Letzte Bearbeitung: Dienstag, 22. Juli 2014

TSV Langquaid      Wochenspielberichte 2013/14             JFG Laaber Kickers 06

  Wochenspielberichte 2012/13 Wochenspielberichte 2011/12
Wochenspielberichte 2010/11 Wochenspielberichte 2009/10 Wochenspielberichte 2008/09
Wochenspielberichte 2007/08 Wochenspielberichte 2006/07 Wochenspielberichte 2005/06

Woche vom 14.07. - 20.07.2014

Am Samstag, 19. Juli, bestritten fünf Nachwuchsmannschaften des TSV Langquaid ihre Abschlussturniere und danach wurde bis in die Nacht hinein eine überaus erfolgreiche Saison gefeiert. Auch bei diesen Wettbewerben im Waldstadion bewiesen die Heimteams ihr fußballerisches Können, so dass in vier Turnieren der Sieger TSV Langquaid hieß und einmal der zweite Rang belegt wurde.

E-Junioren:

Die Ergebnisse: TSV Siegenburg I - TSV Langquaid I 0:2, SpVgg Landshut II - TSV Langquaid I 3:0, TSV Siegenburg I - SpVgg Landshut II 0:4, TSV Langquaid I - TSV Langquaid II 2:0, TSV Langquaid II - TSV Siegenburg I 0:0, SpVgg Landshut II - TSV Langquaid I 0:2

Die Tabelle: 1. TSV Langquaid I 9 Punkte / 6:0 Tore; 2. SpVgg Landshut II 6 Punkte / 7:2 Tore; 3. TSV Langquaid II 1 Punkte / 0:5 Tore; 4. TSV Siegenburg I 1 Punkte / 0:6 Tore

F1-Junioren:

Die Ergebnisse: TSV Pfaffenberg - TSV Offenstetten 0:5, TSV Abensberg - TSV Langquaid 1:0, TSV Pfaffenberg - TSV Abensberg 0:3, TSV Offenstetten - TSV Langquaid 1:4; TSV Langquaid - TSV Pfaffenberg 3:1, TSV Abensberg - TSV Offenstetten 2:2

Die Tabelle: 1. TSV Abensberg 7 Punkte / 6:2 Tore; 2. TSV Langquaid 6 Punkte / 7:3 Tore; 3. TSV Offenstetten 4 Punkte / 8:6 Tore / 4. TSV Pfaffenberg 0 Punkte / 1:11 Tore

 

F2-Junioren:

Die Ergebnisse: SV Töging - TSV Offenstetten 0:7, SV Oberhatzkofen - TSV Langquaid 0:1, SV Töging - SV Oberhatzkofen 0:1, TSV Offenstetten - TSV Langquaid 1:2, TSV Langquaid - SV Töging 4:0, SV Oberhatzkofen - TSV Offenstetten 2:2

Die Tabelle: 1. TSV Langquaid 9 Punkte / 7:1 Tore; 2. TSV Offenstetten 4 Punkte / 10:4 Tore; 3. SV Oberhatzkofen 4 Punkte / 3:6 Tore; 4. SV Töging 0 Punkte / 0:12 Rore

 

G1-Junioren:

Die Ergebnisse: TSV Offenstetten I - TSV Langquaid II 2:0, TSV Langquaid I - TSV Bad Abbach I 0:1; TSV Offenstetten I - TSV Langquaid I 0:4, TSV Langquaid II - TSV Bad Abbach I 0:4, TSV Bad Abbach I - TSV Offenstetten I 2:4; TSV Langquaid I - TSV Langquaid II 3:0

Die Tabelle: 1. TSV Langquaid I 6 Punkte / 7:1 Tore; 2. TSV Bad Abbach 6 Punkte / 7:4 Tore; 3. TSV Offenstetten I 6 Punkte 6:6 Tore; 4. TSV Langquaid II 0 Punkte / 0:9 Tore

 

G2-Junioren:

Die Ergebnisse: TSV Langquaid - SV Pattendorf 3:0, TSV Offenstetten - SV Adlhausen 2:0, TSV Langquaid - TSV Offenstetten 4:0, SV Pattendorf - SV Adlhausen 0:0, SV Adlhausen - TSV Langquaid 1:4, TSV Offenstetten - SV Pattendorf 1:2

Die Tabelle: 1. TSV Langquaid 9 Punkte / 11:1 Tore; 2. SV Pattendorf 4 Punkte/ 2:4 Tore; 3. TSV Offenstetten 3 Punkte / 3:6 Tore; 4. SV Adlhausen 1 Punkt / 1:6 Tore

 

 

Woche vom 07.07. - 13.07.2014

Bei der Regionalmeisterschaft am 12.07.2014 in Puttenhausen belegten die F1-Junioren den zweiten Platz. Im ersten Spiel setzte man sich bei starkem Regen gegen den Kreismeister Laaber, die SG Grafentraubach/Hofkirchen, mit 2:1 durch. Torschützen waren Fabian Rautenberg und Polat Ötgün. Im zweiten Spiel trafen die F1-Junioren auf den Regionalmeister Landshut, die SpVgg Landshut, und verloren nach langem Kampf in der 2. Halbzeit mit 1:0. In der Gesamtwertung reichte es zu einem tollen 2. Platz, da die SG Grafentraubach/Hofkirchen ihre Begegnung 1:2 gegen die SpVgg Landshut verloren hatten. Gratulation an die Dialler-/Weigert-Schützlinge!

 
Der schon traditionelle Lengger-Cup wurde am Sonntag, den 13.07.2014, auf der Offenstettener Sportanlage ausgetragen. Dabei belegten die F1-Junioren des TSV Langquaid den 1. Platz. Torschützen im Turnier: Lukas Geisberger (2), Polat Ötgün (1) und Maxim Dialler (2), der ausnahmsweise mal nicht im Tor stand, sondern als Feldspieler mitmischte. Den Kasten hielt im Turnier diesmal Johannes Schweiger sauber. Weitere Spieler im Einsatz: Korbinian Löschenbrand, Erol Özcaraca, Fabian Rautenberg und Luca Koch. Auch dazu herzlichen Glückwunsch!
 
 

 

 

Woche vom 30.06. - 06.07.2014

Die F1-Junioren setzen ihrer hervorragenden Saison die Krone auf: Auf dem Offenstettener Sportgelände holten sich die Schützlinge von Trainer Jens Dialler und Daniel Weigert durch drei Siege die Kreismeisterschaft Kelheim. In einem ausgeglichenen Turnier starteten die Langquaider ausgezeichnet, denn der starke SV Saal wurde durch einen Treffer Jakub Kusiaks mit 1:0 in die Schranken verwiesen. Eng ging es auch in der Begegnung mit dem TSV Siegenburg her, doch dank zweier Tore von Luca Koch behielten auch hier die Spieler um Torhüter Maxim Dialler mit 2:1 die Oberhand. Jetzt konnte nur noch der FC Mainburg der anvisierten Meisterschaft im Wege stehen, doch auch diese Hürde wurde übersprungen. Mit einem 2:1 Erfolg - Torschützen waren Luca Koch und Fabian Rautenberg - wurde der dritte Erfolg eingefahren und der Kreismeistertitel bei 31°C endgültig eingetütet. Die beiden Trainer Jens Dialler und Daniel Weigert mussten die mittlerweile obligatorische Dusche über sich ergehen lassen. Herzlichen Glückwunsch!

Das Team: Maxim Dialler - David Gerstl, Johannes Schweiger, Moritz Beutel, Jakub Kusiak, Polat Ötgün, Erol Özkaraca, Luca Koch, Fabian Rautenberg

Bereits am nächsten Samstag, 12. Juli, um 10.30 Uhr steht in Puttenhausen der nächste Wettbewerb an. Dort treffen sich die Meister des Kreises Landshut, um das beste F1-Junioren-Team zu ermitteln. Die Abfahrt erfolgt um 9.00 Uhr ab Waldstadion.

 

 

Woche vom 23.05. - 29.06.2014

E1-Junioren gewinnen beim Spitzenreiter SV Saal 2:0 und erhalten sich die Chance auf die Vizemeisterschaft in ihrer Play-off-Gruppe.

Die E1-Junioren des TSV Langquaid beendeten die laufende Saison durch einen 2:12-Erfolg beim FC Teugn als Tabellenzweiter. Durch den hohen Auswärtssieg wurde der TSV Offenstetten im "Schlussspurt" noch überholt. Florian Spanner (2), Haktan Zambak (2), Leon Rautenberg (3), Marc-André Miedl (5), der zudem noch fünf Tore vorbereitete,  sicherten sich als Vizemeister die Teilnahme an der Kreismeisterschaft in Offenstetten.  Außer den Torschützen trugen Lena Lugauer (TW), Johannes Riembauer, Johannes Ilg, Konrad Kusiak, Thomas Kriegler und Simon Scheuerer zum erfolgreichen Abschluss der Saison 2013/14 bei.  Die Fußballabteilung freut sich mit dem Team über diesen tollen Erfolg und gratuliert!
 
Mit diesem Bericht möchte sich Markus Miedl als Betreuer, auch im Namen der engagierten Trainer Markus Müller und Adrian Lugauer, bei allen Spielern der E1, Eltern, Großeltern, Geschwistern, Jugendleitung, Abteilungsleitung, Platzwart, Pressewart ...usw. für die Unterstützung während des Jahres bedanken. DANKE!!!!!!!!!!!!!!

Mit einem 2:0-Erfolg in Saal sicherten sich die F1-Junioren die Meisterschaft  in der Play-Off-Gruppe Saal. Als Torschützen konnten sich Fabian Rautenberg und Luca Koch auszeichnen. Mit großem Kampfgeist und einem Quäntchen Glück ist es somit den F1-Junioren unter Coach Jens Dialler gelungen, einen überraschenden Titel nach Langquaid zu holen. Herzlichen Glückwunsch!

 

Woche vom 26.05. - 01.06.2014

D1-Junioren - JFG Rossbach Oberes Vilstal  2:0

 
Am letzten Spieltag gastierte die JFG Rossbach / Oberes Vilstal in Herrngiersdorf bei den D1-Junioren. Nach einer fünfminütigen Abtastphase übernahmen die Laaber-Kickers das Kommando und belohnten sich bereits in der 7. Minute mit dem 1:0 durch Thomas Zierer. Bereits zwölf Minuten später war es Philipp Paintner, der auf 2:0 erhöhte. Im weiteren Spielverlauf erspielten sich die D1-Junioren weitere hochkarätige Chancen, die aber ungenutzt blieben. Tore: 1:0 Thomas Zierer, 2:0 Philipp Paintner
Aufstellung: Lukas Pernpeintner, Daniel Eichenseer, Noah Schroers, Jonathan Rott, Thomas Zierer, Luis Galeski, Philipp Paintner, Maxi Hofbauer, Alex Stempizki, Timo Püls und Martin Zirngibl

 

 

Woche vom 19.05. - 25.05.2014

Die B-Junioren der JFG Laaber-Kickers 06 strebten gegen den SV Landshut-Münchnerau drei Punkte an und wollten gleichzeitig die 100-Tore-Marke knacken. Für den Anfang des Torreigens sorgte in der 14. Minute Sebastian Soukenik und in der 18. Minute erhöhte Christoph Hauner auf 2:0. Dann ging es vor der Pause noch Schlag auf Schlag, so dass Rico Schwarz, Noah Croituro und David Babic das Ergebnis auf 5:0 hoch schraubten. Nach der Halbzeit ging das Spiel auf das Tor der Gäste weiter und in der 52. Minute fiel der nächste Treffer, als der gut leitende Schiedsrichter auf Foulelfmeter für die JFG entschied und Simon Fischer zum viel umjubelten 6:0 (100. Tor in der Saison) einnetzen konnte. Danach gelangen David Babic noch zwei weitere Treffer zum 7:0 und 8:0. da 7:0 in der 55. und 58. Minute.  Thomas Blabl erzielte das 9:0 nach einer Stunde. In der 63 Minute pfiff der Schiedsrichter Elfmeter für die Gäste, den Simon Fischer zunächst abwehren konnte, aber gegen den Nachschuss machtlos war, 9:1. Den Schlusspunkt zum 10:1 besorgte  Thomas Blabl in der 71. Minute.

Am Mittwoch, 28. Mai, steht das Derby in Schierling an. Spielbeginn ist um 18.30 Uhr.

 

C1-Junioren erringen ein 1:1 gegen den FC Ergolding II

Schon bei den letzten zwei Spielen war ein klarer Aufwärtstrend bei den C1-Junioren zu erkennen, der nun auch gegen die starken Ergoldinger fortgesetzt wurde. So begann man gegen die Gäste sehr konzentriert und ließ dem Gegner wenig Freiräume. Aus der sicheren Abwehr heraus konnten die Laaber-Kickers immer wieder schöne Spielzüge vortragen, aus denen sich auch einige Chancen ergaben. Es wollte aber kein Treffer gelingen und so ging man mit einem 0:0 in die Pause.

Die 2. Hälfte begann unverändert: kontrollierte Abwehr um Libero Dominik Stempfhuber, aggressives Zweikampfverhalten der ganzen Mannschaft, schnelles Umschaltspiel. Schließlich konnte sich in der 59. Minute Manuel Roithmeier schön durchsetzen und das Tor zum 1:0 erzielen. Die Ergoldinger Truppe - gespickt mit Auswahlspielern, die nächste Saison komplett in der BOL antreten - entdeckte ihre Kampfstärke wieder und machte Druck auf das Tor der Laaber-Kickers. In der 67. Minute konnten die Gäste einen Angriff etwas glücklich zum 1:1 abschließen. Am Ende wurde es noch etwas hektisch, aber die Roth-/Stempfhuber-Schützlinge ließen sich nicht aus der Ruhe bringen und behielten die Nerven. So hieß es am Ende 1:1, wobei es von der Leistung her eher zwei verschenkte Punkte waren.  

Die Mannschaft: Christoph Wagner, Johannes Zierer, Julian Karl, Julian Fuchs, Patrick Hofstetter, Samuel Roth, Simon Geisberger, Dominik Stempfhuber, Julius Schreiber, Luca Scheuerer, Johannes Neumayr, Philip Lindinger, Christian Schmidt, Manuel Roithmeier

 

 

 

Woche vom 12.05. - 18.05.2014

Schon vor Spielbeginn war durch das Ergebnis in Schierling klar, dass auch eine Niederlage der B-Junioren bei der JFG Mittleres Isartal die vorzeitige Meisterschaft bedeuten würde. Die Laaber-Kickers zeigten aber von Anpfiff an Moral und beherrschten Ball und Gegner fast nach Blieben. Die erste Halbzeit erinnerte phasenweise an den FC Bayern: 80% Ballbesitz, aber keine echte Torchance. In der 40. Minute, also kurz vor dem Halbzeitpfiff des gut leitenden Schiedsrichters, gelang Ismet Ihtimani dann das erlösende 1:0 für die Laaber-Kickers. Auch in der zweiten Halbzeit waren die Laabertaler feldüberlegen und es wurden die Tore zum 2:0 in der 47. Minute durch Bastian Halbritter, in der 61. Minute zum 3:0 durch Florian Hauner und das 4:0 in der 73. Min durch Noah Croituro erzielt. Nach dem Schlusspfiff des einwandfrei leitenden Schiedsrichters gab es keinen Halt mehr und die Babic-/Wagner-/Kritzmann-Schützlinge feierten die vorzeitige Meisterschaft ausgelassen. Auch eine "Bierdusche" durfte natürlich nicht fehlen. Anschließend wurde dann auch im "Turm" des Waldstadions noch kräftig weiter gefeiert. Die große Meistersause findet nach dem letzten Punktspiel am 01.06.2014 gegen die SpVgg Landshut II im Waldstadion statt.

 

 

Woche vom 05.05. - 11.05.2014

Am 18. Spieltag gastierten die D1-Junioren beim Vierten der Kreisliga Landshut, dem TV Geisenhausen. In der von Beginn an ausgeglichenen Partie erarbeitete sich die D1 einen verdienten Auswärtssieg. Nach einer kurzen Abtastphase erspielten sich die Laaber-Kickers zwei klare Torchancen, scheiterten jedoch zweimal freistehend vor dem gegnerischen Keeper. Anders der Gegner, die Geisenhausener nutzten Ihre erste Torchance eiskalt zum 1:0. In der zweiten Halbzeit spielte die D1 ihr Spiel konsequent weiter und belohnte sich mit dem 1:1 durch Philipp Paintner nach toller Vorarbeit von Maxi Brunner. Als sicherer Rückhalt erwies sich "Neuzugang" Lukas Pernpeintner zwischen den Pfosten, der in der Folgezeit zweimal souverän klären konnte. Fünf Minuten vor Schluss war es dann abermals Philipp Paintner, der ein Missverständnis in der gegnerischen Deckung nutzen konnte und zum verdienten 1:2 einköpfte.

Tore: 1:0 Königbauer, 1:1 und 1:2 Philipp Paintner
Aufstellung: Lukas Pernpeintner, Daniel Eichenseer, Noah Schroers, Jonathan Rott, Thomas Zierer, Luis Galeski, Philipp Paintner, Maxi Hofbauer, Alex Stempizki, Maxi Brunner, Martin Zirngibl

 

 

Woche vom 28.04. - 04.05.2014

Wichtiger Auswärtssieg der A1-Junioren

Die A1 der Laaber-Kickers gewann bei einem Mitkonkurrenten um den Abstieg, der JFG Donau-Kickers Saal mit 2:0. Der Sieg war zwar verdient, die Elf um Spielführer Tobias Breundl musste aber 90 Minuten hart für diesen Erfolg arbeiten. Bei den Gästen konnten erstmals seit sechs Wochen wieder die drei „Sportgymnasiasten“ Alex Baumer, Christoph Weigl und Marius Ring auflaufen, was sich deutlich positiv auf die gesamte Mannschaftsleistung auswirkte. Nachdem sich das Spielgeschehen in der Anfangsphase weitgehend im Mittelfeld befand, setzten die Saaler mit einem Sonntagsschuss, der sich auf die Latte des von Nico Weidenhiller fehlerlos gehüteten Tores senkte, für das erste Ausrufezeichen. In der 18. Minute gelang den Laaber-Kickers der Führungstreffer, als ein scharf geschossener Freistoß von Alex Baumer aus gut 40 Metern an Freund und Feind vorbei den Weg ins gegnerische Gehäuse fand. Bis zur Halbzeit blieb die JFG zwar überlegen, der finale Pass zum Torabschluss kam aber meistens nicht an.

Nach dem Wechsel drängten die Saaler vehement auf den Ausgleich, was natürlich den Laaber-Kickers Konterchancen ermöglichte. In der 63. Minute wurde ein solcher von den Gastgebern abgewehrt, doch der laufstarke Kilian Blümel setzte nach und erkämpfte sich auf Höhe der Eckfahne den Ball zurück. Seine genaue Flanke konnte dann David Babic per Kopfball in den Torwinkel zur 2:0-Führung vollenden. Die Donau-Kickers hatten danach noch eine Großchance, doch der aufopferungsvoll kämpfende Christoph Weigl konnte dem allein vor dem Tor auftauchenden Stürmer gerade noch den Ball abgrätschen. Die Schuster-Elf selbst hatte in den Schlussminuten noch einige Möglichkeiten, per Konter das Ergebnis zu erhöhen, ein Treffer wollte aber nicht mehr gelingen.

Bereits am Dienstag trifft man um 19.00 Uhr im Langquaider Waldstadion auf den punktgleichen FC Mainburg.

 

B-Junioren kurz vor dem Meistertitel

Nur noch theoretisch ist den B-Junioren der JFG Laaber Kickers 06 der Meistertitel der Kreisliga Landshut zu nehmen. Nach dem 5:2-Sieg beim in der Rückrunde erstarkten FC Mainburg hat man nun 15 Punkte Vorsprung bei fünf noch auszutragenden Spielen. Da jedoch der direkte Vergleich im Jugendbereich zählt, und man noch gegen den Zweiten TV Schierling antreten muss, kann zumindest theoretisch noch etwas schief gehen und zwar wenn das Team um Kapitän Stefan Kegel keinen Punkt mehr holt und man im direkten Duell gegen den Nachbarn mit mindestens sechs Toren Unterschied den Kürzeren zieht. Kaum zu glauben, dass das geschieht, dennoch wurde am Sonntag die Meisterschaft noch nicht gefeiert. Dies soll jedoch schon im nächsten Punktspiel gegen die JFG Mittleres Isartal nachgeholt werden.

Im Spiel gegen den FC Mainburg war die Mannschaft um Neu-Keeper Simon Fischer anfangs das bessere Team und konnte früh durch Bastian Halbritters Kopfball nach Hein-Flanke in Führung gehen. Nach dem sehenswerten Ausgleich der Gastgeber durch einen Schuss aus circa 30 Metern konnte Florian Graml nach schöner Vorarbeit von Noah Croitoru und David Babic auf 2:1 für die JFG stellen. Anschließend konnte Stefan Kegel per Elfmeter das 3:1 erzielen. Diesem ging ein Handspiel der Gastgeber auf der Torlinie voraus, das der Unparteiische zu Recht mit Rot ahndete.

Nach der Dezimierung der Mainburger allerdings gab es einen Bruch im Spiel der Laaber Kickers, man spielte nicht dominant wie zuvor, man ließ sogar die Gastgeber immer mehr ins Spiel kommen. Es ergaben sich immer wieder Freiräume für Mainburg, die diese aber nicht entscheidend zu nutzen wussten. Gerade, als sich ein eher offener Schlagabtausch entwickelte, konnte erneut Florian Graml nach Croitoru-Vorlage das vorentscheidende 4:1 erzielen. Nach dem Seitenwechsel hatte das Spiel nicht mehr das Niveau des ersten Durchgangs. Die JFGler spielten das Spiel herunter und die Mainburger kämpften aufgrund der Unterzahl auch mit ihrer Kondition. Einziger Höhepunkt auf Gästeseite in Hälfte zwei blieb der Treffer von Florian Hauner zum zwischenzeitlichen 5:1. Den Treffer hatte Thomas Blabl aufgelegt. Am Ende stand ein zumindest ergebnistechnisch klarer 5:2-Sieg der Mannen um Florian Shillova, die dadurch schon mal den Sekt kühl stellen dürfen.

Am nächsten Wochenende erscheint nun aufgrund des spielfreien Sonntages erneut die DJK Würmtal-Planegg im Waldstadion zu einem Freundschaftsspiel. Spielbeginn ist um 11 Uhr.

C1-Junioren erkämpfen sich ein 1:0 gegen SV LA-Münchnerau

Da man in der Hinrunde kein Land sah gegen die laufstarken Gäste, wurde die Aufstellung doch etwas defensiv gewählt. Dies erwies sich als gute Lösung und so konnten nicht nur die Angriffe der Landshuter sicher abgewehrt werden, sondern es ergaben sich auch einige gute Torchancen für die Laaber-Kickers. In der 30. Minute reagierte Julian Fuchs hervorragend und konnte nur noch durch ein Foul im 16er gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter, geschossen durch Samuel Roth, konnte der Torwart noch parieren, aber der Nachschuss durch Johannes Zierer war unhaltbar und brachte das 1:0. So ging man auch in die Pause.

Die 2. Halbzeit bestritt man mit der gleichen Konzentration und Kampfbereitschaft. Die gewonnenen Bälle wurden immer wieder mit ansehnlichen Kombinationen nach vorne gespielt, so hatte man noch einige Möglichkeiten das Ergebnis zu erhöhen. Aber die Gäste gaben nicht auf und verlangten der Mannschaft alles ab. In den letzten Minuten kamen die Landshuter noch einige Male gefährlich vors Tor, aber die Roth-/Stempfhuber-Schützlinge zeigten sich von ihrer besten Seite und konnten mit aggressivem Zweikampfverhalten das Ergebnis von 1:0 über die Zeit retten. Mit diesem Sieg belohnten sich die Laaber-Kickers endlich mal wieder für ihren Einsatz und holen sich wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.

Die Mannschaft: Christoph Wagner, Johannes Zierer, Thomas Steffel, Julian Karl, Patrick Hofstetter, Samuel Roth, Julian Fuchs, Simon Geisberger, Dominik Stempfhuber, Julius Schreiber, Luca Scheuerer, Johannes Neumair, Philip Lindinger, Christian Schmidt

 

Einen guten Auftakt in die Frühjahrsrunde erlebten Langquaids jüngste Kicker. Erstmals spielten die G2-Junioren (Jahrgang 2008 und jünger) in einer eigenen Runde. Gegner in der Gruppe Adlhausen sind Adlhausen 1, Offenstetten 2 und Pattendorf 2.
Überraschend wurde der SV Adlhausen gleich zu Beginn mit 3:0 geschlagen, wobei die Langquaider Defensive um Fabian Birkmeier fast keine Torchancen für den Gegner zuließ. Alle 3 Tore erzielte Tobias Resch. Das 2. Spiel gegen den SV Pattendorf 2 konnte sogar mit 6:0 gewonnen werden, wobei erneut fast keine Tormöglichkeiten zugelassen wurden. Torschützen waren Filip Wozniak, Tobias Resch und Maximilian Stummer (4). Im letzten Spiel gegen den TSV Offenstetten waren die Langquaider erneut spielbestimmend, wobei allerdings kein Tor erzielt wurde. Am Ende trennte man sich mit 0:0. Bemerkenswert waren weniger die Ergebnisse, sondern dass die "Youngster" versuchten, die Spiele spielerisch zu entscheiden. So fielen gegen Pattendorf drei Tore nach tollen Kombinationen über drei Spieler.

Ergebnisse:

SV Adlhausen : TSV Langquaid 2:        0:3
TSV Offenstetten 2 : SV Pattendorf 2:   0:3
TSV Langquaid 2 : SV Pattendorf 2:      6:0
SV Adlhausen : TSV Offenstetten 2:     0:5
SV Pattendorf 2: SV Adlhausen:           0:0
TSV Offenstetten 2 : TSV Langquaid 2: 0:0

Tabelle nach dem 1. Spieltag:

1      TSV Langquaid, 7 Punkte, 9:0 Tore
2      TSV Offenstetten, 4 Punkte, 5:3 Tore
3      SV Pattendorf, 4 Punkte, 3:6 Tore
4      SV Adlhausen, 0 Punkte, 0:8 Tore

 

 

Woche vom 07.04. - 13.04.2014

C1-Junioren spielen 1:1 gegen SC-Landshut-Berg

Nach den ersten Minuten, in denen man sich nur abtastete, wurde die Überlegenheit der Laaberkickers doch deutlich. Aber mit viel Einsatz überstanden die Landshuter die 1. Halbzeit mit einem 0:0. In der 2. Hälfte machten die Roth- / Stempfhuber-Schützlinge etwas mehr Druck und es ergaben sich  mehrere gute Torchancen. Schließlich konnte Thomas Steffel nach einer Ecke zum 1:0 einköpfen. Nach einem harmlosen Zweikampf gab der Schiedsrichter einen Freistoß für Landshut-Berg, der durch mehrere Spieler abgefälscht wurde und am Ende im Tor landete. So stand es etwas überraschend 1:1.

Jetzt hatten die Landshuter sogar etwas Oberwasser, aber die Angriffe konnten durch die gute JFG-Abwehr immer wieder abgefangen werden. Die Laaberkickers versuchten am Ende noch mal alles, aber die Hausherren stemmten sich mit aller Macht dagegen und konnten so einen Punkt ergattern. Die Mannschaftsleistung war insgesamt wieder gut, aber wenn man mehrere hochkarätige Chancen nicht ins Tor bringt, kann man auch keinen Dreier landen.  

Die Mannschaft: Lukas Pernpaintner, Johannes Zierer, Thomas Steffel, Julian Karl, Patrick Hofstetter, Samuel Roth, Julian Fuchs, Simon Geisberger, Dominik Stempfhuber, Julius Schreiber, Luca Scheuerer, Felix Luley, Christoph Wagner

Im zweiten Spiel der laufenden Saison spielten die E1-Junioren gegen die SG Weltenburg/Sandharlanden 2:2. Nach anfänglichem Abtasten beider Mannschaften kamen die Hausherren immer besser ins Spiel und gingen in der 14. Minute durch Marc-André Miedl in Führung. In dieser Phase des Spiels hatten die Gastgeber mehr vom Spiel und erhöhten nach einer Ecke durch Haktan Zambak auf 2:0. Der Anschlusstreffer fiel kurz vor der Pause. In Hälfte zwei ließen sich die Weiß-Blauen immer mehr die Spielweise der Gäste aufzwingen, die dann den 2:2-Endstand markierten. Das Pech, das die Mannschaft um Kapitän Johannes Ilg hatte, soll nicht unerwähnt bleiben, da diese zweimal den Pfosten und einmal den Querbalken trafen.

Eingesetzt wurden: Lena Lugauer,  Johannes Riembauer, Johannes Ilg, Leon Rautenberg, Konrad Kusiak, Marc-André Miedl, Thomas Kriegler, Simon Scheuerer, Haktan Zambak und Jakob Graf.
 

Mit einem 6:0-Heimsieg gegen Sandharlanden/Weltenburg gehen die F1- Junioren des TSV in die Osterferien. Einen klaren Erfolg erspielten sich die F1-Junioren gegen die SG Sandharlanden / Weltenburg. Durch frühes Stören konnte man sich von Anfang der Partie in der Hälfte des Gegners festsetzen und in der 7. Minute durch Polat Ötgün in Führung gehen. Mit einem  Doppelschlag  in der 12. und 15 Minute durch Fabian Rautenberg und Lukas Geisberger erhöhte man  auf 3:0. Kurz vor der Halbzeit zeigte der gute Schiedsrichter nach einem Handspiel im Strafraum auf den Punkt. Korbinian Löschenbrand hämmerte den Ball in den rechten oberen Winkel. Im zweiten Durchgang wollte man etwas abwartend spielen und den Gegner mit langen Bällen auskontern. Dies gelang in der 23. Minute durch Fabian Rautenberg. Es wurden noch einige Chancen erspielt, aber nicht genutzt. Vier Minuten vor Spielende nutzte der flinke Lukas Geisberger einen Fehler der Abwehr und erhöhte auf das 6:0-Endergebnis. Weitere Spieler, die zum klaren Erfolg beitrugen: Luca Koch, Maxim Dialler, David Gerstl und Johannes Schweiger

 

 

Woche vom 31.03. - 06.04.2014

Unnötige Niederlage der A1-Junioren

Die A1-Junioren verloren beim Tabellennachbarn JFG Hallertau mit 4:3 und müssen weiter um den Klassenerhalt zittern. Wiederum fehlten sieben (!) Spieler vom Kader, doch die aushelfenden Leute fügten sich ohne Probleme in die Mannschaft ein. Obwohl man bereits nach zehn Minuten mit 0:2 in Rückstand lag, beiden Toren gingen Abwehrfehler bzw. kein konsequentes Zweikampfverhalten voraus, steckte das Team um Tobias Breundl nicht auf und erarbeitete sich Chancen teils im Minutentakt. Aber durch Pech und eigenes Unvermögen wollte nicht mehr als der Anschlusstreffer durch David Babic nach einem unhaltbaren Flachschuss aus 18 Metern in der 20. Minute gelingen. Der überragende Tobias Fraunholz erhöhte aber nur fünf Minuten später auf 3:1, als man ihm im Mittelfeld den Ball annehmen ließ und danach auch nicht zwingend attackierte, so dass er vom Sechzehner unhaltbar für Nico Weidenhiller abschließen konnte. Auch Schiedsrichter Siegfried Feldbauer trug nicht zur Ergebnisverbesserung bei, da er den Laaber-Kickers zwei glasklare Elfmeter verwehrte. Auch in Hälfte zwei erspielte man sich etliche hochkarätige Möglichkeiten. Alexander Heim konnte eine davon in der 55. Minute zum 2:3 nutzen. Doch wiederum konnten die Gastgeber zurückschlagen, Sebastian Weber erzielte mit einem Freistoß aus 35 Metern die 4:2-Führung. Raphael Schwarz konnte zehn Minuten vor Spielende noch einmal verkürzen und hatte in der Nachspielzeit sogar den Ausgleich am Fuß, sein Schuss sprang aber von der Unterkante der Latte wieder ins Feld zurück. So muss man nach dem Spiel feststellen, dass man dem Gegner zwar trotz des Spielerengpasses überlegen war, aber an der eigenen Chancenverwertung scheiterte.

Kommenden Samstag ist ein Sieg gegen das Tabellenschlusslicht SV LA-Münchnerau Pflicht, sonst steckt man ganz tief in der Abstiegszone.

Die Begegnung der B-Junioren wurde von den Gästen, dem Tabellenschlusslicht aus Kronwinkl, wegen Spielermangel abgesagt. Vermutlich kommt es nun zu einem 2:0-Sieg am grünen Tisch.

 

Der dritte starke Gegner der C1-Junioren in Folge hieß JFG Befreiungshalle. Von Anfang an legten die Gäste ein hohes Tempo vor. Aber nicht nur die Abwehr der Laaberkickers, sondern die gesamte Mannschaft war von der 1. Minute an hellwach und kämpferisch gut eingestellt. So ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Die 2. Hälfte begann so wie die erste aufgehört hatte, die Kelheimer versuchten alles, aber die Laaberkickers hielten gut dagegen. In der 54. Minute schaltete sich Kapitän Samuel Roth in einen Angriff ein, bekam einen schönen Pass und vollendete vom 16er Eck zum 1:0. Die Freude dauerte aber nicht lange, denn schon der direkte Gegenangriff der Gäste bedeutete den 1:1-Ausgleich. Jetzt wurde das Spiel etwas hektisch, viele Fouls und Unterbrechungen, ein guter Angriff der Kelheimer konnte nur noch durch ein Foul im 16er gestoppt werden. Aber der Aushilfstorwart Lukas Pernpaintner konnte den Strafstoß parieren. Jetzt wollten beide Mannschaften die Entscheidung: In der 58. Minute kombinierten die Gäste wieder gut und konnten das 1:2 erzielen. Jetzt bewies die Mannschaft eine gute Moral und setzte am Ende noch mal alles auf eine Karte, aber es gelang kein Treffer mehr. Insgesamt eine sehr gute Mannschaftsleistung, auf die man sicherlich aufbauen kann.

Die Mannschaft: Lukas Pernpaintner, Johannes Zierer, Christian Schmidt, Julian Karl, Patrick Hofstetter, Samuel Roth, Julian Fuchs, Simon Geisberger, Dominik Stempfhuber, Julius Schreiber, Luca Scheuerer, Felix Luley, Moritz Teubl

 

 
Zum 14. Spieltag gastierten die D1-Junioren beim Vierten der Kreisliga Landshut. Das ersatzgeschwächte Team fing in diesem "Derby" recht ordentlich an und erspielte sich sogar die ersten Torchancen durch Philipp Paintner und Luis Galeski, ehe jedoch ein Doppelschlag in der 7. und 8. Minute die Trauben wieder sehr hoch hängen ließ. Nach dem Schock fing sich die Mannschaft wieder und erarbeitete sich weitere Chancen. Einem Freistoßknaller an die Latte von Philipp Paintner folgte eine 100%-ige von Luis Galeski, die jedoch ebenfalls ungenutzt blieb. Sogar einen Elfmeter kurz vor dem Seitenwechsel konnte die Mannschaft nicht nutzen. In der zweiten Hälfte waren dann die spielstärkeren Saaler nicht mehr zu halten. Bis zur 45. Minute hielt das 2:0 noch, dann fielen die Tore in regelmäßigen Abständen. Fazit: Unterm Strich ein verdienter Sieg der "Saaler", der jedoch sicher um  drei bis vier Tore zu hoch ausfiel.
Tore: 0:1, 0:2, 0:5 Hierl, 0:3, 0:7 Neumayer, 0:4 Kürzl, 0:6 Fanderl
Aufstellung der JFG Laaber-Kickers 06: Timo Püls, Daniel Eichenseer, Martin Zirngibl, Jonathan Rott, Thomas Zierer, Luis Galeski, Philipp Paintner, Maxi Hofbauer, Maxi Brunner, Michael Berger, Jason Goldschmidt


 
Einen 6:1-Auswärtserfolg feierten die E1-Junioren gegen den TSV Offenstetten. Die Langquaider nahmen gleich zu Beginn das Heft in die Hand und gingen in der vierten Spielminute durch Marc-André Miedl in Führung. Auch das 2:0 und das 3:0 erzielte Marc-André Miedl. Den Pausenstand zum 4:0 aus Sicht der Langquaider erzielte Johannes Ilg zwei Minuten vor der Pause. Nach Wiederanpfiff dauerte es einige Minuten, bis die Weiß-Blauen wieder die Oberhand über das Spiel bekamen. Der einzige Treffer der Gastgeber fiel in Spielminute 26. Jakob Graf erhöhte in der 29. Minute auf 5:1. Den Endstand zum 6:1 erzielte Johannes Ilg in der 32. Spielminute. Durch zu überhastete Spielabschlüsse vergaben die Langquaider noch einige gute Chancen. Zum Einsatz kamen: Lena Lugauer, Johannes Riembauer (C), Johannes Ilg, Leon Rautenberg, Konrad Kusiak, Marc-André Miedl, Thomas Kriegler, Simon Scheuerer, Haktan Zambak, Jakob Graf, Florian  Spanner 
 

Sieg in letzter Minute verspielt! Mit einem 3:3-Unentschieden kehrten die F1–Junioren aus Offenstetten  zurück.  In der ersten Halbzeit erspielten sich die F1–Junioren  des TSV eine Menge an Chancen  und führten verdient mit 2:0 durch Tore von Polat Ötgün und Lukas Geisberger.

In der 2. Halbzeit konnten sie das hohe Tempo der ersten Hälfte nicht mehr mitgehen und die Gastgeber erspielten sich einige Möglichkeiten und kamen zum 2:1- Anschlusstreffer. Auf Seiten der Gäste wurden nochmal die letzten Kräfte mobilisiert und Polat Ötgün konnte auf 3:1 erhöhen. Doch die Freude hielt nicht lange und die Offenstettener stellten den alten Toreabstand durch das 3:2 wieder her. Die letzten sieben Minuten verteidigen, hieß es nun, doch in letzter Minute kamen die Gastgeber vors Tor und erzielten den 3:3-Ausgleich .

Team des TSV Langquaid:  Maxim Dialler, Luca Koch, Lucas Geisberger, Polat Ötgün, Leon Troppmann, David Gerstl, Johannes Schweiger, Fabian Rautenberg und Korbinian Löschenbrand.


Im ersten Spiel der laufenden Saison gelang den F2-Junioren, Schön-Schützlingen, ein 2:0-Heimsieg über den TV Aiglsbach. Das 1:0 erzielte Nico Schön kurz vor dem Pausenpfiff. Vorbereiter war Michael Spanner. Ca. 5 Minuten nach der Pause traf erneut Nico Schön. Obwohl die Heimmannschaft sich mehr Torchancen erspielte, gelang kein weiterer Treffer. Eingesetzte Spieler waren: Alina Miedl, Nico Schön, Christian Grammer, Jakub Kusiak, Kuba Wozniak, Raphael Hirsch, Samuel Schedl, Tobias Riembauer, Michael Spanner, Valentin Schneider, Florian Forster

 

 

Woche vom 24.03. - 30.03.2014

4:0-Niederlage der C1-Junioren gegen den TV Schierling

Im Derby beim Schierling mussten die C1-Junioren weiterhin einige Verletzungsausfälle verkraften, doch mit der Unterstützung von der C2 konnte der Kader auf zwölf Spieler aufgestockt werden. Anfangs spielten die Laaber-Kickers gut mit und es ergab sich auch die eine oder andere Chance. Nach einem abgefangenen Angriff schalteten die Schierlinger schneller um und konnten das 1:0 markieren. Jetzt wurden die Hausherren aggressiver und erspielten sich gute Möglichkeiten. In der 30. Minute kassierten die Gäste das 2:0 durch einen Freistoß, der zuerst an die Latte ging, aber der Flugball konnte dann ungehindert zum 2:0 eingeköpft werden. Somit war die bis dahin gute Abwehrleistung zunichte gemacht.

In der 2. Halbzeit änderte sich nicht viel, der TV Schierling war überlegen und nach dem 3:0 schwand bei den Roth-/Stempfhuber-Schützlingen etwas die Motivation. So konnten die Hausherren noch einen Treffer zum 4:0-Endstand erzielen. Mit vier Treffern fiel das Ergebnis sicherlich etwas zu hoch aus, wobei drei Treffer aus individuellen Fehlern entstanden waren.

Die Mannschaft: Wagner Christoph, Zierer Johannes, Schmidt Christian, Fuchs Julian, Geisberger Simon, Samuel Roth, Steffel Thomas, Dominik Stempfhuber, Scheuerer Luca, Schreiber Julius, Hofstetter Patrick, Luley Felix

 

 

D1-Junioren - TSV Kronwinkl  1:3

Am 13. Spieltag empfingen die D1- Junioren den um vier Plätze besser platzierten Gast aus Kronwinkl. In einem von Anfang an hart umkämpften Match entschied am Ende die etwas bessere Offensive der Gäste die Partie. Wiederum hervorzuheben ist die geschlossene Mannschaftsleistung der D1-Junioren um Libero Jonathan Rott.
Tore: 0:1 Nüßlein, 1:1 Paintner, 1:2 und 1:3 Nüßlein
Aufstellung: Timo Püls, Daniel Eichenseer, Martin Zirngibl, Jonathan Rott, Thomas Zierer, Luis Galeski, Alex Stempinski, Philipp Paintner, Maxi Hofbauer, Maxi Brunner

 

Woche vom 17.03. - 23.03.2014

Niederlage der A1-Junioren

Eine verdiente Niederlage, die allerdings zu hoch ausfiel, mussten die A1-Junioren bei der JFG Befreiungshalle hinnehmen. Die Gastgeber hatten in der ersten halben Stunde mehr vom Spiel, ohne sich jedoch nennenswerte Möglichkeiten erspielen zu können. Der Führungstreffer für die Kelheimer fiel dann nach zwanzig Minuten auch recht unglücklich für die Laaber-Kickers. Einen weiten Flankenball beförderte Jonas Listl per Querschläger gegen den eigenen Pfosten, wo ein Kelheimer goldrichtig stand und den Ball nur über die Linie zu drücken brauchte. Danach wachten die Laabertaler etwas auf, Kilian Blümel hatte die erste hochkarätige Möglichkeit, aber sein Kopfball war um wenige Zentimeter zu hoch angesetzt. Mit dem Pausenpfiff erhielt die ersatzgeschwächte Elf den nächsten Nackenschlag. Nach einem Eckball stand ein Spieler der Befreiungshalle im Sechzehner vollkommen ungedeckt und konnte zum 2:0 einköpfen. In der zweiten Hälfte wurden dann hochkarätige Chancen durch David Babic, Raphael Schwarz und Tobias Marxreiter reihenweise, teilweise auch kläglich vergeben. Die Gegentreffer zum 3:0, 4:0 und 5:0 fielen alle, als man vorne eine Tormöglichkeit nicht nutzen konnte und dann von den Hausherren eiskalt ausgekontert wurde.

Mit einem 5:2-Erfolg kehrten die B-Junioren aus Ihrlerstein, wo sie gegen die JFG Befreiungshalle antraten, zurück. Die Treffer erzielten Florian Hauner (2.), Ismet Ihtimani (46.), Bastian Halbritter (62.), Florian Graml (70.) und David Babic (75.), während die Gegentreffer in der 28. und 74. Minute hingenommen werden mussten. Damit mussten die Laabertaler ihre ersten Gegentreffer in der Meisterschaftsrunde zulassen, bleiben aber weiterhin ohne jeglichen Punktverlust.

 

C1-Junioren unterliegen der JFG Gäubodenkickers mit 0:6

 Zum 1. Ligaspiel der Rückrunde hatten die C1-Junioren es gleich mit der JFG Gäubodenkickers, dem Topfavoriten für die Meisterschaft, zu tun. Wieder musste man auf fünf Stammspieler verzichten, so kamen vier Akteure aus der C2 zum Einsatz. Von Anfang an waren die Gäste überlegen und führten schnell in der 5. Minute durch ein Kopfballtor, wobei die Abwehr nicht gut aussah. Auch im weiteren Spielverlauf zeigten die Gäste aus dem Gäuboden, dass sie nicht zu Unrecht an der Tabellenspitze stehen. So mussten die Laaberkickers bis zur Pause noch drei weitere Tore hinnehmen. Dass man sich aber nicht kampflos dem Schicksal ergab, zeigte die 2. Halbzeit. Mit viel Einsatz konnten die gegnerischen Angriffswellen einigermaßen aufgehalten werden. Am Ende stand es dennoch verdient 6:0 für die Gäste. Jetzt heißt es nicht den Mut verlieren, denn die nächsten Aufgaben werden schwer, und die Verletzten fallen die nächsten Wochen noch aus!

 

Der Rückrundenauftakt bescherte den D1-Junioren das Derby beim TV Schierling. Dabei errang die in der Hinrunde schwer gebeutelt Mannschaft einen überraschenden, aber verdienten Sieg. Garant für den ersten Dreier der Saison war eine kompakte und disziplinierte Mannschaftsleistung. Das goldene Tor erzielte in der 12. Spielminute Luis Galeski nach einer schönen Kombination über Maximilian Hofbauer  und Philipp Paintner. Dieser Erfolg sollte der Mannschaft um Coach Gerhard Sixt Mut machen, um in der restlichen Spielzeit noch einige Punkte zu erkämpfen.
Aufstellung: Püls Timo, Eichenseer Daniel, Schroers Noah, Rott Jonathan, Zierer Thomas, Zirngibl Martin, Galeski Luis, Paintner Philipp, Hofbauer Maximilian, Stempitzki Alex, Schmidt Michael, Goldschmid Jason
 

 

Woche vom 10.03. - 16.03.2014

Heimsieg der A1-Junioren zum Rückrundenstart

Einen erfolgreichen Start in die Rückrunde konnten die A1-Junioren gegen den TV Geisenhausen feiern. Nach einer schwächeren Anfangsphase konnte man sich ab Mitte der ersten Hälfte steigern, brachte den Ball aber noch nicht im Gehäuse der Gäste unter. Tobias Marxreiter konnte durch einen verwandelten Foulelfmeter in der 47. Minute dann den Bann brechen. Nur drei Minuten später konnte der kurzfristig von seiner Verletzung genesene Kapitän Christoph Weigl auf 2:0 erhöhen. In der 57. Minute schraubte David Babic das Ergebnis auf 3:0. Den Endstand besorgte Thomas Wenninger in der 88. Minute wiederum durch einen verwandelten Strafstoß. Das Ergebnis hätte auch noch höher ausfallen können, aber Clemens Grasser scheiterte beim dritten gegebenen Elfmeter für die Hausherren.

In einem Testspiel bezwangen die B-Junioren die JFG Donau-Abens mit 10:0. Zum zweistelligen Ergebnis trugen David Babic und Florian Graml mit je drei Toren und Ismet Ihtimani, Florian Shillova, Raphael und Ricco Schwarz mit jeweils einem Tor bei.

 

C1-Junioren unterliegen mit 0:3 der JFG Gäubodenkickers

Stark ersatzgeschwächt und mit nur elf Spielern, davon waren drei den C2-Junioren entliehen, trat en die C1-Junioren in der 2. Runde des Baupokals an. Der ungeschlagene Herbstmeister der Vorrunde, die JFG Gäubodenkickers, erspielte sich von Anfang an einige gute Chancen. Aber mit viel Einsatz konnten die Laaber-Kickers immer wieder geschickt die Räume eng machen und so hatte es der Gegner schwer. Aus einer unbedrängten Situation heraus verloren die Gastgeber aber den Ball, die Gäubodenkickers reagierten schneller und kamen in der 20. Minute zum 1:0. Das 2:0 fiel noch kurz vor der Pause, auch dieser Treffer entstand durch einen Fehler in der Defensive. Kurz nach Beginn der 2. Halbzeit konnten die Gäste aus dem Gäuboden das dritte Tor nach einem schönen Spielzug markieren. Obwohl einige Akteure angeschlagen waren, hielt das ganze Team beherzt dagegen und ließ keine weiteren Gegentore mehr zu.

Woche vom 03.03. - 09.03.2014

A1-Junioren beziehen 0:11-Schlappe beim TSV Kareth-Lappersdorf II

Zweiter Testspielsieg für A1-Junioren

Die A1 der Laaber-Kickers gewann auch ihr zweites Vorbereitungsspiel bei der JFG Kleine Laaber mit 7:1 (2:1). Marius Ring konnte in der ersten Hälfte durch einen direkt verwandelten Eckball (11. Minute) und nach schöner Vorarbeit von Raphael Schwarz (18.) die 2:0-Führung erzielen. Die Gastgeber verkürzten vor der Hälfte, wobei die Viererkette der Laaber-Kickers bei diesem Treffer nicht auf der Höhe war. Kurz nach der Pause wäre beinahe der Ausgleich gefallen, aber mit vereinten Kräften konnte man gerade noch retten. In der 50. Minute erhöhte Alex Baumer mit einem Kopfball nach Ecke von Marius Ring auf 3:1. Der überragende Marius Ring schraubte anschließend mit zwei Schüssen von der Strafraumgrenze das Ergebnis auf 5:1. Anschließend eine Duplizität des 3:1, Ecke Marius Ring - Kopfball Alex Baumer – Tor. Den Schlusspunkt zum 7:1 setzte dann Raphael Schwarz in der 70. Minute. Insgesamt war aber noch viel Leerlauf und Stückwerk im Spiel der Laaber-Kickers, man kam erst besser in die Partie, als der Gegner körperlich nachließ. Kommenden Sonntag bestreitet man beim TSV Kareth-Lappersdorf II das letzte Vorbereitungsspiel, Spielbeginn ist um 17.00 Uhr, Treffpunkt um 15.30 Uhr am Waldstadion.

Nach dem Ausfall sechs vorgesehener Spieler fuhren die B-Junioren nur mit zwölf Akteuren zu den spielstarken Nachbarn nach Abensberg. David Babic und Stefan Kegel mussten trotz Erkältung auflaufen. Am Anfang musste die JFG erst einmal mit den Umstellungen kämpfen und darunter litt das Aufbauspiel. Aber die Laabertaler zeigten Moral und mannschaftliche Geschlossenheit und gingen mit einer 3:0-Führung in die Halbzeitpause. Nach der Pause fiel schnell das 4:0, aber die Gastgebern gaben nie auf und erzielten mit einem Freistosstor das 1:4. Das Spiel wurde nun von beiden Seiten offen geführt und es fielen auch noch reichlich Tore. Am Ende stand ein nie gefährdeter 7:2-Sieg und eine gute Leistung der B-Junioren der JFG Laaber-Kickers 06, womit das Sparkassenpokalfinale erreicht worden ist..

Torschützen:1x David Babic, 3x Bastian Halbritter, 2x Ricco Schwarz,  1 X Florian Shillova 

Das nächste Spiel bestreitet die B-Jugend am Sonntag 16.03., um 10:30 im Waldstadion gegen die JFG Donau-Abens.

 

 

Woche vom 24.02. - 02.03.2014

A1-Junioren siegen gegen den TSV Abensberg

Ein erfolgreicher Auftakt in die Rückrunden-Vorbereitung gelang den A1-Junioren. Die Schuster-/Littel-Elf bezwang im heimischen Waldstadion den Bezirksoberligisten TSV Abensberg mit 5:2. Nachdem man in der ersten Hälfte jeweils einen Rückstand durch zwei Tore von Neuzugang Tobias Marxreiter egalisieren konnte, ging man in der 65. Minute durch ein Eigentor erstmals in Führung. Wiederum Tobias Marxreiter erhöhte in der 80. Minute auf 4:2 und zwei Minuten vor Abpfiff des souveränen Schiedsrichters Markus Müller konnte Raphael Schwarz nach einem Lattenschuss von David Babic den Abpraller zum Endstand verwerten. Am Aschermittwoch steht bereits das nächste Testspiel bei der JFG Kleine Laaber auf dem Programm.

 

 

Woche vom 17.02. - 23.02.2014

Guter zweiter Platz der B-Junioren beim Hallenkick in Abensberg
 
Beim Hallenturnier des TSV Abensberg hatten es die B-Junioren in der Gruppe mit dem TSV Offenstetten, der JFG Donau Kickers Saal und dem FSV Sandharlanden zu tun. Sehr souverän gewannen sie alle drei Spiele mit einem Torverhältnis von 11:2. Im Halbfinale konnten sien die JFG Donau-Abens mit 3:2 bezwingen und zogen somit verdient in das Finale ein. Dort wartete Gastgeber Abensberg. Die Babic-/Wagner-/Kritzmann-Schützlinge mussten trotz einer 2:1-Führung 40 Sekunden vor Schluss ins 9-Meter-Schießen und zogen dort den Kürzeren. Insgesamt ein gutes Turnier der B-Junioren, auch wenn das Finale nicht unverdient, aber dennoch etwas glücklich, an den TSV Abensberg ging.

 

C1-Junioren holen den 2. Platz beim Hallenturnier in Abensberg

Das erste Gruppenspiel ging gegen Abensberg II, dieser wehrte sich tapfer, konnte aber schließlich das 1:0 nicht verhindern. Auch das zweite Spiel gegen den TSV Offenstetten wurde sehr überlegen geführt und konnte klar mit 4:0 gewonnen werden. Im letzten Gruppenspiel hatte man die JFG Donau-Abens als Gegner. Obwohl schon beide Mannschaften für das Halbfinale qualifiziert waren, schenkte man sich nichts und es entwickelte sich ein sehr intensives und spannendes Fußballspiel – am Ende konnte die JFG Donau-Abens mit 4:2 die Oberhand behalten.

Im Halbfinale bekamen es die Roth-/Stempfhuber-Schützlinge mit dem Gastgeber TSV Abensberg I zu tun. Dieser rechnete aber nicht damit, dass die Laaberkickers kämpferisch und auch spielerisch noch einen drauflegen konnten. Schon nach wenigen Minuten stand es 1:0 für die Laabertaler. Dieses Ergebnis konnte sogar noch durch einen weiteren Treffer von Johannes Zierer zum 2:0 ausgebaut werden. Nach einem schönen Spielzug schoss Julian Karl das 3:0. Am Ende drückten die Hausherren noch mal aufs Gas, aber es sprang nur noch ein Tor heraus. Somit standen die C1-Jungs im Finale.

Das Finale hieß JFG-Befreiungshalle gegen die JFG Laaber Kickers. Jetzt wollte man den Turniersieg. Die Laaber Kickers kamen gut ins Spiel und konnten die Kelheimer mit dem 1:0 durch Dominik Stempfhuber ein wenig überraschen. Die sehr gut aufspielende JFG Befreiungshalle glich aber kurze Zeit später zum 1:1 aus. Jetzt ging es rauf und runter und den Zuschauern wurde ein spannendes Spiel geboten. Nach einem schönen Angriff fiel dann das 2:1 für Kelheim, das auch den Endstand bedeutete. Zu erwähnen ist noch, dass 30 Sekunden vor Schluss ein Tor durch einen Freistoß nicht gegeben wurde, weil der Ball wohl noch nicht freigegeben war.

Das Trainerteam Roth / Stempfhuber war nicht nur mit dem Ergebnis zufrieden, sondern auch mit der guten Einstellung und Spielweise der Jungs, denen man ansah, dass sie Spaß am Fußball hatten. Die Torschützen: 6x Johannes Zierer, 2x Dominik Stempfhuber, 2x Julian Karl, 1x Simon Geisberger

Die Mannschaft: Christoph Wagner, Lukas Pernpaintner, Johannes Zierer, Christian Schmidt, Julian Karl, Patrick Hofstetter, Samuel Roth, Dominik Stempfhuber, Julian Fuchs, Johannes Neumair, Simon Geisberger, Luca Scheuerer

 

 

Am Samstag den 22.02.14 waren die E1-Junioren in Bad Abbach  beim Raiffeisencup zum Hallenturnier eingeladen. Die Mannschaft des Trainer-Trios Müller/Lugauer/Miedl belegte einen guten dritten Platz. Im ersten Spiel gegen den TSV Offenstetten gelang ein 2:1-Sieg. Torschützen waren Marc-André Miedl und Johannes Ilg.
Nachdem die Langquaider im Spiel gegen den TSV Bad Abbach schon 3:1 vorne gelegen hatten, mussten sie sich am Ende 3:4 geschlagen geben. Die Treffer erzielten Leon Rautenberg, Florian Spanner und Haktan Zambak. Im dritten Spiel, Gegner war der SV Burgweinting, lagen die Weiß-Blauen nach kurzer Zeit schon 0:2 im Rückstand. Doch die Mannschaft gab nicht auf, so dass es am Ende 3:3 hieß. Dreifacher Torschütze bei Langquaid war Marc-André Miedl. Gegen den SV Sallern setzte es nach einer dürftigen Leistung eine 0:2-Schlappe.
Im letzten Spiel gegen den FSV Prüfening siegte Langquaid mit 1:0. Der Sieg hätte höher ausfallen können, jedoch waren entweder der Pfosten oder der gegnerische Torwart im Weg. Torschütze war Konrad Kusiak. 

Zum Einsatz kamen bei diesem gut organisierten Turnier: Lena Lugauer (TW), Johannes Riembauer, Johannes Ilg, Leon Rautenberg, Konrad Kusiak, Marc-André Miedl, Thomas Kriegler, Simon Scheuerer, Haktan Zambak sowie der heutige Kapitän Florian Spanner.
 
Beim 3. Raiffeisencup in Bad Abbach erreichten die Schön/Wendl-Schützlinge, die F2-Junioren, am Sonntag, den 23.02.14, einen hervorragenden zweiten Platz hinter dem punktgleichen SV Saal. Das erste Spiel gegen den TSV Bernhardswald gewann Langquaid mit 2:1. Torschützen waren Christian Grammer und Jakub Kusiak. Beim Spiel gegen den späteren Turniersieger SV Saal erzielte Nico Schön das Tor zum1:1-Endstand. Gegen den TSV Bad Abbach gelang ein 3:0-Sieg durch die Torschützen Nico Schön (2) und Christian Grammer. Gegen den SV Köfering erzielte Jakub Kusiak beide Tore zum 2:0-Erfolg. Den SC Matting besiegte die Mannschaft um Torhüterin Alina Miedl mit 3:0. Torschützen waren Nico Schön (2) und Jakub Kusiak.  
Ein Tor mehr für Langquaid hätte den Turniersieg bedeutet, aber nach dieser sehr guten Leistung der Mannschaft waren nicht nur die Trainer, sondern auch die Eltern sehr stolz auf ihre Kinder. Eingesetzt wurden: Alina Miedl (TW), Nico Schön, Christian Grammer, Jakub Kusiak, Florian Forster, Kuba Wotzniak, Raphael Hirsch, Samuel Schedl, Tobias Riembauer, Sina Meyer und Valentin Schneider.

 

 

Woche vom 10.02. - 16.02.2014

 

4. Platz der C1-Junioren beim Sparda-Bank-Hallencup 2014  

In Neutraubling fand der Sparda-Hallencup statt, wobei folgende Mannschaften antraten: 1. SG Neutraubling/Harting; 2. JFG Blau-Weiß Oberpfalz Süd; 3. JFG Laaber Kickers; 4. FC Rosenhof; 5. FC Barbing; 6. JFG Haidau

Das erste Spiel gewannen die Laaber Kickers mit 1:0 gegen den FC Rosenhof.  In der zweiten  Partie warteten die SG Neutraubling / Harting und die Laabertaler  mit sehr schönen Spielzügen auf. Am Ende verlor man knapp mit 1:0, wobei man absolut gleichwertig war. Torlos trennte man sich im 3. Spiel gegen die technisch gute JFG Haidau. Anschließend hieß der Gegner FC Barbing. Schon von der ersten Minute an sahen die Zuschauer, wer das Heft in der Hand hatte. Die Roth-/Stempfhuber- Schützlinge erspielten sich immer wieder gute Chancen und sie führten bald mit 1:0. Gerade als sie den Sack zumachen wollten, fiel etwas überraschend das 1:1. Jetzt setzten die Barbinger alles auf eine Karte und erhöhten den Druck nach vorne. Für die Laaber-Kickers ergaben sich noch zwei weitere Chancen, aber mit einem Glückstreffer aus der zweiten Reihe sorgten die Barbinger für ein glückliches 2:1. Das letzte Spiel ging musste gegen die JFG Blau-Weiß Oberpfalz absolviert werden. Auch wenn der erste Platz nicht mehr zu erreichen war, spielte die Mannschaft konzentriert und sehr motiviert. Nach einem geglückten Spielzug der JFG Blau-Weiß gelang dem besten Spieler des Turniers das einzige Tor zum 1:0 für die Blau-Weißen. Somit sprang am Ende „nur“ der 4. Platz in einem absolut gleichwertigen Feld heraus. Alles in allem ein sehr gutes Turnier, in dem alle Teams guten und fairen Fußballsport boten.

Das Trainerteam Hans Roth / Stefan Stempfhuber zeigte sich zufrieden mit der Leistung der Jungs, die mit etwas mehr Glück auch jedes Spiel gewinnen hätten können. Die Mannschaft: Christoph Wagner, Lukas Pernpaintner, Johannes Zierer, Christian Schmidt, Patrick Hofstetter, Samuel Roth, Dominik Stempfhuber, Julius Schreiber, Johannes Neumair, Simon Geisberger, Luca Scheuerer

 

 

Woche vom 20.01. - 26.01.2014

Die B-Junioren haben das Hallenfußballturnier in der Schierlinger Mehrzweckhalle mit einem 3:0-Endspielsieg über die JFG Gäubodenkickers für sich entschieden. David Babic wurde Torschützenkönig.  Die Jungs erreichten in der Gruppe je einen Sieg, ein Unentschieden und eine Niederlage. Als Gruppenzweiter erreichten sie das Halbfinale, wo die JFG Labertal ausgeschaltet wurde. Im Endspiel war es dann im Gegensatz zum gesamten Turnierverlauf eine klare Sache.

 

 

Woche vom 13.01. - 19.01.2014

A1-Junioren erreichen in Kelheim den dritten Platz

Hinter den beiden BOL-Teams TSV Abensberg und JFG Donautal wurden die A1-Junioren beim Kelheimer Hallenfußballturnier hervorragende Dritte. Wegen zahlreicher krankheitsbedingter Absagen musste man auf die B-Junioren David Babic und Kaan Hein zurückgreifen, die beide dann ausgezeichnet spielten. David Babic wurde zudem mit sieben Treffern Torschützenkönig.

In den Vorrundenspielen gewann man 1:0 gegen den Gastgeber JFG Befreiungshalle I (Tor: Raphael Schwarz), gegen die JFG Donau-Kickers Saal spielte man 3:3 (Raphael Schwarz 2, David Babic) und gegen die JFG Donautal musste man eine 1:3-Niederlage hinnehmen (David Babic). Im hochklassigen Halbfinale gegen den TSV Abensberg führte man eine Minute vor Schluss durch Tore von David Babic, Raphael Schwarz und Nico Weidenhiller 3:1, brachte den Vorsprung aber nicht über die Zeit. Im anschließenden Siebenmeterschießen war Fortuna auf Seiten dere Abensberger, die auch im Finale nach Siebenmeter-Entscheidung mit 9:8 gegen die JFG Donautal triumphierten.

Das Spiel um Platz drei gewannen schließlich die Laabertaler durch drei Tore von David Babic und einen Treffer von Nico Weidenhiller mit 4:3 gegen die JFG Befreiungshalle II.

Es spielten: Christoph Weigl – Thomas Wenninger, Tobias Breundl, Nico Weidenhiller, David Babic, Kaan Hein, Johannes Pernpeintner, Raphael Schwarz und Clemens Grasser

 

 

Woche vom 06.01. - 12.01.2014

B-Junioren enttäuschen beim Hallenturnier in Kelheim

Der Start ins neue Jahr haben sich die Trainer Bobi Babic und Dennis Wager wahrlich anders vorgestellt. Beim ersten Hallenturnier in diesem Jahr sprang nur ein enttäuschender 7. Rang heraus. Im ersten Spiel gegen den TSV Abensberg verlief die Auftakt wie gewünscht, denn David Babic erzielte früh die 1:0-Führung. Die Mannschaft verlor jedoch nach dem Ausgleich komplett den Faden und musste sich unerwartet hoch mit 1:4 geschlagen geben. Im zweiten Spiel gegen die JFG Donau-Abens musste eigentlich schon gewonnen werden, um eine kleine Chance auf das Finale noch zu bewahren. Auch in dieser Partie gingen die Laabertaler durch  durch Ismet Ihtimani 1:0 in Führung, aber erneut konnte das Ergebnis nicht gehalten oder gar ausgebaut werden. Der Gegner kam vielmehr zum Ausgleich und dann sogar noch zum 1:2 Endstand. In der letzten Gruppenpartie ging es um die "goldene Ananas", dennoch konnte die JFG einen 2:0-Sieg über die JFG Donau Kickers Saal - sie stand als Gruppensieger und somit Finalist fest - verbuchen. Als zweifacher Torschütze zeichnete sich David Babic aus.

In einem torreichen Spiel um Platz 7 schlug man dann die Mannschaft von der SG Ried/Essing/Painten mit 6:5. Torschützen für die JFG Laaber-Kickers waren David Babic (2). Sebastian Soukenik (1) und Bastian Halbritter (3)

Das nächste Hallenturnier bestreiten die B-Junioren am 22.02.2014 in Abensberg

 

 

Woche vom 23.12. - 29.12.2013

 

Fußball-"Zwergerl" werden in der Rottenburger Mehrzweckhalle Vize-Kreismeister

Im Finale der U7-Junioren unterliegt die Meyerhofer-Truppe - G1-Junioren - der DJK-SV Altdorf mit 0:1

Die Ergebnisse aus der Vorrundengruppe A: FC Ergolding - TSV Langquaid 1:3 (Jakob Stummer 2, Philipp Meyerhofer), TSV Bad Abbach - FC Mainburg 0:1, TSV Langquaid - FC Mainburg 0:0, FC Ergolding - FC Mainburg 2:0, TSV Langquaid - TSV Bad Abbach 1:0 (Jakob Stummer), FC Ergolding - TSV Bad Abbach 4:0

Finale: DJK-SV Altdorf - TSV Langquaid 1:0 (Noah Hobmeier)

Zeitungsbericht (MZ, 31.12.2013)

 

 

Woche vom 09.12. - 15.12.2013

Die B-Junioren der JFG Laaber-Kickers 06 belegten beim hervorragend besetzten Hallenfußballturnier des 1. FC Bad Kötzting einen ausgezeichneten zweiten Platz. Nach vier Siegen - 1:0 gegen den FC Moosburg,  2:0 gegen den SV Schalding-Heining, 1:0 gegen den 1. FC Bad Kötzting,  2:0 gegen den SV Burgweinting - wurde auch das Halbfinale mit 2:0 gewonnen. Nachdem die Babic-/Wagner-/ Kritzmann-Schützlinge vor dem finale ohne Gegentor geblieben war, gab es gegen den TSV Kareth-Lappersdorf dann die ersten erhaltenen Treffer und auch auch eine 3:1-Niederlage. Damit hatten die Laabertaler einen bemerkenswerten zweiten Rang errungen. Gratulation an die Mannschaft und auch an David Babic, der Torschützenkönig des Turniers wurde.
 

 

 

Woche vom 11.11. - 17.11.2013

Endlich mal wieder einen Erfolg verbuchen konnten die A1-Junioren am Samstag bei der SG Velden/Eberspoint. Auf Grund erneuter Wurmplage in Velden musste die Partie in Eberspoint ausgetragen werden, wo  die Platzverhältnisse auch nicht optimal waren. Die Laabertaler kamen besser ins Spiel und hatten in der 10. Minute drei Hundertprozentige. Nach Zuspiel von Raphael Schwarz tauchte Marius Ring frei vor dem Torwart der Veldener auf, dieser konnte jedoch den Ball an die Latte lenken. Von dort aus sprang der Ball vor den rechten Fuß von Clemens Grasser, dessen Schuss aus acht Meter  konnte der Torwart der Heimmannschaft zur Seite abwehren. David Babic schaltete am schnellsten, holte sich den Abpraller und wurde im Strafraum vom Gegner umgecheckt. Den fälligen Strafstoß - getreten durch Alex Baumer - konnte der sehr gut agierende Torwart ebenfalls entschärfen.

Vor der Halbzeitpause hatten die Gäste noch zwei gute Chancen. Erst scheiterte Babic mit einem Lupfer, dann Marius Ring nach schöner Vorarbeit von Johannes Pernpeintner. Vor der Halbzeit mussten die Littel-/Schuster- Schützlinge noch einen Rückschlag hinnehmen. Tom Wenninger musste nach drei Fouls vorzeitig den Platz verlassen, so dass seine Mannschaft eine Halbzeit zu zehnt durchstehen musste.

Nach der Halbzeit hatten die Laabertaler weiterhin gute Chancen und konnten in der 50. Minute erstmals in Führung gehen. Der couragiert aufspielende Johannes Pernpeintner erkämpfte sich den Ball, scheiterte mit seinem Schussversuch am gegnerischen Torwart, doch der Ball konnte danach von Raphael Schwarz per Kopfball über die Linie gedrückt werden. 20 Minuten später hätte dieser dann auch noch für die Vorentscheidung sorgen können, doch er vergab frei vor dem SG-Torwart. So konnten die Veldener in der 80. Minute noch einmal ausgleichen. Nach einer Unachtsamkeit in der Abwehr der JFGler im Anschluss an einen Einwurf kam ein Veldener zum Abschluss und versenkte den Ball im linken Eck. Zur Freude der JFGler gingen die Laaberkickers wenige Minuten später wieder in Führung. Johannes Pernpeintner konnte eine schöne Freistoßflanke von Marius Ring ins linke Eck lenken. Das Ergebnis konnten die Laabertaler über die Zeit retten und stoppten so ihren Abwärtstrend. Der 1:2-Sieg war verdient, da die Veldener fast nur durch Standards gefährlich wurden. Allerdings wurden zu viele Großchancen ausgelassen, so dass der Sieg einige Minuten gefährdet war. Großes Lob geht an Johannes Pernpeintner, der nach zweijähriger Fußballabstinenz wieder an alte Leistungen anknüpfen und das Siegtor beisteuern konnte.

 

B-Junioren gehen ohne Gegentor in die Winterpause

Eine schier unmögliche Serie wurde von den B-Junioren der Laaber Kickers in der Hinrunde dieser Spielzeit in der Kreisliga Landshut mit in die Winterpause genommen: Von den zehn Saisonspielen gewann man alle und tat dies immer ohne einen einzigen Gegentreffer hinnehmen zu müssen. So auch am letzten Vorrundenspieltag bei der SpVgg Landshut II. Am Freitagabend reiste man zum Hammerbachstadion in die Bezirkshauptstadt, wo man allerdings auf einem kleinen, engen Kunstrasenplatz spielen musste, obwohl die Begegnung vom Tabellenführer JFG Laaber Kickers gegen die zweitplatzierte Spielvereinigung durchaus einen besseren Untergrund verdient gehabt hätte.

Gegen die zweite Garnitur der „Spiele“-U17 musste man auf Stefan Steger und Simon Fischer, der sich im Training eine Verletzung an der Hand zugezogen hatte, verzichten. Dagegen kehrte Kapitän Stefan Kegel zurück in die Startelf, der gegen Schierling noch angeschlagen auf der Bank Platz nehmen musste. Das Spiel bei winterlichen Temperaturen begann mit einer ca. zwanzigminütigen Abtastphase. Einerseits der Tatsache geschuldet, dass sich die JFG auf dem neuen Geläuf erst hatte zurecht finden müssen, andererseits auch wegen der defensiven Kompaktheit der Gegner. Der wohl technisch anspruchsvollste Gegner in dieser Saison, wie auch vom Trainerteam prophezeit, machte es den Laaber Kickers in der ersten Halbzeit schwer klare Torchancen herauszuspielen. Mitte der ersten Halbzeit jedoch kam man auf Seiten der Gäste immer besser mit dem Platz zurecht und konnte folgerichtig auch die Führung erzielen, als Florian Graml eine feine Einzelleistung aus knapp 16 Metern zum 1:0 nützte. Von da an war man spielbestimmend, wobei die Landshuter auch mitspielten, ohne sich zwingende Torchancen zu erarbeiten. Einige Minuten nach der Führung erzielte Ismet Ihtimani das 2:0, als Thomas Blabl mit einem Traumpass zu ihm durchsteckte und dieser eiskalt einschob. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Kabinen.

In der zweiten Halbzeit war es dann wie zum Ende der ersten Halbzeit: Die Laaber Kickers machten das Spiel, aber der Gegner resignierte keinesfalls. Einmal hatte man Glück, als ein Freistoß an Freund und Feind vorbei ins Toraus flog. Ansonsten jedoch spielten sich die gefährlichen Situationen vor dem Tor der Heimelf ab. Das 3:0 konnte dann wiederum Florian Graml erzielen, als er allein auf den Keeper zulief. Beim 4:0 wurde David Babic mit einem Zuckerpass von Ricco Schwarz bedient. Dies bedeutete zugleich den Endstand und somit war klar, dass die 16 Mann starke Truppe die komplette Hinserie ohne Gegentor und verlustpunktfrei beendete und obendrein noch sensationelle 61 Tore, verteilt auf zehn Torschützen, erzielen konnte. Ein Riesenerfolg für Spieler und Trainer, welcher später noch zusammen im Turm des Waldstadions gefeiert wurde.

Gratulation an die Babic-/Wagner-/Kritzmann-Schützlinge! Die nicht für möglich gehaltene Dominanz der Truppe um Keeper Kevin Baumann, der im Training von Thomas Kritzmann betreut wird, in der höchsten Spielklasse des Kreises Landshut kommt nicht von ungefähr, denn die Trainingsbeteiligung ist insgesamt sehr gut, der Charakter des Teams stimmt absolut, denn nie kam auch nur der Hauch von Überheblichkeit oder Unterschätzen des Gegners auf und der Teamgeist ist spitze, denn selbst Spieler, die nicht ganz so viel Spielzeit erhalten, stellen sich in den Dienst der Mannschaft und sind keine Selbstdarsteller. Man geht nun in die Winterpause und spielt in der Halle weiter. Nach der Winterpause wird man sehen, ob es ähnlich erfolgreich weitergehen kann. Aufgabe der Trainer wird es sein, die Spannung dann hoch zu halten und die Truppe gut auf die Rückrunde vorzubereiten.

Der eingesetzte Kader des Herbstmeisters in der Hinrunde:

Kevin Baumann – Kaan Hein, Noah Croitoru, Stefan Kegel, Johannes Englbrecht, Stefan Steger – Sebastian Soukenik, Thomas Blabl, Bastian Halbritter, Ismet Ihtimani, David Babic, Florian Shillova, Ricco Schwarz, Simon Fischer – Florian Hauner, Florian Graml

 

 

Woche vom 04.11. - 10.11.2013

Erneute Niederlage der A1-Junioren

Eine Woche nach der unglücklichen 3:4-Niederlage beim Spitzenreiter TV Schierling mussten die A1-Junioren wieder die Punkte dem Gegner überlassen. Im Heimspiel gegen den Tabellenvierten JFG Gäubodenkickers verloren sie mit 2:3.

In der Anfangsphase hatte man die offensivstarken Gäste gut im Griff und konnte selbst immer wieder vielversprechende Offensivaktionen starten, der entscheidende Abschluss fehlte aber noch. Nach knapp einer halben Stunde entwischte der bereits Bezirksliga-erprobte Sturmführer Daniel Urban dem ansonsten gegen ihn stark spielenden Kilian Blümel und schob den Ball von der Strafraumlinie gekonnt mit dem Außenrist an Torwart Nico Weidenhiller vorbei ins lange Eck. Aber die JFG zeigte sich nicht geschockt. Nur eine Minute später drang der enorm lauffreudige David Babic in den gegnerischen Sechzehner ein und konnte vom Torhüter der Gäste nur per Foul gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Raphael Schwarz sicher zum Ausgleich. Die nächste Gelegenheit eröffnete sich Clemens Grasser in der 31. Minute nach schönem Zuspiel von Christoph Weigl. Und er nutzte sie zur Führung der Laaber-Kickers, die nun ihre stärkste Phase hatten und sich durch Raphael Schwarz und David Babic weitere Möglichkeiten zur Erhöhung des Ergebnisses erspielten.

Fünf Minuten nach Wiederbeginn musste man den Ausgleich hinnehmen. Nun entwickelte sich ein offenes Spiel mit hochkarätigen Chancen auf beiden Seiten, darunter zwei Lattenschüssen der Gäubodenkickers. Ab der 75. Minute konnten sich die Gäste dann ein Übergewicht erarbeiten, nun machten sich die Konditionsmängel der Heimelf durch fehlendes Training bemerkbar. Und so fiel in der 85. Minute der glückliche Siegtreffer für die Gäste. Einen kurz geschlagenen Freistoß konnte Philipp Hilmer zum 3:2 verwandeln.

Für die JFG wird es nach der vierten Niederlage in Folge im Abstiegskampf immer enger. Im letzten Spiel des Jahres muss man kommenden Samstag zum nicht minder schweren Spiel bei der SG Velden/Eberspoint antreten.

 

Vorbericht

U17-Kreisliga-Spitzenspiel im Waldstadion
 
Zu einem absoluten Fußball-Kracher laden die B-Junioren der Laaber-Kickers am Sonntag, den 10.November, ins Waldstadion ein. Nicht nur wegen der Tabellensituation - der Drittplatzierte gastiert beim Tabellenführer - sondern ebenso wegen der Entfernung der beiden Vereine von knapp 10 km und des Prestiges kann man von einem Topspiel sprechen. Die technisch versierten Schierlinger nehmen sich für das Nachbarduell einiges vor, so können sie doch bei einem Sieg den Abstand zum Tabellenführer auf zwei Punkte verkürzen. Doch eben dieser, die gastgebende JFG Laaber Kickers, ist sensationell in die Saison gestartet und will die Serie von acht Siegen in acht Spielen natürlich ausbauen.
Es darf mit Spannung erwartet werden, welche Trainer es schaffen, die Spieler am besten auf das Derby vorzubereiten. Beide Mannschaften werden höchst motiviert in das Spiel gehen und keinen Zentimeter auf dem Rasen verschenken. Letztlich wird viel von der Tagesform, der Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor und dem Teamgeist abhängig sein und natürlich auch von einem Quäntchen Glück.
Die Laaber Kickers würden sich über zahlreiche Zuschauer freuen, die sie bei ihrer "Mission Heimsieg" am Sonntag um 10.30 Uhr im Waldstadion gegen den TV Schierling unterstützen.

Die Serie der B-Junioren geht weiter

Auch im neunten Spiel in Folge konnten die B-Junioren der Laaber Kickers wieder die vollen drei Punkte einfahren und Keeper Kevin Baumann musste wieder keinen Ball aus dem Netz holen. Mit 5:0 gewannen die Spieler um Kapitän Johannes Englbrecht das Topspiel der Kreisliga Landshut gegen den TV Schierling auch in dieser Höhe völlig verdient und hätten in letzter Konsequenz sogar noch höher gewinnen können. Hinten ließ man kaum etwas zu und vorne konnte man sowohl durch Weitschüsse als auch durch feine Kombinationen Tore erzielen.

Dem Topspiel würdig war der Zuschauerzuspruch, denn ca. 80 Personen fanden den Weg ins Waldstadion, um das Nachbarduell zu verfolgen. Zu Beginn der Partie tasteten sich beide Teams ab und neutralisierten sich weitgehend. Es konnten knapp 20 Minuten kaum zwingende Torchancen erspielt werden, weder hüben noch drüben. Danach übernahm die Heimelf um den kampfstarken Sebastian Soukenik die Initiative. Er war es auch, der den ersten Treffer der Partie erzielte. Unbedrängt nahm er sich aus gut 20 Metern ein Herz und knallte das Leder unhaltbar halbhoch links ins Tor. Groß war der Jubel bei den Laaber Kickers und deren Anhang. Doch es sollte noch besser kommen. Nur wenige Minuten später erinnerte sich David Babic an das erste Tor und zog aus ähnlicher Position ab. Mit dem gleichen Ergebnis: Tor! 2:0. Dieses Mal überquerte der Ball die Torlinie rechts unten, ebenso unhaltbar. Mit diesem Ergebnis ging es in die Kabinen.

Nach den Ansprachen der Trainer ergab sich in Hälfte zwei folgendes Bild: Die Laaber Kickers rannten auf das Tor der Gäste an und diese konnten kaum etwas dagegen setzen. Den Sack zu machen konnte Basti Halbritter keine zwei Minuten nach Wiederanpfiff, als er eine Flanke von Ismet Ihtimani per Kopf zum 3:0 versenkte. Kurz darauf konnte Florian Hauner, der wenige Minuten zuvor noch an der Querlatte gescheitert war, das 4:0 erzielen, indem er eine Flanke von David Babic herunterstoppte und gekonnt einschob. Die zahlreichen Zuschauer bekamen nun Einbahnstraßenfußball zu sehen. Die Laaber Kickers erspielten sich Chance um Chance und boten hervorragenden Juniorenfußball. Das 5:0 erzielte dann Johannes Englbrecht per Elfmeter, der sicher verwandelte. Einige Minuten zuvor konnte der Schierlinger Keeper noch einen Elfmeter von David Babic sehr gut parieren.

Der Endstand war hergestellt und im Lager der Heimelf konnte man mehr als zufrieden sein. Man bot absolut ansprechenden Fußball, konnte den Gegner noch weiter distanzieren und die Serie von Siegen ohne Gegentor ausbauen. Die Trainer Bosko Babic und Dennis Wagner sprachen ein großes Lob aus und attestierten der Mannschaft die beste Saisonleistung gegen sicherlich keine schlechte Schierlinger Mannschaft. Zugleich konnte man die Herbstmeisterschaft einfahren, welche danach auch gebührend im Turm des Waldstadions gefeiert wurde. Hierfür noch einmal vielen Dank an alle, die in irgendeiner Art und Weise dazu beitrugen, dass sowohl dieser Sonntag, als auch die komplette bisherige Saison ein so großer Erfolg wurde.

Am kommenden Freitag tragen die B-Junioren dann ihr letztes Spiel der Vorrunde bei der SPVGG Landshut II aus. Auch in diesem Spiel werden die Laaber Kickers noch einmal voll konzentriert zu Werke gehen müssen, denn es wartet dort immerhin der Tabellenzweite auf. Nach diesem Spiel verabschiedet man sich dann in die Winterpause, zumindest offiziell, denn die Hallensaison wartet schon auf junge, hungrige Truppe.

Stimmen zum Spiel:

Bosko Babic (Trainer der B-Junioren): "Wir haben den Gegner heute so defensiv erwartet. Bei unseren Beobachtungen haben wir auch gesehen, dass er gerne mit langen Bällen operiert und unsere Mannschaft darauf gut einstellen können. Die erste Halbzeit war in Ordnung und in der zweiten Hälfte konnten wir noch nachlegen, so dass der Gegner fast ein wenig resignierte und das Ergebnis auch in der Höhe verdient ist. Auch mit der bisherigen Vorrunde sind wir natürlich hochzufrieden. Am kommenden Freitag müssen wir noch bei der SpVgg Landshut II antreten, die wir offensiver erwarten, und wollen dort auch einen Dreier holen und ohne Gegentor bleiben."

Dennis Wagner (Trainer der B-Junioren): "Ich denke, dass wir die Mannschaft ganz gut eingestellt haben. Wir haben sie gebeten, von der ersten Minute an zu fighten. Aus meiner Sicht hat die Mannschaft dann das perfekte Spiel abgeliefert. Sie hat keine einzige gegnerische Chance zugelassen, in der ersten Halbzeit mit zwei Weitschüssen die Führung erzielt, in der zweiten Halbzeit zwei Tore nach feinen Kombinationen nachgelegt und noch einen Elfmeter verwandelt. Ich gratuliere dem Team und nun feiern wir die Herbstmeisterschaft."

 

2:1-Niederlage der C1-Junioren beim FC Ergolding II

Auf dem ungewohnten Kunstrasenplatz in Ergolding traten die Laaber-Kickers an. In der 5. Minute rutschte nach einer harmlosen Flanke dem ansonsten sicheren Torwart  Christoph Wagner der Ball durch die Hände, dies wurde gnadenlos durch ein Tor für Ergolding bestraft. Nach einer kurzen Schockstarre fingen sich aber die Laaber-Kickers wieder. Man spielte gut mit, die Abwehr stand sicher und im Mittelfeld wurden gute Kombinationen gespielt. Im Laufe des Spiels konnten sich die Gäste aus dem Laabertal einige gute Chancen erarbeiten. Ohne weitere Tore, aber mit Überlegenheit, ging man auch in die Pause.

Die zweite Hälfte begann so, wie die erste aufgehört hatte. Die Mannschaft zeigte sich gut sortiert und aggressiv, einzelne Fehler wurden gleich durch Teamarbeit ausgebügelt, somit hatten die Ergoldinger fast keine Möglichkeit durchzukommen. Die Mannschaft um Kapitän Samuel Roth erspielte sich somit mehrere gute Möglichkeiten. Schließlich war es dann Johannes Zierer, der in der 41. Minute mit einer Energieleistung das 1:1 erzielen konnte. Man konnte sogar noch den Druck verstärken, Kamil Muciek und Johannes Neumair waren schon frei vor dem Torwart, aber es wollte das Führungstor nicht fallen. Dann war erst mal Schluss mit Fußball, der Schiedsrichter brach das Spiel ab, weil das Flutlicht wegen technischer Probleme nicht angeschaltet werden konnte. Nach wenigen Minuten konnte dann aber das Spiel fortgesetzt werden. Ob es nun an der Unterbrechung lag oder nicht, jedenfalls kamen die Ergoldinger mit neuem Mut auf das Spielfeld und es wurde einige Male gefährlich vor dem Tor der Laaber-Kickers. In der 65. Minute konnten die Ergoldinger gut durchs Mittelfeld kombinieren, bekamen Überzahl gegen die Abwehr und es stand 2:1 für die Hausherren. Von da an war es nur noch ein Spiel auf das Tor  der Ergoldinger. Auch wenn die Laaber-Kickers jetzt alles noch vorne warfen, fiel kein Treffer mehr.

Für die Zuschauer ein spannendes und auch sehr faires Spiel, für die C1-Junioren aber eine kleine Enttäuschung. Für diese Leistung hätte die Mannschaft mindestens einen Punkt verdient gehabt.

 

Woche vom 28.10. - 03.11.2013

B-Junioren besiegen auch den SV Landshut-Münchnerau

Äußerst erfolgreich kehrten die B-Junioren auch vom vorletzten Kreisliga-Auswärtsspiel der Hinrunde aus dem Landshuter Stadtteil Münchnerau zurück. Auch im achten Spiel in Folge konnte man somit die maximale Punkteausbeute erreichen und zudem ließ die Mannschaft um den verletzten (ein Cut am Auge, zugezogen im letzten Heimspiel, verhinderte einen Einsatz) Kapitän Stefan Kegel wieder keinen einzigen Gegentreffer zu. Die umgestellte Viererkette, Stefan Steger ersetzte den Kapitän tadellos, agierte ebenso wie das defensive Mittelfeld Blabl/Soukenik fehlerfrei, sodass sich für Keeper Kevin Baumann ein nahezu arbeitsloser Vormittag ergab. Das offensive Mittelfeld Halbritter/Babic/Ihtimani erspielte sich gemeinsam mit Sturmspitze Florian Graml... zahlreiche gute Chancen, sodass das Endergebnis von 6:0 wieder einmal völlig in Ordnung ging. Besonders erfreulich ist, dass sich die diesmal von der Bank kommenden Spieler wieder optimal in das Spiel einfügten und somit genauso zum gelungenen Auswärtsspiel beitrugen.

Auf dem nassen, tiefen Platz in Münchnerau erzielte Basti Halbritter nach sieben Minuten per Kopf das 1:0, als Flo Graml mustergültig vorbereitete. Das 2:0 nur wenige Minuten später erzielte dann Graml selbst, nachdem er die komplette Hintermannschaft der Heimelf allein düpierte und gekonnt einschob. Bis zur Halbzeit ergaben sich weitere Chancen für David Babic, Ismet Ihtimani und Florian Hauner, die nicht genutzt wurden. In Hälfte zwei ging das Team noch einmal hochmotiviert zu Werke und erspielte sich weiter beste Chancen. Zum dritten Treffer reichte es dann, als in der 46. Minute Ismet Ihtimani auf Bastian Halbritter legte und der sein bereits 15. Saisontor erzielen konnte. Florian Graml wollte jedoch mit seinen Treffern elf und zwölf nicht zurückstecken und erzielte binnen sieben Minuten die Tore zum 4:0 und 5:0. Vorlagengeber waren Kaan Hein und Ricco Schwarz. Den Schlusspunkt in der einseitig geführten Partie setzte Ismet Ihtimani, als er einen an Florian Graml verursachten Elfmeter eiskalt verwandelte. Die Laaber-Kickers konnten es sich sogar erlauben einen ein paar Minuten zuvor verursachten Elfmeter zu verschießen.

Somit steht man nun weiter auf dem ersten Tabellenplatz und hat das Topspiel gegen den Nachbarn vom TV Schierling vor der Brust. Dieser steht derzeit auf dem geteilten zweiten Rang mit der Spvgg Landshut II. Das Spiel findet am Sonntag, 10.11. im Langquaider Waldstadion statt und verspricht ein echter Kracher zu werden. Man darf gespannt sein, ob die Laaber-Kickers ihre bestechende Form auch in diesen 80 Minuten unter Beweis stellen können oder ob der Verfolger ihnen ein Bein stellen kann. Den Weg ins Waldstadion wird das Spiel allemal wert sein.

 

 

0:3-Niederlage der C1-Junioren gegen die JFG Donau-Abens

Von den Ergebnissen her war man gewarnt, aber es half nichts, denn die JFG-Donau-Abens, zeigte sich schon von der ersten Minute an, körperlich und auch spielerisch überlegen. Dann kam noch dazu, dass Manuel Roithmeier schon in der 5. Minute gleich durch 2 Gegenspieler in die Mangel genommen wurde und nicht mehr weiterspielen konnte. Eine kleine Unaufmerksamkeit in der 8. Minute, und schon stand es 1:0 für die Gäste. In der 25. Minute kam es noch schlimmer, der erst wieder genesene Philip Lindinger wechselte die Sturmseite, der erste Zweikampf, und was für einer, Kopf gegen Kopf, allen Zuschauern blieb das Herz stehen. Bilanz: Gehirnerschütterung und mindestens zwei Wochen Ausfall! In dieser Phase fiel das 2:0 für die Gäste durch eine Ecke, hier waren die Abwehr und auch der Torwart nicht ganz bei der Sache.

In der 2. Halbzeit besann man sich der eigenen Stärken und wurde doch etwas frecher, nicht zuletzt, weil der Kapitän Samuel Roth und Johannes Zierer die Gästeoffensive mit einer sehr guten Leistung aufhielten. Besonders hervorzuheben ist hier Simon Geisberger, der nicht nur durch sicheres Abwehrverhalten auffiel, sondern auch immer wieder den Ball nach vorne trieb. Auch Julian Karl, der den Kampf David gegen Goliath bestritt, ließ sich in keinster Weise unterkriegen, und der Goliath hatte fast immer das Nachsehen. Eine gute Leistung bot auch Dominik Stempfhuber im Mittelfeld, der immer wieder die Bälle holte und Akzente nach vorne setzte. Trotz allem blieben die Gäste überlegen, und in der 49. Minute wurde man gnadenlos ausgekontert zum 3:0-Endstand.

Aber nicht die Niederlage ist hier das Negative, sondern die Motivation einiger Spieler, die es immer noch nicht begriffen haben, was Leistungsbereitschaft und Mannschaftssport bedeutet. Die Mannschaft: Christoph Wagner, Johannes Zierer,  Christian Schmidt, Manuel Roithmeier, Julian Karl, Patrick Hofstetter, Samuel Roth, Dominik Stempfhuber, Philip Lindinger, Julius Schreiber, Kamil Muciek, Johannes Neumair, Simon Geisberger, Mika Röhrl, Luca Scheuerer

 

 

Woche vom 21.10. - 27.10.2013

B-Junioren fegen die JFG Mittleres Isartal vom Platz
 
Nach Maß läuft es weiterhin bei den B-Junioren der JFG, die auch den siebten Gegner der Saison mit einer Zu-Null-Packung nach Hause schickten. Schon im Vorfeld standen die Vorzeichen sehr gut, weil der ganze Kader am Sonntagmorgen zur Verfügung stand. So konnte das Trainergespann Babic/Wagner Florian Graml, seines Zeichens zweitbester Torschütze der Mannschaft, eine Auszeit gönnen, um seine leichten Blessuren auszukurieren.
Vor Beginn der Partie warnten die Coaches, den Gegner auf die leichte Schulter zu nehmen und forderten aggressive Zweikampfführung, Laufbereitschaft und Kaltschnäuzigkeit von Beginn an. Dies wurde vom Team um Sturmspitze Florian Hauner konsequent umgesetzt und so konnte man bereits nach sechs Minuten mit 2:0 in Führung gehen. Beim ersten Tor schlug Kaan Hein eine Flanke auf Basti Halbritter, welcher den Ball volley nahm und ins linke untere Eck einlochte. Das zweite Tor war nahezu eine Kopie des ersten, denn wiederum flankte Hein mustergültig auf Halbritter und dieser köpfte gekonnt zum 2:0 ein. Danach folgte ein etwa zwanzigminütiger Leerlauf im Spiel, in welchem weder hüben noch drüben großartig Torchancen herausgespielt werden konnten. Kurz vor der Halbzeit machte Basti Halbritter dann seinen Hattrick perfekt, als Ismet Ihtimani querlegte und er nur noch einzuschieben brauchte. 3:0 war dann auch der Halbzeitstand.
 
Nach der Halbzeit bekamen die Zuschauer ein flottes B-Jugendspiel zu sehen, in welchem sich die Heimelf einige tolle Chancen erarbeitete und der Gegner auch zu einer guten Chance kam, in der die Laaber-Kickers so nah wie nie an einem Gegentor waren. Der direkt getretene Freistoß ging jedoch an die Latte. Auf der Gegenseite machten es die Spieler zumindest teilweise besser, denn man konnte aus vielen Chancen noch drei Tore erzielen. Beim 4:0 konnte Ricco Schwarz schlitzohrig zum Treffer einschieben - ein Zuspiel von David Babic ging voraus - und beim 5:0 beendete Kaan Hein seinen Flankenlauf auf der linken Seite mit seiner dritten Vorlage des Tages, dieses Mal auf Florian Shillova, der mit einem trockenen Rechtsschuss den Keeper überwinden konnte. Der letzte Treffer des Tages ging auf das Konto von Florian Hauner, der sich nach einem Pass von Basti Halbritter das Leder schnappte und es aus 18 Metern in den rechten Winkel jagte und somit das wohl schönste Tor des Tages erzielen konnte, 6:0ööölkkkiiii.
 
Ein gelungener Auftakt der B-Junioren in die Wochen der Wahrheit, in denen die vermeintlich stärksten Konkurrenten der Liga noch anstehen. Spielweise sowie Ergebnisse können Mannschaft und Trainer zufrieden und optimistisch stimmen auch diese erfolgreich zu gestalten. Zu erwähnen bleibt noch, dass sich Stefan Kegel bei einem Defensivzweikampf einen Cut am rechten Auge zugezogen hat, welcher umgehend genäht werden musste. Gute Besserung von dieser Stelle!
 
Der Kader der B-Junioren beim 6:0-Sieg: Kevin Baumann - Kaan Hein, Johannes Englbrecht, Stefan Kegel, Noah Croitoru, Stefan Steger - Sebastian Soukenik, Thomas Blabl, Florian Shillova, Ismet Ihtimani, Bastian Halbritter, Ricco Schwarz, Simon Fischer - David Babic, Florian Hauner

 

Unglückliches 1:1 der C1-Junioren gegen die JFG Rossbach-Oberes Vilstal

Trotz spätherbstlichen warmen Temperaturen fiel schon das Aufwärmen auf dem Rübenacker von Altfraunhofen schwer. Das Gras stand hoch und das Spielfeld war übersäht von Löchern und Hügeln. Etwas behäbig begannen die Laaber-Kickers ihr Spiel, Zweikampfverhalten gut, aber spielerisch eher schlecht, wurde der Gegner aufgebaut und es ergaben sich einige Chancen für die Hausherren.

Trotzdem konnte man den Führungstreffer immer wieder durch beherzten Kampf verhindern. Auch größere Abwehrfehler konnten durch Kapitän Samuel Roth und zuletzt durch den starken Torwart Christoph Wagner entschärft werden. Am Ende der 1. Halbzeit zog Thomas Steffel aus gut 25 Metern ab, diesen Ball konnte der Torhüter der Rossbacher nicht mehr festhalten und es stand 1:0 für die Laaber-Kickers.

Im zweiten Durchgang bekamen die Laabertaler Spiel und Gegner besser in den Griff, man war aggressiver und die Pässe kamen auch häufiger an. Genau in der Phase des Spiels, in der man die Oberhand gewann, schaltete sich der Schiedsrichter in das Spiel ein. Thomas Steffel konnte einen Angriff des Gegners eigentlich gut durch schnelleres Reagieren klären, aber der Schiedsrichter erkannte den normalen Körpereinsatz, außerhalb des 16ers, als Foul. Zum Entsetzen der Laaber-Kickers wurde auf Elfmeter entschieden. Dieser wurde sicher zum 1:1 verwandelt. Mit viel Wut im Bauch versuchten jetzt die Laaber-Kickers alles, um noch mal in Führung zu gehen. Als dann der sehr starke Johannes Zierer, der sich immer wieder in die Angriffe einschaltete, einen Elfmeter nicht zugesprochen bekam, ließen die Gäste den Kopf nicht hängen, sondern belagerten unverdrossen, aber vergeblich das Tor der Gastgeber. Am Ende durften sich diese glücklich schätzen, ein Unentschieden über die Zeit gerettet zu haben.  

Die Laaber-Kickers:  Christoph Wagner, Johannes Zierer,  Christian Schmidt, Julian Karl, Patrick Hofstetter, Samuel Roth, Thomas Steffel, Dominik Stempfhuber, Julius Schreiber, Kamil Muciek, Manuel Roithmeier, Simon Geisberger, Mika Röhrl, Luca Scheuerer, Malikhan Gök.

 

 

E1-Junioren nach 6:3 gegen den ATSV Kelheim Herbstmeister

In einem vorgezogenen Punktspiel setzten sich unsere E1-Junioren bereits am Mittwoch, den 23. Oktober 2013, mit einem letztendlich verdienten 6:3-Sieg gegen den ATSV Kelheim durch. Von Beginn an zeigte sich der vermeintliche Außenseiter aus Kelheim körperlich präsent und zweikampfstark. So fiel bereits in der 7. Spielminute das 0:1. Unsere Mannschaft brauchte eine Zeit, um ins Spiel zu kommen und sich auf den Gegner einzustellen. Nach einer scharf getretenen Ecke von Marc-André Miedl konnte dann aber Haktan Zambak den Ball zum 1:1 in der 10. Minute über die Linie drücken. Einen neuerlichen Rückstand in der 19. Minute glich Jakob Graf wenig später erneut aus. Kurios wurde es kurz vor der Pause. Johannes Ilg versuchte einen weiten und hohen Pass in die Spitze zu spielen. Da dieser aber zu weit geriet, schien er eine sichere Beute des Kelheimer Torwarts zu werden, der jedoch den feuchten und aufspringenden Ball nicht kontrollieren konnte und ihn sich gewissermaßen selbst ins Gehäuse bugsierte. Nach diesem 3:2-Halbzeitstand kontrollierten die Langquaider in der 2. Hälfte die Partie beinahe nach Belieben und konnten ihre in dieser Saison so oft bestaunte Spielstärke mit wirklich ansehnlichem Kombinationsfußball gepaart mit absolutem Einsatzwillen auf den Platz bringen. Die Folge waren drei weitere Tore durch Jakob Graf (35.), Thomas Kriegler (38.) und Haktan Zambak (47.) zum 6:2. Die Ergebniskorrektur zum 6:3 fiel in den Schlussminuten.

Da erst am folgenden Freitag die abschließenden Gruppenspiele ausgetragen wurden, wusste man zu diesem Zeitpunkt noch nicht, dass dieser Sieg die Herbstmeisterschaft in der U11 Kelheim bedeutete, da die punktgleiche SG Weltenburg/ Sandharlanden in ihrem letzten Punktspiel unterlag.

Einen großen Glückwunsch an die Mannschaft und das Betreuer-Team Adrian Lugauer, Markus Miedl und Markus Müller, die wieder einmal einen schönen Erfolg für den TSV Langquaid eingefahren haben. Besonders hervorzuheben ist die tolle Trainingsbeteiligung und der große Einsatz in den letzten Monaten. Ein Dank gilt natürlich auch den Eltern, welche die Mannschaft hervorragend unterstützten.

Eingesetzte Spielerinnen/ Spieler: Lena Lugauer, Johannes Riembauer, Johannes Ilg, Leon Rautenberg, Konrad Kusiak, Marc-André Miedl, Thomas Kriegler, Simon Scheuerer, Haktan Zambak, Jakob Graf, Florian Spanner.

 

Woche vom 14.10. - 20.10.2013

A1-Junioren müssen sich mit Heim-Remis begnügen

Einen aufgrund der Torchancen unnötigen Punktverlust mussten die A1-Junioren beim 0:0 im Heimspiel gegen die JFG Donau-Kickers Saal hinnehmen. Während man die kompletten 90 Minuten defensiv recht sicher stand – die Gäste aus Saal kamen nur zu zwei Möglichkeiten, beide Male war Nico Weidenhiller zur Stelle – ging offensiv vor allem in der ersten Hälfte ziemlich wenig zusammen. David Babic hatte nach einer knappen halben Stunde Pech mit einem Pfostentreffer, der Winkel war hier für einen Torerfolg aber zu spitz. Und nach dem schönsten Angriff des gesamten Spiels, als über fünf Stationen direkt gespielt wurde, strich der Schuss von Marco Schmidt um Zentimeter am linken Pfosten vorbei. In der zweiten Halbzeit erhöhte man dann die Angriffsbemühungen und drängte die Gäste fast komplett in die eigene Hälfte. Christoph Hauner hatte nach 60 Minuten die große Chance zum Führungstreffer, vergab aber freistehend. Weitere Torabschlüsse durch Marco Schmidt, David Babic und Marius Ring gingen entweder knapp neben das Tor oder genau auf den Saaler Torhüter. Letztendlich musste man sich mit diesem torlosen Remis begnügen, wodurch der Abstand zu den Spitzenrängen immer größer wird. Positiv zu erwähnen ist, dass erstmals der komplette Kader zur Verfügung stand.

Zum Einsatz kamen: Weidenhiller Nico, Dallmayr Tobi, Breundl Tobi, Baumer Alex (46. Weigl Chris), Wenninger Thomas, Schmidt Marco, Ring Marius, Listl Jonas (57. Blümel Kilian), Konstantin Martin (37. Hauner Chris), Schwarz Raphael (88. Grasser Clemens), Babic David

 

 

A2-Junioren verlieren unglücklich in Puttenhausen

Ein unglückliches Eigentor in der Schlussminute besiegelte die 4:3-Niederlage der A2-Junioren beim SV Puttenhausen. Mit guter Moral machte das Röhrl-/Niebauer-Team einen 2:0-Rückstand wett und kam durch Dominik Offereins und Alexander Heim (2) zu einer 3:2-Führung. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich der Hallertauer sorgte ein Eigentor für den vierten entscheidenden Treffer der Platzherren.

 

Wichtiger 3:2 Sieg der C1-Junioren gegen den TSV Abensberg

Dieses Spiel hatte schlechte Vorzeichen, man musste im Vorfeld schon auf zwei verletzte Stammspieler (Julian Fuchs und Philip Lindinger) verzichten. Dazu kam dann noch die krankheitsbedingte Absage von Abwehrfuchs Manuel Roithmeier. Trotzdem hatten die Laaber-Kickers einen guten Start gegen die verunsicherten Abensberger. Schon nach zwei Minuten setzte sich Johannes Neumair auf der linken Seite schön durch und vollendete überlegt zum 1:0. Danach ergaben sich noch einige Chancen, das Ergebnis zu erhöhen, aber genau in dieser Drangphase konnten etwas überraschend die Gäste nach einer Ecke zum 1:1 ausgleichen. Nach zwei Niederlagen in Folge wirkte die Mannschaft doch etwas unsicher, dies merkte der Gegner und setzte nach. Nach einem schönen Spielzug kam die Abwehr etwas zu spät, und es stand 2:1 für die Abensberger. So ging man auch in die Pause.

Die 2. Hälfte begannen die Roth- / Stempfhuber-Schützlinge mit motiviertem Zweikampfverhalten, womit die Abensberger wohl nicht gerechnet hatten. Das Mittelfeld wurde dominiert von dem sehr gut aufgelegtem Thomas Steffel, der immer wieder durch gewonnene Zweikämpfe auffiel und das Spiel nach vorne ankurbelte. In der 37. Minute bekam man eine Ecke zugesprochen, diese verwandelte Kamil Muciek mit dem Kopf zum 2:2-Ausgleich. Nachdem auch noch der Spielmacher der Gäste durch Johannes Zierer gut abgeschirmt wurde, ergaben sich noch einige Möglichkeiten. Auch Luca Scheuerer, ausgeliehen von der C2, brachte die Abensberger Hintermannschaft durcheinander. In der 61. Minute bekam man einen Freistoß zugesprochen. Nach einem Abpraller verwandelte Johannes Zierer eiskalt zum 3:2.

Die letzten Minuten spielte man clever ein wenig auf Zeit und konnte den verdienten Sieg nach Hause bringen. Dieser Sieg ist noch mehr wert, wenn man bedenkt, dass einige Stammspieler ausfielen, und auch noch zwei weitere bei normalen Verhältnissen gar nicht gespielt hätten. Nochmals Danke für die sofortige Hilfsbereitschaft der zwei C2-Spieler, Luca Scheuerer und Malikhan Gök.

Die Mannschaft: Christoph Wagner, Johannes Zierer,  Christian Schmidt, Julian Karl, Patrick Hofstetter, Samuel Roth, Thomas Steffel, Dominik Stempfhuber, Julius Schreiber, Kamil Muciek, Johannes Neumair, Simon Geisberger, Luca Scheuerer, Malikhan Gök

 

Einen 0:9-Kantersieg landeten die E1-Junioren
Als Gast beim SC Kelheim gelang den Müller-/Lugauer-/Miedl-Schützlingen der höchste Sieg der laufenden Saison. Das "Schützenfest" eröffnete Marc-André Miedl mit einem lupenreinen Hattrick. In Spielminute 2, 3, und 5 schoss er die Laabertaler zur Führung. Beim bis dato Tabellenzweiten zeigten die Weiß-Blauen ein Fußballspiel der Extraklasse. Die Mannschaft um Kapitän Simon Scheuerer sowie Ersatztorwart Haktan Zambak, der die erkrankte Lena Lugauer vorbildlich vertrat, ließen auf 50 Spielminuten kaum Torchancen zu. Johannes Riembauer erzielte in der 8. Spielminute das 4:0 für Langquaid. 5:0 hieß es für Langquaid nach elf Minuten, Torschütze wiederum Marc-André Miedl. Das 0:6 aus gegnerischer Sicht erzielte Konrad Kusiak in der 12. Spielminute. Nur zwei Minuten später erzielte der Langquaider Linksaußen  "Die Nummer 6" (Marc-Andrè Miedl) das 0:7. Mit diesem Halbzeitergebnis konnten die Gastgeber sowie auch die Gäste zufrieden sein. Halbzeit zwei lief etwas schwerfälliger an, denn der Gastgeber versuchte nun den Ball länger in den eigenen Reihen zu halten. Doch die Laabertaler spielten Ihr Spiel, und so kam es immer wieder zu Torchancen, die jedoch - vielleicht auch angesichts der hohen Führung - leichtsinnig vergeben wurden. Konrad Kusiak beendete das Hin und Her beider Mannschaften mit dem 0:8 in Spielminute 39. Den Schlusspunkt mit dem 0:9 setzte Marc-André Miedl drei Minuten vor Spielende. Eine überragende Leistung boten: Haktan Zambak, Johannes Riembauer, Johannes Ilg, Leon Rautenberg, Konrad Kusiak, Marc-André Miedl, Thomas Kriegler, Simon Scheuerer, Florian Spanner.

 

Im letzten Spiel der Vorrunde siegten die F1-Junioren des TSV Langquaid gegen den FC Teugn mit 10:2 und sicherten sich somit die Herbstmeisterschaft.  Von Anfang an setzte man den Gegner unter Druck und ging schnell in Führung. Bis zur Halbzeit baute man das Ergebnis auf 5:1 aus.  In der zweiten Halbzeit war man weiter klar überlegen und am Ende stand ein 10:2 für die Gastgeber. Torschützen: Maxim Dialler 3 , Lukas Geisberger 2, Polat Ötgün 4 , Fabian Rautenberg 1. Zum klaren Erfolg trugen auch Johannes Schweiger (Torwart) , Korbinian Löschenbrand, Leon Troppmann,  Luca Koch und David Gerstl bei.

 

Gegen den Tabellenersten, den ATSV Kelheim, verloren die Mädels und Jungs von Jochen Schön und Florian Wendl, die F2-Junioren, nur 0:3 (0:1). Der Gegner hatte sonst  fast alle Spiele zweistellig gewonnen. Obwohl das Ergebnis sehr eindeutig scheinen mag, schlugen sich die Weiß-Blauen sehr tapfer.

 

Woche vom 07.10. - 13.10.2013

Auswärtsniederlage der A1-Junioren

Die A1-Junioren der Laaber-Kickers mussten sich im Nachholspiel der Kreisliga Landshut beim SV Landshut-Münchnerau mit 1:3 (0:1) geschlagen geben. Wiederum musste man auf fünf Stammspieler verzichten (Weigl Chris, Ring Marius, Listl Jonas, Hauner Chris und Schwarz Raphael), dieses Mal konnte man aber den Aderlass nicht kompensieren, so kam ein kontrollierter Spielaufbau nur selten zustande. Zudem hatte man noch Pech bei einem Pfostenschuss von Marco Schmidt, einem Freistoß von Alex Baumer der an die Latte ging, und beim Stand von 0:1 erhielt man einen glasklaren Elfmeter nach Foul an David Babic nicht.

Die Gastgeber konnten kurz vor der Halbzeit die 1:0-Führung erzielen, die Kilian Blümel in der 68. Minute mit einem Schuss aus 35 Metern, der von der Latte an den Torwart und anschließend ins Tor prallte ausgleichen. Gegen die schnellen Münchnerauer Stürmer kam die JFG-Abwehr in der zweiten Hälfte einige Male in Bedrängnis, und zwangsläufig fiel dann in der 77. Minute der Führungstreffer der Landshuter Vorstädter. Als man anschließend alles auf eine Karte setzte musste man durch einen Konter noch das 1:3 hinnehmen. Letztendlich muss man feststellen dass der Sieg des bis dahin Tabellenletzten auch in Ordnung geht. Beim Schuster-/Littel-Team hofft man nun, dass nach dem kommenden spielfreien Wochenende wieder alle angeschlagenen und kranken Spieler zurückkommen.

 

Erneut klarer Sieg der B-Junioren

 
Gegen den FC Mainburg trug man das 6. Meisterschaftsspiel in der Kreisliga Landshut aus und kurz gesagt, auch dieses gewann man wieder mehr oder weniger ungefährdet mit 4:0. Mehr oder weniger deswegen, weil die Mainburger Offensive als erste die Defensive der Laaber- Kickers ansatzweise in Gefahr bringen konnte. Es sprang zwar nicht wirklich eine hochkarätige Chance für die Gäste heraus, dennoch brachten sie immer wieder Unruhe in die Hälfte der Heimelf. In der ersten Halbzeit erwischten die Laaber-Kickers auch nicht ihren besten Tag, so dass für die Zuschauer "schwere Kost" geboten wurde. Die Leistung konnte im zweiten Durchgang deutlich gesteigert werden, so dass man in Durchgang zwei zu drei Toren durch David Babic kam. In Hälfte eins hatte Ismet Ihtimani für die Führung gesorgt. Dass man auch an einem 4:0-Sieg etwas aussetzen kann, zeigt die Ansprüche, die man durch den erfolgreichen Saisonstart geweckt hat. Insgesamt kann man dennoch von einem hochverdienten und die längste Zeit ungefährdeten Heimsieg sprechen, welcher nun die Bilanz 6-0-0 bei 40 : 0 Toren einbringt.
 
Kommende Woche hat man nun spielfrei, wobei man ein Testspiel gegen eine Münchner Fußball-Akademie austrägt, welche aufgrund des Saisonstarts auf die B-Junioren zukamen. Die Wochen danach kommen dann die zwei wichtigen Spiele gegen die Spvgg Landshut II und den TV Schierling, nach denen man genauer sagen kann, was die bisherigen Ergebnisse wert sind.

4:0-Niederlage der C1-Junioren beim SV Landshut-Münchnerau

Diese Partie hatten von Anfang an die Hausherren  im Griff, körperlich und spielerisch präsentierten die Landshuter ein ansehnliches Fußballspiel. Zu allem Überfluss verletzte sich auch noch der Sturmgarant Philip Lindinger und somit konnte der Angriff keine wirkliche Entlastung mehr bringen. Schließlich konnte der sehr starke Spielführer der Gastgeber nicht mehr gestoppt werden, dieser legte den Ball sehr schnell quer und Manuel Roithmeier beförderte den Ball etwas unglücklich ins eigene Tor, 1:0. . Mit viel Einsatz und Wille verhinderten die Laaber-Kickers aber noch weitere Torchancen in der 1. Halbzeit. Gleich zu Beginn der 2. Hälfte kassierte man durch einen überfallartigen Angriff das 2:0. Jetzt kam noch hinzu, dass Thomas Steffel, der schon angeschlagen in das Spiel ging, verletzt das Spielfeld verlassen musste. Anschließend wurde die Defensive verstärkt und trotz aufopfernden Kampfes fielen noch zwei weitere Tore zum 4:0-Endstand. Trotzdem kann man der Mannschaft keinen Vorwurf machen, denn der Einsatz- und Kampfeswille stimmten wieder. Besonders hervorzuheben sind Kamil Muciek, Thomas Steffel, Dominik Stempfhuber, Johannes Zierer und Philip Lindinger, die trotz leichter Blessuren ihr Bestes gaben.

Im dritten Heimspiel der laufenden Saison gelang den E1-Junioren der dritte Heimsieg. 5:1 hieß es am Ende für den Gastgeber. Den ersten Treffer in diesem sehr schnell geführten Spiel erzielte Konrad Kusiak in der vierten Spielminute. Nach einem Foul in der achten Minute an Marc-André Miedl im Strafraum, verwandelte dieser den fälligen Strafstoß selbst sehr sicher. Nur eine Minute später erhöhte Simon Scheuerer auf den 3:0-Halbzeitstand. Dass den Gegner die Führung der Weiß-Blauen nicht sehr verunsicherte, zeigte sich in Hälfte zwei. Gleich nach Wiederanpfiff gelang den Gästen aus Ihrlerstein der Anschlusstreffer. Dass den Gästen nicht mehr gelang, war nur der Langquaider Abwehr zu verdanken. Lena Lugauer im Tor, Leon Rautenberg, Johannes Ilg, Johannes Riembauer sowie später der heutige Kapitän Thomas Kriegler, vereitelten so manche Torchance von den "Brandlern". Torchancen ergaben sich aber auch - vor allem durch Konter - für die Laabertaler, die jedoch manchmal zu überhastet abschlossen. In der 36. Minute erhöhte Jakob Graf auf 4:1. Den Schlusspunkt zum 5:1 setzte Marc-André Miedl. Außer den Genannten wurden vom Betreuer Markus Miedl, der die beiden Trainer (Adrian Lugauer, Markus Müller) vertreten musste, Haktan Zambak und Florian Spanner eingesetzt.

Nach einer sehr starken und kämpferischen Leistung siegten die F1-Junioren des TSV Langquaid gegen die SG Sandarlanden/Weltenburg am Ende mit 1:0. Den einzigen spielentscheidenden Treffer gegen den Tabellenzweiten erzielte Polat Ötgün. Mit diesem verdienten Erfolg konnten die ungeschlagenen F1-Junioren die Tabellenspitze übernehmen.

Eine 1:3 Heimniederlage setzte es für die Mädchen und Jungs der F2 gegen den TSV Offenstetten. Zur Halbzeit führten zwar die Gastgeber mit 1:0, mussten aber in der zweiten Hälfte drei Gegentreffer hinnehmen. Nicht ganz unschuldig an dieser Niederlage war der Unparteiische, der sich von den Verantwortlichen und "Fans" der Gäste ziemlich schnell vom Gegenteil seiner Entscheidungen überzeugen ließ. Den Treffer für Langquaid erzielte Nico Schön.
 
 

 

 

Woche vom 30.09. - 06.10.2013

Heimsieg der A1-Junioren

Die A1-Junioren gewannen ihr Heimspiel am Samstag Abend gegen die JFG Donau-Abens I verdient mit 4:1 (2:0). Obwohl man wieder auf fünf Stammspieler verzichten musste, zeigten die Laaber-Kickers eine hervorragende Leistung. Von Anpfiff weg spielte man hochkonzentriert und die Defensive um den reaktivierten Julian Kellner ließ gegen die Gäste keine einzige nennenswerte Torgelegenheit in den ersten 45 Minuten zu (Ausnahme war ein Sonntagsschuss aus 30 Metern ans Lattenkreuz). Im Gegenzug agierte man mit schnellen Angriffen und war so oft brandgefährlich. Mit einem Doppelschlag fiel die Halbzeitführung: Marco Schmidt spielte einen Traumpass auf David Babic, der der gegnerischen Viererkette auf und davon lief und eiskalt einschob (12. Minute). Nur zwei Minuten später war wieder David Babic zur Stelle, als er ein schönes Zuspiel von Martin Konstantin verwerten konnte. Bis zur Halbzeit hatten dann noch Raphael Schwarz, Marco Schmidt und Martin Konstantin die Möglichkeit das Ergebnis auszubauen. Das 3:0 in der 65. Minute konnte abermals David Babic erzielen, als er einen Schuss aus spitzem Winkel mit der Fußspitze noch unhaltbar verlängern konnte. Die JFG Donau-Abens verkürzte in der 72. Minute und drängte nun auf den Anschlusstreffer. So ergaben sich zwangsläufig für die Heimelf Kontergelegenheiten. Eine dieser Möglichkeiten konnte Raphael Schwarz nach Zuspiel des eingewechselten „Jojo“ Pernpeintner zum Endstand von 4:1 in der 78. Minute abschließen. Das stets faire Spiel stand unter der hervorragenden Leitung von Markus Stempfhuber (FC Neufahrn)

Das Aufgebot der A1: Nico Weidenhiller – Kilian Blümel, Tobias Dallmayr, Thomas Wenninger, Sebastian Soukenik – Marco Schmidt, Julian Kellner, Martin Konstantin, Tobias Breundl (C), Raphael Schwarz – David Babic; Clemens Grasser, Johannes Pernpeintner, Ludwig Hirsch, Ricco Schwarz

 

B-Junioren setzen unglaubliche Serie fort

 
Die B-Junioren eilen derzeit von Sieg zu Sieg. Doch damit nicht genug, auch nach dem 5. Spiel in der Kreisliga Landshut ließ man noch keinen einzigen Treffer zu, was der guten Defensiv-Arbeit der Mannschaft zuzuschreiben ist. Und vorne knipst man ein Tor nach dem anderen, so konnte man schon 36 Treffer erzielen. Auch bei der SG Johannesbrunn/Binabiburg konnte man wieder einen Kantersieg feiern.
Von Anfang an dominierten die Laaber-Kickers das Geschehen, wobei man in den ersten Minuten erhebliche Probleme mit dem engen Feld und dem etwas ramponierten Rasen hatte. Obendrein war das Spielfeld nass, was technisch anspruchsvollem Kombinationsfußball nicht gerade entgegenkam. Doch mit der Zeit arrangierte sich das Team um Keeper Kevin Baumann mit den dortigen Gegebenheiten und zog ihr Spiel auf. So war es kaum verwunderlich, dass Florian Graml in der 10. Spielminute, nach schöner Vorarbeit von Basti Halbritter, seitlich neben dem Tor auftauchte und gekonnt zum 1:0 einschob. Wenig später ergab sich für Stefan Kegel aus 25 Metern eine Freistoßgelegenheit, die er eiskalt direkt rechts im unteren Eck verwandelte, 2:0 (12.). Dann plätscherte das Spiel etwas vor sich hin und es dauerte bis zur 31. Minute, in der das Team noch einmal einen Gang hochschaltete und binnen drei Minuten zweimal durch David Babic zum Torerfolg kam, einmal per Kopf auf Zuspiel von Halbritter und einmal umkurvte er den Keeper nach schönem Steilpass von Graml, 4:0 (34.). In der zweiten Halbzeit konnte man kurz nach Anpfiff zwei schnelle Tore erzielen. Zum 5:0 nutzte Sebi Soukenik einen Querpass von Ricco Schwarz (46.) und beim 6:0 köpfte Halbritter eine mustergültige Soukenik-Flanke ein (48.). Beim 6:0 blieb es auch letztendlich, wobei noch einige Chancen herausgespielt wurden. Hinten wusste man nennenswerte Offensiv-Aktionen des Gegners zu vermeiden. So trat man die Heimreise abermals mit einem klaren Zu-Null-Sieg und der Tabellenführung an. Negativ zu erwähnen ist noch der Schiedsrichter, der anfangs auf eine Passkontrolle verzichtete und während des Spiels alles dafür tat, das Resultat für die Heim-Elf ertragbar zu gestalten.
 
Nächste Woche ist nun der FC Mainburg im Langquaider Waldstadion zu Gast (Sonntag, 13.10. um 10.30 Uhr). Mit einer weiteren konzentrierten und effektiven Mannschaftsleistung sollte auch dieser Gegner zu bezwingen sein. Über viele Zuschauer würden sich die B-Junioren freuen, sehenswert sind die bisherigen Leistungen immer gewesen.

 

 

0:3-Schlappe der C1-Junioren gegen den TV Aiglsbach  

Auf dem schönen Grün in Niederleierndorf wollten die C1-Junioren ihre Siegesserie fortsetzen, der bis jetzt Tabellenletzte, TV Aiglsbach, kam zu Besuch. Am Anfang sah noch alles ganz ordentlich aus, der wieder sehr schnelle Philip Lindinger auf der linken Seite brachte die gegnerische Abwehr erheblich in Schwierigkeiten. Aber als sich der Gegner gut sortiert hatte, wurde es auch schon gefährlich vor dem Tor von Christoph Wagner. Die sonst so sichere Abwehr um Johannes Zierer machte viele unerklärliche Fehler. Aus einem schön vorgetragenen Angriff der Gäste fiel in der 16. Minute der Führungstreffer für Aiglsbach. In den vorausgegangen Spielen hatte sich die Mannschaft um Kapitän Samuel Roth immer durch einen sehr guten Teamgeist ausgezeichnet, aber auch der war heute nicht zu erkennen. Nach einem Abpraller reagierte der Gegner viel schneller, so dass man auch noch das 0:2 vor der Halbzeit kassierte.  

In der zweiten Hälfte wollten die Laaber-Kickers eine Aufholjagd starten, die Mannschaft agierte etwas offensiver, aber die Gäste aus der Hallertau standen gut und ließen keine echte Torchance zu. Im weiteren Spielverlauf wurde die Partie immer wieder von vielen Fehlpässen der Laaber-Kickers geprägt, auch Einsatz- und Kampfeswille war bei den meisten Akteuren nicht sichtbar. Nach einem Ballverlust der JFGler  schalteten die Gegner wieder schneller um und erzielten das Tor zum 0:3-Endstand. Die insgesamt schwächste Leistung der C1-Junioren in dieser Saison, die in keiner Phase des Spiels überzeugen konnten.

 

2:1 unterlagen die E1-Junioren beim TSV Abensberg. Nachdem es zur Pause noch 0:0 gestanden hat, kamen die Hausherren kurz nach Wiederanpfiff überraschend zur 1:0-Führung, weil der ansonsten sehr souverän haltenden Lena Lugauer der Ball durch Hände und Füße rutschte. Die Führung der Hausherren löste bei den Gästen aus Langquaid eine Art "Schockzustand" aus, so dass diese kaum mehr den Ball unter Kontrolle bringen konnten und somit den zweiten Gegentreffer hinnehmen mussten. Jakob Graf weckte mit dem Anschlusstreffer noch einmal Hoffnung bei den Müller-/Lugauer-Schützlingen, doch der Ausgleich wollte nicht mehr gelingen. Chancen gab es auf beiden Seiten, doch der Abschluss war meist nicht von Erfolg gekrönt. Zum Einsatz kamen: Lena Lugauer, Johannes Riembauer , Johannes Ilg, Leon Rautenberg, Marc-André Miedl, Thomas Kriegler, Simon Scheuerer, Haktan Zambak, Jakob Graf, Florian Spanner.

5:0 verloren haben die Schön-/Wendl-Schützlinge - F1-Junioren - in Essing. Dass diese Niederlage nicht noch höher ausgefallen ist, haben Christian Grammer und Torfrau Alina Miedl verhindert. Den Gästen aus Langquaid ergaben sich in 40 Minuten nur zwei Torchancen, die jedoch nicht wirklich gefährlich waren. Gespielt haben: Alina Miedl (TW), Christian Grammer, Nico Schön, Jakub Kusiak, Tobias Riembauer, Michael Spanner, Valentin Schneider, Samuel Schedl, Raphael Hirsch, Florian Forster, Sina Meyer. 
 
 
Im Schatten des nachmittäglichen Besuchs beim SSV Jahn Regensburg stand das Turnier der G1-Junioren  in Hohenthann. Vor lauter Aufregung und Vorfreude fehlte oft die Konzentration aufs Spiel und die Spielsituation. Trotzdem konnten die Langquaider Buben einen guten 2. Platz erkämpfen, nur der SV Pattendorf stand aufgrund des besseren Torverhältnisses vor dem TSV Langquaid.

Turnierergebnisse in Hohenthann:

Spiel 1:    Kirchdorf - Hohenthann    0:0
Spiel 2:    Pattendorf - TSV          0:0
Spiel 3:    Hohenthann - Schierling   1:1
Spiel 4:    Langquaid - Kirchdorf     2:0 Tore Jakob Stummer (2)
Spiel 5:    Pattendorf - Hohenthann   1:1
Spiel 6:    Langquaid - Schierling    1:0 Tor Nikolas Hahn
Spiel 7:    Hohenthann - Langquaid    0:0
Spiel 8:    Kirchdorf - Pattendorf    0:3
Spiel 9:    Pattendorf - Schierling   3:1
Spiel 10:   Schierling - Kirchdorf    1:0

Tabelle des 4. Turniertages:

Platz 1:    Pattendorf    8 Punkte, 7:2 Tore
Platz 2:    Langquaid     8 Punkte, 3:0 Tore
Platz 3:    Hohenthann    4 Punkte, 2:2 Tore
Platz 4:    Schierling    4 Punkte, 3:5 Tore
Platz 5:    Kirchdorf     1 Punkt, 0:6 Tore

Gesamttabelle nach 4 Turniertagen:

1. Platz : TSV Langquaid 40 Punkte, 27:3 Tore
2. Platz : SV Pattendorf 31 Punkte, 23:7 Tore
3. Platz : TV Schierling 22 Punkte, 18:16Tore
4. Platz : FC Hohenthann 15 Punkte, 15:18Tore
5. Platz : SC Kirchdorf / TSV Wildenberg 1 Punkt, 0:39 Tore


 

 

Woche vom 23.09. - 29.09.2013

A1-Junioren drehen verloren geglaubtes Spiel

In der vorgezogenen Partie des vierten Spieltages der Kreisliga Landshut gewannen die A1-Junioren der JFG Laaber-Kickers gegen die JFG Hallertau mit 4:2 (0:0). Die ersatzgeschwächte Schuster-/Littel-Elf (Chris Weigl, Thomas Wenninger, Chris Hauner, Ludwig Hirsch und Martin Konstantin fehlten) musste bereits nach knapp zehn Minuten den nächsten Nackenschlag hinnehmen, als Jonas Listl nach einer Knieverletzung weichen musste. Für ihn kam B-Junior Sebastian Soukenik, und er machte seine Sache hervorragend. Nach einer Viertelstunde erarbeitete sich das Team um Spielführer Alex Baumer die erste Torgelegenheit, aber Marius Ring scheiterte aus spitzem Winkel. Fast im direkten Gegenzug konnte sich Nico Weidenhiller bei einem Schuss aus 18 Metern auszeichnen. In der 25. Minute geriet wieder Marius Ring beim Torabschluss in Rücklage, so dass sein Schuss aus 10 Metern an die Latte ging. Auch die Hallertauer hatten kurz danach einen Aluminiumtreffer zu verzeichnen. Sebastian Soukenik fasste sich in der 30. Minute ein Herz und lief durchs komplette Mittelfeld, sein Schuss von der Strafraumlinie ging aber knapp am Gästegehäuse vorbei.

Marius Ring eröffnete dann die zweite Hälfte dieses guten Kreisligaspiels mit einem Schuss aus knapp 20 Metern, der nur knapp das Hallertauer Tor verfehlte. In der 57. Minute gingen die Gäste durch ihren Spielführer Lukas Preymesser durch einen unhaltbaren Kopfball im Anschluss an eine Ecke in Führung. Und nur eine Minute später mussten die Hausherren nach einem Konter das zweite Gegentor hinnehmen. Doch die Mannschaft steckte den Kopf nicht in den Sand. In der 62. Minute konnte Marius Ring durch einen Foulelfmeter (David Babic wurde vom Torhüter gelegt) verkürzen. Alex Baumer erzielte im Anschluss an einen Freistoß, der gegnerische Torhüter ließ den hohen Ball abprallen, aus vier Metern den Ausgleich in der 69. Minute. Nach einer kurzen Verschnaufpause drückten die Laabertaler noch einmal aufs Tempo und gingen durch Raphael Schwarz (82. Minute), der von David Babic mustergültig angespielt wurde, in Führung. Wiederum Raphael Schwarz war es, der eine Minute vor Abpfiff des guten SR Franz Meier (SV Ettenkofen) durch einen schönen Schuss ins lange Eck den Endstand zum 4:2 erzielen konnte.

A2-Junioren kantern JFG Befreiungshalle II mit 10:0 nieder

 

B-Junioren mit ungefährdetem Heim-Dreier

 
Zum vierten Spieltag der Kreisliga Landshut empfingen die B-Junioren der JFG Laaber Kickers den FC Bonbruck/Bodenkirchen/Eberspoint. Bis auf den auf Klassenfahrt verweilenden David Babic konnte man auf den kompletten Kader zurückgreifen, sodass man wieder die Qual der Wahl bei der Aufstellung hatte. Von Anfang an warnte das Trainergespann Babic/Wagner, das jetzt durch Thomas Kritzmann als Torwart-Trainer ergänzt wird, davor, den Gegner zu unterschätzen. Dies wurde vom Team um Kapitän Stefan Kegel konsequent umgesetzt und so kamen über die gesamten 80 Minuten Spieldauer nie Zweifel am Sieg der heimischen JFG auf. Man schoss einen ungefährdeten 5:0-Sieg heraus und konnte somit im vierten Spiel das vierte Mal zu Null gewinnen. In der Tabelle steht man natürlich weiterhin auf Platz 1.
Die Tore schossen am Sonntag Vormittag: Florian Graml (20. und 52. Minute), Basti Halbritter (25. und 68. Minute) und Florian Hauner (72. Minute).
Kader der B-Junioren: Kevin Baumann - Stefan Steger, Stefan Kegel, Noah Croitoru, Johannes Englbrecht, Kaan Hein - Thomas Blabl, Sebi Soukenik, Basti Halbritter, Ismet Ihtimani, Simon Fischer, Florian Shillova, Ricco Schwarz - Florian Graml, Florian Hauner

 

C1-Junioren holen wichtigen Dreier mit 2:1-Erfolg gegen den SC Landshut-Berg

Als Arbeitssieg, ohne viele Höhen und Tiefen, kann man diesen Erfolg bezeichnen. Von Anfang an waren die Laaber-Kickers dem größenmäßig gut aufgestellten Gegner überlegen. In der 13. Minute war Philip Lindinger auf der linken Außenbahn nicht mehr zu halten und versenkte den Ball unhaltbar ins lange Eck zum 1:0. Auch im weiteren Spielverlauf hatten nur die Laaber-Kickers Chancen zu verzeichnen, lag vielleicht auch daran, dass der BOL-Absteiger erst seit vier Wochen einen Trainer hat. In der 30. Minute setzte sich Thomas Steffel schön im Sechzehner durch und verwandelte sicher zum längst überfälligen 2:0.  So ging man auch in die Halbzeit.

Die 2. Hälfte begann so wie die erste aufgehört hatte - absolute Überlegenheit der Laabertaler. Aber wie es so oft ist im Fußball, wenn man zu viele Chancen auslässt, gelingt dem Gegner irgendwann ein Glückstreffer. So auch in diesem Spiel: Nach einem harmlosen Angriff der Landshuter gab es eine Ecke, diese führte schließlich zum Anschlusstreffer in der 60. Minute. Von da an kippte das Spiel, und es ergaben sich einige Möglichkeiten für LA-Berg, die bis zu diesem Zeitpunkt nur durch gegenseitiges Streiten und Diskussionen mit Gegenspielern und dem Schiedsrichter auffielen. Für die Gäste reichte es aber nicht mehr und man konnte den 2:1-Sieg und die drei Punkte nach Hause fahren. Am Ende konnte sich die einheimische Mannschaft bei der sehr guten Abwehr bedanken, die mit viel Einsatz Schlimmeres verhinderte.

0:13-Schlappe für C2-Junioren

Wegen Spielermangel können die D1-Junioren nicht bei der JFG Befreiungshalle I antreten und verlieren somit kampflos und kostenpflichtig ihr Meisterschaftsspiel.

Vom TSV Rottenburg kehren die D2-Junioren mit einer 4:1-Niederlage zurück.
 
8:2-Sieg der E1-Junioren gegen den FC Laimerstadt

Nach zwei vergebenen Großchancen der Hausherren in den Anfangsminuten gelang die 1:0-Führung durch den heutigen Kapitän Marc-André Miedl, der in ungewohnter Weise als Sturmspitze auflief. Nur zwei Minuten später war es wieder ausgeglichen. Spielstand 1:1. In der 13. Minute war es wiederum der Kapitän, der das erneute Führungstor schoss. In Spielminute 18 glichen die Gäste wieder aus. Eine Minute vor der Halbzeit gelang Konrad Kusiak die 3:2-Führung. Nach einer Rüge des Trainergespanns in der Halbzeitpause spielte die Mannschaft deutlich konzentrierter als in Durchgang eins. Drei Minuten nach Wiederbeginn schloss Marc-André Miedl zum 4:2 ab. Zwei Minuten später erhöhte Johannes Riembauer zum 5:2. Simon Scheuerer erzielte das 6:2 in Spielminute 31. In der 33. Minute gelang dem selben Spieler das 7:2. Den Abschluss zum 8:2 markierte dann wieder Marc-André Miedl. Eingesetzt beim zweiten Heimspiel wurden: Lena Lugauer (TW), Johannes Riembauer, Johannes Ilg, Konrad Kusiak, Marc-André Miedl, Thomas Kriegler, Simon Scheuerer, Haktan Zambak, Florian Spanner


5:2-Erfolg der F1-Junioren über den TSV Rohr

Ihren Siegeszug fortgesetzt haben die F1-Junioren in der Heimbegegnung gegen den Nachbarn aus Rohr. Nach einer knappen 2:1-Halbzeitführung steigerten sich die Dialler-/Weigert-Schützlinge und landeten dann noch einen sicheren Sieg. Die Tore erzielten: Lukas Geisberger, Korbinian Löschenbrand, Polt Ötgün (2) und Fabian Rautenberg. Übrigens: Im Juniorenbereich ist nun das aktuelle Mannschaftsbild online. Die Einzelbilder folgen demnächst.

Die F2-Junioren erreichten gegen den Tabellenletzten SG Kelheimwinzer/Kapfelberg nur ein 1:1. Nach der Führung der Langquaider durch einen Weitschuss von Christian Grammer erzielten die Gäste kurz vor der Halbzeitpause noch den Ausgleichstreffer. In der zweiten Hälfte plätscherte das Spiel nur noch dahin, so dass sich auf beiden Seiten keine nennenswerten Torchancen ergaben. Gespielt haben: Alina Miedl (TW), Christian Grammer, Nico Schön, Jakub Kusiak, Florian Forster, Raphael Hirsch, Kuba Wozniak, Michael Spanner, Tobias Riembauer, Valentin Schneider, Samuel Schedl.

 

G1-Junioren holen Turniersieg vor heimischer Kulisse

Das Heimturnier in Langquaid konnten die G1-Junioren dank des besseren Torverhältnisses gewinnen.

Spiel 1: Kirchdorf - Schierling 0:1 / Spiel 2: Langquaid - Pattendorf 1:1 (Tor: Jakob Stummer; Tim Schultes hält mit vielen guten Paraden das Unentschieden fest) / Spiel 3: Schierling - Hohenthann 0:0 / Spiel 4: Pattendorf - Kirchdorf 2:0 / Spiel 5: Hohenthann - Langquaid 3:0 (Tore: Jakob Stummer, Sebastian Colotto, Leonhard Karl)/ Spiel 6: Schierling - Pattendorf 0:2 / Spiel 7: Hohenthann - Kirchdorf 5:0 / Spiel 8: Langquaid - Schierling 2:0 (Tore: Phillip Mayerhofer per Freistoß, Eigentor) / Spiel 9: Pattendorf - Hohenthann 1:0 / Spiel 10: Kirchdorf - Langquaid 0:5 (Tore: Nikolas Hahn (2), Phillip Mayerhofer, Sebastian Colotto, Tim Schultes)

Eingesetzte Spieler: Jakob Stummer, Sebastian Colotto, Leonhard Karl, Korbinian Köglmeier, Phillip Mayerhofer, Nikolas Hahn, Tizian Lauerer, Oliver Janek, Tim Schultes, Julian Reichl und Dominik Eder

Endtabelle 3. Turniertag:

Platz 1 TSV Langquaid 10 Punkte, 11:1 Tore
Platz 2 Pattendorf 10 Punkte, 6:1 Tore
Platz 3 Hohenthann 4 Punkte, 5:4 Tore
Platz 4 Schierling 4 Punkte, 1:4 Tore
Platz 5 Kirchdorf 0 Punkte, 0:13 Tore

Gesamttabelle nach drei Turniertagen:
1. Platz : TSV Langquaid 32 Punkte, 24:3 Tore
2. Platz : Pattendorf 23 Punkte, 16:5 Tore
3. Platz : TV Schierling 18 Punkte, 15:11 Tore
4. Platz : Hohenthann 11 Punkte, 13:16 Tore
5. Platz : Kirchdorf/Wildenberg 0 Punkte, 0:33 Tore

 

Im Anschluss gewannen die G2-Junioren das Freundschaftsturnier im heimischen Waldstadion: Spiel 1: Pattendorf II - Langquaid II 0:1 (Tor: Maxi Stummer)/ Spiel 2: Adlhausen I - Pattendorf II 0:2 / Spiel 3: TSV II - Adlhausen I 3:1 (Tore: Pascal Pfennig, Tobias Resch, Tizian Lauerer)

Eingesetzte Spieler: Maxi Stummer, Pascal Pfennig, Tobias Resch, Elias Schmauser, Linus und Tizian Lauerer, Sebastian Colotto, Julian Reischl, Korbinian Köglmeier (Vielen Dank für die Unterstützung durch die G1-Junioren, ohne die keine Mannschaft gestellt hätte werden können!)

 

Woche vom 16.09. - 22.09.2013

Erneuter Kantersieg für B-Junioren
 
Am dritten Spieltag mussten die B-Junioren der JFG Laaber Kickers zum relativ unbekannten TSV Kronwinkl reisen. Eine der weitesten Auswärtsfahrten wartete auf die hoch motivierten Kicker. Man konnte nahezu aus dem Vollen schöpfen, denn nur Stefan Steger fehlte, der aber nach einer Erkältung wieder auf dem Weg der Besserung ist. Dies war wohl, neben der neu entdeckten Kaltschnäuzigkeit, auch der Hauptgrund, dass man die Heimreise wieder mit einem zweistelligen Sieg antreten durfte. Die U17-Junioren dominierten den Kronwinkler Nachwuchs nach Belieben und konnten am Ende einen nie gefährdeten 10:0-Sieg einfahren. Als Torschützen durften sich freuen: David Babic (3), Basti Halbritter (2), Florian Graml (2), Sebi Soukenik, Florian Shillova und Ismet Ihtimani. Auch Grund zur Freude war erneut die Defensivleistung, denn man spielte zum dritten Mal zu Null. Neben dem starken Keeper Kevin Baumann, ist das durchaus auch der Viererkette Hein, Englbrecht, Kegel, Croitoru sowie dem defensiven Mittelfeld Blabl und Soukenik zuzuschreiben. Generell ist der Saisonstart für die Babic/Wagner-Schützlinge bestens geglückt, denn nach drei Spieltagen führt man nun die Tabelle der Kreisliga Landshut mit neun Punkten und einem Torverhältnis von 25:0 souverän an. Man kann nur hoffen, dass es für die sympathischen Jungs so weitergeht. Nächster Gegner ist nun der FC Bonbruck/Bodenkirchen, der am Sonntag um 10:30 Uhr im Langquaider Waldstadion seine Visitenkarte abgeben wird.

 

C1-Junioren gewinnen mit 4:1 bei der JFG Befreiungshalle

Die Laaber-Kickers trafen in Kelheim auf einen technisch sehr guten Gegner. Nachdem sich die Abwehr um Johannes Zierer gut sortiert hatte, spielte die Mannschaft ein sicheres Kombinationsspiel und es ergaben sich einige Chancen. Bereits nach zehn Minuten stand es 1:0 durch Johannes Neumair, der auf der rechten Sturmseite nicht mehr zu halten war, und den Ball sicher ins Tor beförderte. Die JFG Befreiungshalle blieb aber weiterhin gefährlich und forderte den Laabertalern einiges ab. Mit aggressivem Abwehrverhalten gewannen die Laaber-Kickers aber mehr Zweikämpfe, die sofort mit gutem Umschaltspiel verwertet wurden. In der 29. Minute traf schließlich Thomas Steffel und gleich drauf ,in der 30. Minute, durch einen schönen Heber Kamil Muciek. So ging man mit 3:0 in die Halbzeit. Auch in der 2. Hälfte fand man schnell zum eigenen Spiel und ließ Ball und Gegner laufen. Aber in der 58. Minute konnte ein Angriff der Kelheimer nur durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden. Der Anschlusstreffer zum 1:3 durch einen Elfmeter war fällig. Die Kreisstädter hatten somit wieder Hoffnung geschöpft und begannen mit der letzten Offensive. Besonders in dieser Phase des Spiels bewiesen die C1-Junioren einen starken Teamgeist, der sogar noch durch ein Tor von Johannes Zierer zum 4:1 belohnt wurde.  

Die Mannschaft: Christoph Wagner, Johannes Zierer,  Manuel Roithmeier, Simon Geisberger, Christian Schmidt, Samuel Roth, Thomas Steffel, Philip Lindinger, Johannes Neumair, Kamil Muciek, Julian Karl, Patrick Hofstetter, Mika Röhrl, Julius Schreiber

 

Im zweiten Spiel der laufenden Saison erspielten sich die E1-Junioren bei der SG Weltenburg/Sandharlanden einen 3:1-Sieg. Simon Scheuerer erzielte nach vier Minuten das 0:1. Fünf Minuten später erhöhte Konrad Kusiak auf 0:2. Jakob Graf besorgte kurz vor der Halbzeit das 0:3. Im zweiten Durchgang schalteten die Langquaider zwei Gänge runter und der Gastgeber erzielte den Anschlusstreffer. Zum Einsatz kamen: Lena Lugauer (TW), Johannes Riembauer, Johannes Ilg, Leon Rautenberg, Konrad Kusiak, Marc-André Miedl, Thomas Kriegler, Simon Scheuerer, Haktan Zambak, Jakob Graf, Florian Spanner.

Im zweiten Spiel gelang der zweite Sieg. Mit 2:1 gewannen die F1-Junioren glücklich, aber verdient in Schierling. Von Anfang an setzte man die Abwehr des Gastgebers unter Druck und hatte in den ersten fünf Minuten vier Ecken, aber die Abwehr des Gegners konnte mit Glück den Ball immer wieder vom Tor wegschlagen. In der 6. Minute bekam Korbinian Löschenbrand den Ball an der Mittellinie und schoss den Ball Richtung Tor. Der Ball senkte sich unhaltbar ins Gehäuse des Gegners zum 0:1 . Man hatte noch zahlreiche Chancen, jedoch ein zweiter Treffer wollte nicht fallen. In der zweiten Hälfte bekam die Abwehr viel zu tun und in der 30. Minute glichen die Schierlinger  mit einem Neunmeter unhaltbar zum 1:1 aus.  Nur vier Minuten später konnte nach schöner Vorarbeit von Polat Ötgün der Stürmer Lukas Geisberger den Ball zum 1:2 einschießen, so dass drei Punkte aus der Oberpfalz entführt werden konnten. Folgende weitere Spieler des TSV Langquaid waren zum Einsatz gekommen und trugen ihren Teil zum Erfolg bei:  Maxim Dialler, David Gerstl, Luca Koch, Fabian Rautenberg, Johannes Schweiger und Leon Troppmann

1:3 hieß es bei den F2-Junioren aus Sicht des Gastgebers vom TV Schierling. Den zweiten Saisonsieg im zweiten Spiel fuhr die Mannschaft des Trainer-Duos Jochen Schön / Florian Wendl beim Gemeindenachbarn ein. Mit 1:3 war der Gastgeber aber noch gut bedient, da die Langquaider sehr viele gute Torchancen nicht verwandelten. Christian Grammer erzielte das erste Tor drei Minuten vor dem Seitenwechsel. Jakub Kusiak erzielte das 0:2 sowie das 0:3. Kurz darauf nutzten die Hausherren die einzige Unachtsamkeit in der Langquaider Abwehr und erzielten den Anschlusstreffer. Eingesetzt wurden: Alina Miedl (TW), Christian Grammer, Nico Schön, Jakub Kusiak, Valentin Schneider, Tobias Riembauer, Samuel Schedl, Raphael Hirsch, Michael Spanner und Kuba Wozniak.
 

G1-Junioren auch am 2. Turniertag in Schierling erfolgreich

Spiel 1 : Schierling – Pattendorf 0:0 / Spiel 2 : Kirchdorf/Wildenberg – Hohenthann 0 : 3 / Spiel 3 : Pattendorf – Langquaid 0 : 1 (Torschütze Jakob Stummer) / Spiel 4 : Hohenthann – Schierling 1 : 2 / Spiel 5 : Langquaid – Kirchdorf/Wildenberg 2 : 0 (Torschützen Nicolas Hahn, Phillip Mayerhofer) / Spiel 6 : Pattendorf – Hohenthann 0 : 0 / Spiel 7 : Langquaid – Schierling 2 : 1 (Torschütze 2x Jakob Stummer) / Spiel 8 : Kirchdorf/Wildenberg – Pattendorf 0 : 4 / Spiel 9 : Hohenthann – Langquaid 0 : 2 (Torschütze 2 x Jakob Stummer) / Spiel 10 : Schierling – Kirchdorf /Wildenberg 3:0

Endtabelle:

1. Platz : TSV Langquaid 7 : 1 12

2. Platz : TV Schierling 6 : 3  7

3. Platz : Pattendorf 4 : 1     5

4. Platz : Hohenthann 4 : 4     4

5. Platz : Kirchdorf/Wildenberg 0 : 12  0

Eingesetzte Spieler beim Turnier in Schierling: Tim Schultes, Phillip Mayerhofer, Sebastian Colotto, Julian Reichl, Jakob Stummer, Nicolas Hahn, Maximilian Stummer, Korbinian Köglmeier, Tizian Lauerer, Elias Schmauser, Leonhard Karl

Gesamttabelle nach 2 Turnieren (Kirchdorf/Schierling):

1. Platz : TSV Langquaid 13 : 2 Tore    22 Punkte

2. Platz : TV Schierling 14 : 7     14

3. Platz : Pattendorf 10 : 4      13

4. Platz : Hohenthann 8 : 12     7

5. Platz : Kirchdorf/Wildenberg 0 : 20     0

 

Woche vom 09.09. - 15.09.2013

A1-Junioren schieden im BMW-Pokal aus

Gegen die BOL-Mannschaft des FC Ergolding unterlagen die A1-Junioren auf dem Niederleierndorfer Trainingsplatz in der ersten Runde des BMW-Pokals mit 0:1. Die Landshuter Vorstädter waren zwar fast das gesamte Spiel die bestimmende Mannschaft, das Team um den ganz starken „Sechser“ Marco Schmidt hielt jedoch mit großem Kampf dagegen und so das Spiel offen. Bis zur 37. Minute konnte man dem Druck der Ergoldinger standhalten, dann kam man kurz vor dem Sechzehner nicht in den Zweikampf, der Ergoldinger Mittelfeldspieler steckte durch auf Christoph Willeitner, der sich allein vor Nico Weidenhiller die Chance zum Führungstreffer nicht entgehen ließ. In der zweiten Hälfte hatte die JFG dann mehr vom Spiel und konnte durch konsequentes Pressing den Gegner am Spielaufbau hindern, so dass für den FCE keine nennenswerten Möglichkeiten zu verzeichnen waren. Kurz vor Schluss wäre nach einem Kopfball von Christoph Weigl sogar noch der Ausgleich gefallen, der Ball ging aber knapp über die Querlatte.

Aufstellung: Weidenhiller Nico, Listl Jonas, Dallmayr Tobias, Baumer Alex, Konstantin Martin, Schmidt Marco, Schwarz Ricco (30. Ring Marius), Weigl Christoph, Grasser Clemens (75. Wenninger Thomas), Schwarz Raphael, Pernpeintner Johannes

 

A1-Junioren erreichen Unentschieden gegen JFG Befreiungshalle 1

Im ersten Saisonheimspiel teilte sich die A1 der JFG Laaber-Kickers mit einem der Meisterschaftsfavoriten, der JFG Befreiungshalle 1 aus Kelheim, letztendlich gerecht mit 1:1 (0:1) die Punkte. In der ersten Halbzeit bekamen die Laabertaler die schnellen Kelheimer kaum in den Griff, man kam bei den Zweikämpfen zu spät und konnte sich auch im Spiel nach vorne kaum durchsetzen. Folglich fiel bereits nach acht Minuten das 0:1, als ein Kelheimer von außen unbedrängt flanken konnte und Luca Knittl mit einem Schuss ins lange Eck dem fehlerlosen Nico Weidenhiller keine Chance ließ. Danach hatten die Hausherren Glück, dass der Gast noch einige hochkarätige Chancen leichtfertig verschenkte, außerdem konnte sich Nico Weidenhiller bei einem Freistoß auszeichnen. Auf Seiten der Gastgeber hatte Raphael Schwarz die Möglichkeit zum Ausgleich, brachte den Ball aber aus spitzem Winkel nicht im Tor unter. Kurz vor dem Halbzeitpfiff des sicheren Unparteiischen Norbert Schmidbauer strich noch ein Freistoß von Alex Baumer knapp am Gästegehäuse vorbei. Zur Halbzeit musste dann Kapitän Christoph Weigl verletzungsbedingt für David Babic weichen, der nach seiner Einwechslung zunächst für Belebung im Angriffsspiel sorgte. Diese verpuffte aber nach einer Stunde ohne zählbaren Erfolg. Da auch der Gast nicht mehr so vehement auf den zweiten Treffer drückte, tat sich vor beiden Toren nicht mehr viel. Bezeichnenderweise fiel deshalb auch der Ausgleichstreffer aus einer Standardsituation. Alex Baumer konnte in der 83. Minute nach einem Freistoß einköpfen. Dabei blieb es auch bis zum Schlusspfiff.

Aufstellung: Weidenhiller Nico, Listl Jonas, Dallmayr Tobias, Baumer Alex, Konstantin Martin (ab 64. Hirsch Ludwig), Schmidt Marco, Ring Marius, Weigl Christoph (ab 46. Babic David), Grasser Clemens (ab 27. Blümel Kilian), Schwarz Raphael, Wenninger Thomas

 

B-Junioren der JFG auswärts erfolgreich
Im ersten Auswärts-Punktspiel der Kreisliga Landshut musste man zu der JFG Donaukickers Saal reisen, die ihre Spiele auch in Saal austrägt. Um es kurz zu machen, es war ein ähnlich dominanter Auftritt der Gäste wie zum Saisonauftakt gegen die JFG Befreiungshalle, als man 12:0 gewann. Der Endstand diesmal lautete 3:0, was allerdings dem glänzend aufgelegten Torhüter der Gastgeber und den teilweise unglücklich vor dem Tor abschließenden Gästen geschuldet war. Hinten ließ die Verteidigung um Stefan Kegel, Johannes Englbrecht, Kaan Hein und Noah Croitoru kaum etwas zu, wenige Bälle hatte Kevin Baumann im Tor zu parieren und wenn, dann war er zur Stelle. Vorne hatte man etliche Chancen durch Shillova, Babic, Graml und Schwarz, welche den Weg ins Tor nicht fanden. Besser machten es Basti Halbritter (2) und Ismet Ihtimani, die für die Laaber Kickers einnetzten. Im Mittelfeld wirbelten zudem noch Thomas Blabl, Simon Fischer und Sebi Soukenik für die Gäste.
Insgesamt ein gutes Auswärtsspiel der Laaber Kickers, auch wenn an der Chancenverwertung noch gearbeitet werden muss. Unter der Woche hatte man die nächste Runde im Sparkassenpokal kampflos erreicht, da die Gegner vom TV Aiglbach keine Truppe zusammen bekamen.

C1-Junioren unterliegen mit 3:0 bei der JFG Gäubodenkickers

Zum 1. Ligaspiel bekamen es die C1-Junioren mit einem sehr starken BOL-Absteiger zu tun! Nach intensiver Vorbereitung und auch durchaus positiven Ergebnissen in Vorbereitungs- und Pokalspiel, war man hoch motiviert angetreten. Schließlich mussten die Roth-Stempfhuber-Schützlinge anerkennen, dass die Gegner spielerisch und läuferisch von der 1. Minute an überlegen waren. So stand es zur Halbzeit 2:0 für die Gäubodenkickers. In der 2. Hälfte ging man mit etwas mehr Einsatz zu Werke, so konnte man den Gegner auch einigermaßen in Schach halten. Trotz der drückenden Überlegenheit der Gäubodenkickers, gab sich die Mannschaft nie auf. Die vielen Zweikämpfe und Laufduelle kosteten schließlich zu viel Kraft, um nochmal gefährlich vor das Tor des Gegners zu kommen. Am Ende stand es verdientermaßen 3:0 für die Heimmannschaft aus dem Gäuboden, die mit so einer Leistung zu den Meisterschaftskandidaten in dieser Kreisliga zählt. Trotz der Niederlage wird man sich am kommenden Samstag sicherlich anders präsentieren, wenn es gegen den Erzrivalen TV Schierling geht.

C1-Junioren unterliegen mit 0:1 im Derby

In Niederleierndorf kam es zum Klassiker, JFG Laaber Kickers gegen den TV Schierling. In der Anfangsphase waren die Gäste etwas überlegen, aber nach 15 Minuten hatten sich die Laaber-Kickers gut auf den Gegner eingestellt. Nach einem Eckstoß für Schierling fiel etwas glücklich das 1:0 für die Gäste. So ging man auch in die Pause. Schon von Wiederanfang an merkte man, dass sich die Mannschaft für die zweite Hälfte etwas vorgenommen hatte. Mit viel Einsatz und Leidenschaft ergaben sich mehrere gute Möglichkeiten. Der besonders gut aufgelegte Philip Lindinger brachte die Gegner ein ums andere Mal in Bedrängnis.Die wenigen Torchancen der Schierlinger nach dem Wechsel wurden durch den guten Libero Johannes Zierer und den starken Torwart Christoph Wagner zunichte gemacht. Gerade als das Spiel auf der Kippe stand, dezimierten sich die Laaber Kickers durch ein unnötiges Foulspiel. Zum Schluss reichte es nicht mehr für einen Treffer, und man musste die drei Punkte den Oberpfälzern überlassen. Schade nur, dass dieses Spiel durch einen Glückstreffer entschieden wurde. Die Enttäuschung stand den Spielern, die für diese Leistung einen Punkt verdient gehabt hätten, im Gesicht.

Die Mannschaft: Christoph Wagner, Johannes Zierer,  Manuel Roithmeier, Simon Geisberger, Christian Schmidt, Samuel Roth, Thomas Steffel, Philip Lindinger, Dominik Stempfhuber, Julian Fuchs, Johannes Neumair, Julian Karl, Patrick Hofstetter, Mika Röhrl, Julius Schreiber.

 

C2-Junioren unterliegen VfR Laberweinting klar

Von Anfang an waren die Gäste aus Laberweinting deutlich überlegen und kamen bereits in der 7. Minute zu ihrem ersten Treffer. Nachdem weitere Tore des Öfreren in der Luft gelegen hatten, gelang David Galeski in der 17. Minute der überraschende Ausgleich. Ein Missverständnis zwischen Torwart und Verteidiger nutzten die VfRler zur 2:1- Pausenführung. Nach dem Wechsel trafen die Gäste noch zweimal, so dass sie mit einem verdienten 4:1-Erfolg im Gepäck die Heimreise antreten konnten. Danke einer guten Torwart- und Abwehrleistung konnten die Irnstetter-Schützlinge die Niederlage in Grenzen halten.

 

In einem ausgeglichenen Spiel gegen den SV Kelheimwinzer feierten die E1-Junioren einen 6:5-Last-Minute-Sieg. Nachdem die Hausherren jeweils Tore vorgelegt hatten (1:0 Konrad Kusiak, 2:1 Johannes Ilg), erzielten die Gäste kurze Zeit später den Ausgleich, so dass es zur Halbzeit 2:2 stand. Nach der Pause lief das Spiel - im wahrsten Sinne des Wortes - andersrum. Die Kelheimwinzerer legten die Tore vor und Langquaid konnte immer wieder ausgleichen (3:3 Konrad Kusiak, 4:4 Johannes Ilg, 5:5 Eigentor der Gäste). Das 6:5 fiel fast mit dem Abpfiff nach einem "wilden Gestochere" im gegnerischen Strafraum, wobei der Ball vom Pfosten an einen Fuß prallte und über die Linie kullerte. Welcher Fuß das war, konnte nicht genau gesehen werden, da zwei Langquaider sowie vier Gegenspieler nebst Torwart (der sich bei dieser Aktion verletzte) in diese Situation verwickelt waren. Die Proteste der Gegner, die auf Foul am Torwart plädierten, nutzten jedoch nichts.
Der sehr gut leitende Schiedsrichter Helmut Scheuerer gab das Tor. Eingesetzt wurden folgende Spieler: Lena Lugauer, Johannes Ilg, Leon Rautenberg, Konrad Kusiak, Marc-André Miedl, Thomas Kriegler, Simon Scheuerer, Haktan Zambak, Florian Spanner.
 

F1-Junioren bezwingen SV Saal II mit 4:2

Unter den neuen Trainern Daniel Weigert und Jens Dialler begann die Saison für die F1-Junioren des TSV Langquaid mit einem 4:2-Erfolg über die  Mannschaft des SV Saal 2 . Von Beginn an setzten die Spieler des TSV die Saaler Abwehr unter Druck und es dauerte nicht lange, da gelang in der 3. Minute Fabian Rautenberg das 1:0 durch eine schöne Einzelleistung . Das 2:0 in der 9. Minute besorgte Luca Koch durch einen Neunmeter nach Handspiel im Strafraum. In der 13. Minute gelang dem Gast aus Saal das 2:1, doch die Gastgeber waren keineswegs geschockt und stellten den Zwei-Tore-Vorsprung in der 18. Minute durch Leon Tropmann wieder her, als er durch einen Schuss von der Strafraumgrenze zum 3:1 traf . Nach der Halbzeit gelang in der 22. Minute Lucas Geisberger nach schönem Pass von Polat Ötgün das 4:1. Drei Minuten später verkürzten die Saaler auf 4:2 und die Abwehr um Korbinian Löschenbrand , David Gerstl und Johannes Schweiger hatte jetzt viel zu tun, auch Torwart Maxim Dialler brauchte sich über mangelnde Arbeit nicht zu beklagen. Doch mit Glück konnte man das 4:2 über die Zeit retten.

Einen gelungenen Saisonauftakt feierten die Mädchen und Jungs der F2-Junioren. 3:2 war der Endstand im Waldstadion gegen den TSV Abensberg. Nachdem die Vorbereitungsspiele der Gastgeber nicht optimal verlaufen waren, zeigten diese im ersten Spiel der laufenden Saison ein sehenswertes Fußballspiel. Zwei Tore durch Nico Schön und ein Treffer durch Jakub Kusiak trugen zum Erfolg der Mannschaft des Trainergespanns Jochen Schön und Florian Wendl bei. Das zwischenzeitliche 2:0 der Weiß-Blauen fiel durch einen sicher verwandelten Foulelfmeter (Nico Schön). Eingesetzt wurden bei teils strömendem Regen: Alina Miedl (TW), Christian Grammer, Nico Schön, Michael Spanner, Jakub Kusiak, Valentin Schneider, Tobias Riembauer, Sina Meyer und Raphael Hirsch.
 
 
 

G1-Junioren gewinnen Auftaktturnier in Kirchdorf

Spiel 1: TSV - TV Schierling 2:1 (Torschützen Jakob Stummer, Nikolas Hahn) / Spiel 2: SC Kirchdorf/Wildenberg - Hohenthann 0:1 / Spiel 3: TV Schierling - Pattendorf 1:1 / Spiel 4: Hohenthann - TSV 0:1 (Torschütze Jakob Stummer) / Spiel 5: Pattendorf - SC Kirchdorf/Wildenberg 2:0 / Spiel 6: TV Schierling - Hohenthann 4:1 / Spiel 7: Pattendorf - TSV 0:0 / Spiel 8: SC Kirchdorf/Wildenberg - TV Schierling 0:2 / Spiel 9: Hohenthann - Pattendorf 2:3 / Spiel 10: TSV - SC Kirchdorf/Wildenberg 3:0 (Torschützen Jakob Stummer (2), Philipp Mayerhofer)

Endstand:

1. TSV 10 Punkte, 6:1 Tore
2. Pattendorf 8 Punkte, 6:3 Tore
3. TV Schierling 7 Punkte, 8:4 Tore
4. Hohenthann 3 Punkte, 4:8 Tore
5. SC Kirchdorf/Wildenberg 0 Punkte, 0:8 Tore

Eingesetzte Spieler:
Tobias Resch, Sebastian Colotto, Oliver Janek, Dominik Eder, Philipp Mayerhofer, Jakob Stummer, Jonas Welzl, Nikolas Hahn, Julian Reichl, Tim Schultes, Elias Schmauser, Maxi Stummer, Pascal Pfennig

 

Woche vom 02.09. - 08.09.2013

Einen gelungenen Saisonstart feierten die A1-Junioren der JFG Laaber-Kickers. Man besiegte auswärts den TV Geisenhausen mit 2:0 (1:0). Das Team um Abwehrorganisator Thomas Wenninger bestimmte zwar über die 90 Minuten weitestgehend das Spielgeschehen, konnte sich aber trotz dieser Feldüberlegenheit relativ wenige Torchancen herausspielen. Spielführer Christoph Weigl scheiterte in der ersten Halbzeit zweimal aus spitzem Winkel, ehe er es in der 39. Minute besser machte. Nach Vorlage von Clemens Grasser versenkte er den Ball mit links zur verdienten Pausenführung. Johannes Pernpeintner hatte dann Pech mit einem Pfostentreffer, danach kam die Heimelf zu ihrer einzig nennenswerten Gelegenheit, sie setzte den Ball aber neben das Gehäuse von Nico Weidenhiller. Den Schlusspunkt einer ereignisarmen Partie unter souveräner Leitung von SR Leo Weber setzte dann Marius Ring in der 80. Minute mit einem direkt verwandelten Freistoß, den er unhaltbar ins rechte Eck zirkelte.  

Aufgebot: Nico Weidenhiller, Tobias Dallmayr, Thomas Wenninger, Kilian Blümel, Jonas Listl, Marco Schmidt, Alex Baumer, Clemens Grasser, Marius Ring, Raphael Schwarz, Christoph Weigl; Johannes Pernpeintner, Martin Konstantin, Ludwig Hirsch

Trotz einer sehr schwachen Vorstellung erreichten die A1-Junioren die zweite Runde des BayWa-Pokals. Man setzte sich allerdings gegen den Kreisklassen-Aufsteiger SG Obersüßbach/Furth/Neuhausen/Weihmichl erst im Elfmeterschießen mit 5:2 (2:2) durch. Nach der schwächsten ersten Halbzeit der kompletten Vorbereitung lag man nicht unverdient durch ein Tor aus der 32. Minute mit 0:1 im Rückstand, da man sich auch keine einzig zwingende Tormöglichkeit herausspielte. Als in der 50. Minute die Gastgeber durch einen Sonntagsschuss auch noch auf 2:0 erhöhten, erwachte zumindest der Kampfgeist bei den Laaber-Kickers. Angetrieben vom in der Halbzeit eingewechselten B-Junior David Babic erarbeitete man sich nun einige hochkarätige Möglichkeiten, zwei davon konnte Kapitän Christoph Weigl in der 62. und 75. Minute zum Ausgleich nutzen.

Im anschließenden Elfmeterschießen wurde dann Torwart Nico Weidenhiller, der die ersten beiden Strafstöße der SG halten konnte, zum Matchwinner, während bei den Laabertalern Alex Baumer und Clemens Grasser sicher verwandelten. Als auch der dritte Elfer der Gastgeber nicht den Weg ins Tor fand (Außenpfosten), konnte Marius Ring anschließend für die Entscheidung sorgen.

Am Samstag erfolgt um 15.45 Uhr der Ligaauftakt beim TV Geisenhausen. Kommenden Dienstag findet voraussichtlich bereits die zweite Runde des BayWa-Pokals statt.

 

B-Junioren schenken JFG Befreiungshalle I ein Dutzend Tore ein

Mit einem fulminanten 12:0-Auftaktsieg sind die B-Junioren der JFG Laaber Kickers in den Ligabetrieb der Kreisliga Landshut gestartet. Von Anfang an keinen Zweifel an dem Sieg aufkommen ließen die sichtlich verbessert - im Vergleich zum Pokalspiel der Vorwoche - agierenden Spieler und erzielten so nach wenigen Sekunden das 1:0 (1.) durch Florian Graml. Nahezu Einbahnstraßenfußball bekam man dann bis zur Halbzeitpause zu sehen und so war das 5:0-Pausenresultat nur folgerichtig. Torschützen: 2:0 (11.) Ricco Schwarz, 3:0 (16.) Sebastian Soukenik, 4:0 (21.) Bastian Halbritter, 5:0 (37.) David Babic.
Nach dem Wechsel ging es in ähnlicher Manier weiter und man konnte mehr als ein halbes Dutzend Tore erzielen. Torschützen diesmal: 6:0 (41.) Bastian Halbritter, 7:0 (48.) David Babic, 8:0 (52.) Florian Graml, 9:0 (59.) Florian Graml, 10:0 (68.) Bastian Halbritter, 11:0 (77.) Florian Graml, 12:0 (80.) Florian Shillova.
Insgesamt ein sehr guter Auftakt in die Saison, ein großes Lob vom Trainerteam Bosko Babic / Dennis Wagner. Abgerundet wird dieses tolle Ergebnis von der super Leistung von Kevin Baumann im Kasten, der drei Mal glänzend reagierte und das zu Null festhielt.
Am Mittwoch reist man nun in der zweiten Runde des Sparkassenpokals zum TV Aiglsbach und kommenden Sonntag dann zu der JFG Donaukickers nach Saal.

 

TSV Offenstetten I - D1-Junioren 2:8
Aufstellung: Püls Timo, Eichenseer Daniel, Berger Michael, Hofbauer Maximilian, Zierer Thomas, Goldschmidt Jason, Brunner Maximilian, Wagner Thomas, Paintner Philipp, Stempitzki Alex, Zirngibl Martin
Torschützen: Paintner Philipp 5x, Wagner Thomas 1x, Zierer Thomas 1x, Eigentor 1x
Die Spieler um "Sturmtank" Paintner Philipp legten in der 1. Hälfte eine starke Leistung ab, die sich auch in Toren niederschlug (Halbzeitstand 1:6). In der zweiten Halbzeit schaltete die Mannschaft einen Gang zurück und sicherte sich am Ende einen souveränen 2:8 Auswärtssieg.

 
 

Woche vom 26.08. - 01.09.2013

Klarer Auswärtssieg für B-Junioren
Am Gillamoos-Sonntag mussten die B-Junioren der JFG Laaber Kickers zum Auswärtsspiel nach Pfeffenhausen fahren, um die erste Runde im Sparkassenpokal auszutragen. Von Anfang an konnten die Zuschauer ein sehr einseitiges Fußballspiel sehen, in dem nur der Gast das Spiel machte. Folgerichtig war man durch Tore von David Babic, Noah Croitoru und zweimal Basti Halbritter zur Halbzeit mit 4-0 in Front.
In einer Partie mit dem Prädikat 'Gillamoos-Spiel' flachte die zweite Hälfte ab und auch die JFG-Spieler schalteten ein paar Gänge zurück, wohl auch dem klaren Spielstand geschuldet. Die zweite Hälfte hielt dann nur noch ein Tor für die JFG bereit und zwar durch Innenverteidiger Johannes Engelbrecht. Auch ein Gegentor musste hingenommen werden, sodass das Spiel beim Stande von 5-1 abgepfiffen wurde. Erreicht ist nun die zweite Runde im Pokal, der Gegner steht noch nicht fest. Kommendes Wochenende steigen die B-Junioren auch in die Punkterunde ein. Zum ersten Spiel wird sich die JFG Befreiungshalle im Waldstadion einfinden.

 

Die C1-Junioren der Laaber-Kickers gewinnen mit 3:2 gegen die DJK Adlkofen

Da wegen Urlaub und Krankheit viele Spieler ausfielen, konnte man auf dem schönen Sportgelände in Adlkofen nur mit zehn Spielern die 1. Runde des Baupokals bestreiten. Nach der Anfangsnervosität begannen die Laaber-Kickers ihr Spiel aufzuziehen und sie erspielten sich einige gute Torchancen. In der 17. Minute konnte dann Lukas Pernpeintner einen schönen Spielzug mit dem Tor zum 1:0 abschließen Danach wurde die Mannschaft noch stärker, aber es wollte bis zur Halbzeit kein Tor mehr gelingen.

Mit neuem Mut kamen die Adlkofener aus der Kabine. Dieser Mut wurde auch gleich durch einen herrlichen Treffer in der 36. Minute belohnt. Die Mannschaft um Kapitän Samuel Roth ließ sich aber durch den Gegentreffer nicht aus der Ruhe bringen und sie kombinierte weiter mit schönen Spielzügen. In der 40. Minute traf dann Kamil Muciek zur erneuten Führung. Jetzt hatten die Adlkofener nichts mehr zu verlieren und wurden etwas offensiver. Die Gegner wechselten nun im 5-Minuten-Takt, um noch mal alle Kräfte zu mobilisieren. Durch eine schöne Einzelleistung des Adlkofener Spielmachers stand es nach 53 Minuten 2:2, und spätestens jetzt war es ein spannendes Pokalspiel. Ab diesem Zeitpunkt drückten die Laaber-Kickers noch mal auf die Entscheidung. Nach einem schönen Angriff durch Kamil Muciek, der nur durch ein Foul zu stoppen war, bekamen die Laabertaler einen 11er zugesprochen, den „Samu“ sicher verwandelte. Am Ende stand es 3:2 für die Laaber- Kickers, die somit die 2. Runde des Baupokals erreichen.

 

D1-Junioren - JFG Hallertau I  7:4
Aufstellung: Püls Timo, Schroers Noah, Berger Michael, Hofbauer Maximilian, Zierer Thomas, Wagner Thomas, Brunner Maximilian, Galeski Luis, Paintner Philipp, Stempitzki Alex, Gerstl Luca, Huber Andreas 
Torschützen: Paintner Philipp 5x, Zierer Thomas 1x, Maximilian Brunner 1x
In einem schwachen Spiel siegte die D1 aufgrund der individuellen Fähigkeiten einzelner Spieler am Ende verdient, jedoch sieht man, dass im Abwehrverhalten deutlich Nachholbedarf besteht.

 

 

Woche vom 19.08. - 25.08.2013

Das dritte und letzte Testspiel gewannen die A1-Junioren beim Ligakonkurrenten JFG Hallertau verdient mit 4:1. Da man verletzungs- und urlaubsbedingt auf sechs Spieler des Kaders verzichten musste, halfen die B-Junioren David Babic, Stefan Kegel und Ricco Schwarz aus. Herzlichen Dank an dieser Stelle, sie machten ihre Sache einwandfrei. Das Team um den ins Tor beorderten Christoph Weigl spielte eigentlich die komplette erste Hälfte überlegen, der Führungstreffer fiel aber erst eine Minute vor der Halbzeit durch David Babic. Raphael Schwarz erhöhte in der 50. Minute auf 2:0. In der 70. Minute musste man den Anschlusstreffer hinnehmen, konnte aber in den Schlussminuten durch Raphael Schwarz (82.) und wiederum David Babic (85.) den auch in dieser Höhe verdienten Erfolg sicherstellen.


In einem Trainingsspiel trafen die mit vier C1-Junioren verstärkten C2-Junioren auf das Team des SV Oberhatzkofen. Die Begegnung war recht gut, nur manchmal machten sich die C2-Junioren das Fußball-Leben durch eigene Fehler schwer. Torfolge: 1:0 und 2:0 Kamil Muciek (9. / 32. Minute), 3:0 Thomas Steffel (38. Minute), 3:1 Überzahl des Gegners im Strafraum (40. Minute), 4:1 Kamil Muciek (65. Minute), 5:1 Jonas Schmauser(67. Minute), 6:1 Dominik Stempfhuber(69. Minute), 7:1 Kamil Muciek (71. Minute)
Die C2-Junioren trainieren immer am Montag mit den C2-Junioren in Niederleierndorf (17.30 - 19.00 Uhr) und am Donnerstag in Adlhausen (18.00 - 19.30 Uhr). Die Trainer sind Alfred Irnstetter und Wolfgang Hirsch.
Mannschaft: Pernpeintner Lukas - Kriegler Hannes, Hofstetter Patrik, Steger Johannes, Roithmeier Manuel, Fink Max, Neumeier Olaf, Stempfhuber Dominik, Schmauser Jonas, Kamil Muciek, Luley Felix, Geisberger Simon, Steffel Thomas

 

 

 

 

Woche vom 12.08. - 18.08.2013

Die A1-Junioren verloren ihr zweites Testspiel gegen den TSV Kareth-Lappersdorf II mit 1:3. Gegen einen mit spielstarken und mit vier Spielern der ersten Mannschaft verstärkten Gegner hielt man über weite Strecken gut mit, die Niederlage geht aber letztendlich in Ordnung. Fünf Minuten vor dem Halbzeitpfiff des souveränen SR Dietmar Listl musste man den ersten Gegentreffer hinnehmen. Nach einer Stunde fiel das 2:0 für die Oberpfälzer, Marco Schmidt konnte fast im Gegenzug per Abstauber nach einem Freistoß verkürzen. Das 1:3 gegen eine zum Ende der Begegnung konditionell abbauende JFG-Elf fiel dann in der 75. Minute. Kommenden Donnerstag findet das nächste Spiel um 19.00 Uhr bei der JFG Hallertau in Kirchdorf statt.

Vermeidbare Niederlage bei der JFG Hohe Linie
Zum ersten Vorbereitungsspiel gegen die in der Bezirksoberliga Regensburg auf Torejagd gehende JFG Hohe Linie reisten die B-Junioren am Samstagnachmittag nach Keilberg. Dort, wo man aufgrund von zahlreichen Urlaubern auf A-Junioren sowie einen C-Junioren zurückgreifen musste - an dieser Stelle nochmal vielen Dank an Alex Baumer, Clemens Graßer, Kilian Blümel und Christoph Wagner für das kurzfristige Einspringen - lag man zur relativ einseitig geführten ersten Halbzeit mit 1-0 in Front. Torschütze war David Babic, als er einen Alleingang gekonnt abschloss. In der zweiten Halbzeit konnte man ebenfalls durch David Babic, er hatte Abwehrspieler und Torwart unter Druck gesetzt und dann nach Fehlern eingenetzt, auf 2:0 erhöhen.
Danach kam der Gastgeber besser auf und konnte durch zwei Kontertore und einen direkt verwandelten Freistoß das Spiel drehen. Abgesehen von den Gegentoren eine ansprechende Leistung der JFGler, zumal man ja noch viele Urlauber dazu bekommt und in dieser Formation zum ersten Mal spielte.
Zum Einsatz kamen: Christoph Wagner - Simon Fischer, Johannes Engelbrecht, Stefan Kegel, Kaan Hein, Kilian Blümel, Thomas Blabl, Alex Baumer, Ismet Ihtimani, Clemens Graßer, Florian Shillova, Florian Hauner, David Babic

 

D1-Junioren - SV Pattendorf  7:4
Aufstellung: Püls Timo, Gerstl Luca, Stempitzki Alex, Hofbauer Maximilian, Zierer Thomas, Wagner Thomas, Brunner Maximilian, Galeski Luis, Paintner Philipp, Huber Andreas, Weigert Luis, Dialler Dennis
Torschützen: Galeski Luis 3x, Paintner Philipp 3x, Zierer Thomas 1x
Im ersten Freundschaftsspiel tat sich die neu formierte Mannschaft sehr schwer, da auch noch einige Leistungsträger fehlten. Dennoch erreichte die Mannschaft am Ende einen verdienten 7:4-Sieg.

 

 

 

 

Woche vom 05.08. - 11.08.2013

Die A1-Junioren der JFG Laaber-Kickers 06 gewannen ihr erstes Vorbereitungsspiel gegen den Bezirksoberligisten JFG Donautal Bad Abbach überraschend mit 7:2 (4:0). Vor allem spielerisch zeigte die Mannschaft um Kapitän Christoph Weigl eine ansprechende Leistung. Bereits in der zweiten Minute erzielte Clemens Grasser nach Vorlage von Alex Baumer das 1:0. Bis zur Halbzeit erhöhten Marius Ring (13.), Christoph Weigl (20.) und abermals Marius Ring (40.) auf 4:0. In der 55. Spielminute musste man den ersten Gegentreffer hinnehmen, in dieser Phase agierte das Team defensiv nicht mehr so konzentriert. Doch Christoph Hauner (73.), der nach langer Verletzungspause erstmals wieder eingesetzte Johannes Pernpeintner (81.) und David Babic (83.) schraubten das Ergebnis auf 7:1. In der Schlussminute fiel dann noch der zweite Treffer für die JFG Donautal.

Zum Einsatz kamen: Nico Weidenhiller, Jonas Listl, Tobias Breundl, Tobias Dallmayr, Ludwig Hirsch, Marco Schmidt, Alex Baumer, Clemens Grasser, Christoph Weigl, Marius Ring, Christoph Hauner, Johannes Pernpeintner, David Babic