Letzte Aktualisierung: Freitag, 16. August 2019
VG-Meisterschaft:  2013  2014  2015  2016  2017  2018  2019 Geburtstage-August - Herzlichen Glückwunsch! Kontakt- und Betreuerliste TSV Langquaid / JFG Laaber-Kickers 06 2019/20 - Neu!

Hallenbelegungsplan 2018-19    Sondertermine 2018-19

Wochenpläne mit allen Terminen, Spielen und Ergebnissen 2019/20

Vorbereitungspläne:  A-Junioren

Aktuelle Spielberichte:  1. Mannschaft / 2. Mannschaft / 3. Mannschaft / Junioren        Formulare: Aufnahmeantrag - SEPA-Lastschriftmandat - DatenschutzerklärungSpartenbeitrag

Freitag, 5. JuliDie Abteilung Fußball des TSV Langquaid wünscht den Brautpaaren Susi und Benny Bachhuber sowie Julia und Franz Bauer alles Gute zur Vermählung und lebenslängliche Flitterwochen!

Samstag, 17. August 2019, 15.00 Uhr (Dingolfing)   

                  

FC Dingolfing I - TSV Langquaid I

TSV Velden I - TSV Langquaid I 1:1 (1:1) ...[mehr]

TSV Langquaid I - DJK SV Altdorf 2:0 (1:0) ....[mehr]

TSV Ergoldsbach I - TSV Langquaid I 3:0 (1:0) ...[mehr]

 

Sonntag, 18. August, 13.00 Uhr / 15.00 Uhr, Siegenburg

                  

SG Siegenburg / Train II - SG Adlhausen II / Langquaid III

SG Siegenburg / Train I - SG Adlhausen I / Langquaid II

SG Adlhausen / Langquaid II - SV Puttenhausen II 5:2 (2:1) ...[mehr]

SG Adlhausen II / Langquaid III - SV Puttenhausen I 3:3 (1:2) ...[mehr]

TV Aiglsbach II - SG Adlhausen / Langquaid II 3:4 (1:1) ...[mehr]

TV Aiglsbach III - SG Adlhausen II / Langquaid III 4:1 (2:1) ...[mehr]

Achtung: Terminverschiebung!

Montag, 26. August 2019, 9.30 - 16.00 Uhr, Niederleierndorf

 Michi's Profi-Torwarttag

(für 7- bis 14-jährige Torhüter) ...[mehr]

Montag, 26. August 2019, 19.00 Uhr, Waldstadion

 Ausschusssitzung der Fußballabteilung

Dienstag, 24. September 2019, 19.30 Uhr, Oberhatzkofen-Vereinsheim

 "Wir regeln das" 

Gesprächsrunde: Schiedsrichter-Vereine

Einladung
Samstag, 3. August 2019

Dank an die Trainer Josef und Wolfgang Plank

Eine ganze Saison lang betreuten die Brüder Josef und Wolfgang Plank als Neueinsteiger die D3-Junioren der JFG Laaber-Kickers 06. Ein kleines Dankeschön für ihr unermüdliches Engagement sagte und überreichte der stellvertretende Vorsitzende der Jugendfördergemeinschaft, Julian Rott, der es zugleich bedauerte, dass sich die beiden - vorerst - nicht weiter im JFG-Team einbringen

Bild: Julian Rott (links) verabschiedete Wolfgang Plank (Mitte) und Josef Plank aus den Reihen der JFG Laaber-Kickers 06

 
Wir bedanken uns bei den 38 Sponsoren/Inserenten in den 15 Ausgaben der Stadionzeitung "S'weiß-Blaue Blad'l" im Spieljahr 2019/20: Ademaj, Wohnbau (Schierling) + autec, Sicherheitsfunkfernsteuerungen (Langquaid) + Cafe "Bärenbäck" (Langquaid) + Beck, Garten- und Landschaftsbau (Langquaid) + Elektro Dobinger (Langquaid) + Gök, Sky-Imbiss (Langquaid) + Auto Goschler (Schierling) + Haarzauber-Beautyzauber (Langquaid) + Hallertauer Volksbank (Langquaid) + Haslbeck, Gasthaus-Getränkemarkt (Semerskirchen) + Heimlich Norbert, Rechtsanwaltskanzlei (Langquaid) + Heinrich Wolfgang, KFZ-Sachverständiger (Langquaid) + Gasthof "Huberbräu" (Langquaid) + KPM, Metallbau (Langquaid) + Laabertaler, Wir schützen Ihr Zuhause (Langquaid) + Lauerer Siwa, Haustechnik (Langquaid) + Loibl, Zimmerei-Holzbau (Pattendorf) + Manasiev, Reinigungsmaschinen (Langquaid) + Markt Langquaid + OKZAM (Langquaid) + Die Opticer (Langquaid) + Pritsch, Bauunternehmung / Transportbetonwerk (Sandsbach) + Raiffeisenbank (Langquaid) + expert Reng, Elektrofachmarkt (Neustadt / Kelheim) +  Eis Riviera (Langquaid) + Sanitätshaus Röger (Langquaid) + Schmidbauer Küchen (Herrnwahlthann) + EURONICS Schmidmeier (Saal) + Schwab, Fliesenlegermeister (Langquaid) + Spannrad, Küchen (Langquaid) + Spezial-Brauerei (Schierling) + Vornehm, Haustechnik (Langquaid) + Wagner, Präzisionsmaschinenbau (Langquaid) + Wedel, Ambulanter Krankenpflegedienst (Langquaid) + Westermeier, Metzgerei / Partyservice (Langquaid) + Auto Zormeier (Gebersdorf)
Montag, 29. Juli - Freitag, 2. August 2019

Freiwillig zu Ferienbeginn: Vier Mädchen und 62 Jungs in der Audi-Schanzer-Schule
 

Ingolstädter Fußballschule als Partner des TSV Langquaid im Waldstadion

 Es behaupte noch einer: "Schule ist nicht mehr attraktiv!" Sogar am ersten Sommerferientag strömen 66 Kinder, darunter vier Mädchen in die Schule, in die Audi-Schanzer-Fußballschule. Und das freiwillig und auch noch die ganze restliche Woche, denn so lange ist die größte Vereinsfußballschule Deutschlands im Langquaider Waldstadion zu Gast. Die sechs Trainer der Ingolstädter, die über 160 Fußballcamps in 15 Bundesländern, in einigen europäischen Staaten und auch in Mexiko und China anbieten, gewinnen schnell die Herzen der fußballbegeisterten Kids: Ein hochwertiges Ausrüstungspaket, bestehend aus Stutzen, Hose, Trikot, Trainingsjacke mit Namensaufdruck und Trinkflasche, macht gleich zu Beginn Eindruck. Anschließend überzeugt ein professionelles, abwechslungsreiches und altersgerechtes Training  genauso wie ein schmackhaftes gemeinsames Mittagessen, das notwendige Energie zuführt und den Zusammenhalt der bunten Gruppe stärkt. Die Fußballer im Alter von sechs bis 13 Jahren kommen zwar zum größeren Teil aus Langquaid und Umgebung, doch das Einzugsgebiet reicht deutlich über die Verwaltungsgemeinschaft hinaus
Der lizenzierte Campleiter Christian Rieder - ansonsten Stützpunkttrainer in Abensberg und Übungsleiter beim FC Ergolding - schwärmt von "seiner" Fußballschule, die sich in manchen Bereichen von ihren Konkurrenten abhebt. Das Trainingskonzept, das sich auf die vier Säulen Technik, Torschuss, Koordination und Spielformen stützt, versucht seine Schützlinge beispielsweise durch Wechsel bei Team-, Spielfeld- und auch Ballgröße zu fordern und zu fördern. Auch die Gedanken des "Funino" - Trend-Spielform mit vier Toren, Schusszone und drei Spielern pro Team - haben Einzug gehalten, um den Spielern möglichst viele Ballkontakte zu ermöglichen und mit vielen neuen Spielsituationen zu konfrontieren. Weitere beliebte Bestandteile des Programms sind der Erwerb des Fußballabzeichens und das "Amsterdam-Turnier".  Kurzum, so Rieder, wird den Mädchen und Jungs eine "superlustige, coole Woche" geboten, die sich manche sogar zweimal im Jahr gönnen.
Schon seit fast zwei Jahrzehnten organisiert die Fußballabteilung des TSV Langquaid solche Camps, heuer haben sich vor allem Anton Kirmeier und Thomas Stummer dieser Aufgabe angenommen und garantieren - stets vor Ort und immer wieder unterstützt von Eltern - einen reibungslosen Ablauf. Das sieht auch eine junge, helfende Mutter von zwei teilnehmenden Kindern so, die sich über das tolle Angebot des Vereins für ihre beiden Kinder freut und gleichzeitig bedauert, dass ihr zu ihrer aktiven Zeit eine solche aufregende Woche verwehrt blieb.
Freitag, 26. Juli 2019

Alex Röhrl mit deutschem Ärzteteam bei Fußball-WM in Mexiko

9. Platz trotz drei Toren des Langquaider Fußballers

Zum 25. Mal wurde die Ärzte-Fußball-Weltmeisterschaft Ende Juni / Anfang Juli durchgeführt. Die World Medical Football Championship 2019 war in das mexikanische Cancun, einer 750 000-Einwohner zählenden Stadt auf der Halbinsel Yucatan am Karibischen Meer vergeben worden. Titelverteidiger war Großbritannien, zu den Favoriten zählte der fünffache Weltmeister Brasilien und auch das ambitionierte Deutschland, das 2013 den bisher einzigen WM-Titel in Budapest geholt hatte. Das deutsche Aufgebot umfasste mit dem Langquaider Bezirksligaspieler Alexander Röhrl 40 Ärzte - zeitgleich spielte nämlich eine Ü40-Auswahl um den so genannten Vogel-Cup - die für sechs Spiele an sieben Tagen den Kittel gegen das Fußballtrikot tauschen wollten.
Das Los hatte das Team "Germany" in die Vorrundengruppe E mit den Kontrahenten Irland, Spanien und USA befördert. Die erste Partie gegen die ausgebuffte spanische Auswahl - wie alle anderen auch auf einem umgestalteten Polo-Feld mitten im Dschungel am Morgen (8 Uhr) ausgetragen - brachte trotz spielerischer Dominanz eine unnötige 0:2-Niederlage und sorgte für eine erste Ernüchterung. Der 5:0-Erfolg über die USA, Alex Röhrl war unter den Torschützen, ließ bei 30°C und 80% Luftfeuchtigkeit Mut und Hoffnungen aufkommen, derer sich die "Docs" durch ein 1:1 gegen Irland selbst wieder beraubten. Als Gruppendritter waren die ersten acht WM-Ränge außer Reichweite, aber die enttäuschten deutschen Mediziner legten nun erst richtig los und waren in den Platzierungsspielen nicht mehr zu stoppen. Durch Siege über Kanada (3:1) - Röhrl traf erneut und kassierte eine ungerechtfertigte rote Karte, die nach dem Spiel wieder zurückgenommen wurde - über Südkorea (5:1) mit seinem drittem Tor und über Kolumbien (6:5) gelang der Sprung auf den 9. Rang, mit dem die deutsche Ärzteauswahl ihre Möglichkeiten nicht ausgeschöpft hatte.
Cancun hieß jedoch nicht nur Fußball, denn ein viertägiger Ärzte-Kongress mit sportmedizinischen Themen war verpflichtender Teil der Veranstaltung. Wenig Zeit blieb freilich für das Werbeversprechen der Touristen-Hochburg einen "Mix aus Erholung, Spaß und Abenteuer" zu bieten - der Mannschaftsabend am Strand wurde dem allerdings gerecht. Auch das Knüpfen beruflicher wie persönlicher Kontakte musste bei dem straffen Zeitplan zu kurz kommen.
Alexander Röhrl, der sich ja schon mit dem Ende seiner sportlichen Laufbahn beschäftigt hatte, hat sich nach dem etwas enttäuschenden Abschneiden in Mittelamerika ein neues Ziel gesetzt: Er will 2021 bei seiner dann vierten WM-Teilnahme in Dresden mit seinen Kollegen auf dem Treppchen stehen. Die Fitness für dieses Vorhaben will er sich auch weiterhin beim TSV Langquaid holen.
Der aktuelle Ärzte-Fußballweltmeister heißt wieder Großbritannien, dem Tschechien und Katalonien (!) auf den beiden nächsten Rängen folgen.
Montag, 22. Juli 2019

 JFG verabschiedet engagierte Trainer

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung der JFG Laaber-Kickers 06 im Sportheim des SV Adlhausen verabschiedete der 2. Vorsitzende Julian Rott vier verdiente Trainer, die sich teilweise seit Jahren mit Engagement und Leidenschaft um den Fußball-Nachwuchs ehrenamtlich gekümmert haben. So hatte Rainer Schuster neun Jahre lang die sicher nicht immer einfache, jedoch verantwortungsvolle Aufgabe der Betreuung von A- und B-Junioren-Teams übernommen. Ebenso einsatzfreudig hatte sich Marco Weigt fünf Jahre lang für den D- und C-Junioren-Nachwuchs der JFG  zur Verfügung gestellt, während Josef und Wolfgang Plank sich ein Jahr lang mit Engagement der D-Junioren angenommen hatten. Nach seiner Laudatio bedankte sich Julian Rott noch einmal ausdrücklich für die große Unterstützung in der Nachwuchsförderung und übergab als kleines Zeichen der Anerkennung Urkunden und Präsente.

Bild, v. links: Julian Rott (2. Vorsitzender), Rainer Schuster, Ludwig Hirsch (1. Vorsitzender), John Mayerhofer (3. Vorsitzender)

 

 

Samstag, 22. Dezember 2018"Hofbauer Teamsport" bedankt sich für zehnjährige Zusammenarbeit