Letzte Bearbeitung: Montag, 19. Juli 2010

TSV Langquaid      Wochenspielberichte 2009/10                 JFG Laaber Kickers 06

Wochenspielberichte 2008/09 Wochenspielberichte 2007/08 Wochenspielberichte 2006/07 Wochenspielberichte 2005/06

Woche vom 12.07. - 18.07.2010

Aufgrund der kurzfristigen Turnierabsage von SC Katzdorf und dem FC Tegernheim entstand beim REWAG-Cup des TSV Kareth-Lappersdorf lediglich ein improvisiertes Miniturnier.
Dennoch konnten die D-Juniorinnen des TSV Langquaid sich gegen den SC Lorenzen, der zu den besten Mannschaften im Landkreis Regensburg zählt, deutlich durchsetzen und den Turniersieg erzielen. Erwähnenswert ist die ausgezeichnete Leistung der aus den E1-Junioren kommenden Sarah Greis, die mit ca. 10 Treffern die herausragende TSV-Spielerin war.

Ergebnisse: SC Lorenzen 1    -    TSV Langquaid    1:3  /  SC Lorenzen 2    -    TSV Langquaid    1:5  / SC Lorenzen 1    -    SC Lorenzen 2    8:0  / SC Lorenzen 2    -    TSV Langquaid    0:7  /  SC Lorenzen 1    -    SC Lorenzen 2    11:0  /  SC Lorenzen 1    -    TSV Langquaid    2:5

 

Woche vom 05.07. - 11.07.2010

Mit einem 6:5 Sieg nach Elfmeterschießen gegen den FC Mainburg qualifizierten sich die D1-Junioren der JFG Laaber-Kickers für das Finale des Sparkassenpokals am 18. Juli in Abensberg. Der FC Mainburg als Meister der Kreisliga Landshut war der erwartet schwere Gegner, allerdings hätten die Laaber-Kickers bei mehr als fünf hundertprozentigen Tormöglichkeiten das Spiel bereits vorher entscheiden können. In der 2. Minute erzielte Ismet Ihtimani nach schönem Zuspiel von Ricco Schwarz die Führung, die von den Mainburgern in der 13. Minuten egalisiert wurde. Da es nach 60 Minuten keinen Sieger gab, musste das Elfmeterschießen entscheiden. Während Florian Shillova, Ismet Ihtimani, Kevin Baumann, Hein Kaan und Florian Graml ihre Strafstöße verwandeln konnten, scheiterte ein Mainburger an Torwart Michael Strohmaier.

Woche vom 28.06. - 04.07.2010

Mit einem 8:0-Erfolg über den TSV Abensberg sicherten sich die E2-Junioren des TSV Langquaid punktgleich mit dem TSV Sandelzhausen die Meisterschaft in ihrer Spielgruppe. Für die mit einer guten Gesamtleistung aufwartenden Schreiber-/Solfrank-Schützlinge erzielten Andreas Heim, Paul Seidl (3) und Mehmet-Bugra Yenil (4) die Treffer.

Woche vom 21.06. - 27.06.2010

Die C1-Junioren fuhren gegen den FC Ergolding II im letzten Spiel der Kreisligasaison einen 3:1 Sieg ein. Jeweils nach gefälligem Kurzpassspiel kamen Christoph Hauner und Johannes Pernpeintner zu Toren, die eine verdiente 2:0-Führung ergaben, die bis zur Pause Bestand hatte. In der zweiten Halbzeit ließ das Team um Timo Sedlmeier und Tobias Dallmayr gute Chancen aus, bis Tobias Breundl einen Abpraller aus 18 Metern im gegnerischen Tor unterbrachte. Der Gast kam noch zum Ehrentreffer zum 1:3 und dabei blieb es auch. Die C1-Junioren erreichten somit einen guten 5. Platz in der Kreisliga Landshut.

Die C2-Junioren bezwangen den SV Oberhatzkofen mit 3:2. 

Ihr letztes Meisterschaftsspiel in der Bezirksoberliga absolvierten die D1-Junioren und zogen gegen den TV Schierling mit 0:4 den Kürzeren.

Beim FSV Sandharlanden mussten sich die D2-Junioren mit 3:0 geschlagen geben.

Tapfer schlugen sich die D3-Junioren bei der JFG Abenstal II in Mühlhausen, mussten aber dennoch eine 3:6-Niederlage hinnehmen.

Hauchdünn unterlagen die E1-Junioren gegen den Tabellenführer TSV Bad Gögging.

Vom Tabellenführer TSV Sandelzhausen kehrten die E2-Junioren des TSV Langquaid mit einem 3:2-Erfolg zurück. Dank eines großartigen Kampfgeistes machten die Schreiber-Buben zweimal einen Rückstand wett und kamen drei Minuten vor Schluss durch einen Treffer Paul Seidls zum "Dreier". Die Tore vorher hatten Mehmet-Bugra Yenil und Paul Seidl erzielt. Damit sind die Langquaider punktgleich mit den Hallertauern an der Spitze der Spielgruppe.

In einem freundschaftlichen Vergleich gewannen die F1-Junioren gegen den Nachbarn aus Offenstetten mit 7:1. Für die Funk-Schützlinge schossen Tobias Funk (5), Mario Niedermeier und Thomas Wagner die Tore.

Unter die Räder kamen die F2-Junioren beim TV Schierling, denn am Ende stand es 11:0 für die Gastgeber.

Woche vom 14.06. - 20.06.2010

Im letzten Auswärtsspiel der Saison mussten die C1-Junioren der JFG Laaber-Kickers gegen des TSV Ergoldsbach antreten. Wiederum nur mit elf Spielern und somit ohne Auswechselmöglichkeit erspielte sich das JFG-Team von Beginn an gute Einschussmöglichkeiten. Dann in der 25. Minute gelang Christoph Hauner die verdiente 1:0-Führung.
Kurz vor der Halbzeitpause erkannte der überforderte Nachwuchsschiri ein Tor wegen angeblicher Abseitsstellung nach lautstarker Intervention des Ergoldsbacher Trainers nicht an. Nach 40 Minuten verschoss Johannes Pernpeintner einen Foulelfmeter. Etwa in der 45. Minute startete Raphael Schwarz einen Alleingang auf der rechten Seite, überlief seinen Gegenspieler und erzielte aus spitzem Winkel das 2:0. Eine kurze Unkonzentriertheit in der Abwehr ermöglichte der Heimmannschaft im Gegenzug den Anschlusstreffer zum 1:2. Danach ging es Schlag auf Schlag, Johannes Pernpeintner erhöhte auf 3:1, Ergoldsbach erzielte wiederum den Anschlusstreffer zum 3:2, ehe Christoph Hauner alles klar machte und zum 4:2-Endstand einnetzte.

Die 1. Runde im Sparkassenpokal haben die D1-Junioren beim SV Ihrlerstein souverän mit 6:2 überstanden. Als Torschützen konnten sich auszeichnen: Florian Graml (2), Florian Hauner (2), Florian Shillova und Kaan Hein. Die 2. Runde findet nun am 29. Juni 2010 statt.

Die D1-Junioren verlieren ihr Heimspiel gegen den TSV Waldkirchen

Nach einer sehr starken ersten Hälfte, wo man gegen den TSV Waldkirchen sogar mit 1:0 führte, mussten sich die D1-Junioren letztendlich aber mit 2:6 geschlagen geben. Damit ist man bereits vor dem letzten Heimspiel am kommenden Samstag gegen den Nachbarn TV Schierling aus der Bezirkosberliga abgestiegen. Mit einer kämpferischen und taktisch guten Leistung konnte das Team um Libero Kevin Baumann die erste Halbzeit ausgeglichen gestalten. In der 19. Minute gelang nach einem klassischen Konter über Ricco Schwarz durch Florian Graml die 1:0-Führung. Bereits kurz nach der Pause musste man den Ausgleich hinnehmen. Ein kollektiver Tiefschlaf von der 37. bis zur 39. Minute ermöglichte den Bayerwäldlern drei Tore in Folge. Mit dem 2:4- Anschlusstreffer zwei Minuten später durch Florian Graml konnten die Laaber-Kickers wieder etwas Hoffnung schöpfen. Aber zwei weitere Treffer der Waldkirchener besiegelten die Heimniederlage. Trotz des Abstiegs können die Jungs um Spielführer Sebastian Soukenik stolz auf die Saisonleistung sein, denn sie konnten in fast allen Spielen mit den gegnerischen Teams mithalten.

Überzeugend trumpften die E1-Junioren beim ATSV Kelheim auf, so dass sie zu einem hoch verdienten 7:3-Erfolg am Fuße der Befreiungshalle kamen.

Eine ausgezeichnete Partie lieferten die E2-Junioren im Heimspiel gegen die guten Gäste aus Ihrlerstein ab. Eine 2:0-führung der Gastgeber durch Paul Seidl und Mehmet-Bugra Yenil konnten die Gäste ausgleichen. Drei Tore durch Malikhan Gök, Mehmet-Bugra Yenil und ein Eigentor bedeuteten den 5:2-Endstand. Die Schreiber-/Solfrank-Schützlinge imponierten durch eine geschlossene Mannschaftsleistung.

Chancenlos blieben die F1-Junioren gegen den TSV Abensberg. Die Gäste entführten mit einem 8:0 Sieg und Punkte.

Woche vom 07.06. - 13.06.2010

Eine unglückliche 0:2-Niederlage bezogen die C1-Junioren beim SV Ihrlerstein. Bis zur 45. Minute schien alles offen zu sein, ehe durch ein vermeidbares Eigentor die Heimmannschaft mit 1:0 in Führung ging. Da nur mit elf Spielern angereist, hatten die Gäste auch keine Alternativen zum Auswechseln. Also gab das Team um Capitano Marius Ring noch einmal alles. Johannes Pernpeinter scheiterte knapp am hervorragend reagierenden Torwart der Ihrlersteiner. In der letzten Minute scheiterte Christoph Hauner wiederum mit einem Freistoß am Heimtorwart. Der mitaufgerückte Torwart Chris Weigl konnte dann den schnell eingeleiteten Konter nicht mehr stoppen und den Hausherren gelang der glückliche 2:0-Endstand.

Mussten sich die C1-Junioren unter der Woche noch mit 0:2 gegen den SV Ihrlerstein geschlagen geben, erfolgte nun am Wochenende nach fünf Niederlagen am Stück der erhoffte Befreiungsschlag mit einem 9:3-Heimsieg gegen den SC Bonbruck/Bodenkirchen. Das Team um Neu-Libero Julian Kellner ging von Beginn an beherzt zu Werke und führte bereits nach sechs Minuten mit 2:0. Bis zur 15.Minute glichen aber die Gäste mit zwei Kopfballtoren jeweils nach Eckstößen zum 2:2 aus. Erst danach kam die JFG-Angriffmaschinerie in Schwung und im Fünfminutentakt fielen drei Tore und die JFG-Elf ging mit einem komfortablen 5:2 Vorsprung in die Pause. Die zweite Halbzeit war dann nur noch Formsache. Es fielen vier weitere Treffer für die JFG und ein Anschlusstreffer der Gäste. Endstand: 9:3       

Torfolge: 1:0 Chris Hauner, 2:0 Alex Baumer, 2:1, 2:2, 3:2 Alex Baumer, 4:2 Jojo Pernpeintner, 5:2 Marius Ring (Elfmeter), 6:2 Alex Baumer, 7:2 Jojo Pernpeintner, 8:2 Chris Hauner, 8:3, 9:3 Timo Sedlmeier.


Beim SC Regensburg nahmen die D-Juniorinnen des TSV Langquaid an einem hervorragend besetzten Turnier teil. Gegen die beiden Regensburger Mannschaften waren sie völlig chancenlos. Das Spiel gegen den SC Lorenzen war ausgeglichen und ging erst in der Schlusssekunde verloren. Bei der Begegnung gegen die JFG war der TSV die überlegene Mannschaft, ließ aber zahlreiche Chancen ungenutzt und musste sich mit einem 1:1 begnügen. Am Ende sprang zwar nur ein letzter Platz heraus, aber die Langquaiderinnen hatten sich keineswegs schlecht verkauft.

SC Regensburg II - TSV Langquaid     7:0
TSV Langquaid - SC Lorenzen          0:1
SC Regensburg - TSV Langquaid        3:1
TSV Langquaid - JFG Blau-Weiß Oberpfalz 1:1
Tore: Sabrina Krausenecker, Christina Wenninger

Die D-Juniorinnen des TSV Langquaid waren von Beginn an gegen den SV Oberhatzkofen die überlegene Mannschaft und führten bereits nach zehn Minuten mit 2:0. Nach einigen Auswechslungen verflachte das Spiel etwas. Kurz nach der Pause konnte auf 3:0 erhöht werden. Anschließend wurde der zu keiner Zeit gefährdete Sieg ruhig nach Hause gebracht. Tore: Christina Wenninger, Sabrina Krausenecker, Dilara Yenil 

D1-Junioren gewinnen beim Tabellenzweiten 

Völlig überraschend haben die D1-Junioren beim FC Dingolfing mit 5:3 gewonnen. Der Sieg beim Tabellenzweiten war nicht nur verdient, sondern hätte den Torchancen nach sogar noch höher ausfallen können. Schon in den ersten drei Minuten wurden von den Laaber-Kickers zwei 100%ige Tormöglichkeiten leichtfertig vergeben. In der 20. Minute war es dann Ricco Schwarz, der den Ball nach einem Torwartfehler zum 1:0 abstaubte. Nach dem zwischenzeitlichen Dingolfinger Ausgleich konnte Florian Graml kurz vor der Pause seine Mannschaft wieder in Führung schießen. Mit dem unbedingten Willen das Spiel zu gewinnen ging das Team um den souveränen Libero Kevin Baumann in die zweite Hälfte. Florian Graml konnte nach einer schönen Kombination auf 3:1 erhöhen. Die Schützlinge von Hans Strohmaier wurden durch die Auswechslung von Ismet Ihtimani und Sebastian Soukenik kurz aus der Bahn geworfen und mussten innerhalb von zwei Minuten den 3:3-Ausgleich hinnehmen. Aber die Laaber-Kickers gaben nicht auf und wurden durch zwei weitere Tore von Florian Graml belohnt. Mit nunmehr 10 Punkten hat die D1 bei noch zwei ausstehenden Heimspielen wieder die Möglichkeit, die höchste Klasse zu erhalten. Am Dienstag spielt die D1 im Sparkassenpokal beim SV Ihrlerstein. Spielbeginn ist um 18.00 Uhr. Abfahrt beim Waldstadion um 16:45 Uhr.

Vom ATSV Kelheim III kehrten die E2-Junioren des TSV Langquaid mit einem 3:1- Erfolg nach Hause zurück. Für die Schreiber-/Solfrank-Mannschaft, die durch eine gute kämpferische Leistung überzeugte, erzielten Paul Seidl (2) und Malikhan Gök die Tore. Garant für den Sieg war Torhüter Jonas Schmauser, der eine ausgezeichnete Vorstellung bot.

Zum Opel-Cup hatten die E2-Junioren eine Einladung vom TSV Rottenburg erhalten und belegten dort einen erfreulichen zweiten Rang. Nach drei Vorrundensiegen gegen den SV Kläham-Oberergoldsbach (3:0 / Tore durch Paul Seidl 2, Malikhan Gök), den TSV Ergoldsbach (4:0 / Tore durch Mehmet-Bugra Yenil 2, Malikhan Gök und Julius Schreiber) und die SpVgg Schmatzhausen (3:0 / Tore durch Malikhan Gök, Paul Seidl, Mehmet-Bugra Yenil) unterlagen sie dann im Endspiel dem Gastgeber TSV Rottenburg mit 1:3. Torschütze war hier Mehmet-Bugra Yenil

Das Punktspiel der F2-Junioren beim ATSV Kelheim ging mit 0:0 verloren.

Die F2-Junioren des TSV Langquaid starteten beim Jubiläumsturnier des FC Mainburg gegen den SV Attenhofen mit einem 2:0- Sieg. Beide Tore erzielte Maxi Brunner.
Gegen den Gastgeber FC Mainburg kam man trotz zahlreicher Torchancen nicht über ein 0:0 hinaus, was sich später noch rächen sollte. Im letzten Gruppenspiel gegen den TSV Abensberg hätte ein Punkt zum Gruppensieg genügt, doch kassierte man kurz vor Schluss das 0:1 und verpasste so das Halbfinale. Somit standen die TSV-Jungs im Spiel um Platz 5 dem TV Aiglsbach gegenüber. Keine Mannschaft konnte in der regulären Spielzeit den entscheidenden Treffer erzielen. Im anschließenden 8-Meter-Schießen verloren die Langquaider 4:5 und Platz 6 (von 8) war sicher. Erfreulich war die überaus gute Leistung von Torwart Patrick Grammer, der zum ersten Mal zwischen den Pfosten stand.

Woche vom 31.05. - 06.06.2010

In Siegenburg zeigten die A-Junioren der JFG Laaber-Kickers 06 eine überragende Leistung und brachten damit die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Kreisklasse in trockene Tücher. Trainer Frank Becker ließ von Beginn an im 4:2:3:1 spielen, um vor allem in der Defensive zuletzt gezeigte Schwächen abzustellen. Bereits nach fünf Minuten setzte sich Kapitän Dennis Wagner gegen zwei Gegner durch und erzielte das 0:1. Kurz darauf ließ er gleich das 0:2 folgen. Da wollte sein Cousin Hannes Wagner nicht zurückstehen und erzielte vor der Halbzeitpause das 0:3. In der zweiten Halbzeit hielt Elfmeterkiller Lukas Stiglmaier erneut einen Strafstoß, im Gegenzug erzielte Alex Eichstetter mit seinem 27. Saisontreffer das 0:4. Mit spielentscheidend sicherlich die Defensivarbeit von Franz Bauer und Maxi Glötzl, die ein ums andere Mal die gegnerischen Sturmläufe zunichte machten. Vielen Dank auch an die wieder einmal eingesprungenen B-Junioren Florian Wendl, Christoph Mauerer und Hannes Ottl. Eine tolle Saison, vor allem wenn man bedenkt, das man in der Rückrunde verletzungsbedingt auf Florian Greis, einem der besten Spieler der Liga, verzichten musste. Nun kehrt die Hälfte der Mannschaft altersbedingt zu ihren Stammvereinen zurück und man darf gespannt sein, wie sich dann die sehr junge A-Jugend in der nächsten Saison präsentieren wird. Trainer Frank Becker hat seine Mission Aufstieg erfüllt und beendet damit zehn erfolgreiche Jahre Jugendarbeit. Vielen Dank für dieses ehrenamtliche Engagement!

Die D-Juniorinnen  begannen beim SV Oberhatzkofen ängstlich und unsicher. Nach zehn Minuten bekamen sie das Spiel etwas besser unter Kontrolle. Aufgrund der besseren Chancenverwertung konnte eine 3:0-Halbzeitführung herausgespielt werden. In der zweiten Spielhälfte konnte Oberhatzkofen bald auf 1:3 verkürzen. Im Gegenzug konnte der TSV seinen Vorsprung aber wieder auf 4:1 ausbauen. Zehn Minuten vor Ende des Spiels kam der Gastgeber zwar nochmals auf 4:2 heran, der verdiente Sieg geriet dennoch nicht mehr in Gefahr. Tore: Krausenecker Sabrina (2), Wenninger Christina (2)

In einem temporeichen und zeitweise gutklassigen Spiel kamen die D1-Junioren der JFG Laaber-Kickers gegen den FC Aunkirchen über ein 2:2-Unentschieden nicht hinaus. Trotz zahlreicher hochkarätiger Torchancen sprangen nur zwei Tore heraus. Nach einem Abwehrfehler ging der Gast in der 21. Minute mit 1:0 in Führung. Den Ausgleich eine Minute vor der Pause und die Führung eine Minute nach der Pause erzielte nach je einem sehenswerten Angriff Florian Graml. Obwohl auch die Gäste zu einigen Torchancen kamen, hätten die Schützlinge von Hans Strohmaier frühzeitig den Sack zumachen können. So kam es wie es kommen musste: In der 45. Minute erzielten die Gäste mit einem unhaltbaren Schuss ins Dreieck den Ausgleich. In der Schlussphase drängten beide Teams noch auf die Entscheidung; es gelang aber kein Treffer mehr.

Bei einem Freundschaftsspiel gegen den TSV Herrngiersdorf überzeugte die gemischte Langquaider Mannschaft aus E1-, E2- und F1-Spielern und siegte dank einer hervorragenden Leistung verdient mit 7:2 . Bereits in der 2. Spielminute brachte Yenil Mehmet-Bugra die Platzherren in Führung. In der 5. Spielminute schoss wiederum Yenil Mehmet-Bugra das   2:0. Nach sieben Minuten traf Nico Jahn zum 3:0 und Yenil Mehmet-Bugra erzielte anschließend den vierten Treffer. Kurz vor der Halbzeitpause besorgte Matthias Huber das 5:0.

Nach dem Seitenwechsel gewannen die Gäste aus Herrngiersdorf kurz Oberwasser. Sie verkürzten (durch jeweils einen Konterangriff) in der 26. und in der 31. Spielminute auf 2:5. Nach diesem kurzen Aufbäumen der Gäste nahmen die Langquaider das Ruder wieder in ihre Hand und schossen in der 38. Spielminute das 6 : 2 (Greis Sarah). Den Endstand zum 7:2 markierte in der 45. Spielminute Seidl Paul.

Woche vom 24.05. - 30.05.2010

Zwar verloren die C-Juniorinnen des TSV Langquaid 0:2 gegen den FC Ergolding, dennoch war es eine tolle Leistung der TSV-Mädchen. Die Ergoldingerinnen waren durchaus die spielbestimmende Mannschaft, doch taten sie sich schwer die Abwehr um Julia Müller und Corinna Berger auszuspielen. Schafften sie es dennoch, scheiterten sie an der überragenden Torfrau Adelina Krapi. Erst in der 25. Min. konnten die Gäste einen Angriff erfolgreich zum 1:0 abschließen. Dabei hatten auch die Laabertaler Mädels einige gute Chancen. Zweimal scheiterte Anna-Lena Babl vor dem Ergoldinger Tor. Auch in der zweiten Halbzeit hielten die Langquaiderinnen toll mit. Im Mittelfeld gewannen Chrissi Wenninger und Natalie Schuster viele Zweikämpfe und schafften es immer wieder einige Konter einzuleiten, doch Anna-Lena Babl und Maria Jackermaier war es nicht vergönnt, mit einem Tor abzuschließen. In der 50. Spielminute erhöhte Ergolding auf 2:0. Dennoch gaben die TSVlerinnen nicht auf und kämpften bis zum Umfallen. Doch ein Tor wollte nicht gelingen, und so blieb es beim 2:0 für Ergolding.

Ein hartes Jahr ist nun vorüber und die C-Juniorinnen des TSV Langquaid mussten sich oft geschlagen geben. Dennoch hat diese Mannschaft sich nie aufgegeben und gegen manchmal körperlich weit überlegene Mannschaften Großes geleistet, so dass man optimistisch in die Zukunft blicken kann.

Woche vom 17.05. - 23.05.2010

Herber Rückschlag im Titelkampf durch katastrophale Leistung

Auf dem Papier war es eigentlich eine klare Angelegenheit Tabellenerster gegen den Tabellenvorletzten. Aber Fußballspiele haben halt auch manchmal Überraschungen parat, eine solche erlebten die A-Junioren der JFG Laaber Kickers beim Gastgeber Ihrlerstein. Dabei fing alles recht gut an und man ging durch Dennis Wagner bereits nach 2 Minuten mit 1:0 in Führung. Doch die Brandter zeigten dann den überheblich spielenden Blues ein ums andere Mal die Grenzen auf. Kein Zweikampf wurde mehr gewonnen, jeder zweite Ball ein Abspielfehler, keine Laufbereitschaft, erschreckendes Defensivverhalten im Mittelfeld und Abwehr ermöglichten den aggressiven Gastgebern die 2:1-Halbzeitführung. Wer nun glaubte, im zweiten Durchgang würden sich die Blues endlich mal aufbäumen und dagegenhalten, wurde enttäuscht. Eine weiterhin hohe Fehlpassquote ermöglichte den Brandtern noch ein paar gute Tormöglichkeiten. Die einzigen beiden Einschussmöglichkeiten seitens der Gäste wurden kläglich vergeben, so dass man nach den 90 Minuten verdientermaßen als Verlierer vom Feld ging. Im letzten Saisonspiel muss man nun bei der JFG Abenstal gewinnen, um noch Meister zu werden, aber mit der Leistung in Ihrlerstein dürfte das schwierig werden und man  hat damit in der Kreisklasse eigentlich auch nichts zu suchen. Trainer Frank Becker wird aufgrund von Äußerungen bzw. Verhalten einiger Spieler auf und außerhalb des Spielfeldes mit Sicherheit am 04.Juni beim letzten Spiel auch zum letzten Mal auf der Bank sitzen.

Die D-Juniorinnen des TSV Langquaid trafen in einem Nachbarderby auf das Team des TSV Siegenburg. In dem temporeichen Spiel boten sich Torchancen für beide Mannschaften. Während die Langquaider Mädchen mehrere 100 %ige Torchancen ungenutzt ließen, scheiterte der Gast mit seinen Chancen an der überragenden Torfrau Christina Altmann. Da die Gastgeberinnen  in der 2. Halbzeit zwei Ihrer Chancen nutzen konnten, endete das Spiel schließlich mit 2:0. Tore: Ballatre Katja, Wallner Selina

Bei regnerischem Wetter verloren die D1-Junioren bei der SpVgg GW Deggendorf klar mit 0:6. Die Deggendorfer machten mit diesem Sieg ihr Meisterstück in der Bezirksoberliga Niederbayern und feierten den Titel entsprechend. Die Laaber-Kickers mussten die spielerische Überlegenheit der Gastgeber anerkennen, stemmten sich aber mit aller Macht gegen eine noch höhere Niederlage. In beiden Hälften fielen je drei Tore für die Deggendorfer. Die wenigen Möglichkeiten vor dem Deggendorfer Tor konnten nicht genutzt werden. Theoretisch kann die D1 in den letzten vier Spielen den drohenden Abstieg immer noch verhindern. Dazu ist beim nächsten Heimspiel am Samstag, 5. Juni, um 12:45 Uhr gegen den FC Aunkirchen unbedingt ein Sieg nötig.

Beim Nachholspiel vom vergangenen Wochenende standen die Langquaider E1-Junioren der Mannschaft des TSV Neustadt gegenüber. In der 1. Halbzeit standen sich über weite Strecken zwei gleichwertige Teams gegenüber. Trotz viel Einsatz gingen die Gäste nach 10 Spielminuten durch ein Eigentor der Heimmannschaft mit 0:1 in Führung. Kurz vor der Halbzeit (in der 23. Minute) erhöhten die Gäste aus Neustadt auf ein zu diesem Zeitpunkt unverdientes 0:2. Nach dem Seitenwechsel und einer entsprechenden Pausenansprache des Trainerteams waren die Gastgeber die überlegene und spielbestimmende Mannschaft auf dem Platz. Trotz aller Bemühungen und etlicher guter Tormöglichkeiten konnten sie erst in der 47. Spielminute durch ein Eigentor der Gäste auf 1:2 verkürzen. In der letzten Spielminute wurden die Bemühungen endlich belohnt und die Kicker aus dem Laabertal glichen zum hochverdienten 2:2 (Jahn Nico) aus. Nach dem Schlusspfiff konnte man mit dem 2:2-Endstand zufrieden sein, obwohl man die wesentlich bessere Mannschaft auf dem Platz war.
 

Beim Heimspiel gegen den SV Hienheim waren die Langquaider E1-Junioren von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft. In der 11. Spielminute erzielte der TSV durch Melanie Beck das 1:0. Kurz darauf, in der 12. Spielminute, erhöhten sie durch Matthias Huber auf 2:0. Nach der Halbzeitpause machten die Platzherren aus Langquaid weiter ihr Spiel und konnten nach vielen vergebenen Tormöglichkeiten in der 37. Spielminute durch Nico Jahn auf 3:0 erhöhen. Den Endstand zum 4:0 für Langquaid erzielte in der 42. Spielminute wiederum Matthias Huber. Das Betreuerteam Röhrl/Daffner war mit der Mannschaftsleistung der Langquaider Buben und Mädchen sehr zufrieden, jedoch war die Verwertung der herausgespielten Torchancen wieder nicht befriedigend. Durch diesen verdienten und zu jeder Zeit ungefährdeten Heimsieg der Langquaider rückten sie auf den 2. Tabellenplatz der Play-Off-Runde.

Die E2-Junioren zogen zunächst beim FC Mainburg den Kürzeren und unterlagen dort mit 1:2. Mehmet-Bugra Yenil gelang der zwischenzeitliche 1:1-Ausgleich, doch am Ende hatten sich die kämpferisch stärkeren Hallertauer gegen das Team um Julian Fuchs und Julian Karl durchgesetzt. 

Auch beim TSV Abensberg war für die momentan etwas schwächelnden E2-Junioren nichts zu holen. Bei den Babonenstädtern sorgte Mehmet-Bugra Yenil zwar zweimal für den Anschluss, doch am Ende triumphierten die Gastgeber mit 5:2.

Die F2-Junioren hatten es mit dem Tabellenführer SV Kelheimwinzer zu tun. Wieder einmal verschliefen die Langquaider die Anfangsphase und lagen nach nur zehn Minuten mit 0:4 zurück. Als Erfolg werteten die Trainer, dass danach keine weiteren Treffer mehr zugelassen und sogar eigene Chancen erarbeitet wurden. Am Ende waren alle mit dem 0:4 zufrieden.

Woche vom 10.05. - 16.05.2010

A-Junioren mit zwei völlig unterschiedlichen Halbzeiten weiterhin auf Meisterschaftskurs

Die mögliche Vorentscheidung im Meisterschaftsrennen ist erst einmal vertagt, da das dafür erforderliche Unentschieden zwischen dem Tabellenzweiten und -dritten nicht eintrat.
Trainer Frank Becker ermahnt ohnehin jedes Spiel seine Schützlinge, sich auf das eigene Spiel zu konzentrieren und dies wurde vor dem letzten Heimspiel gegen den TSV Offenstetten, sicherlich der "Angstgegner" der Blues, völlig ignoriert. So war es nicht verwunderlich, dass die erste Halbzeit unter der Rubrik "schlechteste Saisonleistung" einzuordnen ist. Die Mannschaft konnte sich vor allem bei TW Lukas Stiglmaier bedanken, dass sie nach 20 Minuten nicht schon mit 2 Toren in Rückstand lag. Einmal mehr war es dann Kapitän Dennis Wagner, der die Blues mit 1:0 in Führung brachte und B-Juniorenspieler Hannes Wagner erhöhte kurz darauf zum 2:0-Halbzeitstand. In der Halbzeit kam dann das fällige Donnerwetter des Trainers und siehe da, in der zweiten Halbzeit spielten die Blues wie ausgewechselt, aggressiv in den Zweikämpfen, hohes Laufpensum und eine deutlich verbesserte Passquote führten zum 3:0 durch Dennis Wagner. Glück hatte man noch, als TW Lukas Stiglmaier einen Elfmeter parierte. 

Am Dienstag spielt man nun um 19 Uhr beim SV Ihrlerstein. Ein Dreier und man ist Meister. Klingt relativ einfach, aber dafür ist eine 100 %ige Leistung jedes Einzelnen erforderlich, um das Saisonziel Meisterschaft zu realisieren. Wäre schön, wenn auch ein paar Fans mitfahren würden, um das erfolgreiche Team zu unterstützen.

Beim ATSV Kelheim traten die B-Junioren der JFG Laaber-Kickers 06 an und wollten dort zumindest einen Punkt holen. Diese Ziel erreichten die Heffler-/Schuster-Schützlinge auch, wobei sie sich in erster Linie bei ihrem exzellenten Schlussmann Lukas Stiglmeier bedanken durften. Nach einem Gegentreffer in der 10. Minute besorgte Christoph Weigl mit einem sehenswerten Kopfballtor nach Freistoß-Flanke von Johannes Ottl den Ausgleich, ehe die Kreisstädter vor der Pause wieder vorne lagen. Ein geschickter Pass von Sebastian Steger leitete in der 69. Minute das 2:2 durch Hannes Wagner ein, der alleine aufs Tor zulaufen konnte und nervenstark einschob. Ein etwas glücklicher Punkt der Laabertaler JFG, der jedoch im Kampf um den Klassenerhalt noch Gold wert sein kann.

Gegen den Tabellenletzten SSV Weng erreichten die C-Juniorinnen des TSV Langquaid einen verdienten 2:0-Erfolg. Schon nach fünf Minuten erzielte Maria Jackermeier den ersten Treffer. In der Folge erspielten sich die TSV-Mädels eine Vielzahl an Chancen, doch alle blieben ungenutzt. Gut, dass die Abwehr um Julia Müller und Torfrau Adelina Krapi die gegnerischen Stürmerinnen unter Kontrolle hatte. Erst fünf Minuten vor dem Ende des Spiels erzielte Anna-Lena Babl den 2:0-Endstand und der zweite Heimsieg war perfekt.  

Eine böse Schlappe gab es für die C-Juniorinnen bei der SG Altheim/Vilslern. Die Langquaider Mädels hatten nichts zu bestellen, von Beginn an wurde jeder Fehler mit einem Tor bestraft. Der Gastgeber zeigte die derzeitigen Grenzen deutlich auf und und gefiel durch sehr guten Kombinationsfußball. Die eine oder andere Chance erarbeiteten sich auch die Langquaiderinnen, dennoch blieb ihnen der Ehrentreffer versagt, so dass es am Ende eine 0:8-Niederlage setzte.  

Die C1-Junioren konnten im Spiel gegen den TSV Neustadt nicht an die hervorragenden Leistungen der letzten Partien anknüpfen. Zwar gelang bereits in der ersten Minute durch die schönste Ballkombination der Begegnung der 1:0-Führungstreffer durch Raphael Schwarz, doch noch vor dem Seitenwechsel konnten die Gäste durch einen direkt verwandelten Freistoß und einen Elfmeter in Führung gehen. Nach der Halbzeit setzte das Hirsch-/Kellner-Team alles auf eine Karte und spielte sehr offensiv. Die Neustädter nutzten den nun freien Raum in der JFG-Abwehr jedoch geschickt aus und erzielten kurz nach der Pause das 3:1. Eine kurzzeitige Ergebniskorrektur nach einem Weitschuss von Christoph Hauner ließ die Mannen um Johannes Pernpeintner zwar kurz noch einmal hoffen, doch die Gäste nutzten jede sich bietende Möglichkeit und erzielten noch weitere drei Tore zum Endstand von 2:6. Das Fehlen von Kapitän Marius Ring, die Doppelbelastung einiger Akteure, die in der B-Jugend aushelfen, sowie der Einsatz von gesundheitlich angeschlagenen Spielern zeigt auf die Dauer somit doch seine Wirkung.

Einen 4:1-Heimsieg vermelden die C2-Junioren der JFG Laaber-Kickers 06 gegen den SSV Pfeffenhausen.

Bei der SpVgg Landshut hat es für die D1-Junioren trotz zahlreicher Chancen und einem gutem Spiel  nicht zu einem Punktgewinn gereicht.  Die 1:5-Niederlage hätte durch das Verwerten von zahlreichen 100%igen Torchancen vielleicht sogar verhindert werden können. Doch der alles überragende Landshuter Spielmacher Pongracic erschoss die Laaber-Kickers im Alleingang. Lediglich Florian Shillova konnte 12 Minuten vor Schluss noch den Ehrentreffer erzielen. Mit dieser Niederlage ist der Klassenerhalt in der Bezirksoberliga Niederbayern in weite Ferne gerückt.

Unglücklich mit 2:4 verloren die D1-Junioren das Bezirksoberligaspiel bei der JFG Straubinger Land. Leichtfertig wurde in den letzten 10 Minuten eine 2:1 Führung durch individuelle Fehler verspielt. In der spielerisch ausgeglichenen Partie gingen die Straubinger in der 13. Minute durch eine Strafstoß in Führung, welche Florian Graml nach einer schönen Kombination 10 Minuten später ausglich. Zu Beginn der zweiten Halbzeit spielten die Strohmaier-Schützlinge noch aggressiver nach vorne. Und nach einem klaren Foul an Florian Graml verwandelte Kevin Baumann in der 38. Minute den fälligen Elfmeter 2:1. Kurz danach wurde der Treffer von Ricco Schwarz nach der schönsten Kombination des Tages wegen "Abseits" nicht anerkannt. Im Gegenzug glichen die Straubinger 10 Minuten vor Schluss aus. Durch Nachlässigkeiten im Defensivverhalten kamen die Gastgeber in den letzten Minuten noch zum 4:2-Sieg. 

Beim ATSV Kelheim verloren die F1-Junioren mit 1:6. Den Ehrentreffer besorgte Tobias Funk.

Zwei unterschiedliche Halbzeiten sahen die zahlreichen Zuschauer bei den F2-Junioren, die  beim TSV Offenstetten gastierten. Zur Pause lagen die Langquaider bereits mit 0:5 zurück. Enorme Kampfbereitschaft und ein lupenreiner Hattrick von Maxi Brunner brachten die Weiß-Blauen wieder ins Spiel und  auf 3:5 heran. In der Schlussphase gelang es aber nicht, trotz zahlreicher Torchancen weitere Treffer zu erzielen. So besiegelte ein Offenstettener Stürmer in der letzten Spielminute mit dem 3:6 den Endstand. Das Trainergespann freute sich trotzdem über die gute Leistung seiner Mannschaft.

 

Woche vom 03.05. - 09.05.2010

A-Junioren stoßen Tor zur Meisterschaft weit auf!

Mit gemischten Gefühlen reiste man zum Tabellenvierten FC Leibersdorf, immerhin musste man auf nicht weniger als vier Stammspieler verzichten. Diese wurden durch die B-Junioren Hannes Wagner, Florian Wendl und Marian Littel ersetzt, die am Vorabend noch gegen den TV Schierling im Einsatz waren und kurzum ihren Part sensationell lösten.
Man ging mit dem 4:2:3:1-System in die Begegnung, um auf dem sehr kleinen Spielfeld aus einer kompakten Defensive agieren zu können. Jedoch nach zehn Minuten musste Trainer Frank Becker, bedingt durch den Führungstreffer der Leibersdorfer, sofort auf Offensive umstellen, so dass mit zwei Stürmern gespielt wurde. Dies zeigte kurz vor der Halbzeit auch Wirkung, als Alex Eichstetter auf tolle Vorarbeit von Hannes Wagner den Ausgleich erzielte. In der Halbzeitpause wurde den Spielern deutlich erklärt, dass man hier den Kampf um jeden Zentimeter annehmen muss, um das Spiel endgültig zu drehen. Dies nahmen die "Blues" nach der Halbzeit wörtlich und legten los wie die Feuerwehr und kamen
nach sehenswerten Kombinationen, die beide Male Alex Eichstetter, nach Vorlagen von Dennis Wagner und wiederum Hannes Wagner zum 1:3-Endstand abschloss, zum letztendlich hochverdienten Sieg. Ein Wermutstropfen war sicherlich das verletzungsbedingte Ausscheiden von Dominik Buchschmid und Tim Becker. Am nächsten Samstag könnte eine erste Vorentscheidung fallen, da der Tabellenzweite und der Tabellendritte direkt aufeinander treffen. Dies ist aber nur der Fall, wenn man selbst gegen den TSV Offenstetten siegreich bleibt. Dann sollte eigentlich nichts mehr anbrennen und die bisher äußerst erfolgreiche Saison mit dem Meistertitel abgeschlossen werden können.

Dem Nachbarn TV Schierling unterlagen die B-Junioren mit 0:3. Die Hausherren mussten den Oberpfälzern einen verdienten Sieg überlassen.

Eine 3:1-Niederlage mussten die C-Juniorinnen beim SV Schönau hinnehmen. Schon nach fünf Minuten erzielte die Heimmannschaft die 1:0-Führung. Nach zwölf Minuten erhöhten sie sogar auf 2.0. Dann wachten aber die Langquaider Mädels auf und erspielten sich auch gute Chancen durch Anna-Lena Babl und Chrissi Wenninger, nur im Abschluss haperte es. 2:0 war auch der Pausenstand. Nach dem Wechsel versuchten die Langquaider das Spiel zu drehen und erspielten sich weitere Chancen. Doch den nächsten Treffer erzielten die Schönauer zum 3:0 (45 Min.). Anna-Lena Babl schoss noch das 3:1 (54. Min.), doch zu mehr reichte es nicht. Letztlich ein verdienter Sieg für Schönau!

Die C1-Junioren der JFG Laaber-Kickers 06 traten unter der Woche zu Hause gegen die SpVgg Landshut II an. Die Landshuter spielten lt. Aussage der mitgereisten Fans jedoch mit der kompletten C1-Mannschaft, die in der Bezirksoberliga beheimatet ist. Die Hirsch-/Kellner-Truppe spielte recht gut mit, anfangs der zweiten Halbzeit konnte Christoph Hauner mit seinem zwei Treffer der Partie sogar den verdienten 2:2-Ausgleich erzielen. Danach setzte sich die überlegene Spielweise des Gegners durch, wobei sich die Laabertaler gut verkauften und nur drei weitere Treffer zum 2:5-Endstand zuließen. Die Verantwortlichen der JFG werden zwar Protest beim Kreisjugendleiter einlegen, doch die Aussichten auf einen Erfolg beim Jugendsportgericht gehen gegen Null, da die Bezirkshauptstädter eine Lücke im verbesserungswürdigen Regelwerk genutzt haben. Zur Erinnerung: In der Vorrunde siegten die JFGler bei der "Spiele" mit 9:5! Eine erstaunliche Steigerung der C2-Junioren aus Landshut  innerhalb eines Halbjahres!

Gegen den Tabellenzweiten der Kreisliga Landshut, den TV Geisenhausen, fingen die C1-Junioren sehr konzentriert an und bestätigten die guten Leistungen der letzten Partien. Christoph Hauner brachte seine Farben nach fünf Minuten durch einen gezielten Flachschuss sogar in Führung. Erst in der 34. Minute der ersten Halbzeit gelang den Gastgebern nach einer Standardsituation der Ausgleich. In der zweiten Spielhälfte übernahm zwar von Beginn an die Heimmannschaft das Kommando, doch erst wiederum eine Standardsituation nach einer Ecke, brachte die 2:1-Führung für die Platzherren. Doch die Hirsch-/Kellner-Truppe gab nicht auf und erzielte durch einen präzisen Kopfball von Raphael Schwarz den verdienten Ausgleich. Christoph Hauner hatte dann in der 67.Minute sogar den Führungstreffer auf dem Fuß. Sein sehenswerter 20m-Weitschuss krachte gegen den rechten Innenpfosten und sprang von dort ins Spielfeld zurück. Erst in den letzten Sekunden der Nachspielzeit erzielte der Gegner begünstigt durch einen Torwartfehler den 3:2- Endstand.

Beim klar favorisierten FC Ergolding traten die D-Juniorinnen an. Der Gastgeber zeigte in diesem Spiel, wie schnell und kraftvoll Mädchenfußball sein kann. Nach einigen vergebenen Chancen konnte der FC E mit 1:0 in Führung gehen. Danach kam der TSV etwas besser ins Spiel und konnte zum 1:1 ausgleichen. Da die Ergoldingerinnen aber immer wieder gefährlich vorm Langquaider Tor auftauchten, fielen schließlich zwangsläufig die beiden nächsten Treffer.. Danach war der Langquaider Widerstand gebrochen, was zur letztlich auch in dieser Höhe verdienten 3:13-Niederlage führte. Tore: Krausenecker Sabrina (2); Schwarz Rebecca

Die D1-Junioren der JFG Laaber-Kickers 06 mussten bei der 6:0-Niederlage beim TSV Regen die spielerische und körperliche Überlegenheit der Gastgeber anerkennen. Bereits zur Halbzeit führte der Tabellendritte mit 4:0. In der zweiten Hälfte kamen die Laaber-Kickers noch zu ein paar guten Torchancen, ohne allerdings den Ehrentreffer erzielen zu können. Bereits am Mittwoch um 18:30 Uhr findet das Nachholspiel bei der SpVgg Landshut statt. Abfahrt vom Waldstadion ist um 17:00 Uhr.

Mit 5:2 unterlagen die E1-Junioren beim Tabellenführer TSV Bad Gögging.

Bei der Mini-Soccer-WM in Regensburg belegten die E1-Junioren des TSV Langquaid den 2. Platz hinter dem FC Tegernheim und vor dem SV Obertraubling (3. Platz) und dem SV Pettendorf (4.Platz)
Ergebnisse der Langquaider: Langquaid - Obertraubling:    6:0 / Langquaid - Pettendorf:         2:0 / Langquaid - Tehernheim:       0:1

Ihr erste Saisonniederlage kassierten die E2-Junioren gegen den bisher nur einmal siegreichen TSV Sandelzhausen. Die Gäste, die mit drei E1-Spielern angereist waren, zeigten sich bis zur Pause deutlich überlegen und führten mit 3:0. Nach dem Wechsel wurde die gute kämpferische Leistung der Gastgeber nach einem Eigentor noch mit dem Ehrentreffer zum 1:4 durch Mehmet-Bugra Yenil belohnt. 

Die F2-Junioren zogen gegen den TV Schierling mit 1:4 den Kürzeren. Den einzigen Treffer für den TSV besorgte Maxi Brunner  kurz vor der Pause.

Woche vom 26.04. - 02.05.2010

A-Junioren mit wichtigem "Dreier" im Kampf um die Meisterschaft

Mit dem TV Meilenhofen empfingen die A-Junioren den Tabellendritten, bei dem man in der Vorrunde nur mit sehr viel Glück gewinnen konnte. Trainer Frank Becker wählte diesmal eine offensivere Anfangsformation, zumal man auf die defensiven Spieler Patrick Pritsch (verletzt) und kurzfristig auch auf Franz Bauer (im Kader der 1. Mannschaft ) verzichten musste. In der Kabine wurde allen nochmal die Wichtigkeit eines Dreiers vor Augen geführt. Die Blues legten auch gleich los wie die Feuerwehr und lagen nach 15 Minuten durch Treffer von Kapitän Dennis Wagner und Goalgetter Alex Eichstetter, der mit einem 40m Pass von dem überragend spielenden Dennis Hein in Szene gesetzt wurde, bereits mit 2:0 in Front.
Nach dem Seitenwechsel erzielte dann Sebastian Danzer das 3:0, ehe erneut Alex Eichstetter mit dem 4:0 den Schlusspunkt setzte. Herauszuheben sind an diesem Tag die beiden Innenverteidiger Dominik Buchholz und Tim Becker, die mit einer überragenden Zweikampfbilanz die Chancen der Meilenhoferer ein ums andere Mal zunichte machten. Nächste Woche fährt man zum sehr schweren Auswärtsspiel beim FC Leibersdorf und dies ohne Sebastian Danzer (Urlaub) und Steve Heizmann (Urlaub), so dass man wohl Spieler aus der B-Junioren Mannschaft mitnehmen wird. Taktisch wird sich der Trainer wohl wieder einiges einfallen lassen müssen, um das Projekt "Meisterschaft" in trockene Tücher zu bringen.
Na ja, "schaun mer mal".

Mit einem 2:0 Auswärtserfolg kamen die B-Junioren von der DJK SV Altdorf nach Hause. Mitte der ersten Halbzeit gelang Hannes Wagner mit einem präzisen Kopfball der verdiente Führungstreffer. Auch in der zweiten Hälfte erspielte sich das Team um Libero Simon Schmidbauer mehrere Chancen, doch erst als Julian Kellner wiederum Hannes Wagner geschickt freispielte  und dieser noch einen weiteren Gegenspieler umkurvte und den Ball am gegnerischen Torwart vorbei ins Netz beförderte, hieß es 2:0 für das Heffler-/Schuster-Team. Erst in den letzten zehn Minuten kamen die Altdorfer zu mehreren Chancen, dock Lukas Stiglmeier hielt in gewohnter Manier seinen Kasten sauber.

Eine unglückliche Heimniederlage kassierten die C-Juniorinnen des TSV Langquaid gegen den Tabellenvierten TV Freyung. Die Gastgeberinnen erspielten sich zwar Feldvorteile, doch ein Tor wollte ihnen nicht gelingen. Die Mädchen aus dem Bayerwald hingegen nutzten eine ihrer wenigen Torchancen kurz vor Schluss zum glücklichen Siegtreffer.

Den C1-Junioren gelang gegen den SV Landshut-Münchnerau ein verdienter 2:1 Auswärtserfolg. Von Beginn an ging das Hirsch/Kellner-Team beherzt zu Werke und hatte deutlich mehr Spielanteile im ersten Spielabschnitt als der Gegner. Mitte der ersten Halbzeit erzielte Christoph Hauner, nach einem vergebenen Elfmeter und einem Pfostenschuss, den verdienten Führungstreffer. Auch nach der Pause gab es weitere gute Einschussmöglichkeiten sowie einen zweiten Pfostentreffer. Nach ca. 50 Minuten war dann wieder Christoph Hauner zu Stelle und markierte das 2:0. Danach schien eigentlich das Spiel gelaufen, ehe die Landshuter Vorstädter den vermeidbaren 1:2-Anschlusstreffer erzielten. Doch die vielbeinige Abwehr um Alex Baumer war zwar am Ende ihrer Kräfte,  ließ aber keinen weiteren Treffer mehr zu.

Mit einem klaren 8:3-Erfolg kehrte die C2-Junioren um Dominik Fischl vom SV Adlhausen zurück.

Der D-Juniorinnen des TSV Langquaid waren  zu Beginn bemüht sich Feldvorteile zu erspielen und gingen verdient mit 1:0 in Führung. Da aber in der einheimischen Abwehr keine Sicherheit herrschte, kam der SC Kirchdorf zum 1:1-Ausgleich. Die TSV-Mädchen lagen noch vor der Pause erneut mit 2:1 vorne. In der 2. Halbzeit kam es zu einer deutlichen Leistungssteigerung und zum verdienten 6:2.Endstand. Tore: Schwarz Rebecca (3), Krausenecker Sabrina (2) und "Neuling" Yenil Dilara 

Unter 24 teilnehmenden Teams des Fußballkreises Landshut konnten die D1-Junioren bei der Mini-WM in Wildenberg einen guten 4. Platz belegen. Die als "Kamerun" antretenden Laaber-Kickers besiegten in der Gruppenrunde Altdorf 5:0, Altfraunhofen 5:1 und Pfeffenhausen 5:1. Während es im Achtelfinale gegen den TSV Offenstetten noch einen klaren 4:1 Sieg gab, benötigte man im Viertelfinale gegen die JFG Gäubodenkickers nach einem 1:1 einen Sieg im Achtmeterschießen. Mit einer unerklärlich schwachen Leistung wurde das Halbfinale gegen den TSV Abensberg mit 0:1 verloren. Im Spiel um Platz 3 führten die Kicker um TW Michael Strohmaier bereits 2:0, mussten sich aber am Ende mit einem 2:2 begnügen. Das Achtmeterschießen wurde dann verloren. Sieger der Mini-WM wurde der FC Ergolding, der damit das Bayernfinale am 12. Juni 2010 in Ingolstadt erreichte.

Die Langquaider E1-Junioren waren in ihrem ersten Heimspiel gegen den ATSV Kelheim von Anfang an die spielbestimmende Mannschaft auf dem Platz. Sie setzten die Gäste sofort nach Anpfiff unter Druck und hatten in der 2. Minute díe erste große Torchance. In der 8. Minute erzielte Jahn Nico das bis dahin hochverdiente Führungstor. Dieser Spielstand hielt sich dann bis zur Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel machten die Gastgeber weiter ihr Spiel und erhöhten in der 45. Minute zum 2:0 durch Sarah Greis. Der erste Sieg der E1-Junioren in den Punktspielen war hochverdient und hätte eigentlich viel höher ausfallen müssen, jedoch wurden viele Tormöglichkeiten nicht genutzt. Die Abwehr um Samuel Roth machte Ihre Arbeit einwandfrei und so ließen sie in der ganzen Spielzeit nicht einen Torschuss der Gastmannschaft auf das Langquaider Tor zu.

Als Tabellenführer kehrten die E2-Junioren vom Gastspiel in Ihrlerstein zurück. Nach einer ausgezeichneten ersten Halbzeit führten die Laabertaler durch ein Tor von Malikhan Gök nach Vorarbeit von Julian Karl mit 1:0. Bugra-Mehmet Yenil erhöhte zehn Minuten vor Schluss nach pass von Julius Schreiber auf 2:0, ehe die Gastgeber auf 2:1 verkürzen konnten. Kurz vor Schluss rettete Torhüter Timo Köhler den knappen, aber nicht unverdienten Erfolg.

Eine 2:3-Heimniederlage kassierten die E3-Junioren gegen den TSV Sandelzhausen.

Baden gingen die F1-Junioren beim starken TSV Abensberg. Mit 10:1 mussten die Langquaider die Überlegenheit der  Babonenstädter akzeptieren. Den Ehrentreffer erzielte Tobias Funk.

 

Woche vom 19.04. - 25.04.2010

Hochdramatisches Spiel der A-Junioren endet leistungsgerecht 0:0

Erster gegen Zweiter hieß es beim Spitzenspiel der A-Junioren der JFG Laaber-Kickers 06 in Sandharlanden. In den 90 Minuten wurden die Zuschauer von beiden Teams bestens unterhalten mit packenden Zweikämpfen, dramatischen Torraumszenen und Alutreffern, nur Tore fielen an diesem Tag nicht. Aufgrund mehrerer angeschlagener Spieler, stellte Trainer Frank Becker von 4:4:2 auf das etwas defensivere 4:2:3:1 um. Vor allem mit den 2 "Sechsern", mit einem überragenden Franz Bauer, kamen die Gastgeber anfangs
nicht zurecht und blieben ein ums andere Mal hängen. Diese Ballverluste nutzten die Blues und hätten nach 20 Minuten durch hochkarätige Chancen eigentlich 3:0 führen müssen, jedoch standen der gute Torwart bzw. das Aluminium im Weg, so dass man torlos in die Halbzeit ging.
In der zweiten Halbzeit kam dann der Sturmlauf der Gastgeber und die Gäste hatten bei zwei Szenen enormes Glück, als der Kapitän der Gastgeber zuerst aus 3 m den Ball im Tor nicht unterbringen konnte und fünf Minuten später einen fulminanten Linksschuss an den Pfosten setzte. Den Schlusspunkt setzte einmal mehr Kapitän Dennis Wagner, als er zwei Gegner umkurvte und mit einem Drehschuss nochmal das Aluminium prüfte. Nun haben die JFGler auf den Zweiten fünf Punkte Vorsprung bei noch fünf ausstehenden Spielen, d.h. sie biegen langsam auf die Zielgerade zur Meisterschaft ein. Umso mehr sollte nächsten Samstag bei dem schweren Heimspiel gegen TV Meilenhofen ein Dreier eingefahren werden. Am Dienstag ist aufgrund der vielen angeschlagenen Spieler trainingsfrei. Nächstes Training: Donnerstag 19 Uhr im Waldstadion.

Gegen das Spitzenteam aus Vilsbiburg schlugen sich die B-Junioren der JFG Laaber-Kickers 06 sehr achtbar, ohne eine 1:2-Heimniederlage verhindern zu können. Nach einem 0:1-Pausenstand gelang den Gästen gegen einen wiederum ausgezeichnet haltenden Torhüter Lukas Stiglmaier ein zweiter Treffer. Der amtierende Schiedsrichter ahndete ein Foul an Johannes Buberger mit Strafstoß, den Hannes Wagner sicher zum Anschluss verwandelte. In der noch verbleibenden Zeit reichte es jedoch nicht mehr zum Ausgleich.

Die bisher ohne jeglichen Punktverlust die Tabelle der Kreisliga Landshut anführenden C1-Junioren der JFG Gäubodenkicker (TV Geiselhöring, SV Perkam, SV Sallach) standen kurz vor ihrem ersten Negativerlebnis, denn die einheimischen Laaber-Kickers 06 waren von einem Remis nicht allzu weit weg. Der quirlige Johannes Pernpaintner brachte seine Elf in der 8. Minute mit einem Flachschuss in Führung, die dank geschickter und aufopferungsvoller Abwehrarbeit  bis zur Pause Bestand hatte. Im zweiten Spielabschnitt entwickelte sich ein kampfbetontes, spannendes Spiel, in der beide Seiten ihre Chancen hatten. Nach ca. 45 Minuten gelang den Gästen nach einer Ecke der Ausgleich. In der 55.Minute schlossen dann die Gäubodenkicker einen Konter erfolgreich ab und erzielten aus 16 Metern den vermeidbaren 1:2 Endstand.

Der SV Kläham konnte gegen die D-Juniorinnen des TSV Langquaid einen Blitzstart hinlegen und bereits nach sieben Minuten mit 2:0 in Führung gehen. Danach kämpften die TSV-Mädchen gegen eine höhere Niederlage an und konnten noch vor der Pause auf 1:2 verkürzen. Als in der zweiten Halbzeit die Kräfte schwanden, konnte sich der spielerisch besser besetzte SV Kläham doch noch mit 5:1 durchsetzen. Das Tor für die Gäste erzielte Kathrin Seidl.

Die D1-Junioren konnten im Heimspiel gegen den FC Ergolding nicht ganz an die zuletzt gezeigten Leistungen anknüpfen und verloren mit 1:2. Zwar gingen sie durch Florian Graml nach 15 Minuten mit 1:0 in Führung, mussten sich aber letztendlich dem spielerisch besseren FC Ergolding mit 1:2 beugen.

Mit einem 3:1-Erfolg entführten die D2-Junioren die Punkte vom ATSV Kelheim II. Zunächst hatten die Gastgeber einige Einschussmöglichkeiten, bevor sich die Laabertaler ein Plus an den Spielanteilen sicherten. Quirin Schneider sorgte mit seinem Treffer für den 0:1-Halbzeitstand. Der quirlige Florian Shillova erhöhte auf 0:2. Einen Fehler in der Vorwärtsbegegnung nutzten die Kreisstädter zum Anschlusstor. Mit einer feinen Einzelleistung zum 3:1 verschloss Florian Shillova endgültig den Punktesack.

In einer eher schwachen Begegnung setzten sich die E2-Junioren gegen den ATSV Kelheim III mit 6:0 durch. Die Treffer für die Schreiber-/Solfrank-Schützlinge erzielten Malikhan Gök (4), Julian Fuchs und Paul Seidl.

Die F2-Junioren gingen gegen den TV Schierling durch Felix Wolf zwar in Führung, mussten aber dann noch drei gegnerische Tore zum 1:3-Endstand zulassen.

 

Woche vom 12.04. - 18.04.2010

Klar setzten sich die A-Junioren der JFG Laaber-Kickers 06 gegen das Schlusslicht TV Aiglsbach II durch. Die Gäste aus der Hallertau hatten es ihrem famosen Torhüter zu verdanken, dass sie nicht deutlicher unter die Räder kamen. Die Tore für die Becker-/Schweiger-Mannen erzielten Alexander Eichstätter (3), Dominik Buchschmid, Dennis Hein und Dennis Wagner. Damit haben die JFGler ihre Tabellenführung behauptet.

Vom FC Mainburg kehrten die B-Junioren trotz bravourösen Kampfes mit einer 1:3-Niederlage nach Hause.

Gegen den Tabellenzweiten SpVgg Straubing zeigten sich die C-Juniorinnen des TSV Langquaid weiter verbessert und konnten mit dem Favoriten über weite Strecken achtbar mithalten. Den einzigen Treffer bei der 1:5-Niederlage erzielte Christina Wenninger.

Im Nachholspiel der Kreisliga Landshut erkämpften sich die C1-Junioren der JFG Laaber-Kickers 06 ein gerechtes 1:1 Unentschieden beim FC Mainburg. Die Platzherren gingen in der ersten Halbzeit beherzter zu Werk und erzielten verdientermaßen durch einen unhaltbaren Weitschuss das 1:0. Im zweiten Spielabschnitt kamen die Jungs um Marius Ring besser ins Spiel und erarbeiteten sich einige gute Chancen. Christoph Weigl gelang dann in der 64. Minute, nach feiner Vorarbeit von Johannes Pernpeintner, der verdiente Ausgleich.

Erstmalig auf einem Kunstrasenplatz spielend, fuhren die C1-Junioren der JFG Laaber-Kickers 06 beim Tabellenletzten TSV Vilsbiburg einen letztendlich verdienten 5:1 Auswärtssieg ein. Die Platzherren brachten sich durch ihre teils unfaire Spielweise und verbalen Attacken auf die JFG-Spieler jedoch selbst aus dem Tritt. Die Tore des Hirsch-/Kellner-Teams erzielten Johannes Pernpeintner (4) und Christoph Hauner.

Die D-Juniorinnen des TSV Langquaid  konnten sich von Beginn an bei der DJK SV Adlkofen einige Chancen erspielen, die aber wie schon in den vergangenen Spielen ungenutzt blieben. Da aber zu keiner Zeit Ordnung ins Spiel zu bringen war, blieb Adlkofen stets gefährlich. Das 1:0 für Adlkofen fiel deshalb in der 15. Minute nicht mal überraschend. Kurz vor der Pause konnte des TSV aber noch ausgleichen. Nach der Pause war vom TSV keine Verbesserung bemerkbar und so konnte Adlkofen erneut in der 40. Minute mit 2:1 in Führung gehen. Erst eine stark verbesserte Chancenverwertung in der Schlussviertelstunde ermöglichte dann den sicherlich zu hoch ausgefallenen 6:2-Sieg für den TSV Langquaid. Tore: Rebecca Schwarz (5),  Laura Meister

Die D1-Junioren der JFG Laaber-Kickers 06 holten im ersten Punktspiel nach der Winterpause beim SC Landshut-Berg einen mehr als verdienten Punkt. Leistungsgerecht 2:2 unentschieden trennten sich die beiden abstiegsbedrohten Teams der Bezirksoberliga in einem guten Spiel. Zweimal konnten die Laaber-Kickers durch schnelle Konter, die jeweils von Florian Graml abgeschlossen wurden, in der ersten Halbzeit in Führung gehen. Aber die starken Landshuter steckten nie auf und konnten kurz vor den Pause den Ausgleich erzielen. In den zweiten 30 Minuten hatten beide Mannschaften noch einige gute Torchancen, die aber von den starken Torhütern entschärft wurden. Pech hatten die Laaber-Kickers, dass der Schiedsrichter wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung das Siegtor eine Minute vor Schluss nicht anerkannte. Auf dieser Leistungssteigerung aufbauend erwarten die D1-Junioren um Kapitän Sebastian Soukenik am kommenden Sonntag um 10.45 Uhr den FC Ergolding.

Das E1-Junioren-Team um die Betreuer Wolfgang Röhrl und Markus Daffner stellte beim letzten Vorbereitungsspiel gegen den SV Adlhausen ihr ganzes Können unter Beweis. Sie waren über die ganze Zeit die spielbestimmende Mannschaft. In der 13. Minute erhielten sie durch einen gut gespielten Konter der Gästemannschaft ein Gegentor und gerieten mit 0:1 in Rückstand. Trotz dieses Tores machten die Langquaider weiter ihr Spiel und ihre Bemühungen wurden in der 17. Minute durch ein Tor von Matthias Huber belohnt.

Nach der Halbzeit erhöhten die Gastgeber noch einmal den Druck auf den Gegner. Nach vielen vergebenen Tormöglichkeiten trafen Matthias Huber in der 36. Minute (2:1) und Jahn Nico in der 47. Minute (3:1) doch noch das gegnerische Tor.
 

Zu Beginn der Punktspiele in der Play-Off-Gruppe standen die Langquaider E1-Junioren dem SV Hienheim gegenüber. Nach einem starken Anfang der Laabertaler erzielte Nico Jahn  in der 2. Minute den einzigen Treffer für die Gäste. Danach zeigten sich die Daffner-/röhrl-Schützlinge von ihrer schwächeren Seite und mussten den verdienten Hienheimer Ausgleich hinnehmen. Die Begegnung war über weite Strecken dann ausgeglichen, ehe sich die TSVler zu einem starken Schlussspurt aufrafften, ohne jedoch noch den Siegtreffer markieren zu können. 

 

Einen guten Einstieg in die Rückrunde schafften die E2-Junioren des TSV Langquaid, die sich gegen den FC Mainburg II 2:1 durchsetzten. Die 1:0-Führung durch Mehmet-Bugra Yenil konnten die Hallertauer noch vor dem Wechsel ausgleichen. In der Schlussminute durften dann die Gastgeber noch einmal jubeln, nachdem Mehmet-Bugra Yenil nach Pass von Malikhan Gök seinen zweiten Treffer erzielt hatte.

Die E3-Junioren zogen gegen den FC Mainburg IV mit 0:1 den Kürzeren.

Nicht in die Gänge kamen die F1-Junioren gegen den starken ATSV Kelheim und unterlagen mit 1:6. Die Gäste aus der Kreisstadt brachten bereits im ersten Durchgang den Ball sechsmal im Langquaider Gehäuse unter. Erst nach der Halbzeitpause wehrten sich die Jungs um Trainer Karl Funk energischer gegen die Kelheimer und ließen sie nicht mehr zum Abschluss kommen. Die Bemühungen wurden dann durch den Ehrentreffer, für den Noah Schroers verantwortlich war, belohnt.

 
Gleichsam unter die Räder kamen die F2-Junioren beim SV Kelheimwinzer, bei dem die Langquaider mit 0:18 das Nachsehen hatten.

 

 

Woche vom 05.04. - 11.04.2010

 A-Junioren erreichen Remis beim Tabellendritten und bauen Tabellenführung aus.
Aufgrund kurzfristiger Absagen von Spielern reiste man mit gemischten Gefühlen zum Spitzenspiel gegen den SV Schwaig. In der Kabine wurde eingehend die Taktik besprochen, um hier auf dem relativ kleinen Platz bestehen zu können. Diese Worte hätte sich Trainer Frank Becker auch sparen können, denn auf dem Platz spielten die Blues genau das Gegenteil. Die Quittung folgt bereits nach zehn Minuten, als im Mittelfeld wieder einmal durch Eigensinn der Ball verloren wurde, die Hintermannschaft komplett schlief und der schnelle Schwaiger Stürmer unhaltbar für TW Lukas Stiglmaier zur verdienten 1 : 0-Führung einnetzte. Von da ab kam man dann besser ins Spiel und als Alex Eichstetter im 16er gefoult wurde, hätte es eigentlich Strafstoß geben müssen. Der gleiche Spieler setzte sich dann kurz darauf gegen drei Abwehrspieler durch und erzielte den fälligen Ausgleich. In der zweiten Halbzeit drehten die Schwaiger richtig auf und schnürten die Blues regelrecht in der eigenen Hälfte ein. Einmal musste sogar der überragend spielende Franz Bauer auf der Linie klären. In der letzten Spielminute hätte man beinahe noch den Siegtreffer erzielen können, als Markus Marklstorfer nach einem schönen Solo am Schwaiger Torwort scheiterte.
Trainer Frank Becker war mit dem Ergebnis zufrieden, aber nicht mit der Einstellung der Mannschaft, die vor allem in der ersten Halbzeit kompromissloses Zweikampfverhalten und sicheres Passspiel vermissen ließ. Am nächsten Samstag trifft man zu Hause auf den TV Aiglsbach II, dann hoffentlich mit mehr Biss und mannschaftlicher Geschlossenheit

Die B-Junioren gewannen gegen die SG Johannesbrunn/Binabiburg sehr überraschend, da sie auf einige Spieler nicht zurückgreifen konnten. Die Gäste, die die Rückrunde mit einem 2:0-Erfolg gegen die DJK Altdorf eröffnet haben, hatten in der 20. Minute Pech mit einem Pfostenschuss, ehe Manuel Beck - alleine vor dem Tor - am gegnerischen Schlussmann scheiterte. Ein Schuss von Johannes Ottl nach einer Ecke und ein weiterer von Christoph Weigl vor der Halbzeit brachten nichts ein, so dass man torlos in die Halbzeitpause ging. Nach einer Stunde war die Führung fällig: Sebastian Stegers Freistoß aus 30 m musste der SG-Torhüter passieren lassen. Absoluter Verlass war wieder einmal auf Torwart Lukas Stieglmeier, der in der 70. Minute einen Elfmeter unschädlich machte und fünf Minuten später bei einem Kopfball aus kürzester Distanz goldrichtig stand. Die beiden Trainer, Jürgen Heffler und Rainer Schuster, sprachen von einem verdienten Sieg, weil ihre Mannschaft alles gegeben hat. Enttäuscht waren sie jedoch von einigen Akteuren, weil sie trotz Zusage zum Spiel nicht erschienen sind.

Beim Tabellenführer SV Neufraunhofen hatten die C-Juniorinnen des TSV Langquaid wie erwartet keine Chance. Der Gastgeber bestimmte von Anfang an das Spiel und führte zur Halbzeit bereits 3:0. Nach dem Wechsel gelangen ihn noch zwei weitere Treffer zum 5:0-Endstand. Die Trainer der Langquaider Mädchen waren mit der Leistung ihrer Mannschaft sehr zufrieden, da Kampfgeist und Einstellung vom Anfang bis zum Ende der Partie stimmten.

Einen schnörkellosen 4:0-Erfolg verzeichneten die C1-Junioren der JFG Laaber-Kickers 06 beim FC Ergolding II. Jeweils Zwei Tore in beiden Halbzeiten spiegeln die Überlegenheit der Laabertaler wider. Als Torschützen eines kompakten Teams traten Christoph Hauner, Johannes Pernpeintner (2) und Marius Ring (Elfmeter) in Erscheinung.

Der TSV Vilslern war im Nachholspiel bei den D-Juniorinnen des TSV Langquaid von Beginn an die überlegene Mannschaft. Die Gastgeberinnen hielten aber kämpferisch dagegen und ließen nur wenig Torchancen des Gegners zu. Da die Langquaiderinnen immer wieder schnelle Konter starten konnten, entwickelte sich doch über lange Zeit ein spannendes Spiel, das zur Halbzeit 0:2 für den TSV Vilslern stand. Das 0:3 in der 45.Minute war dann die Vorentscheidung. Die einheimischen Mädels gaben aber nicht auf und kamen in der 50. Minute zum 1:3-Ehrentreffer. Bei besserer Chancenverwertung  wäre sicherlich mehr möglich gewesen als der 1:4-Endstand. Das einzige Tor für den TSV Langquaid erzielte Rebecca Schwarz.

Nicht mithalten konnten die D3-Junioren gegen die unterbesetzte JFG Abenstal, auch wenn den Gastgebern drei Tore bei der 3:7-Heimniederlage glückten. Torschützen eines nie aufsteckenden Teams waren Jakob Diermeier, Andreas Kriegler und Quirin Schneider.

Mit 3:6 unterlagen die E2-Junioren dem überzeugenden SV Donaustauf. Gegen die in allen Belangen besseren Gäste erzielte Paul Seidl für den TSV alle drei Tore. Timo Köhler scheiterte zweimal am Gebälk.

Woche vom 29.03. - 04.04.2010

Die mit drei A-Junioren ergänzten B-Junioren der JFG Laaber-Kickers 06 bezwangen die SG Walkertshofen/Attenhofen/Elsendorf nach einem 0:3-Rückstand noch mit 4:3.

Der Wiedereinstieg in die Punkterunde nach der Winterpause glückte den C-Juniorinnen des TSV Langquaid. Gegen die gleichwertige Mannschaft der DJK Eintracht Patriching brachte "Chrissie" Wenninger ihre Farben in der 29. Minute mit 1:0 in Front. Katja Ballatre sorgte mit ihrem Treffer in der 51. Minute für das eigentlich beruhigende 2:0, dem die Gäste dann sehr bald den Anschlusstreffer entgegensetzten. Dann gab es Chancen hüben wie drüben, die größte hatten allerdings die Patrichinger Mädchen, die mit einem Schuss, der von einem zum anderen Pfosten sprang, großes Pech hatten. Auf der anderen Seite hatten Anna-Lena-Babl und Johanna Fleischer noch den dritten Langquaider Treffer auf dem Fuß. Letztlich ein zwar glücklicher, aber auf Grund der guten kämpferischen Einstellung nicht unverdienter Erfolg!

Trotz vieler Chancen kamen die E1-Junioren des TSV Langquaid nur zu einem hauchdünnen 1:0-Erfolg. Chancen für ein halbes Dutzend Tore waren vorhanden, doch ein Eigentor besiegelte die Niederlage der Gastgeber.

Die E2-Junioren bezwangen den gleichwertigen TSV Rohr in einer Testbegegnung mit 8:3. Die Treffer des Langquaider Teams erzielten Julian Fuchs, Malikhan Gök (2), Nico Jahn (2), Samuel Roth (2) und Jonas Schmauser.

Mit 2:5 unterlagen die F1-Junioren gegen den SV Kelheimwinzer.

Woche vom 22.03. - 28.03.2010

Von Beginn an hatten die C1-Junioren der JFG Laaber Kickers 06 den TSV Ergoldsbach im Griff, nur die Tore fehlten in der ersten Halbzeit. Im zweiten Spielabschnitt gelang schnell das 1:0 durch Christoph Hauner. Raphael Schwarz machte dann durch zwei schön herausgespielte Tore alles klar, bevor Johannes Pernpeintner aus ca. neun Metern zielsicher in gewohnter Manier zum 4:0 einnetzte. Somit steht die C1 knapp vor dem TV Geisenhausen auf Platz 2 in der Kreisliga Landshut.

 

Im  Freundschaftsspiel der D-Juniorinnen des TSV Langquaid bei der SG Illkofen/Rosenhof hatte die TSV-Abwehr anfangs große Probleme mit den schnellen Stürmerinnen des Gegners. Nach 15 Minuten konnte die SG eine ihrer Chancen zum 1:0 nutzen. Danach stellten sich die Langquaider Mädchen besser auf die SGlerinnen ein und konnten das Spiel ausgeglichen gestalten. Nach 20 Minuten konnten die Gäste aufgrund eines Eigentores nach einer scharfen Flanke zum 1:1 ausgleichen. In der 2. Halbzeit boten sich Chancen auf beiden Seiten. Aufgrund der Abschlussschwäche beider Teams blieb es aber beim gerechten 1:1.

Erfolgreich testeten die E2-Junioren beim TSV Wildenberg, wo sie sich mit 5:1 nach einer guten Leistung durchsetzten. Für die Schreiber-/Solfrank-Schützlinge trafen Julian Fuchs, Malikhan Gök, Nico Jahn und Paul Seild (2).

Woche vom 15.03. - 21.03.2010

Mit einem hart erkämpften Sieg, durch ein Last-Minute-Tor von Kapitän Dennis Wagner, kehren die A-Junioren vom TSV Offenstetten zurück. Dieser Sieg bedeutet zugleich wieder die Tabellenführung. Auf dem sehr holprigen Platz wurde von Beginn an um jeden Ball gekämpft, so dass der Akku bei manchem schon zur Halbzeit leer war. Den Führungstreffer von Sebastian Danzer konnte Offenstettens Spielführer Hinz kurz vor der Pause ausgleichen. Dieser Sieg ist um so höher einzustufen, da zeitweise fünf B-Juniorenspieler auf dem Platz standen, die sich sehr gut einfügten.

Die D-Juniorinnen des TSV Langquaid und der JFG Blau Weiß Oberpfalz-Süd - beide ersatzgeschwächt - lieferten sich ein ausgeglichenes Spiel auf nicht allzu hohem Niveau. Chancen konnten nur vereinzelt herausgespielt werden. Zur Halbzeit stand es deshalb auch nur 0:0. Mitte des zweiten Durchgangs konnte der Gast eine Unaufmerksamkeit in der TSV-Abwehr zum 0:1 nutzen. Kurz vor Schluss verpasste Kathrin Seidl - frei vor dem Tor stehend - die große Ausgleichsmöglichkeit.

Die E2-Junioren des TSV Langquaid gewannen ein vom ATSV Kelheim ausgerichtetes Fußballturnier in der Regensburger Kick-Arena "Socca-Five". Nach der 1:2-Auftakt-Niederlage gegen den späteren Drittplatzierten TV Riedenburg steigerten sich die Schreiber-/Solfrank-Schützlinge immer mehr und kamen schließlich am Ende vor dem punktgleichen SV Kelheimwinzer auf dem ersten Rang ein. Die weiteren Ergebnisse: TSV Langquaid - SV Ihrlerstein 5:1; TSV Langquaid - ATSV Kelheim 2:1; TSV Langquaid - SV Kelheimwinzer 3:1; TSV Langquaid - SV Saal 2:1. Als Torschützen konnten sich bei den Laabertalern Timo Köhler (7), Mehmet-Bugra Yenil (4) und Nico Jahn (2) auszeichnen. Aus den Händen von Günther Brandl, erfolgreicher Trainer des Landesligisten Freier TuS Regensburg, konnten die TSV-Buben bei der Siegerehrung einen Pokal und einen Satz Trikots entgegennehmen.

Woche vom 08.03. - 14.03.2010

Einen guten Eindruck hinterließen die D-Juniorinnen des TSV Langquaid beim Hallenfußballturnier des FC Mintraching. Nach einem 0:0 gegen den TSV Neutraubling - Rebecca Schwarz hatte zweimal nur den Pfosten getroffen - gab es eine unglückliche 0:1-Niederlage gegen die SG Illkofen/Rosenhof I. Das 1:0 gegen die SG Illkofen/Rosenhof II ging auf das Konto von Rebecca Schwarz, die einen Lattenknaller von Sabrina Krausenecker "abstaubte". In der Schlussminute besorgte Sabrina Krausenecker den "goldenen" Treffer gegen JFG Blau-Weiß. Damit die Langquaiderinnen den ersten Rang in einem ausgeglichen besetzten Turnier - die Freude darüber war sehr groß.

Das TSV-Team: Alexandra Wallner(C), Laura Meister, Yen-Nhi Wasl, Sabrina Krausenecker, Rebecca Schwarz, Stefanie Sixt, Antonia Bauer, Helen Schneider, Kathrin Seidl

Mit zwei in etwa gleichwertigen E2-Mannschaften trat der TSV Langquaid beim hervorragend organisierten Hallenfußballturnier des FC Mintraching an. 

Die Ergebnisse der "ersten" Mannschaft: FC Oberhinkofen - TSV Langquaid I 0:2, FC Thalmassing - TSV Langquaid I 3:2, TSV Langquaid II - TSV Langquaid I 2:3, TSV Neutraubling - TSV Langquaid I 2:1, FC Mintraching - TSV Langquaid I 3:0

Die Ergebnisse der "zweiten" Mannschaft: TSV Neutraubling - TSV Langquaid II 4:1, TSV Langquaid I - TSV Langquaid II 3:2, FC Mintraching - TSV Langquaid II 1:1, FC Oberhinkofen - TSV Langquaid II 1:0, FC Thalmassing - TSV Langquaid II 1:1

Turniersieger wurde der TSV Neutraubling. TSV Langquaid I belegte mit 6 Punkten und 8:10 Toren den vierten Rang, während TSV Langquaid II mit zwei Punkten und 5:10 Toren auf dem sechsten Platz einkam.

Mit großem Erfolg nahmen die F2 - Junioren am Hallenturnier des TSV Bad Abbach teil. Als einzig ungeschlagene Mannschaft (ohne Gegentor!) konnte man sogar den späteren Turniersieger TSV Großberg besiegen und belegte unter sechs Teams einen hervorragenden zweiten Platz. Die Ergebnisse:  TSV Bad Abbach - TSV 0:1,  TSV Abensberg - TSV 0:1,  SC Peising - TSV 0:0,  TSV - ATSV Kelheim 0:0,  TSV - TSV Großberg 1:0

Woche vom 01.03. - 07.03.2010

Ihr erstes Vorbereitungsspiel absolvierten die B-Junioren der JFG Laaber-Kickers 06 gegen die SG Großmuß/Rohr. Die Heffler-/Schuster-Schützlinge waren jederzeit Herr des Geschehens und gewannen schließlich deutlich mit 4:1. Als Torschützen zeichneten sich Manuel Beck, Christoph Maurer, Johannes Ottl und Christoph Weigl aus.

Woche vom 18.01. - 24.01.2010

Einen vierten Platz belegten die C1-Junioren der JFG Laaber-Kickers 06 beim Turnier für JFG-Teams in Geiselhöring. Mit zwei Siegen und einem Unentschieden wurde die Vorrunde mit dem ersten Platz abgeschlossen. Dabei gab es zunächst ein 3:2 gegen die JFG Gäuboden Straubing (Tore durch Raphael Schwarz und Johannes Pernpaintner 2), dann ein 4:0 gegen die JFG Gäubodenkickers II (Tore durch Johannes Pernpaintner 4) und in der abschließenden Begegnung ein  0:0 gegen die JFG Straubinger Land. Im Halbfinale und im Spiel um Platz 3 setzte es dann zwei 1:2-Niederlagen gegen die JFG Perlbachtal (FC Edenstetten / SV Edenstetten-Egg / SV Bernried) (Tor durch Johannes Pernpaintner) und gegen die JFG Gäuboden Straubing (Tor durch Marius Ring). Letztlich ein gutes Resultat der Hirsch-/Kellner-Mannschaft!

Die D1-Junioren der JFG Laaber-Kickers haben das sehr gut besetzte Hallenturnier der JFG Gäubodenkickers in Geiselhöring souverän gewonnen. In der Vorrunde setzte man sich gegen die zwei Kreisligisten JFG Donau-Wald (SpVgg Mariaposching / FC Niederwinkling / SV Schwarzach) mit 4:3 und gegen JFG Kinsachkickers (TSV Bogen / TSV Oberaltaich / ASV Steinach) mit 2:0 durch. Das dritte Gruppenspiel gegen die JFG Gäubodenkickers II (TV Geiselhöring / SV Perkam / SV Sallach) endete 1:1 unentschieden. Im Halbfinale gewann das Team um Kapitän Sebastian Soukenik gegen den Kreisligisten JFG Gäuboden Straubing (FC Post Straubing / SG JVA Straubing / VfB Straubing / TSV Straubing) mit 3:1. Und im Finale setzte man sich gegen den Bezirksoberligisten JFG Straubinger Land (RSV Ittling / FC Aiterhofen / RSV Parkstetten) klar mit 2:0 durch. Zum besten Torwart des Turniers wurde Bastian Halbritter gekürt, während Florian Graml in der Torjägerwertung nach einem Siebenmeterschießen Zweiter wurde.

Die E2-Junioren des TSV Langquaid überzeugten beim Hallenfußballturnier in der Schierlinger Mehrzweckhalle. Die Schreiber-/Solfrank-Schützlinge setzten sich dabei gegen ein sehr starkes Teilnehmerfeld durch, ohne eine Niederlage hinnehmen zu müssen. Das Auftaktspiel ergab einen 2:0-Erfolg gegen den ausrichtenden TV Schierling, während anschließend der TSV Rottenburg knapp mit 3:2 in die Schranken verwiesen werden konnte. Auch gegen den Favoriten TSV Abensberg setzten sich die Weiß-Blauen mit 2:1 durch und durften nun auf den Turniersieg schielen. Als dann so zu sagen im Finale der dann auf dem zweiten Platz einkommende FC Tegernheim mit 6:1 bezwungen worden war, war der erste Rang zum Greifen nahe. In der letzten Partie gegen den FC Thalmassing reichte nach einer 2:0-Führung ein 2:2, um das Schierlinger Hallenfußballturnier zu gewinnen. Für die Langquaider waren erfolgreich: Paul Seidl (9 Tore), Mehmet-Bugra Yenil (4), Malikhan Gök (1) und Julius Schreiber (1). Aber nicht nur die Offensive konnte gefallen, auch die beiden Torhüter Jonas Schmauser und Timo Köhler sowie die Defensivakteure Simon Geisberger, Patrick Hofstetter und Julian Karl konnten beeindrucken.

 

 

Woche vom 04.01.