Georg "Joe" Scheuerer beendet seine erfolgreiche Laufbahn

Der zwölfjährige Georg Scheuerer wurde in der Saison 1983/84 mit den D-Junioren des TSV Langquaid Meister des Kreises Kelheim. Vordere Reihe v.l.: M. Pöschl, D. Listl, H. Scheuerer, H. Scheck, A. Ranftl; hintere Reihe v. l..: Chr. Dillinger, G. Scheuerer, M. Spreider, S. Ettlinger, Chr. Schächtl, Th. Schächtl; Betreuer und Trainer: Johann Schächtl

Nach einem Turnier in Rottenburg stellte sich die 1. Mannschaft im Juni 1992 dem Fotografen: Vordere Reihe v. l.: G. Scheuerer, M. Limmer, Chr. Rauch, G. Pledl, B. Fischl, A. Stummer, C. Steffl, M. Spreider; hintere Reihe v. l.: K. Schuster (Abteilungsleiter), G. Brunner, J. Wagner, G. Spreider, A. Schwankl, F. Schmid, B. Kellerer, G. Marxreiter, Chr. Lippek, J. Spreider, H. Wagner (Trainer) 

Als Meister der B-Klasse Laaber durfte sich die erste Mannschaft des TSV Langquaid nach der Saison 1993/94 feiern lassen. Maßgeblich beteiligt war natürlich Georg Scheuerer. Vordere Reihe v. l.: Eduard Hofmeister, Markus Fleißner, Bernhard Fischl, Dietmar Listl, Michael Spreider; hintere Reihe v. l.: Harald Forster, Alex Heinl, Erhard Hofmeister, Wolfgang Sima, Gerd Berger, Robert Lanzinger, Adrian Lugauer, Jürgen Daffner, Winfried Sima, Konrad Schuster, Christian Lippek, Georg Scheuerer, Norbert Hausinger

Wohl der größte Erfolg in seiner sportlichen Laufbahn war der Aufstieg der 1. Mannschaft am 10. Juni 2004 nach einem Entscheidungsspiel in Ergolding, wobei der TSV Velden mit einem 2:1-Sieg n. V. bezwungen werden konnte. Ein Treffer ging auf das Konto von Georg Scheuerer.  Folgende Spieler gehörten zum Kader der erfolgreichen Mannschaft: Hintere Reihe v. l.: Christian Lippek, Steffen Schreiber, Lukas Kasl, Thomas Marklstorfer, Dietmar Listl, Michael Pinzinger, Jürgen Dankesreiter, Roman Stempfhuber, Stefan Fuchsbrunner, Franz Fuchsbrunner (Abteilungsleiter); Vordere Reihe v. l.: Alfred Schwankl, Markus Scheuerer, Andreas Schwingeweitzen, Harald Gottwald (Spielertrainer), Georg Scheuerer, Alexander Pototzki, Manuel Viebrock; es fehlt: Martin Kokrda