagen, mussten durch einen Doppelschlag in der 55. / 58. Minute durch Florian Shillova und Ismet Ihtimani den Ausgleich hinnehmen. Somit nehmen die Roth-/Stempfhuber-Schützlinge den dritten Rang nach Ende der Vorrunde ein und haben nur die SpVgg Landshut II und den TV Schierling vor sich.

 

C-Junioren liefern dem Tabellenzweiten einen großen Kampf

Mit einer engagierten Leistung hatten die C-Junioren der JFG Laaber-Kickers 06 den Titelanwärter TSV Vilsbiburg am Rande eines Punktverlustes. Das Team um Julian Fuchs zeigte sich sehr kompakt und konnte sich auf seine Abwehrstärke verlassen. Es gestattete sich nur zwei Unachtsamkeiten während der siebzig Minuten, eine davon bestraften die Gäste mit einem Treffer durch Josef Buchner in der 40. Minute. Trotz intensiver Bemühungen konnte sich die Offensive gegen die Gäste nicht durchsetzen, so dass ein einziger Treffer die Begegnung zu Gunsten der glücklichen Vilsbiburger entschied. Das Trainergespann Steffen Schreiber / Thomas Schmid zeigte sich mit der Vorstellung seiner Mannschaft hochzufrieden und meinte, dass ein Punkt überaus verdient gewesen wäre.

 

Woche vom 03.11. - 09.11.2014

B-Junioren gewinnen 2:0 gegen den FC Bonbruck-Bodenkirchen

Schon von Anfang an sah man, wer in diesem Spiel Chef im Ring ist. Gewohnt sicher mit viel mehr Spielanteilen präsentierten sich die Laaber-Kickers. Es entwickelten sich viele Chancen, die aber wie im letzten Spiel nicht verwertet werden konnten. Auch wenn der Spielmacher Ismet Ihtimani gut zugestellt war, konnten sich doch immer wieder Ricco Schwarz und Florian Shillova gut in Szene setzen. Die Bonbrucker igelten sich regelrecht ein und wollten nur das 0:0 halten. Das gelang ihnen auch und man musste sich zur Halbzeitstand mit diesem mageren Ergebnis zufrieden geben.

In der 2. Halbzeit das gewohnte Bild, die Gäste aus der Vilsbiburger Gegend versuchten nur das Ergebnis zu halten und die Laabertaler machten das Spiel. Aber auch wenn die Mannschaft um Kapitän Thomas Blabl mächtig aufs Gas drückte, das erlösende Tor wollte einfach nicht fallen. Es dauerte schließlich bis zur 72. Minute, als sich Noah Croitoru mit ins Angriffsspiel einschaltete und sich dann für seine hervorragende Leistung in diesem Spiel mit dem Tor zum 1:0 belohnte. Jetzt war der Bann gebrochen und gegen die zweite Angriffswelle der Laaber-Kickers waren die Bonbrucker machtlos. Der inzwischen eingewechselte Maxi Huber spielte in der 76. Minute seine Schnelligkeit aus und konnte sogleich das 2:0 markieren.

Es war nicht unbedingt ein schön anzuschauendes Spiel war, trotzdem sind drei absolut verdiente Punkte, die nicht jeder holen gegen diesen defensiv gut stehenden Gegner holen wird.

Am nächsten Wochenende kommt es zum absoluten Showdown, denn da spielen die Mannschaften auf den Tabellenplätzen 1-6 alle gegeneinander und mit etwas Glück können die Laaber-Kickers sogar noch die absolute Spitze erreichen!

 

 

Drei wichtige Punkte holten die C-Junioren in Neustadt, wo sie die Mannschaft der JFG Donau-Abens nach einer deutlichen Steigerung in zweiten Durchgang bezwingen konnten. Nach einer ersten Halbzeit, die das verantwortliche Trainergespann nicht begeisterte, besannen sich die Laaber-Kickers auf ihre Stärken und schenkten den Hausherren noch vier Tore ein. Fünf Minuten nach Wiederanstoß sorgte Mika Röhrl mit einem 18m-Freisoß für die bahnbrechende 1:0-Führung der Gäste. In der 44. Minute setzte sich Malikhan Gök geschickt durch und erhöhte den Vorsprung auf 2:0. Als dann Johannes Neumaier in der 51. Minute vom Sechzehner aus unter die Latte knallte, war die Begegnung mehr oder weniger entschieden. Dennoch setzte Kamil Muciek nach feinem Pass von Philipp Paintner noch einen drauf und schlenzte das Leder zum 4:0-Endstand in die Maschen. Die Gastgeber erreichten in der Offensive auch deswegen nichts Zählbares, da sich Torhüter Lukas Pernpeintner bei zwei Möglichkeiten auf der Höhe zeigte.

 

Woche vom 27.10. - 02.11.2014

Heimpleite für die A1-Junioren

Und täglich grüßt das Murmeltier! So einfach kann man die momentane Situation bei den A1-Junioren beschreiben. Seit Wochen werden klarste Tormöglichkeiten vergeben und defensiv die Gegner durch immer wieder kehrende Leichtsinnsfehler zum Toreschießen eingeladen. So auch im Spitzenspiel Zweiter gegen Dritter am Reformationstag gegen die JFG Rossbach-Oberes Vilstal. Bereits nach fünf Minuten wäre ein optimaler Start für die Laaber-Kickers möglich gewesen, doch David Babic traf aus zwei Metern zentrale Position nach flacher Hereingabe von Bastian Halbritter nur in die Arme des starken gegnerischen Torhüters. Im weiteren Spielverlauf tat man sich gegen die kompakt und sicher stehenden Gäste schwer, Chancen herauszuarbeiten, auch weil die Angriffe zu oft durch das Zentrum vorgetragen wurden. Auch die Gäste versteckten sich auf dem Langquaider Schulsportplatz nicht, Simon Fischer konnte nach 22 Minuten einen Schuss aus ca. 12 Metern gerade noch über die Latte lenken. Nach 25 Minuten die nächste Großchance für die Hausherren: Johannes Englbrecht kam nach einer Ecke frei zum Kopfball, dieser wurde aber von der Linie gekratzt. Johannes Pernpeintners strammen Schuss nach einer guten halben Stunde vom Fünfereck konnte der Gästekeeper gerade noch zur Ecke klären. In der 37. Minute dann die Führung für die Gäste. Im Mittelfeld wurde der Ball vertändelt, die Gäste spielten schnell in die Spitze und der gegnerische Stürmer konnte Simon Fischer überwinden. In der zweiten Hälfte verflachte das Spiel dann etwas, Tormöglichkeiten blieben auf beiden Seiten Mangelware. Die beiden einzigen nennenswerten hatten die Laaber-Kickers. Aber Bastian Halbritters Kopfball nach Ecke wurde vom Torwart über die Latte gelenkt und Johannes Englbrechts Direktabnahme aus aussichtsreicher Position war zu hoch angesetzt.

So blieb es beim etwas glücklichen 1:0-Erfolg für die JFG Rossbach-Oberes Vilstal. Für die Mannschaft um Johannes Pernpeintner rückt das Ziel direkter Wiederaufstieg nach der zweiten Niederlage gegen ein Spitzenteam und sechs Punkten Abstand zum Tabellenführer Adlkofen langsam in weite Ferne.

 

A2-Junioren bezwingen FC Kelheim

Eine Erfolg vermelden die A2-Junioren der JFG Laaber-Kickers gegen den FC Kelheim. Die Kreisstädter, deren Team fast ausnahmlos aus Spielern mit Migrationshintergrund besteht, gingen in der 7. Minute durch ein Eigentor in Führung. Niko Röhrl sorgte in der 20. Minute für den Ausgleich und Dominik Offereins gelang zehn Minuten später der Treffer zum 2:1. In der 70. Minute stellten die Gäste durch Ersin Eroglu auf 2:2. Fast postwendend - 72. Minute - gelang Adrian Luzha das 3:2 für die JFGler. Die Entscheidung ergab schließlich Adrian Luzhas zweites Tor in der 81. Minute zum verdienten 4:2-Erfolg.

 

B-Junioren gewinnen 4:2 gegen die JFG Mittleres Isartal

In Essenbach bewiesen die Laaber-Kickers eindrucksvoll, dass sie die Niederlage gegen Schierling gut weggesteckt hatten. Sehr konzentriert und spielerisch auf gutem Niveau präsentierte sich die Mannschaft um Kapitän Thomas Blabl. So konnte Ricco Schwarz nach 17 Minuten zum 1:0 einschießen. Weiter blieben die Laabertaler überlegen und erspielten sich Chancen am laufenden Band, aber entweder man vergab selber die "Hundertprozentigen" oder der sehr gute Torwart der Isartaler machte diese zunichte. So konnte erst in der 38. Minute wieder Ricco Schwarz die Führung auf 2:0 ausbauen. Aus einem vermeidbaren Freistoß heraus gelang den Hausherren überraschend noch das 2:1, was zugleich den Halbzeitstand bedeutete.

In der 2. Hälfte wollte die Mannschaft auch gleich den Sack zumachen und erspielte sich wieder einige sehr gute Chancen. Aber nachdem ein Mittelfeldspieler nicht konsequent angegriffen worden war, hielt dieser einfach mal drauf und traf in der 50. Minute unhaltbar zum 2:2. Jetzt bewiesen die Roth- / Stempfhuber-Schützlinge, dass sie auch mental stark sind. Mit einer Energieleistung in der 52. Minute brachte Thomas Steffel die Laaber-Kickers erneut in Führung. Die Isartaler gaben natürlich nicht auf und wollten noch einmal heran kommen, aber die sichere Abwehr um Noah Croitoru und Torwart Christoph Wagner ließ nichts mehr zu. So konnte die Offensivabteilung mit Ismet Ihtimani,  Florian Shillova, Dominik Stempfhuber und Ricco Schwarz wieder ihre kreatives und laufbereites Spiel umsetzen. In der 65. Minute war es dann eneut Ricco Schwarz, der gekonnt zum 4:2-Endergebnis abschloss. Wieder ein absolut verdienter Mannschaftssieg! Einziger Kritikpunkt sind die viel zu vielen vergebenen Einschussmöglichkeiten.

Mit 0:2 unterlagen die C-Junioren im Lokalderby gegen den TV Schierling. Die JFGler hielten bis zur Halbzeit mit Mühe ein torloses Remis, konnten sich in der Offensive gegen die kompromisslose Oberpfälzer Abwehr kaum durchsetzen, so dass Torchancen Mangelware blieben. Im zweiten Durchgang mündete die spielerische Überlegenheit der Gäste auch in zwei Tore, so dass die Nachbarn mit einem verdienten Erfolg die Heimreise aus Niederleierndorf antreten konnten. Zu loben auf der Seite der Gastgeber war die kämpferisch einwandfreie Leistung.

 

Woche vom 20.10. - 26.10.2014

B-Junioren verlieren Spitzenspiel gegen den TV Schierling

Nach den letzten sehr guten Vorstellungen gingen die Laaber-Kickers hochmotiviert in die Begegnung gegen den TV Schierling. Aber die Gäste spielten ihre körperliche Überlegenheit ein ums andere Mal aus und setzten so die Roth-/Stempfhuber-Schützlinge mächtig unter Druck. Schon in der 4. Minute kamen die Gäste durch eine Ecke und einem Kopfball aus kurzer Distanz zur 0:1-Führung. Die Schierlinger blieben weiterhin aggressiv und überlegen, so konnten die Laaber-Kickers ihren üblichen, ansehnlichen Offensivfußball nicht zeigen. Das 0:2 in der 20. Minute war dann fast eine Kopie des erste Tores: Ecke – Kopfball – Tor. So ging man auch in die Pause.

In der 2. Hälfte wollte die Mannschaft um Kapitän Thomas Blabl den zahlreichen Zuschauern etwas mehr bieten. Man ging energischer in die Zweikämpfe und es ergaben sich auch einige gute Chancen. Auch spielerisch kamen die Laaber-Kickers jetzt besser ins Spiel, aber im Abschluss blieb man glücklos. Genau in dieser Phase gelang dem Ex-Bayernligaspieler Hieu Nguyen ein Kunstschuss aus 16 Metern, was das 0:3 in der 46. Minute bedeutete. Die Mannschaft konnte sich aber noch einmal finden und steckte nicht auf. Dann passierte noch ein Abwehrfehler und es stand 0:4 in der  70. Minute, spätestens jetzt war das Spiel entschieden. In der 74. Minute gelang Ismet Ihtimani noch der Ehrentreffer. Am Ende ein verdienter Sieg für den TV Schierling, der in fast allen Belangen überlegen war. Jetzt heißt es, nicht den Mut zu verlieren, denn schon am kommenden Donnerstag geht es nach Essenbach zur JFG Mittleres Isartal. Hier werden die Laaber-Kickers wieder alles daran setzen um drei Punkte mitzunehmen.

 

 

Mit einem durchaus verdienten 2:2 kehrten die C-Junioren vom TV Aiglsbach zurück. Die Schreiber-/Schmid-Schützlinge lagen nach fünf Minuten durch einen Treffer des agilen Philipp Paintner, der nach einer Ecke von Johannes Neumeier mit dem Kopf zur Stelle war, in Front. Nachdem die Gäste die erste Viertelstunde spielbestimmend waren, übernahmen anschließend die Hallertauer das Kommando und kamen auch kurz vor dem Pausenpfiff zum 1:1-Ausgleich. Vorher hatten die JFGler noch eine gute Möglichkeit zu einem weiteren Treffer, als Philipp Paintner nach einem Doppelpass mit Julian Karl alleine vor dem gegnerischen Schlussmann aufgekreuzt war. Mithilfe eines Freistoßes gingen die Platzherren im zweiten Durchgang mit 2:1 in Führung. Nach einer Stunde markierte Philipp Paintner im Anschluss an einen Einwurf mit seinem zweiten Tor den 2:2-Ausgleich. In den zehn Schlussminuten drängten die Akteure um die defensivstarken Julian Fuchs und Julius Schreiber sogar auf den Sieg, den Kamil Muciek dann tatsächlich auf dem Fuß hatte. Es blieb jedoch beim 2:2, mit dem die Laaber-Kickers nicht ganz unzufrieden die Heimreise antraten.

 

Das Spiel gegen die SG SV Neuhausen entschieden die Langquaider D2-Junioren mit 3:0 für sich. Trotz vieler Torchancen und großer Spielanteile mussten sich die Müller-/Miedl- Schützlinge mit einem 0:0 in der ersten Hälfte zufrieden geben. Der Pfosten sowie der Gäste-Keeper verhinderten eine bis dahin verdiente Führung der Heimmannschaft. Eine Schrecksekunde erlebten die Hausherren, als ein Sonntagsschuss der Gäste von Torhüterin Lena Lugauer fünf Minuten vor der Pause gerade noch von der Linie gepflückt wurde. Eine Viertelstunde nach Wiederanpfiff wurden die Bemühungen der Langquaider endlich belohnt. Konrad Kusiak erzielte innerhalb von zwei Minuten zwei Tore zur längst verdienten
2:0-Führung. In Spielminute 55 machte Leon Rautenberg mit dem 3:0 die Sache klar. Kurz vor Abpfiff traf Simon Krausenecker nur mehr den Querbalken. Das Trainerduo war sehr zufrieden mit der Einsatzbereitschaft und dem Siegeswillen, aber auch mit der Geduld, die die Mannschaft aufgebracht hat, bis sich der Torerfolg einstellte. Zum Einsatz kamen neben den schon Genannten: Johannes Riembauer (C), Johannes Ilg, Marc-André Miedl, Thomas Kriegler, Simon Scheuerer, Haktan Zambak, Jonas Fischer, Florian Spanner und Florian Steger

 

Am Freitag, den 24.10., kam es im heimischen Waldstadion zum absoluten Spitzenspiel der E2-Junioren gegen den auch noch ungeschlagenen SV Pattendorf, der nur zwei Punkte hinter den gastgebenden TSV -Junioren lag. Vor dem Spiel musste man erstmal die Hiobsbotschaft von dem Ausfall des Leistungsträgers Fabian Rautenberg hinnehmen, dem die Mannschaft auf diesem Wege die besten Genesungswünsche überbringt. Durch diesen Ausfall musste eine Umstellung des bislang so erfolgreichen Teams vorgenommen werden. Auf Fabian Rautenbergs zentrale Position rückte Allrounderin Rebekka Roth vor, deren Position auf der rechten Abwehrseite nahm David Gerstl ein, der eine sehr starke und fehlerlose Partie spielte. Das Spiel dieser beiden sich auf Augenhöhe befindlichen Mannschaften begann mit einer fast zehnminütigen Abtastphase, bevor dann nach und nach die Langquaider das Heft in die Hand nahmen und mit einem Doppelschlag in der 10. und 11. Minute mit 2:0 in Führung gingen. Das 1:0 resultierte aus einem lehrbuchmäßigen Doppelpass zwischen Polat Ötgün und der abschließenden Rebekka Roth. Beim 2:0 war es "Dribbelkönig" Polat Ötgün dann selbst nach einem gelungene Sololauf.
Bis zur Halbzeit kamen dann auch die Gäste etwas besser ins Spiel, so dass nun die heimische Defensive um Abwehrchef Korbinian Löschenbrand gefordert wurde. Aber wie fast immer verzweifelten die gegnerischen Stürmer an diesem Verbund mit den hervorragenden Johannes Schweiger, Korbinian Löschenbrand und David Gerstl. Mit dieser 2:0-Führung ging es dann auch in die Pause. In der 2. Hälfte übernahmen die Dialler-/Glier-Schützlinge von Anfang an die Initiative und man konnte wieder durch einen Doppelschlag das Ergebnis auf 4:0 ausbauen, Lukas Geisberger krönte seine schon seit Wochen andauernde Hochform mit diesen zwei Treffern, die sehenswert herausgespielt wurden. In der Folge konnten noch drei weitere Tore innerhalb von drei Minuten durch Polat Ötgün und Doppeltorschützen Luka Koch erzielt werden, wobei sich letzterer für seine Einsatzbereitschaft ein Sonderlob verdient hat. Kurz vor Schluss kamen die Rottenburger Vorstädter zu ihrem Ehrentreffer, der aber nur noch Ergebniskosmetik bedeutete. Durch diesen 7:1-Sieg konnten die E2-Junioren die Herbstmeisterschaft einfahren. Bei nur noch einem ausstehenden Spieltag führen die Langquaider die Tabelle mit fünf Punkten Vorsprung an. Bis jetzt konnten alle sechs gespielten Partien gewonnen werden, so dass 18 Punkte und ein respektables Torverhältnis von 44:5 Toren auf dem Konto stehen.
Ihr letztes Spiel bestreitet das Team von Jens Dialler und Roland Glier am Freitag, den 07.11., um 17.30 Uhr beim FC Hohenthann.

 

Woche vom 13.10. - 19.10.2014

B-Junioren gewinnen verdient mit 3:1 bei der SG Johannesbrunn-Binabiburg

Die Laaber-Kickers hatten eine frühe und weite Anreise nach Johannesbrunn, wo ein Fußballkampf stattfinden sollte. Auf dem recht schweren Boden kam die Mannschaft um Kapitän Thomas Blabl gut ins Spiel und es entwickelten sich von Anfang an gute Tormöglichkeiten. Aber wie es eben immer so ist im Fußball, wenn man die vielen eigenen Torchancen nicht nutzt, wird dies durch ein Gegentor bestraft. Durch eine kleine Unaufmerksamkeit in der 20. Minute konnten die Gastgeber von der Auslinie eine Flanke in dem Strafraum bringen, sie reagierten dort schneller und es stand überraschend 1:0 für Johannesbrunn. Nach einer dreiminütigen Schockstarre wieder das gleiche Bild, Laaber-Kickers spielerisch überlegen, Jo-Bi nur mit Kampf und weiten Bällen. In der 30. Minute war es dann soweit:Ricco Schwarz gelingt nach schönem Lauf in die Schnittstelle das 1:1. So auch der Halbzeitstand.

Für die 2. Halbzeit hatten sich die Roth-/Stempfhuber-Schützlinge viel vorgenommen um drei Punkte nach Hause zu nehmen. Mit viel Teamgeist und aggressivem Zweikampfverhalten wurde es immer wieder gefährlich vor dem Tor der Hausherren. In der 62. Minute wurde Ricco Schwarz im Strafraum von den Beinen geholt. Den fälligen Elfmeter verwandelte - wieder sehr souverän - Ismet Ihtimani zur 2:1-Führung. Jetzt schalteten die Johannesbrunner auf absoluten Kampf um, es wurde ein etwas hektisches Spiel mit vielen Hacken und Ösen. Aber die Laaber-Kickers blieben cool und behielten weiter die Oberhand. In der  78. Minute gelang dann Ismet Ihtimani noch das 3:1, was auch das Endergebnis bedeutete. Am Ende ein absolut verdienter Sieg gegen einen sehr schwer zu spielenden Gegner, der sicher noch für die eine oder andere Überraschung sorgen wird. So stehen die Laaber-Kickers nach 6 Siegen in Folge auf Platz 1 der Kreisliga Landshut.

Am nächsten Sonntag, um 10:30 Uhr im Waldstadion, kommt es zum absoluten Klassiker JFG Laaber-Kickers gegen den TV Schierling.

Die Sieger-Mannschaft: Christoph Wagner - Johannes Zierer, Manuel Roithmeier, Samuel Roth, Thomas Blabl, Thomas Steffel, Dominik Stempfhuber, Florian Shillova, Ismet Ihtimani, Ricco Schwarz, Noah Croitoru, Christian Böckl, Moritz Teubl, Maximilian Huber

 

C-Junioren unterliegen FC Mainburg mit 0:2

Die C-Junioren der JFG Laaber-Kickers 06 trafen in einem Meisterschaftsspiel der Kreisliga Landshut auf den FC Mainburg. Die Hallertauer fanden in der ersten Hälfte kein Durchkommen gegen die stabile JFG-Abwehr und mussten mit einem torlosen Remis zufrieden sein. Auch die Gastgeber - die Begegnung fand übrigens auf dem Langquaider Schulsportplatz statt - konnten in der Offensive keine Akzente setzen, auch wenn sie sich durch Philipp Paintner und Maxi Hofbauer zwei kleine Torchancen erarbeiten konnten. Als sich im zweiten Durchgang zweimal die gegnerische Nummer 9 durchsetzen und zwei Treffer erzielen konnte, war die Partie zugunsten der Gäste entschieden. Trotz der 0:2-Heimniederlage präsentierten sich die Schreiber-/Schmid-Schützlinge in kämpferischer Hinsicht in guter Verfassung, während das Offensivspiel sich als nach wie vor verbesserungsfähig entpuppte.

 

E2-Junioren mit zwei hohen Siegen

Am Mittwoch, den 15.Oktober, empfingen die E2-Junioren den SV Hornbach im heimischen Waldstadion. Von Beginn an setzte man den Gegner unter Druck, so dass bereits in der 2. Spielminute der Ball im Netz des Gegners zappelte. Fabian Rautenberg war von Korbinian Löschenbrand schön in Szene gesetzt worden und musste dann nur noch einschieben. In der 9. Minute war es Korbinian Löschenbrand dann selbst, der mit einem gekonnten Weitschuss auf 2:0 erhöhte. Nach dieser 2:0-Führung gab man das Heft mehr und mehr aus der Hand, wobei der Gegner zum Glück damit nichts anfangen konnte. Bis zur Halbzeit spielte man dann nicht wie ein Tabellenführer, sondern passte sich der schwachen Spielweise des phasenweise überforderten Gegners an. In der Halbzeit musste dann das eine oder andere Versäumnis angesprochen werden, in der Hoffnung, dass es auch umgesetzt wird. Schnell konnten die Dialler-/Glier-Schützlinge zwei Tore durch Polat Ötgün und wiederum Korbinian Löschenbrand nachlegen. In der Folge erspielte man sich dann wie gewohnt Torchance um Torchance, woraus dann noch weitere vier Treffer durch Luca Koch (3) und Lukas Geisberger resultierten, so dass dieses Spiel mit 8:0 gewonnen werden konnte.   Aufgrund der Leistungssteigerung in der 2. Halbzeit ging dann auch der Sieg in dieser Höhe in Ordnung.

Zwei Tage später spielten die E2-Junioren dann beim TSV Pfaffenberg, der mit nur einem Punkt auf dem letztem Platz der Tabelle stand. Da es den ganzen Tag geregnet hatte, zeigte sich das Grün nicht von seiner besten Seite, umso schwerer taten sich unsere Jungs und Mädchen dann ihr gewohntes Kombinations-Spiel aufziehen zu können. Von Anfang an ging das Spiel zwar nur in eine Richtung, aber im Endeffekt sprang bis zur Halbzeit „nur“ ein 3:0 heraus. In der 2. Halbzeit schienen dann alle Dämme gebrochen und es fielen die Tore teilweise im Minutentakt. Zu diesem Zeitpunkt brachten die Gastgeber auch die schnellen Langquaider Stürmer nicht mehr unter Kontrolle. Am Ende des Spieles sprang dann ein 14:1-Auswärtssieg für die Langquaider heraus, wobei positiv anzumerken ist, dass sich jeder Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnte. Die Tore erzielten: Fabian Rautenberg 3, Lukas Geisberger 3, Maxim Dialler 2, Rebekka Roth 1, Polat Ötgün 1, Erol Özcaraca 1, Luca Koch 1, David Gerstl 1, Korbinian Löschenbrand 1.   

Am kommenden Freitag, den 24.10., um 17.30 Uhr kommt es im Waldstadion zum Spitzenspiel gegen den SV Pattendorf, der nur zwei Punkte hinter den auf dem ersten Rang stehenden TSVlern liegt.

 

 

 

 

 

Woche vom 06.10. - 12.10.2014

A2-Junioren in der nächsten Runde des BMW-Pokals

Unerwartet klar setzten sich die A2-Junioren in Unterneuhausen gegen die SG SC Weihmichl durch. Bereits zur Halbzeit hatten die Mannen von Trainer Mike Röhrl den Kontrahenten mit 6:1 deklassiert und den Grundstein zum Weiterkommen mehr als gelegt. Der 3:8-Endstand beruhte auf den Treffern von Stefan Obermeier (3), Dominik Fischl, Alexander Heim (2), Dominik Offereins und Daniel Sperl.

 

B-Junioren mit 4:1-Sieg gegen die JFG Gäubodenkickers weiter auf der Siegerstraße

Trotz Hellring-Samstag gingen die Laaber-Kickers um 10.30 Uhr frisch und hochkonzentriert ans Werk und erspielten sich gleich von Anfang an gute Torchancen. Schon in der 4. Minute war es wieder einmal Ricco Schwarz, der die Gegner alt aussehen ließ und sicher zum 1:0 vollstreckte. Die Gäste waren sichtlich überrascht von dem schnellen Kombinationsfußball und so bekamen die Laaber-Kickers viele Einschussmöglichkeiten. In der 31. Minute war Ricco Schwarz wieder seinem Gegenspieler enteilt, der sich nur noch durch ein Foul im Strafraum helfen konnte. Den fälligen Elfmeter verwandelte Ismet Ihtimani in überlegter Manier. Mit der 2:0-Führung ging man auch in die Pause.

Für die 2. Halbzeit hatten sich die Gäste noch einiges vorgenommen und wollten unbedingt den Anschlusstreffer erzielen. Nach einer Standardsituation in der 47. Minute konnten die Gäubodenkickers - etwas glücklich - auf 2:1 verkürzen. Jetzt folgte eine zehnminütige Drangphase der Gäste, dieser konnten die Laaber-Kickers aber gut standhalten. Nicht zuletzt wegen den auch schon in den letzten Spielen sehr starken "Sechsern", Thomas Blabl und Thomas Steffel. In der 59. Minute war es dann wieder eine schöne Kombination, aus der Abwehr heraus übers Mittelfeld, gut quergelegt von Ricco Schwarz zu Florian Shillova, der sich mit dem 3:1 für seine gute Leistung im Angriff und auch in der Rückwärtsbewegung belohnte. Im Anschluss agierten die Gäste aus dem Gäuboden etwas frustriert und konnten sich oft nur durch Fouls helfen. Fünf Minuten vor Schluss erwischte es dann noch Abwehrchef Noah Croitoru, so dass er nach gestrecktem Bein des Gegners den Platz verlassen musste. Aber spätestens nach dem 4:1 in der 78. Minute durch Ricco Schwarz und der anschließenden Siegesfeier waren die Schmerzen schon fast wieder vergessen.

Das erfolgreiche Team: Christoph Wagner - Johannes Zierer, Manuel Roithmeier, Samuel Roth, Thomas Blabl, Thomas Steffel, Dominik Stempfhuber, Florian Shillova, Ismet Ihtimani, Ricco Schwarz, Noah Croitoru, Christian Böckl, Maximilian Fink, Maximilian Huber.

 

Bei der JFG Rissbach-Oberes Vilstal unterlagen die C-Junioren mit 2:0. Die Gastgeber, die aus drei Chancen zwei Tore machten, zeigten sich sehr effektiv, wohingegen die Gäste aus dem Laabertal ihre Offensivprobleme nicht leugnen konnten. So blieben die Spieler um Kamil Muciek torlos und mussten punktlos die Heimreise antreten. In läuferischer und kämpferischer Hinsicht wird das Schreiber-/Schmid-Team sicherlich noch eine Schippe drauf legen müssen, soll der Anschluss an das Tabellenmittelfeld nicht verloren gehen.

 

 

 

C-Junioren halten torloses Remis gegen TSV Abensberg

Ein Unentschieden trotzten die C-Junioren der JFG Laaber-Kickers 06 dem Nachbarn TSV Abensberg ab, der als Favorit nach Niederleierndorf gereist war. Die Gäste aus der Babonenstadt drückten dem Spiel über die gesamte Dauer den Stempel auf, bedrängten das Tor der Gastgeber unaufhörlich, scheiterten jedoch an Pech, Unvermögen oder dem herausragenden Torhüter Lukas Pernpaintner. Zusammen mit der ungemein kämpferischen Defensivabteilung trotzte der JFG-Keeper dem starken Gegner und ließ keinen einzigen Treffer zu. Auf der Gegenseite hatten die Offensivakteure keine Gelegenheit zu einer eigenen Torchance, zumal in der zweiten Hälfte Torjäger Philipp Paintner nach dem Ausfall von Julian Fuchs in das defensive Mittelfeld zurückbeordert werden musste. Mit diesem glücklichen Punktgewinn fahren die Schützlinge von Steffen Schreiber und Thomas Schmid nun guten Mutes zur JFG Rossbach-Oberes Vilstal, um mit einer ähnlichen Einstellung vielleicht eine weitere Überraschung zu schaffen.

 

Beim zweitplatzierten SSV Pfeffenhausen hatten die E2-Junioren des TSV Langquaid anzutreten. Mit einer ausgezeichneten Mannschaftsleistung gelang es den Dialler-/Glier-Schützlingen alle drei Punkte zu entführen. Beim 3:1-Erfolg zeichnete sich "Laufwunder" Polat Ötgün auch als dreifacher Torschütze aus.

 

 

Woche vom 29.09. - 05.10.2014

Erster Punktverlust für die A1-Junioren

Mit dem 1:1 im Heimspiel gegen die SG Niederaichbach gaben die A1-Junioren ihre ersten Punkte der Saison ab, was aber aufgrund des Spielverlaufs völlig unnötig war. Bereits vor Spielbeginn musste man die erste Hiobsbotschaft hinnehmen, Stammtorwart Simon Fischer stand krankheitsbedingt nicht zur Verfügung. Spielführer Johannes Pernpeintner stellte sich daraufhin kurzerhand zwischen die Pfosten und er spielte ohne Fehler. Bereits in den ersten Minuten hätte man dem Spiel die entscheidende Richtung vorgeben können, aber Bastian Halbritter scheiterte allein dreimal (!) am Aluminium, ein Foul an Florian Hauner im Strafraum wurde vom ansonsten gut leitenden SR Bernhard Butz (FC Hohenthann) nicht geahndet und auch David Babic und Raphael Schwarz brachten das Leder nicht im Gästegehäuse unter. Dies rächte sich nach 25 Minuten, als die einzige Niederaichbacher Spitze Aushilfskeeper Johannes Pernpeintner mit einem unhaltbaren Schuss bezwingen konnte. Doch die Laaber-Kickers blieben weiter am Drücker und wurden kurz vor der Halbzeit durch den Ausgleich von Raphael Schwarz belohnt. In der zweiten Hälfte verflachte die Partie dann zusehends, die Hausherren kontrollierten zwar die Begegnung, allerdings wurden die Angriffe nicht mehr so zielstrebig vorgetragen. So blieb es letztlich beim für die Gäste glücklichen Remis. Da es im Spitzenspiel zwischen der JFG Rossbach und der DJK-SV Adlkofen ebenfalls ein Unentschieden (2:2) gab, bleiben die Laabertaler weiterhin punktgleich mit Adlkofen auf Tabellenplatz zwei.

 

B-Junioren mühen sich zum 3:2-Sieg beim SC Landshut-Berg

Dass man sich nicht von einer Tabelle täuschen lassen sollte, bewies die Partie gegen den SC Landshut-Berg. Am Anfang kamen die Laaber-Kickers gut ins Spiel und schon nach wenigen Kombinationen hatte man die ersten Chancen. In der 21. Minute war es Ricco Schwarz, nach Zuspiel von Ismet Ihtimani, der gekonnt zum 1:0 einschob. Die Landshuter gaben aber nicht auf und blieben weiter gefährlich. Nach einer kleinen Unkonzentriertheit setzte sich ein gegnerischer Stürmer gut durch und konnte in der 37. Minute den 1:1-Ausgleich erzielen. So auch der Halbzeitstand.

In Hälfte zwei legten die Laaber-Kickers mächtig vor und zeigten ihre spielerische Klasse. Dem Druck der Laabertaler konnten die Landshuter Vorstädter nicht standhalten und es fielen die Treffer zum 2:1 in der 51. Minute und zum 3:1 in der 54. Minute, beide durch Ismet Ihtimani. Jetzt dachten alle, dies war die Entscheidung, aber durch einen Distanzschuss in der 59.Minute, der unglücklich vom Pfosten an den Rücken des Torwarts und dann ins Tor sprang, stand es etwas überraschend nur noch 3:2. Mit dem Mut der Verzweiflung setzten die Gastgeber natürlich alles auf eine Karte. Aber jetzt zeigten sich die Roth-/Stempfhuber–Schützlinge von ihrer kämpferischen Seite und brachten den verdienten Sieg nach Hause. Am Ende kam es noch zu einigen unschönen Wortgefechten, die auf einem Fußballplatz nichts verloren haben. Die Trainer der Landshuter entschuldigten sich auch im Anschluss für das Fehlverhalten ihrer Akteure. Noch zu erwähnen ist, dass schon am gestrigen Samstag die Spieler Noah Croitoru, Thomas Blabl und Ricco Schwarz den mit Personalmangel kämpfenden A1-Junioren über fast zwei komplette Halbzeiten aushalfen und auch in diesem Spiel wieder absolute Stützen waren.

Die Mannschaft: Christoph Wagner - Johannes Zierer, Manuel Roithmeier, Christian Schmidt, Samuel Roth, Thomas Blabl, Thomas Steffel, Dominik Stempfhuber, Florian Shillova, Ismet Ihtimani, Ricco Schwarz, Noah Croitoru, Moritz Teubl, Maximilian Huber

 

B-Junioren gewinnen verdient mit 2:0 gegen FC Ergolding II

Nicht unterschätzt hatte man die Gäste aus Ergolding, die von Anfang an versuchten ein druckvolles und temporeiches Spiel aufzuziehen. Die Mannschaft um Kapitän Thomas Blabl war aber gut eingestellt, machte ihrerseits ein sehr gutes Gegenpressing und es entwickelten sich einige gute Möglichkeiten. In der 13. Minute war es Ricco Schwarz, der nach schönem Pass von Ismet Ihtimani das 1:0 für die Laaber-Kickers schoss. Im weiteren Spielverlauf bewiesen die Ergoldinger ein ums andere Mal wie gefährlich sie sind, wurden aber immer wieder durch die starke Abwehrreihe um Noah Croitoru aufgehalten. So ging man mit der knappen Führung in die Pause.

Die erste Drangphase der Gäste überstanden die Roth-Schützlinge gut, machten die Räume noch enger und gingen konsequent in die Zweikämpfe. In der 50. Minute konnte Dominik Stempfhuber den Außenverteidiger Johannes Zierer gut in den Lauf spielen, dieser brachte den Ball überlegt zum 2:0 ins Tor. Trotz des Vorsprungs blieb die Konzentration der ganzen Mannschaft hoch. Entweder es wurde der Ball erkämpft oder der Gegner wurde zu Fehlern gezwungen. So hatten die Ergoldinger im gesamten Spiel keine echte nennenswerte Torchance. Nur Standardsituationen brachten vereinzelt Gefahr auf das Tor des sicheren Schlussmanns Christoph Wagner. Mit diesem verdienten Sieg klettern die Laaber-Kickers auf Platz 2 in der Tabelle.

Die Mannschaft: Christoph Wagner - Johannes Zierer, Christian Schmidt, Samuel Roth, Thomas Blabl, Thomas Steffel, Dominik Stempfhuber, Florian Shillova, Ismet Ihtimani, Ricco Schwarz, Noah Croitoru, Christian Böckl, Maximilian Fink, Moritz Teubl, Maximilian Huber.

 

C-Junioren mit erstem Dreier

Erstmals wurde ide gute kämpferische Einstellung der C-Junioren mit drei Punkten belohnt. Gegen den FC Ergolding II siegten die Schreiber-/Schmid-Schützlinge verdientermaßen mit 3:1. Nach 20 Minuten erzielte Mika Röhrl nach guter Vorarbeit von Philipp Paintner die 1:0-Führung. Als Phulupp Paitnner fünf Minute später am Strafraum nur mit einem Foul zu stoppen war, verwandelte Mika Röhrl den folgenden Freistoß und schuf ein beruhigendes 2:0-Polster. Noch vor dem Pausenpfiff gelang den Gästen der Anschlusstreffer gegen eine zu weit aufgerückte JFG-Abwehr. Ein Strafraumdelikt an Luca Scheuerer hatte in der zweiten Hälfte einen Elfmeter nach sich gezogen, den aber Julian Fuchs nicht nutzen konnte. Nach der daraus resultierenden Ecke wussten sich die Landshuter Vorstädter erneut nur mit einem Foul zu helfen, so dass der zweite Elfmeter fällig war. Diesmal trat Johannes Neumeier an und machte mit dem Treffer zum 3:1 alles klar. Bereits am folgenden Dienstag findet das Nachholspiel gegen den TSV Abensberg um 18.00 Uhr auf dem Niederleierndorfer Sportgelände statt.

 

D2-Junioren holen Punkt nach torreicher Begegnung

Gegen die JFG Gäubodenkickers 3 erreichten die Müller-/Miedl-Schützlinge ein 3:3. Die Gäste gingen in der 9. Minute in Führung, die Konrad Kusiak nur drei Minuten später ausglich. Mit einem Flugkopfball durch Marc-André Miedl in der 15. Spielminute gingen die Hausherren 2:1 in Führung. Der Ausgleich der Gäste zum Pausenstand von 2:2 fiel in Minute 19. Nach der Pause begannen die Gäste schwungvoller und führten nach 42 Minuten 2:3. Zehn Minuten später gelang Kapitän Johannes Riembauer der Ausgleich zum Endstand von 3:3. Da beide Mannschaften die drei Punkte wollten, wurde das Spiel etwas rauer. Der umsichtig leitende Schiedsrichter Jürgen Trohorsch hatte die Partie aber zu jeder Zeit im Griff. Auf beiden Seiten gab es kurz vor Ende noch eine Großchance. Die Heimmannschaft traf dabei aber nur den Querbalken, die Gäste scheiterten an Torhüterin Lena Lugauer, als ein Spieler der Gäste ganz allein auf diese zulief und ihr direkt in die Arme schoss.

Zum Einsatz kamen: Lena Lugauer - Johannes Riembauer, Johannes Ilg, Konrad Kusiak, Marc-André Miedl, Thomas Kriegler, Simon Scheuerer, Haktan Zambak, Jonas Fischer, Simon Krausenecker, Felix Wolf und Florian Steger.
 

 

E2-Junioren besiegen im Derby den TV Schierling

Auch im zweiten Spiel der Saison konnten sich die E2-Junioren des TSV gegen den TV Schierling mit 3:2 durchsetzen.  Dabei lagen sie zweimal im Rückstand und gewannen trotzdem. Durch einen Konter ging der TV Schierling in Führung,  die kurz vor der Halbzeit durch einen sehenswerten  Treffer durch Lucas Geisberger ausgeglichen wurde. Im zweiten Durchgang lag man gleich wieder mit 1:2 zurück, konnte aber nach kurzer Zeit durch Polat Ötgün ausgleichen. Zehn Minuten vor Schluss nahm sich Korbinian Löschenbrand den Ball und jagte ihn aus ca. 15 Metern unhaltbar ins Netz. Die Freude über den 3:2-Sieg war sehr groß, spielerisch und kämpferisch war man dem Gegner überlegen und wenn man die Chancen im nächsten Spiel besser nutzt, könnte auch der ein oder andere Treffer mehr erzielt werden.

 

 

Woche vom 22.09. - 28.09.2014

A1-Junioren besiegen die JFG Mittleres Isartal

Zum Abschluss der englischen Woche mussten die A1-Junioren zur JFG Mittleres Isartal nach Essenbach reisen. Und man machte sich im Duell mit dem Tabellenschlusslicht das Leben selbst schwer. Nach 15 Minuten schien alles optimal für die Babic-/Schuster-Schützlinge zu laufen, als David Babic nach feinem Zuspiel von Bastian Halbritter den gegnerischen Torhüter umkurvte und zum 1:0 einschob. Doch innerhalb von nur drei Minuten wurde aus der Führung ein Rückstand. Der Ausgleich fiel nach einem Freistoß, Simon Fischer konnte den ersten Ball noch mit dem Fuß abwehren, war dann aber gegen den Nachschuss machtlos. In der 18. Minute glückte den Hausherren durch eine direkt verwandelte Ecke sogar das 2:1. Auch zeigten die Laaber-Kickers in der ersten Hälfte ihr schnelles Angriffsspiel viel zu selten und konnten sich außer eines Pfostentreffers durch einen direkten Freistoß von Johannes Pernpeintner kaum nennenswerte Möglichkeiten erarbeiten. Trotzdem fiel zwei Minuten vor der Halbzeit noch der Ausgleich. Eine perfekt getimte Flanke von Raphael Schwarz konnte Kapitän Johannes Pernpeintner ins lange Eck einköpfen. Doch fast im Gegenzug folgte der erneute Dämpfer für die Laabertaler. Ein direkter Freistoß aus gut 30 Metern ging durch die Mauer, Simon Fischer war zwar noch am Ball, konnte aber den 2:3-Halbzeitstand nicht mehr verhindern. In der zweiten Hälfte mussten die Spieler um Abwehrorganisator Stefan Kegel erst mal bange Minuten überstehen, als Kilian Blümel nach einem rüden Einsteigen für fünf Minuten den Platz verlassen musste. Nach Ende der Sperre fand man dann immer besser ins Spiel und drängte den Gegner fast pausenlos in die eigene Hälfte. Raphael Schwarz konnte nach einer Stunde nach Zuspiel von David Babic durch einen Lupfer über den Torwart den Ausgleich markieren. Anschließend hatte man noch einige hochkarätige Tormöglichkeiten durch David Babic, Johannes Pernpeintner und Bastian Halbritter, der Ball wollte aber nicht ins gegnerische Gehäuse. Die Erlösung für die Laaber-Kickers erfolgte dann in der 87. Minute, als wiederum Raphael Schwarz nach Zuspiel von David Babic zum 4:3 vollenden konnte. Insgesamt gesehen war es aufgrund der Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit ein hoch verdienter Sieg der JFG, die Gastgeber konnten sich während der gesamten Spielzeit eigentlich keine nennenswerte Gelegenheit erspielen und durften trotzdem drei Tore schießen.

 

Klarer Heimsieg der A1-Junioren

Gut erholt vom etwas schwächeren Auftreten in Binabiburg zeigten sich die A1-Junioren im Heimspiel gegen die SG Kronwinkl/Ast und gewannen souverän mit 4:0. Bereits in der Anfangsviertelstunde erspielte sich die Babic-/Schuster-Truppe Chancen fast im Minutentakt, aber weder Florian Hauner noch zweimal Bastian Halbritter und David Babic brachten den Ball im gegnerischen Gehäuse unter. Der Bann brach in der 15. Minute. Einen scharfen Schuss von Sebastian Soukenik konnte David Babic im zweiten Versuch zum 1:0 verwerten. Fünf Minuten später lief derselbe Spieler alleine auf den Keeper der SG zu, scheiterte aber an selbigem. In der 25. Spielminute tat sich die nächste Großchance für die JFG auf. Nach einer gut getimten Flanke von Johannes Pernpeintner entschärfte der Gästetorhüter, zugleich stärkster Spieler seines Teams, den Flugkopfball von Bastian Halbritter. Das beruhigende 2:0 konnte David Babic nach einer knappen halben Stunde erzielen, als er frei aus acht Metern am Keeper vorbeischob. Nur eine Minute später strich ein Schuss von Florian Hauner von der Strafraumgrenze ganz knapp am rechten Pfosten vorbei, und ein weiterer Kopfstoss von Bastian Halbritter wurde wieder gehalten. Fünf Minuten vor dem Pausentee dann die einzige nennenswerte Offensivaktion der Gäste, als der stark verbesserte Kaan Hein einen Zweikampf im Spielaufbau verlor, der Kronwinkler Stürmer die Flanke aber per Kopf über das Hausherrentor beförderte.

Den dritten Treffer für die Laaber-Kickers erzielte Alexander Heim, als er nach einem langen Freistoß vor dem Torhüter zum Kopfball kam. Danach ließen es die Mannen um Torhüter Simon Fischer etwas ruhiger angehen, bestimmten aber in jeder Phase des Spiels das Geschehen. Kurz vor dem Abpfiff des sicheren SR Edmund Hapflmeier (SV Oberlindhart) konnte dann Raphael Schwarz nach etlichen Versuchen endlich seinen ersten Saisontreffer erzielen, als er vom Sechzehner abzog und der Ball unhaltbar im langen Eck landete.

Somit stehen die Laaber-Kickers mit bisher drei Siegen aus drei Spielen punktgleich mit Adlkofen an der Tabellenspitze. Am Samstag muss man dann nach Essenbach zur JFG Mittleres Isartal reisen.

 

B-Junioren gewinnen mit 5:1 gegen die JFG Donau-Kickers Saal

Die ersten zehn Minuten überließ man den Hausherren und die Laaber-Kickers konnten sich nur schwer aus der Anfangsoffensive befreien. Gerade als man gut ins Spiel kam, fiel in der 22. Minute durch eine Einzelaktion das 1:0 für die Donau Kickers. Aber nur zwei Minuten später konnte Ismet Ihtimani nach einer schönen Vorlage durch Noah Croitoru zum 1:1 ausgleichen. Jetzt gab es Chancen am laufenden Band, aber Dominik Stempfhuber und der sehr lauffreudige Ricco Schwarz vergaben einige gute Torchancen. In der 30. Minute wurde der Bann schließlich gebrochen und Ricco Schwarz, nach mustergültigem Zuspiel durch Ismet, brachte die Laaber-Kickers mit 2:1 in Führung. So ging man auch in die Pause.

In der Halbzeit wurden die wenigen Fehler besprochen und die Wagner-/Roth-Schützlinge setzten auch gleich alles in die Tat um. So sahen die Zuschauer einen schönen Offensivfußball. In der 59. und 65. Minute konnte sich wieder Ismet Ihtimani als Torschütze feiern lassen. Das 3:1 durch einen geschickten Spielzug und das 4:1 durch einen sehenswerten Volleyschuss nach einer Ecke. Im weiteren Spielverlauf konnten die wenigen Angriffe der Hausherren spätestens durch die sichere Abwehr um Noah Croitoru, Samuel Roth, Manuel Roithmeier und Johannes Zierer abgefangen werden. Mit aggressivem Zweikampfverhalten und spielerischer Überlegenheit ließ man nichts mehr anbrennen. Schließlich konnte sich auch Kapitän Thomas Blabl in die Torschützenliste eintragen, dieser schoss nämlich in der 72. Minute das Tor zum 5:1-Endergebnis. Jetzt heißt es nicht überheblich werden und sich auf die nächste große Hürde, den FC Ergolding, zu konzentrieren, der schon am kommenden Mittwoch um 19.00 Uhr nach Langquaid kommt. 

Mit diesem Spiel verabschiedete sich auch Dennis Wagner, der sich bereit erklärt hatte die Vorbereitung und die ersten Spiele zu betreuen. Wir wünschen ihm auf diesem Wege alles Gute für das Studium und sagen Danke für das Engagement der letzten Jahre.

Die Mannschaft: Christoph Wagner - Johannes Zierer, Manuel Roithmeier, Christian Schmidt, Samuel Roth, Thomas Blabl, Thomas Steffel, Dominik Stempfhuber, Florian Shillova, Ismet Ihtimani, Ricco Schwarz, Noah Croitoru, Christian Böckl, Maximilian Fink und Neuzugang Maximilian Huber.

 

C1-Junioren unterliegen der JFG Befreiungshalle Kelheim klar

Eine sehr starken Gegner empfingen die C1-Junioren der JFG Laaber-Kickers 06 mit der JFG Befreiungshalle aus Kelheim. Die Gäste stellten ein kompaktes und spielerisch übezeugendes Team, das die Laabertaler auf dem Niederleierndorfer Sportgelände über die komplette Spielzeit dominierte und eigentlich nur eine einzige Torchance zuließ. Diese hatte der agile Philipp Paintner. Die Gastgeber um den herausragenden Julian Fuchs steckten jedoch zu keiner Phase auf und gefielen in kämpferischer Hinsicht durchaus, konnten freilich eine duetliche 0:6-Niederlage nicht verhindern. Das Trainergespann Steffen Schreiber / Thomas Schmid glaubt auf die gezeigte Einsatzfreude aufbauen zu können und hofft gegen weniger spielstarke Kontrahenten auch auf den einen oder anderen Punktgewinn.

 

Mit drei Punkten und 16:0 Toren im Gepäck verließen die D2-Junioren der Laaber-Kickers die "Alm" in Oberglaim. Gegen die SG SV Oberglaim hatte die Mannschaft um Betreuer Markus Miedl, der den verhinderten Trainer Markus Müller vertrat, ein leichtes Spiel. Nicht eine Torchance hatten die Gastgeber, so dass sich das ganze Spiel in deren Hälfte abspielte. Den Torreigen eröffnete Konrad Kusiak in der 4. Minute. Nur eine Minute später erhöhte Marc-André Miedl mit einem Freistoß auf 0:2. Das 0:3 erzielte Simon Scheuerer (7.), ehe in Spielminute 10 das 0:4 durch Konrad Kusiak folgte. Simon Scheuerer korrigierte den Spielstand in der 13. und 16. Minute auf 0:6. In der 17. Minute gelang das 0:7 durch Marc-André Miedl. In die Torschützenliste konnte sich auch Johannes Riembauer in Minute 22 mit dem 0:8 eintragen. Den Halbzeitstand von 0:9 markierte Marc-André Miedl kurz vor der Pause. Haktan Zambak traf nur eine Minute nach Wiederanpfiff zu 0:10. Jonas Fischer gelang vier Minuten später das 0:11. In Spielminute 41 und 43 schoss Haktan Zambak das 0:12 bzw. 0:13. Simon Krausenecker erzielte 10 Minuten vor Schluss das 0:14. Florian Steger erhöhte auf 0:15 (54.). Den Endstand zum 0:16 markierte Marc-André Miedl fünf Minuten vor Schluss. Außer den Genannten spielten Torhüterin Lena Lugauer, die gänzlich "arbeitslos" war, Johannes Ilg und Thomas Kriegler, die jeden Angriffsversuch der Gastgeber schon im Keim erstickten, sowie Florian Spanner und Felix Wolf, die den einen oder anderen Torschützen bedienten.

E2-Junioren in Torlaune

Einen klaren Auswärtssieg erspielten sich die E2-Junioren beim TSV Ergoldsbach III, nach 50 Minuten stand es nämlich 9:0 für die TSV Junioren. Fabian Rautenberg (3), Korbinian Löschenbrand (2), Polat Ötgün (2) und Simon Scheuerer (2) erzielten die Tore .
Torwart Maxim Dialler hatte nicht viel zu tun, da die Abwehr um Rebekka Roth, Johannes Schweiger und Korbinian Löschenbrand dem Gegner nicht viel Spielraum ließ. Bei einem Freistoß und einem Weitschuss konnte sich der Schlussmann jedoch auszeichnen . Im Sturm sorgte der an diesem Tag im Abschluss glücklose Lucas Geisberger immer für Gefahr und erkämpfte viele Bälle, die er gut für die Torschützen auflegte. Auch Erol Özcaraca glänzte als Vorbereiter, als er Polat Ötgün einmal mustergültig bediente.

 

 

Woche vom 15.09. - 21.09.2014

A1-Junioren holen Auswärtsdreier 

Einen wichtigen, hart erkämpften, letztlich aber verdienten 2:0-Sieg errangen die A1-Junioren bei der SG Johannesbrunn-Binabiburg. Allerdings ließ das Team um Spielführer Johannes Pernpeintner gegen neunzig Minuten aufopferungsvoll fightende Gastgeber in spielerischer Hinsicht einiges zu wünschen übrig. Die ersten Chancen des Spiels hatte Raphael Schwarz, einmal scheiterte er am guten Keeper und beim zweiten Versuch war sein Schuss aus elf Metern zu hoch angesetzt. Weitere Möglichkeiten in der ersten halben Stunde vergab man durch Eigensinnigkeiten oder ungenaues Abspiel. Trotzdem fiel in der 33. Minute der erste Treffer für die Laaber-Kickers. Nach dem ersten schön herausgespielten Angriff über Kaan Hein wurde David Babic am Sechzehner freigespielt und er schob den Ball am Torwart der Hausherren vorbei zur Führung. Einen Freistoß von Kaan Hein in der 40. Minute konnte Bastian Halbritter mit dem Kopf zur 2:0-Pausenführung vollenden. Die Chance zum Anschlusstreffer tat sich für Jo-Bi in der 60. Minute auf. Der ansonsten umsichtig pfeifende junge Schiedsrichter Stefan Schratzenstaller (Velden) zeigte nach einem fairen Tackling von Stefan Steger auf den Elfmeterpunkt. Die Gastgeber konnten dieses Geschenk allerdings nicht nutzen, der Ball sprang von der Lattenunterkante ins Feld zurück. Glück hatten die Laabertaler, als der stark haltende Simon Fischer nach einer Notbremse nur verwarnt wurde. In der Schlussviertelstunde hatte die JFG dann noch einige Konterchancen, ließ aber auch diese teilweise fahrlässig ungenutzt.

Erwähnen muss man noch dass nach zwei Handbrüchen (Dominik Geißler und Tobi Dallmayr) und dem Kreuzbandriss von Alex Baumer der Kader für die nächsten Wochen nur noch aus maximal zwölf Spielern besteht. Da bereits kommenden Dienstag die SG TSV Kronwinkl zu Gast ist, warten auf die Truppe um Sebastian Soukenik harte Wochen.

 

B-Junioren mit erstem Saisonsieg

 
Im zweiten Saisonspiel konnten die B-Junioren um Kapitän Thomas Blabl den ersten Saisonsieg einfahren. Gegen den FC Mainburg reichte eine insgesamt durchwachsene Leistung zum klaren 3:0-Erfolg. In der ersten Hälfte bekamen die Zuschauer bei unbequemem, regnerischem Wetter ein von den Laaber-Kickers couragiert geführtes Kreisliga-Match zu sehen, in dem folgerichtig die Heimelf auch in Führung ging. Ricco Schwarz steckte gekonnt auf Ismet Ihtimani durch, der in Torjägermanier eiskalt ins lange Eck vollstreckte. Der Gast aus Mainburg war in der ersten Hälfte mit den Vorstößen der JFGler ein ums andere Mal überfordert, so konnte die Offensivabteilung einige schöne Angriffe vortragen und somit das Trainerteam Roth/Wagner zufriedenstellen. Den zweiten Treffer vorzulegen blieb allerdings einem Innenverteidiger vorbehalten, als Noah Croitoru einen 40-Meter-Alleingang mit einem feinen Steilpass auf Ihtimani abschloss, welcher schlitzohrig den gegnerischen Keeper überlupfte, 2:0.
In der zweiten Hälfte wurde das Spiel der Laaber Kickers etwas zerfahrener, die beruhigende Führung trug wohl seinen Teil dazu bei. Dennoch konnte Ricco Schwarz seine engagierte Leistung an diesem Tag mit dem Treffer zum 3:0 krönen, als er freistehend ins lange Eck schob, nachdem er den Torwart überspielt hatte. Anschließend passierte nicht mehr viel in diesem recht einseitigen B-Junioren-Spiel. Die Laaber Kickers konnten sich nur noch wenige Chancen erspielen, die allesamt nicht den Weg ins Tor fanden und die Gästeelf beschränkte sich im Wesentlichen auf das Verteidigen - was teilweise auch in einer harten Gangart beim Zweikampfverhalten geschah -, das tat sie dann auch erfolgreich. Zu erwähnen bleibt noch, dass die Mainburger in Hälfte zwei verletzungsbedingt nur noch zehn Mann auf dem Platz hatten.
 
Insgesamt kann man im Lager der JFG zufrieden sein, dass die ersten Punkte der Saison eingefahren sind. Am kommenden Sonntag wird man dann bei der JFG Donaukickers Saal vorstellig, wo man versuchen wird die Punktezahl in die Höhe zu schrauben.
 
Der erfolgreiche Kader: C. Wagner - N. Croitoru, S. Roth, C. Schmidt, M. Roithmeier - Th. Blabl, Th. Steffel, F. Shillova, I. Ihtimani, D. Stempfhuber - R. Schwarz; C. Böckl, M. Teubl, F. Brunner

B-Junioren mit Auftaktniederlage

 
Trotz eines über weite Strecken sehr guten Spiels gegen die zweite Garde der Spvgg Landshut, mussten die Mannen der B-Junioren um Kapitän Thomas Blabl die Heimreise ohne Punkte wieder antreten. Mit 4:0 nach Toren zog man gegen den technisch sowie läuferisch sehr starken Gegner den Kürzeren. Vor dem Spiel gab es vom Trainerteam Dennis Wagner / Hans Roth einige taktische Anweisungen, die die Elf der Laaber Kickers nahezu vollständig umsetzten. Unglücklich waren hingegen die Gegentore: Ein direkt verwandelter Freistoß sowie ein platzierter Weitschuss-Aufsetzer sorgten auf nassem Untergrund für die glückliche Führung der Heimelf. Glücklich deshalb, weil vor allem Ricco Schwarz und Ismet Ihtimani im Offensivspiel zu gefallen wussten und sich ihnen auch die ein oder andere Gelegenheit ergab. Hinten ließ die Viererkette Croitoru, Roth, Roithmeier und Zierer außer den Gegentoren kaum etwas zu.
Für die zweite Hälfte nahmen sich die Vorderleute von Keeper Christoph Wagner vor, den Gegner noch schneller zu attackieren, um ihn nicht ins Spiel kommen zu lassen. Das klappte auch sehr gut, denn angetrieben von Thomas Blabl und Thomas Steffel im defensiven Mittelfeld erspielten sich nun auch die Außenspieler Dominik Stempfhuber und Florian Shillova Chancen. Diese wurden aber immer wieder durch den bärenstarken Keeper aus Landshut zunichte gemacht oder man scheiterte an den eigenen Nerven. Hinten fing man sich schließlich noch zwei weitere Gegentreffer ein, was vor allem dem Offensivdrang sowie dem enormen Laufaufwand geschuldet war.
Insgesamt kann man im Trainerteam von einer ansprechenden Leistung der B-Junioren sprechen, welcher das Ergebnis nicht wirklich gerecht wird. Der Gegner gewann dennoch nicht unverdient und wird sicher ein gehöriges Wörtchen im Kampf um den Meistertitel mitsprechen.
 
Am nächsten Sonntag empfängt man nun den FC Mainburg im Waldstadion und hofft die ersten Punkte einfahren zu können. Außer den genannten Spielern kamen auch noch Maxi Fink, Moritz Teubl, Christian Böckl und Christian Schmidt zum Einsatz.

 

D1-Junioren schlagen sich wacker

Gegen ein spielerisch gutes Team der SpVgg Landshut II zogen sich die C1-Junioren der JFG Laaber-Kickers 06 mit 0:2 achtbar aus der Affaire. Die Schreiber-/Schmid-Schützlinge hatten zwar in der Offensive ihre Schwierigkeiten - Noah Schroers hatte nach Vorarbeit von Philipp Paintner die größte Tormöglichkeit - aber in der Defensive wehrten sie sich energisch und erfolgreich gegen ein höheres Ergebnis. Ausgezeichnet hielt Schlussmann Lukas Pernpaintner, der sogar einen Elfmeter unschädlich machte. Das Trainergespann war nach den weniger Hoffnung weckenden Vorbereitungsspielen (0:2 gegen die JFG Donau-Kickers Saal und 3:3 bei der SG Pfeffenhausen/Hornbach) recht angetan von der kämpferischen Vorstellung und sieht nun etwas zuversichtlicher in die Zukunft. Die beiden Ziele für die angelaufene Spielrunde können mit Klassenerhalt und Verbesserung in allen Bereichen (Kondition, Technik und Taktik) umschrieben werden.

D2-Junioren mit Kantersieg

Im Langquaider Waldstadion gelang den Müller/Miedl-Schützlingen ein Saisonbeginn nach Maß. 12:1 (4:1) gewannen die Hausherren gegen die Gäste aus Pfaffenberg. Torschützen für die D2 der JFG Laaberkickers 06 waren: Konrad Kusiak (5), Marc-André Miedl (3), Johannes Riembauer (1), Simon Scheuerer (1), Felix Wolf (1) und ein Eigentor der Gäste.
Haktan Zambak, der für die kurzfristig erkrankte Stammtorhüterin Lena Lugauer einspringen "durfte", musste nur ein Gegentor hinnehmen. Außerdem hielt der "Aushilfstorwart" einen Strafstoß der Gäste.

 

Am Samstag den 20.09. waren die D2-Junioren bei der SG TSV Ergoldsbach zu Gast. Ziemlich schwerfällig begann die Mannschaft um Kapitän Johannes Riembauer, so dass die Gastgeber nach acht Minuten bereits 2:0 führten. Nach einigen guten Chancen der Langquaider erzielte Marc-André Miedl den Anschlusstreffer in Spielminute 16. Nur eine Minute später besorgte der Heimverein das 3:1. Langsam kamen die Laaber-Kickers nun in die Gänge und kamen in der 23. Minute zum 3:2 durch Johannes Ilg. Zum 3:3-Ausgleich zwei Minuten vor der Pause traf wiederum Marc-André Miedl. Nach der Pause ging die Partie nur auf ein Tor, das der Gastgeber. Doch zum Teil Pech und überhastetes Abschließen vorm Tor brachten nichts Zählbares mehr. Ergoldsbach hatte nur zwei Minuten vor dem Ende noch eine "hundertprozentige" Torchance, die Ersatztorwart Haktan Zambak mit dem Fuß entschärfte. So endete das Spiel, vielleicht ein bisschen enttäuschend aus Sicht der Laaber-Kickers, 3:3.
 

Woche vom 08.09. - 14.09.2014

A1-Junioren besiegen die DJK Altdorf mit 7:2

Ein erstes positives Ausrufezeichen in der neuen Spielzeit setzten die A1-Junioren. Gegen eine starke Mannschaft der DJK-SV Altdorf fuhr man einen hochverdienten 7:2 (3:0)-Erfolg ein. Nach einer ausgeglichenen Anfangsviertelstunde unter der sicheren Leitung von Schiedsrichter Manfred Kurz (SV Eggmühl) brachte David Babic mit einem trockenen Flachschuss aus 18 m auf Vorlage von Bastian Halbritter die Laaber-Kickers in Führung. Bastian Halbritter selbst erhöhte nach einer halben Stunde auf 2:0, als er einen Abspielfehler in der Altdorfer Hintermannschaft erspähte. Eine Minute vor der Halbzeit erzielte David Babic nach einem schulbuchmäßig vorgetragenem Konter über Sebastian Soukenik und Florian Hauner das 3:0. Kurz nach der Pause gelang der JFG durch Sebastian Soukenik der nächste Treffer, dann schlichen sich aber eine Viertelstunde lang einige Unkonzentriertheiten im Spiel der Heimmannschaft ein. Die Gäste konnten dies durch zwei Treffer – ein Sonntagsschuss aus 20 Metern in den Winkel und ein Eigentor - nutzen. Dann waren aber wieder die Laabertaler am Zug. Durch zwei Kopfballtreffer (67. und 86.) nach Flanke von Kilian Blümel erhöhte David Babic auf 6:2. Dem Spielführer Johannes Pernpeintner war dann der Schlusspunkt vergönnt, als er in der Nachspielzeit einen Freistoß von der Strafraumgrenze direkt verwandelte. Sehr gut klappte bei der Babic-/Schuster-Elf vor allem das Umschaltspiel, es wurden neben den sieben Treffern noch etliche vielversprechende Angriffe vorgetragen. Einziger und bitterer Wermutstropfen des Spiels war der Handgelenksbruch von Neuzugang Dominik Geißler, der den ohnehin schon knapp bemessenen Kader für die nächsten Wochen noch mehr schrumpfen lässt.

Am Dienstag treffen die Laaber-Kickers in der zweiten Runde des BayWa-Pokals auf die JFG Gäubodenkickers, der Anstoss erfolgt um 19.00 Uhr im Langquaider Waldstadion.

 

Woche vom 01.09. - 07.09.2014

A1-Junioren gewinnen Vorbereitungsspiel gegen Schierling mit 3:2

Einen nicht unverdienten Sieg konnte die neuformierte A1-Mannschaft im Test gegen den Nachbarn TV Schierling erringen. Der BOL-Aufsteiger war zwar über weite Strecken spielbestimmend, die Laaber-Kickers blieben bei ihren schnell vorgetragenen Angriffen immer gefährlich. Das 1:0 erzielte David Babic bereits nach acht Minuten nach Vorarbeit von Bastian Halbritter. Nach einer knappen halben Stunde musste man durch einen berechtigten Foulelfmeter den Ausgleich hinnehmen. Durch einen Doppelpack von Bastian Halbritter (58. und 67. Minute)- beide Male vorbereitet durch David Babic - konnte die JFG mit 3:1 in Führung gehen. Dem TV Schierling gelang in der 70. Minute noch der Anschlusstreffer durch einen direkt verwandelten Freistoß zum 3:2-Endstand.