1. Mannschaft                                                                                                                                                      Bezirksliga Niederbayern West - Saison 2019/20

Rund um das Spiel gegen den TSV Ergoldsbach

(Samstag, 2. November 2019, 14.00 Uhr)

 

Sponsor of the day:

 

 

Blüml

Heizung - Sanitär - Brennstoffe

Hauptstr. 10

84069 Schierling

Tel.: 09451-941326

 

l

 

  Michael Blüml - ehemals Spieler beim TSV Langquaid - übergibt den Spielball an den Sportlichen Leiter Franz Fuchsbrunner                             Vielen Dank für die heutige Ballspende!

Unser Gast - der TSV Ergoldsbach

Homepage: www.tsv-ergoldsbach.de
Gegründet: 1903 Mitglieder: 1200 Abteilungen:  Fitness, Fußball, Karate, Leichtathletik, Schach, Schäffler
1. Vorsitzender: Alfons Gmelch Abteilungsleiter: Reiner Kappl, Christian Amann Sportlicher Leiter: Ludwig Hirsch Vereinsfarben: grün-schwarz-weiß
Sportliche Erfolge: 2019 Bezirksliga-Aufstieg
Sportanlage: Badstr. 2, 84061 Ergoldsbach Sportheim-Tel.: Entfernung: 24 km Fahrzeit: 25 min
 

Vorbericht:

Fettdruck = Spieler kam in der letzten Begegnung gegen den TSV Velden (5:3) von Beginn an zum Einsatz. / Kursivdruck = Spieler wurde in der Begegnung gegen den TSV Velden aus- bzw. eingewechselt. / Unterstrich = Spieler steht nicht zur Verfügung

Kader des TSV Ergoldsbach:

Tor:         

Oleg Hellwig (25), Michael Huber (31), Markus Oberhofer

Abwehr: 

Philipp Bauer (24), Alexander Diewald (25), Markus Diewald (26), Tobias Gahr (23), Daniel Grassinger (23), Benedikt Robold (31), Valentin Veitl (20 / SpVgg Landshut-A-Junioren)

Mittelfeld: 

Benedikt Berleb (20), Philipp Grundl (27), Dominik Lang (20), Sebastian Mittermeier (22), Manuel Obermeier (19 / TV Schierling), Christian Reindl (29), Alexander Rott (23), Matthias Schindlbeck (32), Martin Stoller (25)

Angriff:   

Stefan Hanglberger (25 / DJK SV Mirskofen), Markus Mayer (23 / TSV Hofkirchen), Fabian Stoller (29)

Trainer:

Konrad Fraunhofer, Franz Bruckmeier (TW-Trainer)

 

 

 
 
 

Text: Dennis Wagner

Kann Langquaid auch den TSV Ergoldsbach bezwingen?

Nach den letzten beiden Siegen möchte der TSV Langquaid auch gegen Ergoldsbach erfolgreich sein. Die Gäste kommen in prächtiger Form ins Waldstadion.

Der TSV Ergoldsbach ist vollständig in der Bezirksliga angekommen. Das dürfte beim Blick auf die Tabelle jedem Bezirksliga-Kenner auffallen. Nach gewissen Anlaufschwierigkeiten (nach sieben Spielen standen sechs Punkte auf dem Konto des TSV) hat das Team von Konrad Fraunhofer nun in die Spur gefunden. Vor allem die Spätform in der Herbstrunde ist beachtlich: Aus den letzten sechs Partien wurden fünf gewonnen und dabei standen Teams wie der FC Dingolfing oder der FC Teisbach am Ende der Spiele gegen den TSV Ergoldsbach mit leeren Händen da. Dabei gibt es beim Team aus dem Landkreis Landshut nur "hop" oder "top": Aus den bisherigen 18 Spielen stehen jeweils neun Siege und neun Niederlagen zu Buche, kein einziges Mal teilte das Team um Routinier Matthias "Giggs" Schindlbeck die Punkte. Ähnlich wie gegen Ende der letztjährigen Kreisliga-Saison kommt das Team spät in Fahrt, ist dafür umso erfolgreicher. Das junge einheimische Team kann sich auch heuer wieder auf seine "Tormaschine" Martin Stoller (33 Tore vergangene Saison) verlassen, der mit elf Toren und neun Vorlagen seine Wichtigkeit erneut unter Beweis stellt. Auch Schindlbeck (neun Tore) und Markus Mayer (sechs Tore) sind vor dem Tor eiskalt. Das Hinspiel gewann der TSV Ergoldsbach überraschend klar mit 3:0.

Die Hinspiel-Schlappe ausmerzen und seine Serie fortsetzen: Das ist das Ziel des TSV Langquaid. Nachdem das erste Mal in der Saison ein zweiter Sieg in Folge gelungen ist, möchte das von Andreas Müller trainierte Team nun auch den TSV Ergoldsbach besiegen. Nach dem bei der formstarken SpVgg Niederaichbach durchaus überraschenden Auswärtssieg in Personalnot dürfte das Team um Goalgetter Hannes Wagner vor Selbstbewusstsein strotzen. Beim dritten Sieg in Folge winkt der Anschluss an das Top-Quartett und die Goldbachtaler wären auf Distanz gehalten worden. Angeschlagen sind beim TSV weiterhin Martin Kokrda und Andreas Steffel, deren Einsätze aber wahrscheinlich sind. Ausfallen wird Patrick Slodarz ebenso wie Benny Bachhuber. Zurückkehren ins Team dürfte dagegen wieder Benny Huber. Ansonsten kann sich Coach Müller wohl auf sein Stammpersonal verlassen, das auch schon die letzten beiden Siege erkämpft hat.

Kader TSV: (Fuchs), Stuhlfelder - Becka, Blabl, Röhrl, Dachs, Kokrda, Steffel A., Steffel T., Pernpeintner, Bartlick, Huber, Wagner, Schmidl, Strohmeier, Stich.