1. Mannschaft 

Bezirksliga Niederbayern West - Saison 2019/20

Rund um das Spiel beim FC Ergolding

(Samstag, 28. September 2019, 17.00 Uhr)

 

Unser Gastgeber - der FC Ergolding

Homepage: www.fcergolding.de
Gegründet: 1932 Mitglieder: ca. 2000 Abteilungen:  Fußball, Karate, Kegeln, Schach, Schwimmen, Stockschützen, Taekwondo, Tennis, Turnen, Volleyball
Präsident: Josef Loibl Sportlicher Leiter: Hartmut Adam Vereinsfarben: rot-weiß
Sportliche Erfolge: Bezirksoberliga-Meister 2011
Sportanlage: Am Sportpark 1, 84030 Ergolding Sportheim-Tel.: Entfernung: 44 km Fahrzeit: 32 min

Vorbericht:

Fettdruck = Spieler kam in der letzten Begegnung beim TSV Velden (2:1) von Beginn an zum Einsatz. / Kursivdruck = Spieler wurde in der Begegnung beim TSV Velden aus- bzw. eingewechselt. / Unterstrich = Spieler steht nicht zur Verfügung

Kader des FC Ergolding:

Tor:       

 

Abwehr:                

 

Mittelfeld: 

 

Angriff: 

 

Trainer:

 

Abgänge:

 

Text: Dennis Wagner
Langquaid möchte endlich den Auswärts-Fluch beenden
 
Beim dezimierten Tabellen-Dritten rechnet sich der TSV Langquaid auswärts durchaus etwas aus. Der neuerliche Heimerfolg gibt den Gästen Rückenwind.
Als Mit-Favorit ins Meisterschaftsrennen der Bezirksliga West gestartet, konnte der FC Ergolding seine Erwartungen erfüllen. Hinter den beiden Topteams aus Dingolfing und Pfarrkirchen belegt man punktgleich mit dem SSV Eggenfelden den dritten Rang, die Aufstiegsplätze noch in Reichweite. Dennoch könnte die Partie gegen den TSV Langquaid eine richtungsweisende werden: Nach der Pleite vergangenes Wochenende beim Tabellenletzten TSV Velden - bei einem Sieg hätte der Sprung auf den Aufstiegs-Relegationsplatz gewunken - gilt es das Ruder wieder herum zu reißen und wieder in die Spur zu kommen. Erschwert wird dieses Unterfangen durch die Verletzungen der Schlüsselspieler Christoph Konietzny, Patrick Hirschmüller (zusammen bereits elf Tore und elf Assists diese Saison) und Stammkeeper Moritz Riedl. Da sich der Ersatztorhüter Julian Schwägerl am letzten Spieltag die glatt Rote Karte einfing, muss mit Lukas Kronawitter ein unerfahrener Mann zwischen die Pfosten. Die vom Ex-Profi Alexander Kutschera trainierten Landshuter Vorstädter mussten vor der Saison einen kleinen Umbruch hinnehmen - mit Aimer, Scheibenzuber, Schöttl, Reischl, Bauer und Seferi verließen einige Stammkräfte den Verein - und konnten diesen vorwiegend aus den eigenen Reihen recht gut auffangen, wie die Tabelle zeigt. Die direkten Duelle der jüngeren Bezirksliga-Historie dieser beiden Klubs klingen recht ausgeglichen; vergangene Saison konnte jeweils das Auswärts-Team das Spiel für sich entscheiden.
Endlich einmal zwei Spiele in Folge gewinnen möchten die Jungs um Kapitän Gerhard Dachs. Dass dies noch nicht gelungen ist, lag an der bislang eklatanten Auswärtsschwäche (zwei Remis und vier Niederlagen). Genau jetzt ist für das Trainergespann Müller/Bartlick der richtige Zeitpunkt gekommen, dies zu ändern. Beim angezählten FC Ergolding soll mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung auch endlich auswärts einmal mit drei Punkten im Gepäck die Heimreise angetreten werden. Personell können die Laabertaler wieder etwas durchatmen, denn mit Hannes Wagner und Johannes Pernpeintner kehren zwei Urlauber zurück und mit Alex Röhrl und Bastian Halbritter zwei krankheitsbedingt fehlende Spieler. Andreas Steffel befindet sich aktuell im Aufbautraining und Patrick Slodarz ist nach Zehenbruch noch fraglich. Ansonsten kann der TSV wohl aus dem Vollen schöpfen, was die Startelf betrifft. Egal, welche elf Akteure letztlich in Ergolding auf dem Platz stehen, gegen die technisch starke Heimelf gilt es kämpferisch dagegen zu halten und aus wenigen Chancen das Optimum heraus zu holen. Letzte Saison um etwa die gleiche Jahreszeit gelang ein verdienter Auswärtssieg gegen den FCE.
Anpfiff der Partie ist am Samstag, 28. September, um 17 Uhr in Ergolding durch den Unparteiischen Fabian Ebertseder (Ering).
 
Kader TSV Langquaid: Fuchs, Stuhlfelder - Becka, Blabl, Dachs, Röhrl, Pernpeintner, Halbritter, Steffel, (Slodarz), Bachhuber, Huber, Schmidl, Wagner, Kokrda, Bartlick, Strohmeier.

 

Text: Dennis Wagner

TSV Langquaid holt Teilerfolg in Ergolding
 
Beim bisherigen Tabellendritten holt der TSV Langquaid beim torlosen Unentschieden einen Punkt. Die ausgeglichene Partie endet mit dem gerechten Ergebnis.
Beim TSV Langquaid kehrten Alex Röhrl und Hannes Wagner in die Anfangs-Formation zurück, dennoch kam der dezimierte FC Ergolding - unter anderem Top-Torjäger Christoph Konietzny fehlte verletzungsbedingt - etwas besser in die Partie: Bereits in der ersten Spielminute feuerte Julius Drück einen 25-Meter-Schuss auf das von Fabian Fuchs gehütete TSV-Tor, scheiterte aber knapp. Nach knapp zehn Minuten kam der TSV, der mit Benny Bachhuber eine seiner Kreativkräfte bereits nach fünf Minuten auswechseln musste, erstmals vor den FCE-Kasten, doch der Schuss wurde geblockt. Eine knappe Viertelstunde später hätten die Weiß-Blauen gerne einen Pfiff des Unparteiischen gehört, als Hannes Wagner im Strafraum zu Fall gebracht wurde (23.). Der Schiedsrichter jedoch entschied bei dieser kniffligen Situation auf Weiterspielen. Nach 29 Minuten entstand noch einmal eine nennenswerte Offensivbemühung der Heimelf, als Fredlmeier sich über rechts durchsetzen konnte, seine scharfe Hereingabe allerdings an Freund und Feind vorbeiging.
Nach Wiederbeginn erhöhte der TSV Langquaid seine Schlagzahl, ohne allerdings zu klaren Torchancen zu kommen. In der 62. Minute war es dann wieder die Heimelf, die zur Führung hätten einschießen können, als zunächst Kulzer und dann auch noch Malumby am starken Fuchs im Gäste-Tor scheiterten. Bis zum Abpfiff durch den Unparteiischen konnte sich dann aber keine der beiden Mannschaften mehr entscheidend in Szene setzen, um das Spiel für sich zu entscheiden. So stand am Ende ein torloses Remis, dass aufgrund vieler Verletzter beim FCE und der Auswärtsschwäche des TSV Langquaid wohl für beide Seiten in Ordnung gehen dürfte. In jedem Fall ist das Ergebnis gerecht, da kein Team den Sieg durch seine Offensivbemühungen verdient gehabt hätte.
 
Tore: Fehlanzeige. - Gelbe Karten: Fredlmeier, Gutkowski (FCE); Blabl, Wagner (TSV) - Schiedsrichter: Fabian Ebertseder (Ering) - Zuschauer: 130.
 
TSV Langquaid: Fuchs - Becka, Blabl, Röhrl, Dachs, Kokrda (ab 88. Minute Halbritter), Bachhuber (ab 5. Minute Steffel T.), Bartlick, Schmidl, Wagner, Huber; Stuhlfelder, Pernpeintner.