1. Mannschaft 

Rund um das Spiel bei der DJK SV Altdorf

(Sonntag, 8. Oktober 2017, 15.00 Uhr)

 

Unser Gastgeber - die DJK SV Altdorf

 Homepage: www.djkaltdorf.de
Gegründet:  1956 Mitglieder: 2000  Abteilungen:  Badminton, Basketball, Fußball, Gymnastik-Aerobic, Karate, Kindernarrhalla, Kindertanz, Kinderturnen, Leichtathletik, Männerriege, Rhythmische Gymnastik, Steptanz Tap Unlimited, Tennis, Tischtennis, Volleyball                         
1. Vorsitzende:  Andrea Kollmeier Teammanager: Walter Sprinz, Andreas Kremer Vereinsfarben: grün-weiß
Sportliche Erfolge: Bezirksliga-Aufstieg 1976, Bezirksliga-Aufstieg 2016
Entfernung: 36 km Fahrzeit: 38 min Sportanlage:  Böhmerwaldstr. 31 - 84032 Altdorf Telefon - Sportheim: 0171-6423651

Vorbericht:

Fettdruck = Spieler kam in der letzten Begegnung beim TSV Gangkofen (1:1) von Beginn an zum Einsatz. / Kursivdruck = Spieler wurde in der Begegnung beim TSV Gangkofen aus- bzw. eingewechselt. / Unterstrich = Spieler steht nicht zur Verfügung

Kader der DJK SV Altdorf:

Tor:         

Andreas Chladny (22), Alexander Eckart (25), Christian Maier (27), Christoph Wittmann (36)

Abwehr: 

Josef Bergmeier (32), Maximilian Brey, Tobias Hobmeier (33), Sebastian Kirmeier (32), Helmut Köberl (28), Christoph Lieb (20), Sandro Volke (20), Alili Valmir (Mazedonien), Michael Wallner (22), Kilian Zellner (19)

Mittelfeld: 

Franz Aigner (28), Andre Betz (21), Dawid Gutkowski (23 / SC Landshut-Berg), Moritz Huber (19), Stefan Kastl (26), Andreas Krampfl (24), Josef Linzmeier (28), Max Linzmeier (24), Thilo Mertens (21),  Christoph Neumaier (25), Maxim Pantschenko (19),  Felix Rossbauer (20), Maximilian Seemann (22), Tobias Seemann (24), Manuel Weinzierl (19), Stefan Weller (28), Nils Wodnitzki (23), Tobias Zauner (30)

Angriff:   

Felix Bauer (22), Moritz Huber (20), Leonhard Niklas (25), Benedikt Priller (24),  Niels Wagensonner (21 / TSV Vilsbiburg)

Trainer:

Jürgen Stadler (45), Tobias Zauner (30, Co-Trainer), Bernhard Schwertl (TW-Trainer), Christoph Wittmann (35, TW-Trainer)

Abgänge:

Thomas Heilmeier (pausiert), Alex Huber (SC Bruckberg), Paschal Miller (SV Münchnerau), Martin Nebe (pausiert), Marcel Priller (SC Bruckberg)

Saisonziel:

Klassenerhalt

 

TSV will nächsten Sieg einfahren

 
Nach dem Sieg über den TV Geiselhöring steht für die Mannschaft des TSV Langquaid das Auswärtsspiel bei der DJK-SV Altdorf an. Am Hellring-Wochenende soll die schlechte Form des Gegners zum dreifachen Punktgewinn genutzt werden.
Mit der DJK-SV Altdorf empfängt den TSV Langquaid an diesem Sonntag, 8. Oktober, um 15 Uhr ein Team, welches furios in die Saison gestartet ist und zeitweise ganz vorne mitgemischt hat. In den letzten fünf Partien jedoch ging den Landshuter Vorstädtern etwas die Puste aus, sodass nur mehr drei Punkte durch Unentschieden eingefahren werden konnten. Aus diesem Tief versucht die Truppe von Trainer Jürgen Stadler nun wieder herauszukommen, um den Blick Richtung Abstiegsplätze erst gar nicht wagen zu müssen. Personell verfügt die DJK-SV Altdorf über eine eingespielte, homogene Truppe, in der offensiv der erst diese Saison vom TSV Vilsbiburg losgeeiste Niels Wagensonner mit acht Treffern herausragt.
Punktgleich mit der DJK-SV Altdorf grüßt derzeit der TSV Langquaid vom zehnten Tabellenplatz. Dabei hätten die Saisonverläufe beider Teams kaum unterschiedlicher sein können: Während die Heimelf vom Platz an der Sonne immer weiter abrückt, gelingt es dem TSV, der einen mäßigen Saisonstart erlebt hat, immer weiter nach oben in der Tabelle zu klettern. Beim jüngsten Erfolg gegen den TV Geiselhöring überzeugten die Wirth-Mannen mit Einstellung und fußballerischem Können. Erfreulich ist derzeit auch, dass bis auf Thomas Blabl und Fabian Dippold alle Spieler fit sind, sodass der Coach immer wieder die Qual der Wahl bei der Aufstellung hat. Das Spiel gegen die DJK-SV Altdorf wird sicherlich richtungsweisend für den Rest der Saison, sowohl für den Gast als auch die Heimelf. Wegen der vielen gesunden Spieler darf sich derzeit auch immer wieder die Langquaider "Zweite", die parallel zur ersten Mannschaft die SG Siegenburg/Train zum Spitzenspiel zu Gast hat, über Unterstützung der ersten Mannschaft freuen.
 

Kader TSV Langquaid: Stuhlfelder, Groß - Grim, Dollmann, Littel, Dachs, Domabyl, Becka, Halbritter, Pollakowski, Kokrda, Baitz, Huber, Wagner H., Schmidl, Honcharenko, Weigl.
 

 

TSV Langquaid verliert spät gegen DJK-SV Altdorf
 
Bei der DJK-SV Altdorf verliert der TSV Langquaid mit 2:1. Bereits nach zwei Minuten geriet der Gast in Rückstand. Einem späten Ausgleichstreffer durch Becka folgte kurz vor Schluss der Siegtreffer der Heimelf.
Das Spiel, das aufgrund eines Verkehrsunfalls einiger TSV-Akteure verspätet angepfiffen wurde, begann optimal für die DJK-SV Altdorf. Sebastian Kirmaier konnte eine Flanke, welche von der TSV-Deckung unglücklich verlängert wurde, mit dem Kopf zur Führung verwerten. In der Folge versuchte der TSV das Tor der Heimelf anzuvisieren. Bis zur Halbzeit konnte sich der TSV Chanchen erspielen, so verzog Gerhard Dachs nach 30 Minuten allein vor dem Keeper der DJK nach Zuspiel von Hannes Wagner.
Auf schwierigem Geläuf hatte Benny Huber nach der Halbzeit eine gute Gelegenheit, als eine schöne Kombination bei ihm ihren Abschluss fand, doch ein gegnerischer Verteidiger den Abschluss noch durch eine Grätsche verhindern konnte. Der Ausgleich in der 79. Minute resultierte aus einer Eckball-Flanke von Serhii Honcharenko, welche Zdenek Becka am langen Pfosten einnicken konnte. Im Aufwind des Ausgleichs versuchte der TSV auch noch den Siegtreffer zu erzielen. Doch der Schuss ging nach hinten los, sodass ein Konter ab der Mittellinie durch Niels Wagensoner das 2:1 und den Sieg für die DJK-SV Altdorf bedeutete.
In der engen Tabelle bedeutet dies nun den Sprung auf Rang fünf für die Altdorfer, während der TSV auf Platz elf abrutscht. Nächste Woche wartet nun der ASV Degernbach, der mit einem Spiel weniger zwei Punkte Rückstand auf den TSV Langquaid aufweist.
 
Tore: 1:0 (2.) Sebastian Kirmaier, 1:1 (79.) Zdenek Becka, 2:1 (85.) Niels Wagensoner - Gelbe Karten: Kastl, Valmir; Huber, Weigl - Schiedsrichter: Simon Enggruber (Brombach) - Zuschauer: 150
 
TSV Langquaid: Stuhlfelder - Dollmann, Dachs, Domabyl, Becka, Pollakowski, Kokrda (ab 73. Minute Weigl), Huber (ab 80. Minute Baitz), Schmidl, Honcharenko, Wagner H.; Groß, Halbritter.